RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#51 von Frank K , 24.01.2019 21:57

Servus, Bendix (und Marc),

So kompliziert braucht Ihr es Euch gar nicht zu machen.

Die Sperrholz-Platte streicht Ihr mit Abtönfarbe aus dem Baumarkt. Oxidbraun geht da ganz gut (erdfarben). Nix Sprühen und Lösemitteldämpfe.

Darauf nun die Korkbettung, entweder fertig oder zugeschnitten aus Rollenware aus dem Baumarkt. Als Kleber ist Pönal (= Weißleim), ggf. leicht verdünnt gut geeignet

Danach den Kork erdbraun streichen.

Nach den Trocknen können die Gleise drauf, zunächst provisorisch mit 2 x 12 Schrauben und M3-Scheiben befestigt.

Nun Schotter (besser einer mit Braunton) auf die Gleise streuen. Befestigung mit Wasser-Weißleim/Latex Bindemittel-Spüli- Mischung (4:1:Spritzer). 24 Stunden berühungsfrei trocknen lassen.

Absaugen. Dann Schrauben raus - die Gleise sind nun mit verklebt. Die Schraubenlöcher nun punktuell nachschottern und an diesen Stellen wieder mit Wasser/Leim/Spüli fixieren.

Nochmal absaugen - fertig! Ggf. noch die Gleiszwischenräume mit gesiebtem Vogelsand dünn bestreuen und diesen ebenfalls mit Wasser/Leim/Spüli fixieren.

Viel Spaß beim Bauen!

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Planung zur Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=158011

Erste Anlage Grainitz I:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.046
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#52 von Task , 24.01.2019 22:07

[quote="Frank K" post_id=1930754 time=1548363439 user_id=30365]
Nach den Trocknen können die Gleise drauf, zunächst provisorisch mit 2 x 12 Schrauben und M3-Scheiben befestigt.

Nun Schotter (besser einer mit Braunton) auf die Gleise streuen. Befestigung mit Wasser-Weißleim/Latex Bindemittel-Spüli- Mischung (4:1:Spritzer). 24 Stunden berühungsfrei trocknen lassen.
[/quote]

Was soll ich denn deiner Meinung nach dann für eine permanente Befestigung für die Gleise benutzen? Und an welchem Schritt wird die provisorische Befestigung der Gleise entfernt?

Und eigentlich finde ich so grauen (neu aussehenden) Schotter ziemlich geil, bei mir soll (erstmal) alles neu und frisch aussehen. Würdest du mir wirklich explizit davon abraten?


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#53 von Frank K , 24.01.2019 22:27

Servus, Bendix,

Die Gleise werden beim Verkleben des Schotters mit auf der Korkbettung fixiert. Das haftet bombenfest. Da brauchst Du keinen separaten Klebevorgang.

Wenn Du lieber grauen Schotter magst, dann nimm ihn. Wenn Du die Gleiszwischenräume dann mit Vogelsand bedeckst, passt es farblich wieder.

Ansonsten, schau Dich im Anlagenbau oder unter "Meiner Anlage" um, da kannst Du Dir noch viele weitere Anregungen holen.

Ciao, Frank

P. S.: Da ich auf den Handy schreibe, hatte ich den vorherigen Beitrag in zwei Teilen gepostet (Zeitfalle ). Wahrscheinlich hattest Du die erste Version gelesen.




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Planung zur Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=158011

Erste Anlage Grainitz I:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.046
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#54 von Task , 28.01.2019 22:01

Das ist jetzt zwar etwas off-topic, hat aber trotzdem noch mit meiner Parkettbahn zutun: Ich habe mir in den letzten Tagen in meinem Dashboard mal eine Wunschlistenverwaltung gebaut, die ich hauptsächlich für meine Modellbahn-Wünsche entwickelt habe. So habe ich die Kauf- und Herstellerlinks sowie andere wichtige Infos direkt gesammelt an einem Ort. Das Ganze sieht so aus:





Dann seht ihr auch gleich, was ich mir in (naher) Zukunft so anschaffen will. Irgendwelche Sachen die da drauf stehen, die ich auf keinen Fall kaufen sollte (bzw. wo es was besseres gibt)?


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#55 von Joeys Teppichbahn , 28.01.2019 22:29

Moin Benedix,

Zitat

...Irgendwelche Sachen die da drauf stehen, die ich auf keinen Fall kaufen sollte (bzw. wo es was besseres gibt)?


Also wenn du so fragst...

Dir ist klar, dass du da Fahrzeuge in 4 verschiedenen Längenmaßstäben auf deiner Wunschliste stehen hast?
Der Piko EC Wagen ist 1:100; der IC2 1:93,5, der ICE 4 1:95 und der Twindexx (Regio) 1:87.
Mal davon abgesehen, dass verkürzte Wagen eh "gestaucht" aussehen, sieht es nochmal komischer aus, wenn daneben dann maßstäblich lange Wagen stehen. Ich würde dir raten, konsequent auf einen Längenmaßstab setzen.
Für welchen du dich entscheidest, kannst nur du bestimmen. Da du aber schon einen (fast) maßstäblich langen Piko ICE 3 hast, würde sich 1:87 anbieten.

Ganz ehrlich: von dem Piko EC-Wagen würde ich die Hände lassen. Der ist bestenfalls billiges Spielzeug und hat mit "Modell"bahn nur noch entfernt was zu tun. Wenn du "bessere" (=schönere, dafür aber auch teurere) Modelle möchtest, schau dich mal bei ACME um, oder warte die Auslieferung von LS Models (Seite 8+9) ab.

Vom Trix IC2 gibt's hier im Forum ja bereits ettliche Bilder, auch im Vergleich mit seinem maßstäblichen Bruder von Brawa. Wie ich finde, trotz Verkürzung ein sehr schöner Zug. Ist halt die Frage, wie der dann neben einem maßstäblichen Twindexx Regio aussehen wird.

Soweit mein Senf dazu


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.271
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#56 von Task , 28.01.2019 22:50

Zitat

Der Piko EC Wagen ist 1:100; der IC2 1:93,5, der ICE 4 1:95 und der Twindexx (Regio) 1:87.

Ganz ehrlich: von dem Piko EC-Wagen würde ich die Hände lassen. Der ist bestenfalls billiges Spielzeug und hat mit "Modell"bahn nur noch entfernt was zu tun. Wenn du "bessere" (=schönere, dafür aber auch teurere) Modelle möchtest, schau dich mal bei ACME um, oder warte die Auslieferung von LS Models (Seite 8+9) ab.

Vom Trix IC2 gibt's hier im Forum ja bereits ettliche Bilder, auch im Vergleich mit seinem maßstäblichen Bruder von Brawa. Wie ich finde, trotz Verkürzung ein sehr schöner Zug. Ist halt die Frage, wie der dann neben einem maßstäblichen Twindexx Regio aussehen wird.



Das mit den Piko EC-Wagen stimmt vermutlich, eventuell sollte ich den einen bestellten dann doch wieder zurück schicken. Dann wird es nur erstmal nichts mit dem ÖBB-EC, die Lok hätte ich aber schon irgendwie gerne.

Wenn ich mich nicht irre, ist der ICE 4 doch in 1:93,5, da gab es ja irgendwie widersprüchliche Infos, und selbst wenn nicht ist 1:93,5 und 1:95 wahrscheinlich noch nah genug beieinander.

Der IC2 ist so ein Problem: Dass zwei unterschiedlich lange Twindexx merkwürdig zusammen aussehen könnten stimmt vermutlich, mein Problem ist hier aber, dass ich beim IC2 dann die Basic-Variante von Brawa holen würde und da ist schon jetzt nicht mehr alles lieferbar. Wenn ich da noch länger warte, kriege ich den vermutlich nicht mehr vervollständigt Da würde ich am liebsten echt mal vor den Käufen sehen, wie Trix IC2 und Brawa Regio Twindexx nebeneinander aussehen.

EDIT: Besonders weil ich (jedenfalls bisher) nicht so mega den wert darauf lege, dass alles perfekt dem Vorbild entspricht etc bin ich mir sehr unsicher, wie ich da in Zukunft verfahren soll.


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#57 von Bastelnator , 28.01.2019 23:24

Hallo Bendix,

vielleicht kennst Du den Beitrag hier noch nicht: IC2-Vergleich.
Da bekommst Du zumindest einen Überblick über die momentan erhältlichen IC2-Varianten der Hersteller.


--
LGr Sebastian

meine Parkettbahn


 
Bastelnator
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 04.02.2017
Gleise Trix-C
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#58 von DerDrummer , 29.01.2019 07:17

Moin Bendix
Die Idee mit der Wunschliste finde ich cool, alles selbst programmiert?
Von den Piko IC-Wagen solltest du wirklich die Finger lassen, DB, ÖBB, PKP, Railjet, alles die gleichen Wagen, ob Großraum-, Abteil-, Bistro- oder Schlafwagen. Dazu in katastrophaler Detaillierung. Da würde ich mindestens zu Roco, wenn nicht sogar zu ACME greifen. Kosten mehr, sind aber jeden Euro wert.
Auf „unseren“ ET 490 bin ich ja mal gespannt, 500€ sind ja nicht gerade wenig.
Bei dem ET 445 warte ich auf den nah.sh, den Brawa ja leider storniert hat, zumindest vorerst. Aber wenn du dir den Triebwagen von Brawa in 1:87 kaufst, solltest du den IC2 auch von Brawa nehmen.
Beim ICE 4 scheiden sich die Geister, der Preis für den Piko ist ja nicht gerade wenig, wenn man bedenkt was einem der MäTrix für ein paar hundert Euro bietet.
Die BR 363 von Piko soll echt gut sein, habe sie aber noch nie live gesehen.
Nun zu meinem Liebling von deiner Liste, der LiD-Taurus. Ich würde zu dem ohne Sound greifen und den Sound nachrüsten. Der LiD gehört zu den letzten Roco Tauri mit dem alten Soundprojekt. Das bedeutet: Beim Anfahren eine fahrstufenunabhängige Tonleiter (stellst du auf FS1, wird die Tonleiter stumpf raufgespielt), eine weitere Veränderung des Sounds beim Fahren gibt es nicht, beim Stoppen fehlt die Tonleiter komplett. Ich kann dir genau drei Projekte empfehlen:
1. Neues Soundprojekt von Zimo für Roco, z.B. für den Nightjet-Taurus
2. Soundprojekt von Doehler&Haass für Rh 1116/BR 182
3. Soundprojekt von unserem Forenmitglied Ronny (Worldworms) für Doehler&Haass aus einem Mix von Zimo-neu und D&H, wofür du aber einen D&H-Programmer bräuchtest.
Am Besten für dich wäre wohl das neue Zimo-Projekt, weil es genau auf diese Loks von Roco ausgelegt wurde.

So viel dazu...
Beste Grüße


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#59 von Task , 31.01.2019 22:05

So, ich habe mir jetzt den IC2 von Brawa komplett bestellt. Danke für eure Tipps/Meinungen. Mal schauen ob ich den behalte, hoffentlich kommt der eine Wagen der nur noch bei einem dubiosen Shop verfügbar war wirklich an. Die Basic-Versionen gab es fast nirgends mehr.
Welche Lok würdet ihr denn empfehlen? Ich überlege zwischen den Trix- und Piko-Versionen der BR 146 und 147. Hab ihr da Tipps oder Vorschläge? Erstmal wird der Zug die nächsten 1-2 Monate von meiner 218 gezogen.

EDIT: Ja Justus, das habe ich alles selber programmiert. Ich habe irgendwie keine vernünftige Lösung für das Verwalten meiner Moba-Wünsche gefunden und dann habe ich es halt selber gemacht.

EDIT 2: Sorry wegen der ganzen Edits, mir fällt gerade die ganze Zeit noch mehr ein. Am liebsten hätte ich die BR 146 mit der "Frohe Weihnachten"-Lackierung, die wird aber vermutlich ja nicht so schnell kommen.

UPDATE: Der Shop hatte den 1.Klasse-Wagen (Brawa 44505) leider doch nicht mehr vorrätig. Hoffentlich kriege ich den noch irgendwo und sonst fährt mein IC2 halt ohne 1. Klasse.


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#60 von Task , 05.02.2019 21:10

Heute ist endlich ein Teil meines IC2 angekommen. Das Brawa Wagen-Set 44504 und der Wagen 44505 angekommen, ja ich habe den 1. Klasse Wagen doch zum Glück noch bekommen, auch wenn er inkl. Versand mindestens 10 Euro zu viel gekostet hat. Naja, selber Schuld dass ich noch einen Tag warten wollte und dann war die letzte günstige Option halt leider weg.

Dann nach dem Auspacken gleich der erste Schock: Der Steuerwagen stand auf den Schienen und als ich den Strom angemacht hatte, sind auf einmal alle Züge los gefahren und haben weder auf Fahrbefehle noch auf die Stop-Taste reagiert. Außerdem hat das Kabel angefangen zu rauchen. Ich hatte erst Schiss, dass die z21 im Arsch ist aber als ich dann bei der Fehlersuche mal den Steuerwagen von den Schienen genommen hatte, ging es wieder. Ich vermute mal es liegt an dem fehlenden Decoder, oder? Korrigiert mich gerne, wenn das falsch ist. Der Decoder ist bereits auf dem Weg und kommt hoffentlich morgen schon an. Genau wie der letzte 2. Klasse Ergänzungswagen, der wurde heute erst verschickt.

Aus den beiden Gründen gibt es hier erstmal nur Bilder von einem dreiteiligen IC2 mit vorbildungerechter BR 218 als Zuglok. Die Lok in IC2-Lackierung folgt dann hoffentlich bald. Hier bin ich immer noch auf eure Ratschläge bezüglich der Entscheidung zwischen Piko und Trix angewiesen. Außerdem würde mich interessieren ob es bei den beiden Herstellern besondere Unterschiede zwischen 146 und 147 gibt.

Hier dann aber nochmal einige Fotos von meinen Fahrtests eben, ich musste nach einer Woche Nichtnutzung der Parkettbahn-Gleise gefühlt die ganze Strecke wieder richten. Hoffentlich wird das mit den Piko-Bettungsgleisen dann etwas besser.







Außerdem habe ich noch einige Fragen zu den Premium-Modellen von Brawa an euch:
Ich habe erstmal die beiliegenden Kupplungen verbaut und die Wagen sind hier schon etwas arg auseinander, die Kupplungen von den Zurüstteilen kann ich aber nicht für den Fahrbetrieb nutzen, oder?


Zu den Zurüstteilen auch gleich die nächste Frage: Die sollte ich vermutlich alle nicht anbringen wenn ich (Parkettbahn-)Betrieb mit den Wagen machen möchte, oder? Wie sieht es mit der Frontseite vom Steuerwagen aus? Da wird ja höchstwahrscheinlich nie gekuppelt.

Außerdem habe ich an jedem der Wagen aus dem 3er-Set eine Kleinigkeit (ein paar Kleinigkeiten) auszusetzen, ich werde das Set vermutlich die Tage nochmal zum Händler zurückschicken und austauschen lassen, gerade die verschobenen Anzeigen (hatten hier im Forum ja auch schon einige) sind echt etwas schade, bei 240 Euro möchte ich glaube ich schon einen (annähernd) makellosen Zug. Beim überall ausverkauften 1. Klasse Wagen ist mir zum Glück bisher nichts negatives aufgefallen.

Und nochmal ein Update zu dem angeteasertem Soundzug, die Stromabnahme war unterirdisch (er hat keine einzige Runde geschafft) und das Licht in einem Wagen hat nicht funktioniert, deshalb ging der erstmal wieder zurück und wir warten auf Ersatz. Wir haben irgendwie echt kein Glück mit dem ganzen Modellbahn-Kram.

Einen ausführlicheren Bericht zum IC2 gibt es dann wenn der Zug inkl. Decoder die Tage vollständig ist.


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#61 von PhilippJ_YD , 05.02.2019 21:24

Schöne Modelle sind es ja, die IC2 Wagen.

Hat die Analogvariante eigentlich die elektrischen Kupplungen, oder hast du da jetzt normale Bügel verbaut?

Beim Steuerwagen klingt es dubios. Ich würde bevor der Dekoder rein kommt zumindest elektrische Fehler ausschließen. Für einen ersten Test reicht es vielleicht, den Brückenstecker zu ziehen.

Wenn das Kabel angefangen hat zu rauchen, liegt aber noch mehr im Argen...

Die Frage nach den Zurüstteilen ist schwer zu beantworten. Bei meiner jetzigen Teppichbahn habe ich darauf verzichtet, so sie nicht ohnehin montiert waren. Allerdings weniger vor Sorge, sie zu verlieren, sondern um die Modelle noch in die Verpackungen zu bekommen. Irgendwann wird das nämlich nötig sein, um das Zimmer zu renovieren.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.507
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#62 von Nilsson , 05.02.2019 22:30

Zu den IC Wagen wurde ja schon genug geschrieben. Enger Kuppeln kannst du die mit den Kurzkupplungen der bekannten Hersteller. Von den Bildern ausgehend würde ich sagen die Wagen haben einen normschacht. Wenn das so ist kann der Decoder im Steuerwagen dann auch nur die Funktionen des eigenen Wagen schalten.
Den Licht ins Dunkel Taurus bekommt man in neu nur noch vereinzelt. Gebraucht ist gerade einer für 199 in der Bucht.
Wenn du richtig guten Sound haben willst nehm einen Zimo oder ESU Sounddecoder und besorg dir das Soundprojekt von Leosound. Die Variante mit werkssound kann man ebenfalls auf die neue Version von Zimo updaten oder halt den Leosound aufspielen.
Gebrauchte Sounddecoder von ESU gibs ab und an gebraucht recht günstig. Wenn du keinen Händler zum Aufspielen findest, kann ich dir das für ESU Decoder ebenfalls anbieten.


Viele Grüße aus Norddeutschland
Nils

Meine Dachgeschoss Laminatbahn: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=135290
Meine Abenteuer auf Instagram: https://www.instagram.com/nilssonrailways/


 
Nilsson
InterCity (IC)
Beiträge: 655
Registriert am: 20.12.2015
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#63 von Task , 06.02.2019 13:09

Zitat

Hat die Analogvariante eigentlich die elektrischen Kupplungen, oder hast du da jetzt normale Bügel verbaut?

Beim Steuerwagen klingt es dubios. Ich würde bevor der Dekoder rein kommt zumindest elektrische Fehler ausschließen. Für einen ersten Test reicht es vielleicht, den Brückenstecker zu ziehen.

Wenn das Kabel angefangen hat zu rauchen, liegt aber noch mehr im Argen...



Die Analogvariante hat anscheinend nicht die elektrischen Kupplungen sondern nur Zurüstteil-Kupplungen (weiß nicht ob die auch im Fahrbetrieb funktionieren) und normale (qualitativ sehr minderwertig wirkende) Bügelkupplungen, die ich auch erstmal verbaut habe. Auf allen anderen Bildern von Brawa IC2s, die ich sehe, sind die Wagen auf jeden Fall nicht so weit auseinander.

Also zum Steuerwagen nochmal: Ich hab ihn schon auf Analog getestet, da sieht alles vernünftig aus.

Die Kabel sind auch ziemlich dünn und vertragen vermutlich nicht die größtmögliche Stromstärke der z21. Die werden noch ausgetauscht.

Zitat

Zu den IC Wagen wurde ja schon genug geschrieben. Enger Kuppeln kannst du die mit den Kurzkupplungen der bekannten Hersteller. Von den Bildern ausgehend würde ich sagen die Wagen haben einen normschacht. Wenn das so ist kann der Decoder im Steuerwagen dann auch nur die Funktionen des eigenen Wagen schalten.
Den Licht ins Dunkel Taurus bekommt man in neu nur noch vereinzelt. Gebraucht ist gerade einer für 199 in der Bucht.
Wenn du richtig guten Sound haben willst nehm einen Zimo oder ESU Sounddecoder und besorg dir das Soundprojekt von Leosound. Die Variante mit werkssound kann man ebenfalls auf die neue Version von Zimo updaten oder halt den Leosound aufspielen.
Gebrauchte Sounddecoder von ESU gibs ab und an gebraucht recht günstig. Wenn du keinen Händler zum Aufspielen findest, kann ich dir das für ESU Decoder ebenfalls anbieten.


Falls es keine andere Möglichkeit gibt (die ich übersehen habe), werde ich mal Kurzkupplungen organisieren. Genau, der Decoder kann nur das Zeug im Steuerwagen regeln, die restlichen Wagen haben keine Lichtfunktionen.

Zum Taurus: Da ich die Piko-Wagen doch nicht hole, liegt das "Projekt" ÖBB-EC sowieso erstmal auf Eis. Der Taurus war aber vor einer Woche noch neu zu vernünftigen Preisen erhältlich, das geht teilweise echt schnell :/ Aber naja, trotzdem danke auch für das Angebot. Ich schaue wie gesagt später mal, was ich in Richtung Taurus/EC mache.


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#64 von Nilsson , 06.02.2019 13:44

Du hättest natürlich noch die Möglichkeit Stromleitene Kupplungen nachzurüsten. Das würde aber nur Sinn machen, wenn die Wagen eine Beleuchtung bekommen sollen. Ansonsten sind die Kurzkupplungen von Roco oder Fleischmann sicherlich eine gute Alternative.

Den LID Taurus habe ich nur noch in teuer gesehen, der Ursprungspreis lag bei knapp unter 200 Euro. Die EC Wagen bekommt man gut gebraucht von Roco, Gepäck und Speisewagen mal ausgenommen. Dann aber wieder auf den Längemassstab achten, die hatten auch mal welche in 1:100 im Programm.


Viele Grüße aus Norddeutschland
Nils

Meine Dachgeschoss Laminatbahn: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=135290
Meine Abenteuer auf Instagram: https://www.instagram.com/nilssonrailways/


 
Nilsson
InterCity (IC)
Beiträge: 655
Registriert am: 20.12.2015
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#65 von Heldvomerdbeerfeld , 06.02.2019 19:36

Redet ihr von dem hier?

ohne Sound
https://www.haertle.de/Modelleisenbahn/S...ASABEgIr6_D_BwE

mit Sound
https://www.haertle.de/Modelleisenbahn/S...BCABEgLN8_D_BwE

Auch bei einer schnellen Internetrecherche könnt ich nicht sagen, dass er wirklich selten wäre?


Heldvomerdbeerfeld  
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.091
Registriert am: 08.08.2013


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#66 von Cnl , 06.02.2019 23:50

Den angesprochenen LID Taurus habe ich gestern in der Aktion mit Sound um 240€ erhalten. Bei Interesse gibt es den Händler per PN.:)

Schöne Grüße

Jan

Edit: Die Lok ist inzwischen bei dem Händler ausverkauft.


Mein Teppichbahner-Blog


 
Cnl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 391
Registriert am: 22.02.2014


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#67 von DerDrummer , 11.07.2019 23:50

Moin Bendix
Ne Weile kam hier schon nix mehr von dir. Nichtsdestotrotz noch kurz vor Mitternacht

Alles Gute zum Gebuuuuuurtstag! rost:

Vielleicht kommt ja auch mal wieder etwas Neues von dir?

Lg Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#68 von Task , 12.07.2019 12:10

Danke für die Glückwünsche Justus.

Dann auch gerne mal wieder ein kleines Update hier:
In letzter Zeit hat sich aus folgenden Gründen nicht so viel getan.

Erstens mussten wir zwei unserer Züge einschicken, weil sie beide nicht richtig funktioniert haben (beide Brawa, der Schrott kommt mir in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr aufs Gleis).

Außerdem bin ich mit den Gleisen sehr unzufrieden, bei der kleinsten Berührung geht die halbe Strecke kaputt und der Aufbau ist auch sehr unspaßig. Da der Boden auch mal gesaugt werden muss etc, hatte ich dann selten Lust, was aufzubauen.

An der Behebung des zweiten Problems sind wir dran, wir haben uns ein großes Oval an RocoLine-Gleisen mit Bettung bestellt. Hoffentlich können dadurch die beiden Probleme mit den A-Gleisen abgeschwächt werden. Auch die längeren fast ein Meter langen Geraden sollten bei einem schnelleren Aufbau helfen.

Außerdem versuche ich den IC2 von Brawa loszuwerden, weil mir das Zeug echt etwas zu anstrengend ist und zu viele Probleme macht. Vielleicht hole ich mir dann doch den von Trix, mal schauen.

Hier kommt dann auch gleich mein nächstes Problem auf, weshalb ich als Anfänger auch doch schon wieder sehr abgeschreckt bin, überhaupt weiterzumachen. Es ist in diesen Markt anscheinend fast unmöglich, neue Modelle "on demand" zu kaufen. Alles was man haben will, ist entweder ausverkauft oder muss vorbestellt werden.

Auf den Twindexx-Triebzug von Brawa werde ich wahrscheinlich (wegen den schlechten Erfahrungen mit Brawa bisher) verzichten. Dann steht dem Trix-IC2 auch nichts mehr im Weg. Es gibt einige Sachen, mit denen ich meinen Fuhrpark aktuell gerne erweitern würde:
BR490 von Stadt im Modell
ICE 4 von Trix oder Piko (wahrscheinlich Trix)
ÖBB EC
CD EC
ggf. IC2 von Trix

BR490 und ICE 4 sind noch nicht erhältlich und die Vectrons von ÖBB und CD von Roco finde ich aktuell auch nirgends (und ich will logischerweise auch nicht UVP zahlen sondern wenigstens etwas weniger). Für den IC2 von Trix ist auch auf den ersten Blick keine Lok erhältlich. Die CD- und ÖBB-EC-Wagen möchte ich dann vermutlich von Märklin kaufen (da muss ich dann doch nur die Achsen tauschen oder?), aber auch die sind aktuell nicht erhältlich.

Auch auf nen IC1 hätte ich Lust, aber da habe ich überhaupt keinen Überblick was ich da wo kaufen könnte (101 und Wagen). Falls ich was von Roco kaufe, wäre das ja 1:87, die Märklin-Wagen wären aber wieder 1:93,5 oder so, richtig? Oder gibt es auch hübsche ÖBB / CD EC Wagen von Roco?

Es fällt mir aktuell sehr schwer, meinen Fuhrpark so richtig zu erweitern, vielleicht bin ich auch nur einfach zu ungeduldig? Ich würde auf jeden Fall gerne mal was neues zum Fahren haben (gerne auch mit Sound). Vielleicht hat ja jemand Tipps? Mich interessiert hauptsächlich Personenverkehr in Epoche VI. Hauptsächlich DB (im Bereich Hamburg) aber auch die modernen Sachen von der ÖBB finde ich cool (Cityjet, Railjet, EC) und natürlich wie schon erwähnt den CD EC, der mehrmals täglich durch Hamburg fährt).

Achja, einer der beiden Railjets wäre auch geil aber auch die sind mega schwierig zu bekommen, das ist echt deprimierend.

Ich versuche jetzt erstmal die Schienen upzugraden und mit etwas Glück kriege ich ja nen guten Tipp von jemandem von euch oder die 490 ist bald endlich erhältlich. Ich will auf jeden nen coolen Vectron (richtiger Artikel?) mit Sound.

Kleine Anmerkung noch: Natürlich gibt es super detaillierte Wagen von ACME und LS Models, aber die sind mir dann doch etwas zu teuer und so ne hohe Detaillierung muss dann auch nicht sein, da bin ich relativ anspruchslos. Nur Piko-Hobby muss jetzt nicht sein. Auch den ganzen Zurüstwahnsinn brauche ich als Anfänger nicht unbedingt.

Anmerkung 2: Den Vectron hier (https://www.modellbahnshop-lippe.com/pro...in_produkt.html) finde ich ganz cool, aber erstens möchte ich ja eigentlich mindestens noch ÖBB und CD Vectrons für die EC, drei Stück könnten dann bei meinem kleinen Fuhrpark etwas viel werden. Außerdem wüsste ich nicht so ganz, wo ich den vorspannende sollte. Werde ich geköpft, wenn der zum Beispiel vor nem ÖBB EC oder DB IC landet? Auf jeden Fall finde ich die Farbgebung mega und der Vectron wäre halt erhältlich


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#69 von DerDrummer , 12.07.2019 14:45

Moin Bendix
Das mit dem IC2 ist natürlich Mist, wo ist denn das Problem?

Das mit den neuen Sachen ist leider nicht neu in der Szene. Viele beliebte Modelle, teilweise auch absoluter Standard wie ein IC, sind eigentlich nur gebraucht oder direkt nach Erscheinen erhältlich. Wenn es nach mir ginge, würden DB IC/EC-, ÖBB IC/EC-Wagen, Taurus und BR 101 ständig ab Werk lieferbar sein. Gleiches gilt für n-Wagen und Doppelstockwagen. Ist nur leider nicht so, weshalb vieles über EBay, Willhaben und das Forum kommt. Teilweise lassen sich da auch echte Schnäppchen machen, einfach mal ein bisschen gucken.

Bzgl. IC/EC von DB, ÖBB oder CD: Sei so gut und nimm nicht Märklin! Die Wagen sind nicht billig, aber eben verkürzt und reichen in der Detaillierung nicht an Roco, ACME oder LS Models heran. Roco hatte Wagen von allen drei Bahngesellschaften im Programm, einfach mal auf den oben genannten Websites gucken.
Guck sonst auch mal in den Link in meiner Signatur, da gibt es zumindest zu den DB-Wagen eine vollständige Liste mit Artikelnummern.
Für Roco ist auch die Seite von Helmut Kern (hfkern@gmxhome.de) empfehlenswert, diese wird aber seit 2005 nicht mehr aktualisiert.
Ein paar Listen habe ich privat auch noch, da kann ich noch mal gucken.
Wagen aller drei Bahngesellschaften gibt es auch bei ACME, einen Teil auch bei LSM, wobei gerade letztere sehr teuer sind.

Wie wäre es sonst mit einem Marschbahn Ersatzzug? Verschiedene bunte Zusammenstellungen gibt es im Netz, passende Wagen bei Roco und Piko (Bucht oder Neuerscheinungen dieses Jahr), die Lok bei Piko in einer sehr guten und günstigen Umsetzung (nah.sh und rot), außerdem bei Brawa (nur in rot) und ESU (nah.sh und rot). Märklin hat auch eine rote, die ist aber nicht empfehlenswert. Die BR 245 hätte sogar Sound (je nach Ausstattung, es gibt sie von Piko und Brawa in mehreren Versionen), wie gewünscht.

Vectrons kannst du nur beim CD-EC vor einem IC/EC einsetzen, bei den ÖBB herrschen Taurus und Rh 1044. Den „Nightpiercer“ könntest du vor einem Flixtrain einsetzen, gab es bereits so in Hamburg. Ich war natürlich zu faul um mit der Kamera loszufahren. Den gibt es von ACME. Ansonsten ist er im Güterverkehr unterwegs.

Typisch für den Norden wäre sonst auch ein RE aus Dostos mit BR 112 oder eine RB aus n-Wagen mit BR 143. Eine BR 218 ist auch möglich, die hätte natürlich einen tolle Sound. Empfehlen könnte ich da die Roco, bei BR 112 und BR 143 Roco‘s Neuauflage in überarbeiteter Version oder die Piko als Neukonstruktion. Zu den E-Loks gibt es viele Fotos und Testberichte in den Foren.

Ein Railjet „Spirit of Venezia“ kommt von Roco demnächst als Wiederauflage, da solltest du aber schnell zuschlagen.

Bei den Gleisen wünsche ich dir viel Erfolg beim Testen, so ganz steif werden die Roco Line aber auch nicht sein.

Viele Grüße aus Frankreich


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#70 von joesommer , 15.07.2019 11:13

Hallo Bendix,
ich habe letzten Herbst nach nur LGB mit H0 angefangen und kann viele deiner Anfangsprobleme gut nachvollziehen.
Insbesondere die Beschaffung kenne ich. Man sieht irgendwo im PDF der Neuheiten etc. ein tolles Produkt - und es ist ausverkauft. Also gleich kaufen, wenn's erscheint oder vorbestellen. Das kann den Händlern ja fast recht sein, denn so haben sie sichere Einnahmen in einem sich verkleinernden Markt. Für uns Kunden blöd. Aber nicht zu ändern.

Gebrauchtkauf als Alternative ist so ne Sache. Meine bisher gebraucht gekauften Loks haben beide Zicken, was dann nervt. Das gesparte Geld muss dann durch Handanlegen ausgeglichen werden, was Zeit kostet, manchen sicher Spaß bereitet, mich aber eher Nerven...

Brawa als Schrott zu bezeichnen, nunja, das ist wohl deinem Alter geschuldet aber ich kann es vom Prinzip her verstehen. Die Brawa Sachen die ich habe sind eher was für die Vitrine. Die Fragilität der Modelle ist happig und das beißt sich halt mit der Bodenbahnerei. Und so Sachen wie brünierte Räder sorgen halt für keine gute Stromaufnahme, trotz Puffer. Keine meiner Roco Loks bleibt mal stehen, aber die Brawas allesamt, gerne auf polarisierten Weichen. Und das bei den Preisen... Die Brawa Sachen sehen toll aus, aber die Praktikabilität lässt etwas zu wünschen übrig.

Was das Gleismaterial und die Ortsfestigkeit angeht - Trix C-Gleis wäre vielleicht doch was für dich. Sieht zwar meines Erachtens echt nach Spielzeug aus, aber für häufigeres Auf- und Abbauen ist es es das beste Bodenbahngleis. Meine Schienen liegen immer länger, ich baue nur alle paar Monate mal um. Wenn ich putzen / saugen muss, verschiebt sich aber auch mit Rocoline mit Bettung das Gleisbild und das schafft wiederum Kontaktprobleme, die ich dann beheben muss. Das Piko A-Gleis kenne ich gar nicht. Trix kam für mich wegen der Optik nicht in Frage, außerdem nerven mich die zu kurzen Geraden. Die G4 Schienen von Roco sind super für längere Strecken und Bahnhöfe.


LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: viewtopic.php?f=168&t=165631

Meine Gartenbahn:
viewtopic.php?f=47&t=170269

Beste Grüße
Johannes


joesommer  
joesommer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 357
Registriert am: 01.04.2018


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#71 von Joburg , 15.07.2019 21:24

Moin zusammen,

ich hänge mich hier mal in die Diskussion um das Gleismaterial ein. Ich fahre TB ausschließlich als Wechselstrom Variante mit Märklin C-Gleis und bin mit dieser Wahl sehr zufrieden. Für den DC Betrieb gibt es von Trix das ähnliche C-Gleis, welches ein geringeres Schienenprofil aufweist. Auch fehlen beim Trix Gleis einige Gleiselemente gegenüber dem AC C-Gleis. Um einen schnelleren Aufbau bewerkstelligen zu können, habe ich alle Bahnhofsgleise auf Leimholzplatten fest verschraubt und zumindest rudimentär ausgestaltet. Zum Teil auch die Weichenvorfelder. Die übrige Strecke wird, je nach Erfordernissen, "fliegend" verlegt.
Gruß, Jo.


Gruß vom Jo.

-how's life ?-


Joburg  
Joburg
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 274
Registriert am: 05.10.2018
Ort: Jo'burg
Gleise Rocoline mit Bettung; Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus; Intellibox; MS2; CS3
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#72 von Heldvomerdbeerfeld , 21.07.2019 09:54

Also von Brawa hab ich eigentlich nur den Talent und der fährt seit Jahren absolut problemlos.
Wobei letzte Woche erstmals ein Haftreifen verschlissen ist, da muss ich einen neuen besorgen, hab aber noch keinen Plan hinsichtlich Artikelnummer und so.

Der ÖBB Vectron war und ist ein sehr gefragtes Modell. Halte dir vor Augen, dass das der Taurus der 2020er Jahre wird. Der wurde in so großen Mengen bestellt, dass an einem Modell in dieser Standard Lackierung in den kommenden Jahren für keinen Modellbahner ein Weg dran vorbeiführen wird.
Wir sind mittlerweile in der dritten Auflage glaub ich, die ist jedenfalls angekündigt. Hier also absolut nachvollziehbar, dass der schwer zu bekommen ist. Bitte vorbestellen oder wie der Justus sagt: Willhaben.at oder bei Ebay schauen.
Außerdem der Trick 17 - so simpel, dass es mich immer wieder wundert, dass es so wenige Leute machen:

Roco 73954 in die Google suche und die Händler online abklappern. Nicht nur hinsichtlich Verfügbarkeit, sondern auch bezüglich des Preises.
Google Shopping Ergebnisse aber außen vor lassen. Gibt nichts unzuverlässigeres.

Railjets gibts gebraucht eigentlich immer. Wenn es ein ganz bestimmtes Modell sein soll, auch hier 1.) Internet Suche und wenn das Modell hoffnungslos ausverkauft ist 2.) offline Händler abklappern oder hier im Stummi herumfragen. Oftmals liegen bei Händlern ohne Onlineshop noch wahre Schätze herum. Zum Preis von damals.
Ich war am Freitag bei so einem Händler, hab dabei einen Roco MAV Wagen aus 2014 gefunden (der hatte sogar 5 auf Lager!) und dort liegen auch noch kiloweise einzelne Roco Railjet Wagen. Also die von dem ersten Railjet mit großem Logo. Da wurden die Wagen ja noch einzeln verkauft, nicht mehr wie heute als fixes 4er und 3er Set.
Welchen suchst du denn genau?

Bei den speziellen Vectronen (? ) wirds schwierig. Die werden in sehr knapper Stückzahl produziert. Anders als den ÖBB Vectron kaufen einen tschechischen oder gar einen Privatbahn Vectron viel weniger Leute. Wer hier in großen Mengen produziert bleibt drauf sitzen. Hast du Artikelnummern für uns? Vielleicht kennt ja jemand so einen Offline Händler wo der noch vorrätig ist.

Beim ICE 1 kann ich leider nicht weiterhelfen, aber insgesamt betrachtet gabs ja hier schonmal allerhand Tipps und Tricks von den Forumsusern.

Soweit also mal nicht aufgeben!

lg


Heldvomerdbeerfeld  
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.091
Registriert am: 08.08.2013


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#73 von Task , 28.07.2019 21:10

So, nach einiger Zeit melde ich mich nun endlich mal wieder mit einem richtigen Update zurück.

Zuerst gibt es ein paar Antworten:

Justus: Also ihr werdet mich dafür vermutlich alle schlagen wollen aber für mich spielt Vorbildlichkeit nicht so eine große Rolle. Ein Vectron "Nightpiercer" darf bei mir auch vor Zügen fahren, vor denen er im Vorbild noch nie gefahren ist, es muss nur irgendwie passen. Auch verkürzte Züge stören mich nicht wirklich, mir ist der Funktionsumfang und die Praktikabilität erstmal wichtiger (vielleicht ändert sich das mit der Zeit oder wenn ich mir ne Anlage baue, aktuell ist mir im Parkettbahnbereich aber am wichtigsten, dass sie ohne Probleme fahren und bestenfalls auch nicht so viele Kleinteile abfallen können u.ä.).

Johannes: Das Trix C-Gleis habe ich wegen der teilweise fehlenden Gleiselemente und besonders wegen der gruseligen Radien (besonders was Kurven angeht) jetzt erstmal ausgeschlossen. Später mehr zum Roco Line Gleis mit Bettung.

Michael: Bzgl. Railjet: Welcher ist mir eigentlich ziemlich egal, ein Spirit of Germany wäre natürlich toll, muss aber nichts ein. Einer der ÖBB-Railjets wird es schon tun Hab mir jetzt aber eh erstmal was anderes angeschafft, wodurch ein Railjet dann doch erstmal etwas warten muss. Hoffentlich wird jedenfalls der CD-Vectron (Roco 73912) nochmal neu aufgelegt. Die CD-ECs fahren bei uns in hamburg ja zuhauf rum und da hätte ich schon sehr gerne einen. Weiß nur wirklich nicht, aber an die Wagen zu kommen wird ja leider auch etwas komplizierter.

Also kommen wir zu den Neuigkeiten. Die RocoLine-Gleise sind da und wurden auch schon gut getestet. Ich bin sehr zufrieden mit denen, besonders im Vergleich zu den Piko A-Gleisen. Wie ihr auf den folgenden Bildern seht, hab ich mir das Beschneiden erstmal gespart, da habe ich dann doch etwas mehr Respekt vor. Eine Frage an euch: Ich habe die teureren Weichen bestellt die ja irgendwie ne Polarisierung mit drin haben. Ich hatte es jetzt so verstanden, dass die aber erst mit Antrieb nutzbar wird? Trotzdem gibt es jedes Mal nen Kurzschluss, wenn ich "falschrum" über die Weiche fahre. Ist das noch was anderes oder funktioniert die Polarisierung sogar ohne Antrieb?

Da ich jetzt noch nicht mega viele Gleise bestellen wollte (und aus finanziellen Gründen konnte), hab ich auch noch einige meiner Piko-Gleise benutzt und war schon wieder sofort darüber angepisst, wie bei jeder kleinsten Berührung der komplette Aufbau unbenutzbar wird. Ich kann nur jedem Teppichbahner davon abraten. Jedenfalls habe ich sie über Pikos Niveauausgleichverbindern verbunden und die Verbindung ist ja auch alles andere als stabil. Mein ICE entgleist jedes Mal, wenn ich ihn aufs Abstellgleise fahren will.
Außerdem noch ne Frage: Hat jemand Tipps, was man unter die bettungslosen Gleise legen könnte, um sie etwas abzusichern? Also einmal an den Weichenstellen, damit da die Verbinder nicht allzu sehr belastet werden aber auch besonders bei dem Übergang zum Piko-Gleis, wo ich ja bestenfalls irgendwas abfallendes bräuchte.

Ich bin jetzt mit den Gleisen vom Wohnzimmer in das Schlafzimmer umgezogen, da sie dort weniger stören. Zum Anfang gibt es ein zweigleisiges Oval ums Bett sowie eine kleine Abstellanlage. Dort sollen wenn kein Betrieb ist die kürzeren Züge abgestellt werden und im Betrieb können dort auch mal der ICE oder andere (folgende) längere Züge hin. Sonst stehen die da aber zu gefährlich, weil sie dann doch einer von uns beiden umtreten könnte.

So jetzt gibt es erstmal ein Video und ein paar Bilder, damit ihr auch wisst, wovon der Junge die ganze Zeit schwafelt.

[youtu-be]https://youtu.be/NV3MhIqSLrM[/youtu-be]
Hier eine kurze Begegnung von dem ICE 3 und der 218 mit dem Reinigungswagen. Im Hintergrund seht ihr den DT5 der Hamburger Hochbahn, der nun auch endlich digitalisiert und nutzbar bei uns im Einsatz ist. (Passt natürlich kein bisschen, wenn der neben nem ICE herfährt aber was soll's -> siehe Antwort an Justus).




Ausweichgleise und temporäre Abstellgleise


Auf dem Gleis kann zwischendurch der ICE parken.


Die Abstellgleise für DT5 und BR 218.




Hier ist leider wieder ein Kartunnel nötig.


Hier unter unserem Bett können die längeren Züge (aktuell nur der ICE) abgestellt werden, wenn gerade kein Betrieb ist.

Habt ihr irgendwelche Erweiterungstipps für die Strecke? Am besten so, dass man sich in dem Zimmer noch bewegen kann. Als nächstes werde ich jedenfalls angehen, aus dem ersten der Piko-Ausweichgleise ein Durchfahrtgleis aus Roco-Gleisen zu machen und dann auch noch den Rest der Piko-Gleise durch Roco-Gleise zu ersetzen.

Außerdem bin ich vor ein paar Tagen den Brawa IC2 losgeworden, der hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Als Ersatz gibt es den gleichen Zug, diesmal aber von Trix. Außerdem noch die passende Lok dazu. Das Zeug sollte die Tage ankommen, mal sehen wie die Wagen und die Lok so sind. Hoffentlich entsprechen die Sachen eher meinen Bedürfnissen.

Dazu hab ich zusätzlich noch 3 Weichenantriebe bestellt, die sollten den "Spiel"spaß hoffentlich auch nochmal stark erhöhen.

Die BR 425 von Marc müssen wir leider nochmal einschicken, die hat jetzt nen Wackelkontakt und auf der einen Seite funktioniert das Rücklicht nicht. Auch hier zeigt sich Brawa wieder in keinem guten Licht.

Als letztes habe ich noch ne weitere Frage an euch: Womit kann ich meinen Güterzug (wenn man den schon so nennen darf) erweitern? Ich möchte irgendwelche Casual-Wagen, die ganz gut zusammen aussehen. Gerne DB, dürfen aber auf jeden Fall auch andere wie die ÖBB sein. Auch der Detailgrad muss nicht so mega hoch sein, ich will einfach nur ein paar simple Wagen. Am coolsten fänd ich ja ein paar Autowagen mit Teslas drauf aber hab bisher nur von einem Hersteller Modelle gesehen und die sind auch noch lange nicht lieferbar. Falls da noch jemand Modelle kennt, sagt mir gerne Bescheid. Und sonst freue ich mich über jeden Tipp, welche Standard-Güterwagen ich unbedingt haben sollte (gerne Roco, aber auch Piko oder Trix / Märklin wobei man bei letzterem ja leider die Achsen tauschen müsste).


Viele Grüße
Bendix

Meine Parkettbahn


 
Task
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 02.01.2019


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#74 von DerDrummer , 28.07.2019 23:35

Moin Moin
Wieso sollten wir dich schlagen? Ok, ich hätte es nicht mal so weit, das ginge sogar.
Letztendlich ist unser Hobby ein Hobby und es muss uns Spaß machen. Außerdem ist die Auswahl beim Nightpiercer als grenzüberschreitende Güterzuglok sogar ziemlich groß. Nur im Personenverkehr ist er nicht sonderlich aktiv.

Komischerweise kann ich all die Berichte über verlorene Teile nicht sonderlich nachvollziehen. Lediglich meine LSM BR 101 hat ein Mal eine Trittstufe verloren, sonst ist immer alles klebefrei drangeblieben, jedenfalls bei ACME, LSM, Roco und Hobbytrade.

Euer Aufbau ist ja ein ganzes Stück gewachsen. Das Roco Line ist, wie schon per PN geschrieben, sicherlich eine gute Wahl. Die kurzen Stücke an den Weichen müsst ihr schätzungsweise nicht unterfüttern, oder gab es da Fälle mit durchhängenden Schienen? Ansonsten eignen sich Zeitschriften ganz gut von der Dicke her.

Bezüglich Gleisplan gibt es letztendlich nur drei Möglichkeiten: geschlossener Kreis mit Ringfahrt, geschlossener Kreis mit Kehrschleifen an den Enden ("Hundeknochen") und eine Punkt-zu-Punkt-Strecke mit zwei Endbahnhöfen. Besonders beim Hundeknochen kann man relativ viel fahren auf wenig Gleisen, weil es quasi eine eingleisige Strecke ist, die aber wie eine zweigleisige befahren wird.

Güterwagen und Mainstream...tja, da habt ihr euch was vorgenommen. Das "Must have" gibt es nicht wirklich, es sind viele verschiedene. Sehr viel in Hamburg unterwegs sind Container- und KLV-Züge, auch gemixt, in sämtliche Richtungen, KLV aber hauptsächlich nach Süddeutschland und weiter und Skandinavien. Gerade vor KLVs passt auch super der Nightpiercer. Auch häufig sind Erzzüge, diese vor allem mit BR 151, BR 185.1 und BR 185.2 und Vectrons, alle DB. Ansonsten halt auch Schiebewandwagen- sowie Kesselwagenzüge, auch hier gemischt. Hamburg mit dem drittgrößten Hafen Europas und als Drehscheibe des Nordens ist da natürlich sehr vielfältig.
Geberell gilt, dass in diesem Bereich extrem viele private Unternehmen tätig sind und die Wagen bunt gemischt fahren. Ob AAE, Metrans, Wascosa, Kombiverkehr oder andere, wichtiger ist die Beladung, die bei KLV-Zügen recht laufwegabhängig sind.
Autotransportwagen, wie von euch gewünscht, sind leider sehr teuer, wenn man sie beläd. Da können dir aber andere mit Autozügen oder Nachtzügen mit Autotransport mehr helfen.

Am günstigsten sind Erzwagen und Schiebewandwagen. Erstere kann man mit Glück für 20€ abgreifen, aber auch 25-30€ sind noch nicht viel. Da kann ich Roco empfehlen. Schiebewandwagen von Roco sollte man auch für 30€ bekommen und diese sind auch robust-detalliert und vor allem schön lang, man bekommt also viel Zug.
Bei MäTrix sind eigentlich alle Produkte bei beiden Herstellern erhältlich, ein Achsentausch erübrigt sich damit meistens.

So viel also erstmal dazu, ich hoffe, dass euch der IC2 von Trix besser gefällt und ihr viel Spaß damit habt.

Lg


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.029
Registriert am: 06.08.2016


RE: Erste Parkettbahn (Epoche VI)

#75 von Modellbahn Tamm , 29.07.2019 03:22

Moin Bendix,

Justus hat ja eigentlich schon alles gesagt, aber eine kleine Ergänzung habe ich noch:

Du hattest nach den Weichen gefragt. Ja, die sind mechanisch polarisiert, auffahren geht da nicht. Die Polarisierung ist bei beiden Weichen integriert. Bei der günstigen fehlt aber das Kabel zwischen Herzstück und Mechanik. Zudem fehlen dort die Ausgleichsstücke.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

VG Johannes



Tammer Dachbodenbahn -- Die TDBB
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


 
Modellbahn Tamm
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.628
Registriert am: 12.12.2015
Ort: Tamm
Gleise RocoLine mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digital mit z21
Stromart Digital


   

Teppich-, bzw. Fliesenbahn in DACH 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭
Weihnachtsanlagen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz