RE: Standby von Digitalloks

#1 von rainer307 , 21.10.2007 08:09

Wieviel "Ruhestrom" zieht ein Lokdecoder, wenn die Lok abgestellt ist und alle Zusatzfunktionen aus sind? Mein zukünftiges BW hat 20 Abstellplätze für Loks, ich will mir den Verdrahtungsaufwand für getrennte Gleisabschnitte sparen. Wenn alle Plätze belegt sind, macht sich ein Leistungsabfall für den Fahrbetrieb bemerkbar?


rainer307  
rainer307
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 469
Registriert am: 03.07.2007
Gleise Metall
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II + PC
Stromart Digital


RE: Standby von Digitalloks

#2 von Marky ( gelöscht ) , 21.10.2007 09:11

Hallo Rainer ?,

meißt so um die 10-15 mA. Bei den Mä-Loks mit "Sound-Modul "(die Dinger mit Tröte 1-Kanal) wo das Modul auch immer Strom zieht sind es 35-40 mA.

Nicht zu verwechseln mit einem Loksound, der zieht auch nur ca. 15 mA.


Gruß Markus


Marky

RE: Standby von Digitalloks

#3 von Gast , 21.10.2007 17:43

hallo Reiner,

der Leistungsabfall macht sich überhaupt nur dann bemerkbar, wenn du schlampig die Verdrahtung machst und dir zunächst mal Arbeit sparen willst. Diese gesparte Arbeit darfst du später mehrfach hineinstecken.

Dazu gibt es hier im Forumn viele Hinweise. Such mal nach Ringleitung.

Wolfgang



RE: Standby von Digitalloks

#4 von SAH , 22.10.2007 13:05

Hallo Markus,

Zitat von Marky

Nicht zu verwechseln mit einem Loksound, der zieht auch nur ca. 15 mA.



Bei den von mir gemessenen Modellen mit Sound sind das eher 150 mA (BR 01, RAM-TEE)

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.899
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Standby von Digitalloks

#5 von Robert ( gelöscht ) , 22.10.2007 22:20

Zitat von SAH

Bei den von mir gemessenen Modellen mit Sound sind das eher 150 mA (BR 01, RAM-TEE)

Ich messe von 15 bis 40mA bei meinen Loks

Robert


Robert

RE: Standby von Digitalloks

#6 von SAH , 23.10.2007 10:03

Hallo Robert,

Zitat von Robert

Zitat von SAH

Bei den von mir gemessenen Modellen mit Sound sind das eher 150 mA (BR 01, RAM-TEE)

Ich messe von 15 bis 40mA bei meinen Loks




weitere Informationen zu meinen Ergebnissen unter
http://www.sheyn.de/Modellbahn/mb_loktes.../Gleichmass.php
geordnet nach Katalognummer.

Wie hast Du gemessen?
Bei meinen Meßwerten sind dies die Differenzen aus I_ges(AC)-I_CU+A(AC)
AC weil die Stromaufnahme zwischen Trafo und CU gemessen wird (nach der CU ist die Fehlertoleranz zu groß auch mit guten true-RMS-Metern).
Folglich: 130mA Töne beim RAm-TEE und bis 200mA bei der BR 10.

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.899
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Standby von Digitalloks

#7 von Marky ( gelöscht ) , 23.10.2007 21:38

Hallo Stehpan,

in der Ausgangsfrage ging es um den Ruhestrom der Decoder ohne irgendeine Funktion zu betätigen.

Und da ist es so wie ich bereits geschrieben habe.

60902,Kühn,ESU ,Zimo nehmen alle ziemlich genau 12-15 mA auf.

Dann gibts noch die 60902 mit dem "Tröten-Modul" und das braucht so ca. 40-60 mA Ruhestrom je nach Lok und "Tröten-Modul".Hatte ich auch schon geschrieben.

Wenn ich die "Tröte" meiner 39103 (BR 01) betätige dann komme ich auch auf zusätzliche 200 mA, da gebe ich Dir Recht, war aber nicht vom Fragesteller so gemeint.

Im übrigen messe ich das genau so wie Du das auch machst ansonsten gilt: "Wer mißt mißt Mist"

Eine CU 6021 braucht z.B 65 mA Ruhestrom

Gruß Markus

P.S.

Ist aber alles nicht so wichtig. Es gibt doch genügend preisgünstige Booster auf dem Markt die was taugen und nicht mal die Hälfte der Mä-Booster kosten. Wenns eng wir kommt halt wieder ein "Neuer" dazu.


Marky

RE: Standby von Digitalloks

#8 von SAH , 24.10.2007 08:05

Hallo Markus,

dann habe ich Dich falsch verstanden, denn mit meinem Beitrag bezog ich mich auf Deine Aussage, der Loksound zöge 15-20 mA.
Dennoch: die anderen Aussagen werden auch von mir (mit Ausnahmen) bestätigt.

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.899
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Standby von Digitalloks

#9 von Robert ( gelöscht ) , 25.10.2007 19:48

Hallo SaH,

Ich habe die LOk's auf ein separates Gleisstück gestellt und in eine Zuleitung mein True-RMS-gerät eingeschleift.

Also nach der CU oder Booster. (fahre mit MM und nicht (auch nie) MFX) Also Ruhestrom dort so um die 15 - max. 40 mA (mit Soundmodul, ohne Betätigung)

Grüßlis von Robert


Robert

RE: Standby von Digitalloks

#10 von SAH , 26.10.2007 14:47

Hallo Robert,

Zitat von Robert

Ich habe die LOk's auf ein separates Gleisstück gestellt und in eine Zuleitung mein True-RMS-gerät eingeschleift.
Also nach der CU oder Booster. (fahre mit MM und nicht (auch nie) MFX) Also Ruhestrom dort so um die 15 - max. 40 mA (mit Soundmodul, ohne Betätigung)



danke für Deine Ergebnisse! So wirds schon interessanter.
BTW: nicht wenige Dekoder nehmen im Digitalbetrieb weniger Strom auf als im Analog-AC-Betrieb.

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.899
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Standby von Digitalloks

#11 von Heinz Jahn , 26.10.2007 16:07

Zitat von Robert
Hallo SaH,

Ich habe die LOk's auf ein separates Gleisstück gestellt und in eine Zuleitung mein True-RMS-gerät eingeschleift.

Grüßlis von Robert



Hallo kann denn mal jemand mit einfachen Worten erklären, was ein
True-RMS-Gerät ist.

Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 777
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Standby von Digitalloks

#12 von blaum , 26.10.2007 18:57

Hallo Heinz,

eine gute Erklärung findest Du hier


Viele Grüße
Günter
____________________________________
CS2 60215 (HW:5.1 SW:4.3.0(5) GFP:3.85), CS1 60212 (HW:1.1 SW: 2.04) + 2 x MS1, 3 x MS2 (V3.148), MobaLedLib by Hardi


 
blaum
InterRegio (IR)
Beiträge: 217
Registriert am: 11.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, 1, G
Steuerung CS2, CS1, MS1, MS2, Computer
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Standby von Digitalloks

#13 von Gast , 26.10.2007 19:11

Puh, ich komme mir vor, wie in der Berufsschule vor 33 Jahren. Damals hatten wir das in der Wechselstromlehre.

Ich bin begeistert.

Aber die wikipedia ist echt toll, das muss ich sagen.

Wolfgang



RE: Standby von Digitalloks

#14 von Kurt , 26.10.2007 23:16

Hallo,

ich habe mal meine Veranda gemessen. Der Quantumdecoder zieht 140mA. Alles ausgeschaltet. Mit Sound sinds dann 150mA.
Deshalb kann man den zur Not auch auf dem Hauptgleis programmieren. Denn viele Zentralen packen das auf dem Programmiergleis nicht. Meistens gehts aber mit einem kleinen Widerstand.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.672
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz