Klostermühl 1.0: 29.09.23: Nachttrag. Besuch beim Blinden Wächter

#976 von Miraculus , 29.09.2023 20:50

Salü,

Peter hat heute abgeräumt, da er die Epoche wechseln möchte

Bild entfernt (keine Rechte)

Jetzt isser unterwegs







Vorband





Umbau



Während des Abräumens kamen mir Umzugsgedanken. Dazu später mehr. Es kommt gleich der Hauptact.

Und los geht's






Metallische Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


Olli 66, Starlord, Roman24 und Kike haben sich bedankt!
 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 30.09.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 29.09.23: Nachttrag. Besuch beim Blinden Wächter

#977 von kronos , 29.09.2023 23:39

Moin Peter,

Viel Spaß in der Liederhalle Beethoven.
Also Epochenwechsel in die Klassik. Ich wusste es

Viele Grüße,

Volker


Opus 2: Bahnbetriebswerk "Allgäu": viewtopic.php?f=15&t=151768


Miraculus hat sich bedankt!
 
kronos
InterCity (IC)
Beiträge: 779
Registriert am: 23.11.2014
Ort: Bayern
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0
Steuerung CS2, Traincontroller Gold 9
Stromart AC, DC, Digital


Klostermühl 1.0: 29.09.23: Nachttrag. Besuch beim Blinden Wächter

#978 von Miraculus , 30.09.2023 00:51

Hi,

der Konzertabend ist rum. Geil war's

@ Volker, danke, und Du weißt doch, dass das Genre der Metal-Musik im Grunde genommen nicht weit weg von Klassik ist. Nicht umsonst gibt es da ja auch immer wieder sogenannte Crossover-Projekte.

Kein Beitrag ohne Bild

Coole



Lightshow



Schattenspiele









Und ach ja, mir geistert oder spukt schon länger ein Umzugsgedanke im Kopf herum.

Irgendwie bin ich mit meinem bisherigen Wirken in Klostermühl nicht so recht zufrieden. Da sind ein paar Unzulänglichkeiten, welche mir nicht so recht gefallen. Ausdrücklich nicht der Gleisplan, sondern meine Bauausführung.

Und da ja nun auch mein Sohn zwischenzeitlich ausgezogen ist, hab ich mir gedacht ich ziehe quer übern Flur in das etwas größere Zimmer.

Das ist aber noch ein Hirngespinst. Und mit meinem besten aller Ehefrauchen muss auch verhandelt werden, da wir das Zimmer gemeinsam nutzen.

Metallische Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


Stoecki, michael_geng, Olli 66 und hohash haben sich bedankt!
 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 01.10.2023 | Top

Klostermühl 1.0: 08.10.23 - Express- und Wendezüge begleiten Umzugsgedanken

#979 von Miraculus , 08.10.2023 20:30

Guten Abend,

nach getaner Arbeit fanden gestern und heute sozusagen Klostermühler Fahrtage statt. Während des Lökchen Wechseldich-Spieles huschten wiederkehrend Umzugsgedanken durch mein Hirn(gespinst).

Kurzvideos zu den Fahrtagen:

RE 2023 "Klostermühlexpress" Teil 1

RE 2023 "Klostermühlexpress" Teil 2

Aufgehübschte DR 212 005 eingetroffen

DR 212 005 "EI LIKE IT"-Wendezug mit Lok voraus

DR 212 005 "EI LIKE IT"-Wendezug mit Steuerwagen voraus

BR 110.1 in Epoche IV holt den Loreley-Express
BR 110 263-1 vor dem Loreley-Express

BR 110 263-1 mit dem Loreley-Express auf Klostermühlrundfahrt

Während des entspannenden Spieles mit einhergehender Kurzvideosession kreisten nicht nur die Züge, nein auch meine Gedanken rund um einen möglichen Umzug in ein etwas größeres Zimmer. Wie bereits geschrieben bin ich mit meiner derzeitigen Bauausführung nicht so ganz zufrieden, weshalb auch immer wieder ein Rückbau und Neuanfang durch mein Hirn huscht.

Dies ließ mir keine Ruhe und ich habe mich heute Abend mal ans WinTrack gewagt.

Hier mal meine ersten Gedanken dazu. Sollte es konkreter werden, so werde ich einen Planungströöt eröffnen. Zunächst einmal der Grundriss im Überblick



Mit einem möglichen Anlagengrundriss.



Dann etwas vergrößert




Der Raum misst an den längsten Wänden am Fußboden gemessen etwa 4,0 Meter x 4,5 Meter. Die kürzeste Wand auf der Türseite ca. 3,55 Meter.

Ich habe jetzt einfach mal ein paar Gleise und Wendeln im R2 und R3, sowie eine mögliche Anlagenform/-ausgestaltung skizziert. Irgendwie denke ich immer an eine "An-der-Wand-entlang"-Anlage, bei welcher die Eingriffstiefen nicht so hoch wie jetzt sind. Mein Problem ist aber immer wieder die Größe der Schattenbahnhöfe, um soviel als möglich Speicherplatz für meine Züge zu generieren. Was auch immer wieder aufblitzte war ein in der Ebene verschiebbarer Schattenbahnhof, ähnlich einem Fiddleyard, welcher z.B. bis an die Wand des Kniestockes "gefahren" werden kann. Ob, und wie dies möglich ist, soweit bin ich mit meinen Gedanken noch nicht.

Was fällt Euch dazu ein?



Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


Stoecki, Darius, Recycle, hohash, michael_geng und Olli 66 haben sich bedankt!
 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.11.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 08.10.23 - Express- und Wendezüge begleiten Umzugsgedanken

#980 von Recycle , 08.10.2023 20:43

Hallo Peter,

bei der Planung kann ich Dir als Spontanbauer nicht weiterhelfen. Aber die Blaue vor dem Loreley-Express gefällt mir. Schönes Modell.


Gruß Christian

Meine Projektch-N


Miraculus hat sich bedankt!
 
Recycle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.000
Registriert am: 27.09.2018
Ort: Untermosel
Gleise Arnold
Spurweite N
Steuerung Hand & Hirn
Stromart DC, Analog


RE: Klostermühl 1.0: 08.10.23 - Express- und Wendezüge begleiten Umzugsgedanken

#981 von kronos , 09.10.2023 09:53

Hallo Peter,

Die Idee einer "an der Wand entlang Anlage" finde ich super. Du könntest auch modular bauen und vor allem kommst Du in der Bauphase überall hin. Kleiner Nebeneffekt: Die Anlage bleibt in gewisser Weise mobil, falls Du in ein noch größeres Zimmer umziehst.
Trotzdem finde ich es natürlich schade, wenn Du Deine alte Anlage abbaust. Steckt einfach schon sehr viel Zeit und Arbeit drin. Auf der anderen Seite kannst Du die Rückmeldeproblematik nochmal von Anfang an neu angehen.
Wenn ich Dir Literatur empfehlen darf:
die Anlage von Karl Gebele:



Unglaublich, was er da gebaut hat.


Ich bin auf jeden Fall gespannt und bleibe dabei.

Viele Grüße,

Volker


Opus 2: Bahnbetriebswerk "Allgäu": viewtopic.php?f=15&t=151768


Miraculus und dlok haben sich bedankt!
 
kronos
InterCity (IC)
Beiträge: 779
Registriert am: 23.11.2014
Ort: Bayern
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0
Steuerung CS2, Traincontroller Gold 9
Stromart AC, DC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 08.10.23 - Express- und Wendezüge begleiten Umzugsgedanken

#982 von E-Lok-Muffel , 09.10.2023 17:30

Hallo Peter,

Was willst Du überhaupt?
Was gefällt Dir an Deinem aktuellen "Eisenbahnzimmer" nicht, dass Du einen Umzug und damit Streit mit Deiner Holden auf Dich nehmen willst?
Was gefällt Dir an Deiner aktuellen Planung bzw. Umsetzung Deinerseits nicht, so dass Du jetzt die Chance für einen Neu-Anfang suchst / nutzen willst?
Was konkret würdest Du anders machen?

So richtig viel mehr Platz bietet das andere / neue Zimmer jetzt nicht, dass ein Anlagen-Umzug Sinn machen täte, obwohl es in meinen Augen durchaus für einen Anlagen-Aufbau einen besseren Grundriss hat...
Andererseits bist Du bisher mit dem Bau "auf dem Boden der Tatsachen" geblieben, damit wäre ein Umzug zum jetzigen Zeitpunkt noch kein sooo großes Verlustgeschäft wie in späteren Jahren (ich hab gerade mal durchgescrollt: Du bist seit 2020 nicht in die Höhe gekommen...)

Zitat von Miraculus im Beitrag #979
Was auch immer wieder aufblitzte war ein in der Ebene verschiebbarer Schattenbahnhof, ähnlich einem Fiddleyard, welcher z.B. bis an die Wand des Kniestockes "gefahren" werden kann. Ob, und wie dies möglich ist, soweit bin ich mit meinen Gedanken noch nicht.

Was meinst Du damit konkret? Meinst Du damit eine Art Schublade, einen horizontalen "Loklift", das wäre eine Möglichkeit, Weichen zu sparen, aber damit schränkst Du Dich in der Zuglänge ein, da die Schublade ja eine endliche Länge hat und Du Deine Abstellgleise nicht mehr mit "Blöcken" auf die von Dir vorgegebenen Zuglängen zuschneidern kannst.
Wenn ich Deinen Thread so überfliege und kurz überschlage, was Du in den letzten Jahren an Rollmaterial angeschafft hast, dann ist es nur eine Frage der Zeit, dann ist selbst der größte SBF zu klein... dann erhebt sich die Frage, was dann?
Wäre es nicht eine Idee, sich davon zu verabschieden, alle Züge unter der Anlage stehen haben zu wollen ("schorsch neben ICE", Du hattest ja schon von EPOCHE-Wechsel geschrieben), sondern zu überlegen, wie Du das Rollmaterial sinnvoll lagerst und bei Bedarf auf die Anlage bringst (Train-Safe o.ä.)?

Nur mal so ein kurzes Brain-storming meinerseits...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.827
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Klostermühl 1.0: 08.10.23 - Express- und Wendezüge begleiten Umzugsgedanken

#983 von -me- , 09.10.2023 18:30

Hallo Peter,
was lese ich da: Neubau an der Wand entlang?

Für deine ersten Gedanken mal ein paar Anmerkungen zu deiner ersten Planung:
1. Dein Eingangsbereich mit 46 cm zwischen den beiden Umfahrungen finde ich zu schmal, da reißt du dir im Zweifel öfters alles runter, was in dem Bereich auf der Platte ist.
2. Dein linker Anlagenschenkel ist mit 1m Tiefe zu tief. Ich würde hier 80 cm nicht überschreiten, sonst kommst du hinten nicht mehr ran! In den Raumecken musst du daran denken, die Landschaft auf abnehmbaren Modulen zu bauen, bis in die
Raumecke hinein sind es dann 1,14 m, da kommt man nur schlecht ran.
3. aus eigener Erfahrung würde ich bei einer ADW - Anlage im sichtbaren Bereich die Gleise nicht parallel zur Anlagenkannte verlegen. Die Kurven in den Raumecken würde ich mit dem R9 versuchen! Man verabschiedet sich damit zwar vom
Märklin Regelraster, aber das würde ich in Kauf nehmen. Ich habe mich damals von dem Plan mit dem R9 verabschieden müssen, weil ich in der Kurve eine Weiche brauchte, die aber viel zu lang war und meinen Platz gesprengt hätte.
4. Du solltest dir genau überlegen, was du alles auf der Anlage haben möchtest. ADW-Anlagen sind perfekt für lange Züge, aber neben der Bahn ist nicht ganz so viel Platz.

Du solltest mal auf die Seite 1 vom Ponyhof schauen. Mein Raum ist zwar mit 4,90X 5,40m größer, aber vielleicht gibt dir der Gleisplan ja ein wenig Inspiration.

Ansonsten stimme ich uLi zu, dass du deine Entscheidung in Ruhe überdenken solltest und für dich entscheidest, was du möchtest.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#984 von Miraculus , 30.10.2023 14:30

Mahlzeit werte Stummis,

Zeit Staub zu wischen (hüstel & kröch, kröch).

Hallo Christian, Volker uLi und Michael, Danke für eure Kommentare. Dazu gleich mehr.

Zunächst mein letzter Neuzugang, neben der Beschaffung von Gleismaterialien.

Märklins neuester Message Wagon mit einem weiteren Motiv von Vincent van Gogh (der mit'm abbn Ohr )

Wie immer, ausreichend dimensionierte

Bild entfernt (keine Rechte)

Umverpackung.



Raus aus der Box, Schlafmütze

Bild entfernt (keine Rechte)

Ein sehr schön bedruckter Karton





Aus der



Nähe



Und kurzzeitig



auf das Fotodiorama



um hiernach



wieder in der Schachtel zu verschwinden.



Bin wirklich am Überlegen, wie man diese Wagen entsprechend präsentieren könnte. Irgendwie schwebt mir eine schwarze, aber dezent beleuchtete Vitrine vor. Diese sollte aber UV-geschützt sein.

Aber nun zu meinen völlig unausgegorenen Umzugsplänen (die Verhandlungen mit meiner Hausherrin dauern derzeit zudem noch an )

Werter Volker, Danke für den Literaturtipp, mal schauen wie sich das entwickelt.

@ uLi, da muss ich etwas näher darauf eingehen:

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Hallo Peter,

Was willst Du überhaupt?


Das, mein guter uLi, ist die Frage. Ich bin da selbst noch sehr unschlüssig.

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Was gefällt Dir an Deinem aktuellen "Eisenbahnzimmer" nicht, dass Du einen Umzug und damit Streit mit Deiner Holden auf Dich nehmen willst?


Am Eisenbahnzimmer selbst hab ich überhaupt nichts auszusetzen. Der hauptsächlich (zu ca. 95%) von Euch erstellte Plan gefällt mir noch immer gut. Und Streit bekäme ich dadurch mit meiner besten aller Ehefrauen auch nicht. Sie hat ja derzeit für ihren Bastelbedarf 2 Zimmer zur Verfügung (neben dem "Notbett" meines Studenten). Deshalb besteht ja hier "Verhandlungsmasse"

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Was gefällt Dir an Deiner aktuellen Planung bzw. Umsetzung Deinerseits nicht, so dass Du jetzt die Chance für einen Neu-Anfang suchst / nutzen willst?


An der, bzw. hauptsächlich eurer Planung hab ich nichts auszusetzen, im Gegenteil, der Plan gefällt mir immer noch. Was mich an der bisherigen Umsetzung stört sind meine Unzulänglichkeiten bei der Umsetzung, insbesondere der Verkabelung. Die stellt sich immer mehr als Störfaktor heraus.

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Was konkret würdest Du anders machen?


Die Verkabelung für Stromeinspeisungen und Rückmeldungen würde ich komplett neu und anders angehen und gemäß Vorschlag Manfred (Fisch65), bzw. ähnlich, wie er es hier umgesetzt hat. Ich kann und will ja auf der untersten Ebene die Kabel und Litzen nicht unter die Platte legen. Bisher habe ich die C-Gleise entsprechend bearbeitet. Das hat sich zum Einen bewährt um die Litzen herauszuführen, zum Anderen aber wieder nicht, da diese sich, wie ich zwischenzeitlich bemerkte, durch die Temperaturschwankungen bewegen und somit auch die Gleislage verändern. Hätte ich so nicht vermutet.

Das macht sich dann hauptsächlich bei den Rückmeldungen bemerkbar, welche immer wieder an unterschiedlichsten Stellen für Geistermeldungen sorgen. Habe da schon nachgearbeitet, aber es nervt einfach, wenn sich beim nächsten Einschalten an anderer Stelle wieder eine Belegtmeldung zeigt, obwohl kein Fahrzeug im Block steht. Würde zukünftig da die Trennstellen mittels Dremel und einem Diagonalschnitt etwas erweitern (okay, könnte ich jetzt auch noch, hatte aber einfach keine Lust dazu, weil ich genervt bin )

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
So richtig viel mehr Platz bietet das andere / neue Zimmer jetzt nicht, dass ein Anlagen-Umzug Sinn machen täte, obwohl es in meinen Augen durchaus für einen Anlagen-Aufbau einen besseren Grundriss hat...
Andererseits bist Du bisher mit dem Bau "auf dem Boden der Tatsachen" geblieben, damit wäre ein Umzug zum jetzigen Zeitpunkt noch kein sooo großes Verlustgeschäft wie in späteren Jahren (ich hab gerade mal durchgescrollt: Du bist seit 2020 nicht in die Höhe gekommen...)


Ach weißt Du, ein Verlustgeschäft würde das wahrscheinlich nicht, da ich die untere Ebene sozusagen in Modulbauweise erstellt habe. D.h., ich könnte sie nahezu verlustfrei demontieren. Und das ich einfach nicht in die Höhe gekommen bin hängt mit dem oben beschriebenen Problem zusammen. Dann "kämpfe" ich nebenbei noch immer mit dem WinDigipet und den Halteabschnitten. Da die Lokomotiven das einemal perfekt anhalten, um bei der nächsten Runde einfach durchzufahren. Das mit Halten am Halteabschnitt, oder Signal oder Kontakt habe ich somit noch nicht richtig verstanden. Genausowenig wie die entsprechenden Einstellungen der Lokparameter. Da muss ich mal mit Ingo (sirz-moba) eine Session machen

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Zitat von Miraculus im Beitrag #979
Was auch immer wieder aufblitzte war ein in der Ebene verschiebbarer Schattenbahnhof, ähnlich einem Fiddleyard, welcher z.B. bis an die Wand des Kniestockes "gefahren" werden kann. Ob, und wie dies möglich ist, soweit bin ich mit meinen Gedanken noch nicht.

Was meinst Du damit konkret? Meinst Du damit eine Art Schublade, einen horizontalen "Loklift", das wäre eine Möglichkeit, Weichen zu sparen, aber damit schränkst Du Dich in der Zuglänge ein, da die Schublade ja eine endliche Länge hat und Du Deine Abstellgleise nicht mehr mit "Blöcken" auf die von Dir vorgegebenen Zuglängen zuschneidern kannst.


Ja genau, eine Art Schublade. Das ist aber auch mehr ein Hirngespinst. Ich dachte dabei, dass ich dadurch z.B. unter der Dachschräge den Raum besser ausnutzen könnte. Dazu gleich noch was.

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Wenn ich Deinen Thread so überfliege und kurz überschlage, was Du in den letzten Jahren an Rollmaterial angeschafft hast, dann ist es nur eine Frage der Zeit, dann ist selbst der größte SBF zu klein... dann erhebt sich die Frage, was dann?
Wäre es nicht eine Idee, sich davon zu verabschieden, alle Züge unter der Anlage stehen haben zu wollen ("schorsch neben ICE", Du hattest ja schon von EPOCHE-Wechsel geschrieben), sondern zu überlegen, wie Du das Rollmaterial sinnvoll lagerst und bei Bedarf auf die Anlage bringst (Train-Safe o.ä.)?


Ha, Trainsafe habe ich schon immer mal im Auge. Das scheiterte bislang aber immer am nötigen Kleingeld (okay, könnte weniger von anderem Rollmaterial kaufen), aber hauptsächlich an einer gescheiten Anbindung an meine Modellbahn, um direkt in die Röhren fahren zu können. Auch deshalb habe ich die Umzugsgedanken.

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #982
Nur mal so ein kurzes Brain-storming meinerseits...

Gruß
uLi


Danke für dein ausführliches Stürmen

Lieber Michael, auch dir mein Dank für deine Gedanken.

Zitat von -me- im Beitrag #983
Hallo Peter,
was lese ich da: Neubau an der Wand entlang?

Für deine ersten Gedanken mal ein paar Anmerkungen zu deiner ersten Planung:


Das sind genau auch meine Gedanken hinsichtlich Eingriffstiefe, aber auch bestmögliche Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Raumes. Ich habe da mal meinen bisherigen Gleisplan etwas modifiziert und an die "neuen" Räumlichkeiten angepasst. So könnte das irgendwie ausschauen.



Zitat von -me- im Beitrag #983
1. Dein Eingangsbereich mit 46 cm zwischen den beiden Umfahrungen finde ich zu schmal, da reißt du dir im Zweifel öfters alles runter, was in dem Bereich auf der Platte ist.


Da hast Du natürlich recht. Ist aber ja bislang nur ein Gedankenspiel, um die möglichen Dimensionen aufzuzeigen. Hier mal im Detail



46 Zentimeter sind zu wenig. 55 bis 60 sollten es an sich schon sein, mehr aber auch nicht. Die jetzige Planung zur Wendelzufahrt hat Bogengleise im Wechsel von 24430 und 24330 im Außenkreis, und 24330 und 24230 im Innenkreis, um die Steigung gering zu halten. Hier mit 24330 außen und 24230 im Innenkreis, sowie



etwas angepassten Plattenkanten.

Zitat von -me- im Beitrag #983
2. Dein linker Anlagenschenkel ist mit 1m Tiefe zu tief. Ich würde hier 80 cm nicht überschreiten, sonst kommst du hinten nicht mehr ran! In den Raumecken musst du daran denken, die Landschaft auf abnehmbaren Modulen zu bauen, bis in die Raumecke hinein sind es dann 1,14 m, da kommt man nur schlecht ran.


Auch da hast Du Recht. Siehe Eingriffstiefe bei 90 Zentimetern Anlagenhöhe im sichtbaren Bereich bis zur Dachschräge.



Oder mit möglicher Gleislage.



Allerdings möchte ich anmerken, dass ich die Anlagengrundrisse mit 75 Zentimetern Anlagentiefe geplant habe. Links, an der Dachschräge habe ich mal mit der roten, gestrichelten Linie die hintere Plattenkante an der Dachschräge eingezeichnet, wenn die Anlagenhöhe in etwa 90, eher 85 Zentimeter betrüge.



Zitat von -me- im Beitrag #983
3. aus eigener Erfahrung würde ich bei einer ADW - Anlage im sichtbaren Bereich die Gleise nicht parallel zur Anlagenkannte verlegen. Die Kurven in den Raumecken würde ich mit dem R9 versuchen! Man verabschiedet sich damit zwar vom Märklin Regelraster, aber das würde ich in Kauf nehmen. Ich habe mich damals von dem Plan mit dem R9 verabschieden müssen, weil ich in der Kurve eine Weiche brauchte, die aber viel zu lang war und meinen Platz gesprengt hätte.


Das habe ich beherzigt und nur mit großen, Radien geplant. Allerdings ist es ja bei einer ADW-Anlage fast "normal", dass die Gleise paralell zur Anlagenkante liegen. Siehe Übersicht oben.

Zitat von -me- im Beitrag #983
4. Du solltest dir genau überlegen, was du alles auf der Anlage haben möchtest. ADW-Anlagen sind perfekt für lange Züge, aber neben der Bahn ist nicht ganz so viel Platz.

Du solltest mal auf die Seite 1 vom Ponyhof schauen. Mein Raum ist zwar mit 4,90X 5,40m größer, aber vielleicht gibt dir der Gleisplan ja ein wenig Inspiration.

Ansonsten stimme ich uLi zu, dass du deine Entscheidung in Ruhe überdenken solltest und für dich entscheidest, was du möchtest.


Da bin ich dabei. Ich glaube ich eröffne mal im Planungströöt einen neuen Beitrag.

Abschließend noch folgende Anmerkungen. Wie in der Planübersicht erkennbar, hätte ich gerne eine Anlagenhöhe zwischen 85 und 90 Zentimetern, um etwas mehr lichte Weite in den Zwischenebenen, bzw. Schattenbahnhöfen zu haben. Unter den Fenstern wäre die Anlagentiefe mit etwa 60 Zentimetern recht schmal und ohne großartigen Bauwerke, damit sich die Fenster noch gut öffnen lassen. Eigentlich nur eine offene Landschaft, bei der eventuell Kuhweiden o.ä. dargestellt würde. Bei drei Schattenbahnhöfen (wie bisher) ergäben sich Abstände von ca. 25 Zentimetern zwischen den Ebenen, wenn ich mit dem untersten, wie bisher auch, auf ca. 10 Zentimeter über FFB beginnen würde.

Wie bereits mehrfach geschrieben, noch sind das Hirngespinste. Die "Planung" habe ich jetzt aus dem bisherigen Gleisplan von Klostermühl herausgelöst und etwas den räumlichen Gegebenheiten angepasst. Dabei habe ich jetzt mal den Zugläufen, wie z.B. Bahnhofsdurchfahrten und Gleisverbindungen keine großartige Beachtung geschenkt. Ich wollte nur mal schauen, wie sich der jetzige Bahnhof einfügen würde. Wie erkennbar, ist da derzeit kein Platz für ein Städle. Da müsste man dann an der Dachschräge mit einer Hintergrundkulisse arbeiten. Rechts zur Gleiswendel habe ich darauf geachtet, dass der aufstrebende Verkehr im Außenwendel liegt.

So, Feuer frei, was meint die Gemeinde?


Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#985 von mg60 , 30.10.2023 18:17

Hallo Peter,

zufällig habe ich heute in Facebook-Gruppe "Modellbahn-Gleispläne" Bilder zu einer "Zugschiebebühne" gesehen.
Hier der Link


Viele Grüße,
MichaelG


Miraculus hat sich bedankt!
 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#986 von RC-Flieger , 30.10.2023 18:19

Hi Peter
Na da hast du ja einiges über das du nachdenken musst. Bin mal gespannt was das noch wird. Wenn du aber sowieso nicht zufrieden bist mit dem bisher gebauten, ja dann ist der Zeitpunkt für einen Neustart samt Umzug natürlich ideal.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen
Vorbildloser Eigenbau in H0
" Langenauer Museums Bahn "


Miraculus hat sich bedankt!
 
RC-Flieger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.365
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis, Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#987 von kronos , 30.10.2023 18:20

Hallo Peter,

Dein neuer Wagen gefällt mir sehr. Ist in meinen Augen vielleicht der schönste Message-Wagon. Die Präsentation in einer schwarzen Vitrine kommt sicher gut. Farblich passt er aber perfekt zu Deinem Diorama. Ist halt nicht so leicht an die Wand zu hängen.

Deine Idee, die Schattenbahnhofsgleise nochmal komplett neu aufzubauen finde ich absolut richtig. Nichts nervt mehr, als wenn die Rückmeldung nicht zuverlässig funktioniert. Solche Sachen machen jede Motivation, weiter zu bauen zunichte.
Wenn das Ganze in einem anderen Zimmer passiert, warum nicht. Deine Frau freut sich sicher, wenn ihr Seite an Seite bastelt

Wenn sich der alte Gleisplan irgendwie auf das neue Zimmer übertragen lässt, spart Dir das natürlich eine Menge Denkarbeit. Wichtig wäre für mich immer eine gute Zugänglichkeit und vielleicht wirklich ein modulares Vorgehen. Die C-Gleise nicht mehr zu bearbeiten finde ich eine gute Entscheidung. Die Vorgehensweise von Manfred ist eine gute Idee.

Wie geht´s Deiner neuen Dampflok? Hast Du schon einen Nachschub an Dampföl. Ich möchte doch den dynamischen Ausstoß bewundern.

Viele Grüße,

Volker


Opus 2: Bahnbetriebswerk "Allgäu": viewtopic.php?f=15&t=151768


Miraculus hat sich bedankt!
 
kronos
InterCity (IC)
Beiträge: 779
Registriert am: 23.11.2014
Ort: Bayern
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0
Steuerung CS2, Traincontroller Gold 9
Stromart AC, DC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#988 von Aphyosemion , 31.10.2023 09:39

Hallo Peter,

jetzt muss ich mich doch auch mal bei dir wieder zu Wort melden und paar Sätzchen schreiben.

Erst einmal auch von mir noch Glückwunsch zu deinem Neuzugang, der mir auch gut gefällt und das mit der Präsentation in eine Vitrine ist eine gute Idee. Ich bin zwar MoBa-mäßig auch etwas Jäger und Sammler, aber bisher sind solche Themengebiete und "nur kaufen zum Anschauen" noch nicht so mein Ding, aber wer weiß, das kommt vielleicht auch noch.

Bzgl. deiner Gedanken zum neuen Zimmer und evtl. neuer Planung, musst das natürlich hauptsächlich du wissen und entscheiden, man kann da ja meist nur seine eigenen Gedanken und Vorstellungen einbringen, welche ja nicht immer mit deinen übereinstimmen müssen.

Grundsätzlich, haben es ja einige schon geschrieben, bei solch einer Anlagengröße, vor allem was den/die Schattenbahnhöfe angeht, ist die Rückmeldung das A und O und muss einwandfrei funktionieren. Deshalb ist das auf jeden Fall ein wichtiger Punkt, der 101% Priorität haben sollte und sollte eben auch alles einwandfrei funktionieren und verlegt sein!

Bzgl. der Zugänglichkeit und Anlagentiefe usw. sieht das soweit ja alles ganz gut aus, auf der Sichtbaren Ebene würden auch etwas mehr als 104cm gehen und mit einem Tritt und bei "normaler Statur“ käme man da mittels 5.Fingerkran trotzdem noch überall gut dran (das kann ich aus eigener Erfahrung dazu beitragen), aber über 120cm sollte es dann nicht werden.

Dem Abstand zwischen den Ebenen, würde ich da aber schon mehr Beachtung schenken und hier eher mehr als weniger zugeben. Klar wenn es nicht so tief ist, geht es mit 25cm sicherlich auch noch einigermaßen gut, aber auch hier hast du ja die Diagonalen in den Ecken usw. und sollte z.B. noch Verkabelung oder Antrieb oder sonstiges unter den jeweiligen Ebenen sein, muss auch das bedacht werden!
Evtl. kannst du dich ja auch mit einer anlagen-Sichthöhe von 100cm bis 110cm anfreunden? Aber das hängt wohl auch von den Gegebenheiten der Dachschrägen ab?

In deinem jetzigen Planungtröt (wenn ich das alles richtig erfasst habe?) ist ja noch eher dein "alter Plan" zu sehen und das was du jetzt hier zeigst, sieht zumindest auf der sichtbaren Ebene ja ganz anders aus!? Welche Variante schwebt dir hier jetzt eher vor?

Diesbezüglich wäre dann nämlich mein Hinweis:
Auch wenn es planerisch schön aussehen mag, würde ich die Bahnhofsgleise an denen dann die Bahnsteige verlaufen sollen, nicht in den Bogen legen! Ausnahme wäre, du könntest riesige Radien dafür nutzen, ansonsten sieht das zum einen nicht gut aus wenn Personenwagen an den Bahnsteigen stehen und zum anderen müsstest du hier eben auch das "Ausscheren" der Wagen, beim Bau in den Abstand der Bahnsteigkanten mit einbeziehen, damit dir keine Wagen hängenbleiben usw. Deshalb würde ich zumindest was die Bahnhofsgleise angeht, bei einer "geraden Variante“ bleiben.

Wie Volker, wäre auch meine Frage noch gewesen:

Zitat
Wie geht´s Deiner neuen Dampflok? Hast Du schon einen Nachschub an Dampföl. Ich möchte doch den dynamischen Ausstoß bewundern.



Und zu guter Letzt, was macht der ICE4?

Bei mir fährt er ja eigentlich recht gut und ist auch nicht sehr oder so laut. Allerdings werde ich den Originaldecoder jetzt wohl doch tauschen, denn in letzter Zeit spielt er beim Anschalten der Anlage eigenständig die ICE4 Sprachinfo vom Decoder ab und das jedes Mal wenn der Strom ab- und dann wieder angeschaltet wird oder es evtl. mal eine Kurzschluss gab, was ziemlich nervt.

So, das wars jetzt aber, bin mal auf die weiter Planung und deine Entscheidungen gespannt und wünsche weiterhin viel Spaß beim Planen und Nachdenken…

Schöne Grüße, Stephan


"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: viewtopic.php?f=24&t=106652


Miraculus hat sich bedankt!
Aphyosemion  
Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.420
Registriert am: 31.01.2014
Ort: Mannheim
Spurweite H0
Steuerung LoDi-Rektor / LoDi-Booster / PC Steuerung mit ITrain5 /
Stromart AC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#989 von michael_geng , 31.10.2023 09:52

Moin Peter

Na das klingt spannend alte Schutzmann. Das wirst noch ein bissel gut Wetter machen müssen. Aber das mit der Drehscheibe läßt den Neidfaktor sehr stark steigen.

Also dann, Bis Neulich

Mfg Michael


Mein Plannung:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=142004
Mein Bau:
viewtopic.php?f=15&t=163814

Grundrechte sind nicht verhandelbar.


Miraculus hat sich bedankt!
 
michael_geng
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.298
Registriert am: 30.08.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0, Z, G
Steuerung CS 2/ 3+
Stromart AC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#990 von GSB2001 , 31.10.2023 11:59

Zitat von Miraculus im Beitrag #984
Mahlzeit werte Stummis,

Zeit Staub zu wischen (hüstel & kröch, kröch).

Hallo Christian, Volker uLi und Michael, Danke für eure Kommentare. Dazu gleich mehr.

Zunächst mein letzter Neuzugang, neben der Beschaffung von Gleismaterialien.

Märklins neuester Message Wagon mit einem weiteren Motiv von Vincent van Gogh (der mit'm abbn Ohr )



Ein sehr schön bedruckter Karton







Bin wirklich am Überlegen, wie man diese Wagen entsprechend präsentieren könnte. Irgendwie schwebt mir eine schwarze, aber dezent beleuchtete Vitrine vor. Diese sollte aber UV-geschützt sein.



Die Präsentations-Idee mit der Vitrine finde ich ziemlich gut! Bin nämlich auch grad am Überlegen. Der jetzige Standort ist vielleicht etwas unscheinbar. @Miraculus, du kennst ihn ja

Gruß
Thomas


Meine Anlage: Heinbek
Rollendes Material: Märklin, Roco, Brawa, Piko, Liliput, Rivarossi; Lokdecoder: ESU, D&H, Uhlenbrock, Märklin
Mein anderes Hobby: Geocaching


Miraculus hat sich bedankt!
 
GSB2001
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 366
Registriert am: 18.06.2012
Ort: Schleswig
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Intellibox I DCC (mehr werdend) und MM (weniger werdend), DaisyII, IB-Switch; Booster, Rückmelder und Weichendecoder von LDT; ESU LokProgrammer V3.6
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 31.10.2023 | Top

Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#991 von Miraculus , 09.11.2023 20:53

Good Evening dear Stummis,

nur ganz kurz, ich konnte heute, am Spätnachmittag mein Insider-Wagenset zur BR 01.10 Altbau abholen.

Sogleich mal einen ersten Blick riskiert





und dabei die vorgegebene Wagenreihenfolge beachtet.





Der "berüchtigte" Speisewagen mit roten Anbauten







Warum dann da jetzt nach Wagen #4, Wagen #9 kommt wissen alleine die Götter



Am Wochenende wird aufgegleist

Post bearbeite ich später


Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#992 von Olli 66 , 09.11.2023 20:59

Hey Peter,

tolles Wagenset.


Liebe Grüße
Olli
Andere kritisieren kann jeder, sie akzeptieren nur wenige.

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. (Sokrates (469 - 399 v. Chr.))


Olli 66  
Olli 66
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.266
Registriert am: 30.07.2020
Homepage: Link
Ort: nahe Dortmund
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#993 von kronos , 09.11.2023 21:39

Hallo Peter,


Ein sehr schönes Set hast Du Dir da geholt. Freue mich schon auf das Fahrvideo am Wochenende mit dynamischem Dampf Und erzähl mal kurz, was es mit dem berüchtigten Speisewagen auf sich hat.

Viele Grüße,


Volker


Opus 2: Bahnbetriebswerk "Allgäu": viewtopic.php?f=15&t=151768


Miraculus hat sich bedankt!
 
kronos
InterCity (IC)
Beiträge: 779
Registriert am: 23.11.2014
Ort: Bayern
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0
Steuerung CS2, Traincontroller Gold 9
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 09.11.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge und noch immer Umzugsgedanken

#994 von Stoecki , 09.11.2023 21:57


Suppa Sätt Päd


...meins ist auch avisiert

LG Carsten


Stoecki grüßt aus der Metropole Ruhr
Permateppichbahn im Dachgeschoss
Hast'e eine Lok hast' ein Problem, hast'e viele
summieren sich diese
[146/135/142(12/423)]


e9tmk und Miraculus haben sich bedankt!
 
Stoecki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 04.11.2016
Homepage: Link
Ort: In der Wiege der Ruhrindustrie
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (MM/mfx/DCC)
Stromart AC, Digital, Analog


Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#995 von Miraculus , 12.11.2023 17:38

Hallo werte Stummis,

Wochenende, Gruselwetter = Modellbahnzeit

Es wird Zeit für die Post.

@ Michael No. 1 (mg60) = Danke für den Link. Leider, oder eher Gott sei Dank, bin ich weder auf Facebook, noch auf Instagram aktiv oder nutze WhatsApp, denn ich habe etwas gegen dass Zuckerberg'sche Datenkrakenimperium. Ich kann den Link somit nicht nutzen.

@ Thomas No. 1 (RC-Flieger): Ja, das Nachdenken geht weiter. Genauso wie das Verhandeln mit der allerliebsten und Besten aller Ehefrauen

@ Volker: Dahingehend sind meine Pläne etwas fortgeschritten. Ich tendiere immer mehr zum "Abriss" und Neuaufbau. Wo, wird sich zeigen. Gestern beispielsweise wollte ich das neue Wagenset testen und aufgleisen. Dabei natürlich auch entsprechend Videos erstellen. Was soll ich sagen, schon wieder Phantomrückmeldungen, aber auch Kontaktschwierigkeiten ohne Ende. War nur am Gleise wienern, es wurde aber nicht besser, sodass ich entnervt aufgegeben habe. Heute Morgen, sozusagen Neustart, und was soll ich sagen, wo gestern noch die Lokomotiven und Züge einfach stockten, oder stehen blieben, fuhren sie heute, auch in langsamer Geschwindigkeit, einfach durch, ohne das ich nochmals was gemacht hätte. Das Verstehe echt wer will, ich tue's nicht

@ Stephan: Tja, planungstechnisch bin ich noch überhaupt nicht weitergekommen. Ich hirne da vor mich hin, da ich auch zu einer geraden Bahnhofsvariante tendiere. Allerdings sind, mit Weichenvorfeld die Platzverhältnisse leider etwas, wie soll ich sagen, prekär. D.h. ich würde zwar etwa 240 cm lange Bahnhofsgleise hinbekommen, müsste dann aber irgendwie um die Ecken herumbiegen, was mit normalen, bzw. den von mir gewünschten schlanken Weichen nicht funzt. Das kann man hier, bei meinen Versuchen gut erkennen.

1. Im möglichen neuen Raum



mit der Bahnhofsgleislänge,



bzw. Bahnhofsgleis in der Ecke mit großem Radius.



Ich bin ja überhaupt kein Planungscrack und habe da meine Schwierigkeiten, die Bögen und Gleise so zu platzieren, dass es geschmeidig ausschaut. Unabhängig davon wird es wohl doch einen Bahnhof im (großen) Boden geben. Oder ich plane eine reine Fahranlage für die Personenzüge, ohne Bahnhof, dafür 4-gleisig, wie die Rheintalstrecke mit Schnellbahntrasse und Güterzugtrasse in je eine Richtung. Eventuell dann noch einen Rangierbahnhof für Güterverschub? Wie gesagt, alles eher unausgegoren.

@ Michael No. 2 (michael_geng): Jo, muss noch ein bisschen Schleimen . Das wird schon

@ Thomas No. 2 (GSB2001): Hajo, deine Vitrine kenn ich. Die wäre unter Umständen auch Vorbild. Hab auch schon beim großen skandinavischen Möbelhaus geschaut. Aber nix g'scheites gefunden. Hat aber auch Zeit.

@ Olli: Danke, mir gefällt es auch

@ Volker zum 2.: Tja, das mit dem Fahrvideo ist so eine Sache. Des zefixte, längere Video lässt sich gerade nicht rendern. Das hängt sich immer an der selben Stelle auf . Ist einfach der Wurm drin. Ich hab da noch ein paar Kurzvideos, die stell ich mal ein und verlinke sie.

@ Carsten: Nichts mit suppa sätt, suppa ärgerlich, da ich jetzt schon zum fünften oder sechsten Mal an dem Video herumdokter und nicht drauf komm, warum sich das jetzt aufhängt.

Aber egal, etwas hab ich noch für Euch. Über das Jahr hat sich, neben meinem Stammhändler in Maulbronn, der Onlineversender SMDV zu einer Art Gutscheinschnäppchenparadies entwickelt. Habe immer irgendwelche sogenannten "Sale%-"Angebot mit 5-Euro, oder 7,77-Euro Gutscheinen oder weiteren Rabattangeboten kombiniert. Durch die Versandkostenflat ließ sich der gesamte Kaufpreis nochmals reduzieren. Hier mal meine Gutscheinschnäppchenkäufe über das Jahr.



Die Gleispackungen #24902 beispielsweise bekam ich für deutlich unter 50.-€, oder die Gleispackungen #24188 für gerade etwas über 20.-€, anstatt der aufgerufenen UVP von 79,99 oder 34,90 €.

Um auf den Mindesteinkaufswert von 29.-€ zu kommen, um den Gutschein in Höhe von 5.-€ einlösen zu können, hab ich mal die NOCH-Reinigungszwerge mit in den Warenkorb gepackt. Mal sehen, ob die zusätzlich was bringen



Ab damit, unter den Wagen.



So, Abendessen ruft dann. Wünsch Euch was. Wie gesagt, Videos kommen, irgendwie und irgendwann.


LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.11.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#996 von Olli 66 , 12.11.2023 18:05

Hey Peter,

da hast Du ja ordentlich eingekauft.

Ach ja, guten Hunger.


Liebe Grüße
Olli
Andere kritisieren kann jeder, sie akzeptieren nur wenige.

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. (Sokrates (469 - 399 v. Chr.))


Miraculus hat sich bedankt!
Olli 66  
Olli 66
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.266
Registriert am: 30.07.2020
Homepage: Link
Ort: nahe Dortmund
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog


Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#997 von Miraculus , 12.11.2023 19:46

N Aaab'nd z'samma,

kurz die Post mit Videolinks.

@ Olli: Danke und haja, der Schwabe spart wo er kann


Z.B. die langen 24360 gab es im Sonderverkauf für 44.-€ den Pack, abzüglich 10%-Rabatt also für unter 40.- Euro, anstatt 67,90 €. Macht etwas über 40% weniger.

Die 24188, oder 24172 auch immer knapp über 20.-€/Packung. Ersparnis auch so um die 37%/Packung.

Bild entfernt (keine Rechte)

Kurzvideo # 01

Bild entfernt (keine Rechte)

Kurzvideo # 02

Bild entfernt (keine Rechte)

Kurzvideo # 03

Bild entfernt (keine Rechte)

Kurzvideo # 04


Grüße und angenehme Arbeitswoche


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


Aphyosemion, Olli 66, Starlord, hohash und michael_geng haben sich bedankt!
 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.641
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.11.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#998 von kronos , 12.11.2023 21:24

Hallo Peter,


Die smdv Gutscheine flattern bei mir auch regelmäßig ins Haus. Früher war ja noch ab 29 Euro versandkostenfrei. Das hat sich dann bei mir auch richtig gelohnt. Jetzt müsste ich mir die Versandflat a 20 Euro holen...da sind dann die Gutscheine auch schon wieder dahin. Aber trotzdem ist smdv meistens noch am billigsten, so dass ich auch immer mal wieder dort bestelle. Die Noch Reinigungszwerge bringen schon eine Menge...guter Kauf

Wie ich schon gesagt habe, finde ich es gut, dass Du die Anlage nochmal neu aufbaust. Wenn Du jetzt schon Ärger mit Rückmeldungen und Kontakten hast, würde es keinen Sinn machen, an dem Gebauten krampfhaft festzuhalten. Außerdem entwickeln wir uns ja auch immer weiter und machen beim nächsten Mal Dinge noch besser.

Wegen eines Gleisplans würde ich das neue Moba Zimmer hier mal im Gleisplan Thread zur Diskussion stellen. Ich finde man bekommt im Forum immer sehr gute Tipps von ganz erfahrenen Leuten.

Kontaktprobleme hatte und habe ich auf meinem BW Modul auch zu Hauf und wusste nie so recht, was genau der Grund war. Und wie bei Dir hängt es wohl sehr von der Tagesform der Moba ab. Manchmal funktionierts reibungslos. Das nächste Mal ruckelt Alles nur so vor sich hin. Da dachte ich eigentlich mit dem Dreileitersystem auf der richtigen Seite zu sein.

Mit dem neuen ausgiebigen Video werden wir uns gedulden, freuen uns aber trotzdem schon auf den dynamischen Dampf.

Ich bin schon auf Deinen neuen Gleisplan gespannt. Leider bin ich in dieser Hinsicht keine große Hilfe. Ich brauche bei Planungen auch immer Unterstützung seitens des Forums.

Viele Grüße,

Volker


Opus 2: Bahnbetriebswerk "Allgäu": viewtopic.php?f=15&t=151768


Miraculus hat sich bedankt!
 
kronos
InterCity (IC)
Beiträge: 779
Registriert am: 23.11.2014
Ort: Bayern
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0
Steuerung CS2, Traincontroller Gold 9
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.11.2023 | Top

RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#999 von E-Lok-Muffel , 13.11.2023 12:40

Hallo Peter,

Zitat von Miraculus im Beitrag #995
Oder ich plane eine reine Fahranlage für die Personenzüge, ohne Bahnhof, dafür 4-gleisig, wie die Rheintalstrecke mit Schnellbahntrasse und Güterzugtrasse in je eine Richtung. Eventuell dann noch einen Rangierbahnhof für Güterverschub? Wie gesagt, alles eher unausgegoren.



Genau das meinte ich mit "Was willst Du überhaupt?" in meinem letzten Post.
Wenn Du Dich vom Mantra: "Ich will das, was alle anderen auch haben" befreien kannst, können wir bei der Planung auch unkonventionelle Wege gehen.
Eine viergleisige Trasse stellt Dich vor ganz andere Herausforderungen (viergleisige Wendel...), aber wenn Du schon den Ausdruck "reine Fahranlage" aufs Papier bringst, scheinst Du in den letzten Jahren an Deinen Fahrsessions auf dem Sockel-SBF Gefallen gefunden zu haben.

Das mit dem Rangierbahnhof für Güterverschub sehe ich bei Deinem Raum-Angebot (egal welcher) jetzt nicht.

Aber ich könnte mir vorstellen, die Rangierarbeit beispielsweise mit der Schubladen-Idee zu kombinieren: Die Schublade hat den Nachteil der begrenzten Zuglänge, zum Ausziehen hättest Du nach Deinen Planungen ca. 210 cm, was ziemlich genau sechs Personenwagen plus Lok entspricht - oder sieben Wagen, falls Du die Lok abkuppelst und woanders unterbringst... auf den Strahlengleisen der benachbarten Drehscheibe beispielsweise. ich habe Dein Rollmaterial nicht so ganz auf dem Schirm, aber falls Du mehr Loks als passende Wagengarnituren hast, wäre das ohnehin eine Option.
Ich glaube nicht, dass Du so einen Schubladen-SBF ähnlich einem Lok-Lift automatisiert bekommst, d.h. es ist Handarbeit gefragt, warum dann nicht das eine mit dem anderen kombinieren: Wenn Du eh Hand anlegen musst um die Schublade richtig zu positionieren, dann wäre doch auch manuelles Rangieren auf dieser Ebene möglich, quasi ein "unterirdisches" Fiddle Yard.
O.k., dafür bräuchte es mehr Eingriffshöhe, einen dreistöckigen SBF könntest Du mit dieser Idee vergessen, aber eine mittlere Ebene zur Beschickung der Anlage wäre schon drin.

Train-Safe-Röhren im Original sind finanziell schon eine Herausforderung, allerdings müsstest Du das mit den Kosten eines Abstellgleises im SBF gegenrechnen (2 Weichen + Decoder, Rückmelder, RM-Decoder, Kabel etc., den Aufwand und den Ärger weil unbezahlbar nicht eingerechnet), und Du hast doch für alles eine Excel-Tabelle angelegt
die Original- oder Selbstbau-Röhren könntest Du auch prima mit der Schublade kombinieren, ab 180 cm werden die Röhren sowieso extrem unhandlich.

Sowohl TS als auch die Idee der Schublade würden Deine aktuellen Rückmelde-Probleme für die dort stehenden Züge minimieren .

...auch nur so eine Idee...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


Miraculus hat sich bedankt!
 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.827
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Klostermühl 1.0: 30.10.23 - Neuzugänge & Gutscheinschnäppchen!

#1000 von cs67 , 14.11.2023 11:57

Hallo Peter,

wie immer ein bunter Kessel Neuzugänge und auch umfangreiches neues Gleismaterial
Die vielen neuen C-Gleise schreien ja gerade danach deine veränderte Planung voranzutreiben

Ist deine Idee, die Anlage im neuen Raum nochmal komplett neu aufzubauen nun eigentlich FINAL

Zitat von Miraculus im Beitrag #995

Ich bin ja überhaupt kein Planungscrack und habe da meine Schwierigkeiten, die Bögen und Gleise so zu platzieren, dass es geschmeidig ausschaut.


Das ist wohl wahr Deine Planansätze für den Bahnhof oder auch deine Gleisführung im Bogen mit wechselnden 24902 und 24206 sehen
wahrlich "etwas" bescheiden aus
So würde man das keinesfalls bauen ... da "ecken" deine schönen Züge ja eher um die Kurven, als geschmeidig durchzugleiten

Ich meine aber zu wissen, du hast sogar private Kontakte von Stummikollegen, die sich in sowas halbwegs auskennen

Zitat von Miraculus im Beitrag #995
Unabhängig davon wird es wohl doch einen Bahnhof im (großen) Boden geben. Oder ich plane eine reine Fahranlage für die Personenzüge, ohne Bahnhof, dafür 4-gleisig, wie die Rheintalstrecke mit Schnellbahntrasse und Güterzugtrasse in je eine Richtung. Eventuell dann noch einen Rangierbahnhof für Güterverschub? Wie gesagt, alles eher unausgegoren.


In Sachen Planung müsstest du dich wohl wirklich erst mal komitten, wo die "MoBa-Reise" hingehen soll.
Wenn ich das oben so lese und dich dazu ja auch ein wenig kenne, dann wäre mein Vorschlag:
Autarke Schnellbahnstrecke (ggfs. 3-gleisig mit Überholung langsamer Güterzüge) und abzweigende Nebenbahn mit Bahnhof
= viel Fahrverkehr automatisiert über die Hauptsrecke(n) im Automatikbetrieb aus den SBF'n und etwas Rangier- und Spielbetrieb im (Neben- bzw. Rangier)bahnhof

Meld' dich doch einfach, dann können wir ja mal ein wenig brainstormen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


michael_geng und fernbahner haben sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.262
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 14.11.2023 | Top

   

Hochbahn in Köln, Berlin oder Hamburg in H0
(Un-)glückliche Umstände für Neustart

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz