Willkommen 

RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#1 von TomTom191 , 07.02.2019 09:41

Hallo zusammen,

manche kennen vielleicht meinen anderen Baubericht über meine Kofferanlage:
viewtopic.php?f=15&t=134661

Da diese nun erstmal auf Eis gelegt ist, da ich nun mein eigenes Hobbyzimmer habe, ergab sich die Möglichkeit einer kleinen stationären Anlage. Um die soll es hier nun gehen.
Thema und Gleisplan bleiben fast identisch.
Gebaut wird nun mit Peco Code 55 Gleismaterial statt dem Fleischmann Schotterbettgleis, und ein bisschen kleiner und vereinfachter als die Kofferanlage ist sie nun auch. Aber das ist gewollt, damit relativ schnell Baufortschritte zu verzeichnen sind!

Hier nun erst einmal zwei Varianten des Gleisplans, wobei der einzige Unterschied im zusätzlichen Ladegleis oben rechts liegt, bei dem ich noch nicht weiß, ob ich es wirklich haben will, oder nicht, denn es soll vorangig eine einfache Fahranlage werden, auf der ich den Zügen beim kreisen zuschauen kann. Deswegen wird es auch eine Automatiksteuerung mittels Reed-Kontakten und Relais geben. Dazu aber später mehr.





Gefahren wird übrigens digital, gesteuert analog.

Bisher steht bereits die Unterkonstruktion mit Stützen für die Steigungsstrecken und die Trassen sind auch bereits ausgeschnitten und mal lose aufgelegt.











Da es in meinem Zimmer leider sehr eng zugeht, bin ich nun nachdem ich die Hintergrundkulisse angebracht habe, auf ein kleines Problem gestoßen... und zwar habe ich nicht damit gerechnet, dass die linke Wand unseres Fachwerkhauses nicht 100% vertikal verläuft...statt dessen kommt sie nach oben hin ein klein wenig in den Raum rein, sodass mir nun etwa 1cm fehlt um den Schrank wieder rechts neben die Anlage hinzustellen flaster: (aktuell steht er um 90° gedrecht in der Lücke) Außerdem hat sich meine Frau nun geäußert, dass sie die Wände nicht so großflächig abgedeckt haben möchte, wegen möglicher Schimmelbildung, also kann es sein, dass ich die Kulisse auf das Geländeniveau runterkürzen muss...

Das wäre soweit erstmal der aktuelle Stand.

Viele Grüße
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#2 von memento , 07.02.2019 14:06

Hallo Thomas,

ein schönes Projekt, gefällt mir sehr. Der Unterbau sieht ja schonmal sehr solide aus, schade daß das mit der Rückwand bei Dir dann aus Platzgründen doch so nicht klappt wie gedacht.

Meine neueste Kleinanlagen-Planung (auch in Spur N) hat quasi denselben Gleisplan, also lange durchgehende Strecke und ganz einfacher 2 gleisiger Bahnhof.

Ich bin daher gespannt, wie Du die Automatic-Lösung realisieren möchtest!

Wie groß ist Deine Anlage denn genau? Oder hab ich die Angabe mit den Abmessungen nur überlesen

LG
auch Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#3 von TomTom191 , 07.02.2019 17:56

Hi Thomas

Freut mich das sie dir gefällt! Habe mir auch schon deine bisherugen Anlagen angeschaut und bin immer wieder begeistert von denen, weil sie so simpel aber doch ausdrucksstark sind, vor allen Dingen wegen der tollen Landschaftsgestalltung!

Meine Anlage ist 93,5 x 80,0 cm groß. Landschaftlich soll es eine Winteranlage werden.

Naja platzmäßig sieht es so aus, dass ich nur die Beine um ca. 10cm kürzen müsste, um ausreichend weit in die Ecke zu kommen. Dann würde der Schrank wieder dahin passen. Allerdings bleibt noch das Problem, dass meine Frau es nicht will

Bei der Automatiksteuerung habe ich mich vom YouTuber Pin Nuckel inspirieren lassen. Plan ist der das die Züge entgegengesetzt im Kreis fahren und sich im Bahnhof immer abwechseln. So kann man einfach entspannt dabei sitzen und den Zügen beim fahren zuschauen oder auch die Automatik ausschalten und selbst das Steuer in die Hand nehmen.
Eine schematische Darstellung der Automatik sieht folgendermaßen aus:



Gruß
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#4 von AlexanderJesse , 07.02.2019 20:46

Ein Argument für das zusätzliche Ladegleis wäre die Nutzung als Adventskalender...
Am ersten Advent wird ein Wagen mit einer Kerze (z.B.: aus einem LED-Teelicht gebastelt) ins Abstellgleis geschoben. Am 2ten Advent kommt dann ein weiterer Wagen dazu,...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#5 von TomTom191 , 07.02.2019 21:28

Hallo Alexander,
Das ist mal ne tolle Idee, die gefällt mir


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#6 von TomTom191 , 08.02.2019 09:52

Hallo zusammen,

hier nun noch ein paar Infos zur geplanten Automatiksteuerung.

Also inspiriert wurde ich von der Weihnachtsanlage vom Youtuber Pin Nuckel. Dort fahren zwei Züge entgegengesetzt immer abwechselnd im Kreis. Gesteuert wird die Automatik mittels Reed-Kontakte und Relais.

Die Reed-Kontakte und ihre Aufgaben:


Schaltplan (wobei ich nun mit dem Bremsmodul von D&H plane):


Den Schaltplan komprimiert auf eine Platine:


Daraus wiederum eine Vorlage zum Belichten einer Platine erstellt:


Damit konnte ich mir dann von www.platinenbelichter.de eine Platine erstellen lassen und hab sie dann mit Lötklemmen sowie Relais von Reichelt bestückt:




Soviel nun zur Automatik.


Viele Grüße
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#7 von Feyd-Rautha , 08.02.2019 10:19

Hi Thomas,

das ist ja eine bollige Anlage - gefällt mir sehr


Viele Grüße

Raoul

Nur Epoche II und nur DRG


 
Feyd-Rautha
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 441
Registriert am: 21.11.2017
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart Digital


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#8 von Jürgen , 08.02.2019 10:29

"Bollig", das habe ich ja noch nie gehört. "Bolle" gehört für mich zu "Pfingsten" ...

Hallo Thomas,

ich finde deine Anlage echt "knuffig". Raum ist in der kleinsten Hütte. Aber das Thema mit dem Schimmel würde ich in einer Altbauwohnung ernst nehmen. Ein wenig Luft zwischen Anlage und Wand ist sicherlich sinnvoll.

Viele Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.245
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#9 von Feyd-Rautha , 08.02.2019 10:44

Hallo Jürgen,

Zitat

"Bollig", das habe ich ja noch nie gehört. "Bolle" gehört für mich zu "Pfingsten" ...



Das hab ich von meiner Ex-Schwiegermutter und ich kriegs einfach nicht aus der Birne ... bollig = knuffig


Viele Grüße

Raoul

Nur Epoche II und nur DRG


 
Feyd-Rautha
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 441
Registriert am: 21.11.2017
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart Digital


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#10 von Jandrosch ( gelöscht ) , 08.02.2019 11:39

Hallo Thomas,
eine kleine aber feine Anlage - sicherlich ein (neudeutsch) Eyecatcher, wenn da im Automatikbetrieb die Züge fahren.
Man sieht mal wieder, auf welch kleiner Fläche etwas machbar ist - toll.
Die Spur N ist nicht so mein Ding, zu klein , aber die Überschrift hat mich hierher gelockt und nun werde ich auch regelmäßig hier reinschauen.


Jandrosch

RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#11 von Bluffi , 08.02.2019 17:46

Hallo Thomas

Ich bin immer wieder erstaunt was in Spur N alles möglich ist und vor allem dann auch umgesetzt wird.
Ich bin schon mal total gespannt...

Dem Ladegleis würde ich auch zustimmen - pragmatischer Grund: Es sieht dann schon mehr nach "Bahnhof" aus und ich denke, die Szenerie gewinnt dadurch.
Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen:
Hast du im hinteren langem Tunnelgleis noch soviel Platz um dort mittels zweier Bogenweichen ein Umfahrungsgleis zu schaffen?
Dann könntest du sogar im "Drei-Zug-Modus" fahren.

Mit dem Thema Schimmelbildung würde ich eher entspannt umgehen - wenn das Haus nicht von Hause aus (lustiges Wortspiel... ) feucht/naß ist, ist die Fläche deiner Kulisse (selbst wenn umlaufend) viel zu klein - ist ja schließlich keine Schrankwand....
Wenn, dann umlaufend 1cm Luft dahinter und gut.
Ich stamme "vom Bau" und denke, davon ein gaaaaanz klein wehnig Ahnung zu haben...

Ach ja, schriebst du nicht oben etwas von 'in meinem Zimmer" ? Da verstehe ich nicht, warum dir deine werte Gattin von der Seite reingrätscht... Mag Sie dein Hobby nicht, oder fehlt es Ihr an "häuslicher Auslastung" (Spaß)??
Du hast dafür nun schon blos eine kleine Ecke in Beschlag, also sollte Sie dich auch machen lassen - Weiber...


Gruß Ulf



Ein Volk, was den Wohlstand mehr schätzt als die Freiheit, wird am Ende beides verlieren -

zuerst die Freiheit und dann auch den Wohlstand.

Olov Palme

Sollte Jemand nicht mit meiner Grammatik klarkommen - ich schreibe noch alt-ostdeutsch...


Bluffi  
Bluffi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 366
Registriert am: 14.03.2014


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#12 von TomTom191 , 08.02.2019 23:20

Zitat

Hallo Thomas

Ich bin immer wieder erstaunt was in Spur N alles möglich ist und vor allem dann auch umgesetzt wird.
Ich bin schon mal total gespannt...

Dem Ladegleis würde ich auch zustimmen - pragmatischer Grund: Es sieht dann schon mehr nach "Bahnhof" aus und ich denke, die Szenerie gewinnt dadurch.
Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen:
Hast du im hinteren langem Tunnelgleis noch soviel Platz um dort mittels zweier Bogenweichen ein Umfahrungsgleis zu schaffen?
Dann könntest du sogar im "Drei-Zug-Modus" fahren.



Hi Ulf,
mit dem Ladegleis hast du wohl recht. Zumal der Bahnhof Posthalde ebenfalls ein Ladegleis hätte, als er damals noch in Betrieb war.

Bezüglich dem 2-fleißigen Schattenbahnhof hab ich auch schon sehr lange nach einer Umsetzung gesucht, aber keine Chance...Knackpunkt sind die Signalantriebe der oberen Ebene, die im weg sind. Dadurch hab ich keine Chance, vernünftig Weichen unterzubringen...

Zitat

Mit dem Thema Schimmelbildung würde ich eher entspannt umgehen - wenn das Haus nicht von Hause aus (lustiges Wortspiel... ) feucht/naß ist, ist die Fläche deiner Kulisse (selbst wenn umlaufend) viel zu klein - ist ja schließlich keine Schrankwand....
Wenn, dann umlaufend 1cm Luft dahinter und gut.
Ich stamme "vom Bau" und denke, davon ein gaaaaanz klein wehnig Ahnung zu haben...

Ach ja, schriebst du nicht oben etwas von 'in meinem Zimmer" ? Da verstehe ich nicht, warum dir deine werte Gattin von der Seite reingrätscht... Mag Sie dein Hobby nicht, oder fehlt es Ihr an "häuslicher Auslastung" (Spaß)??
Du hast dafür nun schon blos eine kleine Ecke in Beschlag, also sollte Sie dich auch machen lassen - Weiber...



Das Problem ist, dass dieses Zimmer das einzige ohne Heizung ist und es zudem direkt gegenüber unserem Badezimmer liegt. Und wenn man gerade nach dem Duschen aus dem Bad kommt, beschlägt sofort das Dachfenster in meinem Hobbyzimmer...also insofern könnte das schon zu einem Problem werden. Da hat meine Frau dann schon nicht so ganz unrecht.
Mein Hobby unterstützt sie im übrigen, das ist also kein Problem.


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#13 von AlexanderJesse , 08.02.2019 23:43

Und wenn du die Signale vom Antrieb trennst und mittels Bowdenzügen das Signal antreibst?
Oder antriebslose Signale mittels Microservo antreibst?


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#14 von TomTom191 , 09.02.2019 00:41

Zitat

Und wenn du die Signale vom Antrieb trennst und mittels Bowdenzügen das Signal antreibst?
Oder antriebslose Signale mittels Microservo antreibst?



Das traue ich mich ehrlich gesagt nicht, die teuren Viessmann Signale zu zerlegen...


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#15 von AlexanderJesse , 09.02.2019 09:57

Das ist ein Argument. Korrekt.
Und die Signale, mit künstlerischer Freiheit, so verschieben, dass es passt? Dann hält der Zug schon ein bisschen zu früh vor dem Signal...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#16 von B-B , 10.02.2019 12:07

Hallo Thomas,

als Freund von Kleinanlagen kann ich nur sagen gefällt mir. Die Signale gibt es auch als Bausatz https://www.voelkner.de/search/search.ht...Viessmann+N+440
Für mich nicht mehr altersgerecht, jedoch als jungen Hüpfer solltest du es doch schaffen.

Grüße
Bernd


 
B-B
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert am: 28.10.2009


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#17 von TomTom191 , 12.02.2019 14:01

Vielen Dank Bernd!
Ich wusste garnicht, dass es die auch als Bausatz gibt...Allerdings wüsste ich nicht, ob ich die auch gut genug zusammen bauen kann, damit meine hohen Ansprüche erreicht werden
Davon abgesehen, hab ich sämtliche Signale bereits.
Aber danke für den Hinweis!

Viele Grüße
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#18 von Bluffi , 12.02.2019 17:32

Gruß Thomas

So wie du die Signale jetzt im Plan eingezeichnet hast, würde ich zumindest während des Baufortschrittes mal probieren, ob sich das mit dem 2. Tunnelgleis nicht doch realisieren läßt.
Die Bogenweichen wären ja relativ schnell ergänzt.


Gruß Ulf



Ein Volk, was den Wohlstand mehr schätzt als die Freiheit, wird am Ende beides verlieren -

zuerst die Freiheit und dann auch den Wohlstand.

Olov Palme

Sollte Jemand nicht mit meiner Grammatik klarkommen - ich schreibe noch alt-ostdeutsch...


Bluffi  
Bluffi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 366
Registriert am: 14.03.2014


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#19 von TomTom191 , 13.02.2019 11:39

Zitat

Gruß Thomas

So wie du die Signale jetzt im Plan eingezeichnet hast, würde ich zumindest während des Baufortschrittes mal probieren, ob sich das mit dem 2. Tunnelgleis nicht doch realisieren läßt.
Die Bogenweichen wären ja relativ schnell ergänzt.



Das wird nicht funktionieren. Zum einen werde ich zuerst die unterirdischen Gleise verlegen, bevor überhaupt der Unterbau der oberen Ebene montiert wird. Zum zweiten, wenn es im Plan schon nicht funktioniert, dann auch so beim rumprobieren nicht.


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#20 von TomTom191 , 15.02.2019 10:54

Ich habe nun eine Lösung für die Kulissenproblematik gefunden.
Und zwar habe ich die Couch kleiner gemacht, indem ich einfach die Zunge in der anderen Zimmerecke ausgebaut hab (in den Bildern nicht sichtbar), sodass ich nun genügend Platz in der Ecke habe, dass ich meine Anlage um 90° drehen konnte. Jetzt hab ich zu den Zimmerwänden hin gute 10cm Luft. Die Kulisse habe ich zum Großteil wieder angebracht - eine Seite von 30cm Länge zum Schrank hin fehlt noch - und nun kann der Bau planmäßig weiter gehen.






Viele Grüße
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#21 von Bluffi , 15.02.2019 16:51

Gruß Thomas

Ich sehe da aber noch ca.3-4cm Luft bis zum Schrank.
Da geht doch noch was, oder??
Wäre vielleicht doch noch der benötigte Platz für...... flaster: flaster:


Gruß Ulf



Ein Volk, was den Wohlstand mehr schätzt als die Freiheit, wird am Ende beides verlieren -

zuerst die Freiheit und dann auch den Wohlstand.

Olov Palme

Sollte Jemand nicht mit meiner Grammatik klarkommen - ich schreibe noch alt-ostdeutsch...


Bluffi  
Bluffi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 366
Registriert am: 14.03.2014


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#22 von TomTom191 , 18.02.2019 11:20

Und weiter gehts:

Am Wochende hab ich die Anlage mal wieder aus der Ecke gekramt und diverse Revisionsöffnungen geschnitten. Zwei fehlen allerdings noch...die kommen nach möglichst genau unter die Weichenantriebe, damit ich da bei Bedarf dran komme.


Die neuen Platzverhältnisse der Anlage machen sich übrigens sehr positiv bemerkbar! Bisher musste ich den Schrank rechts der Anlage immer ausräumen und zuerst abrücken, bevor ich die Anlage aus der Ecke rausbekommen hab. Nun muss ich nur die Armlehne vom Sofa aushängen und das hintere linke Bein der Anlage abschrauben, dann kann ich die Anlage einfach auch der Ecke rausziehen.

Dann hab ich die Trasse nun entgültig auf die Platte aufgeklebt. Allerdings bisher nur die Nullebene, die Stützen müssen noch verklebt werden. Aber dafür muss ich mir noch eine andere Methode zr Beschwerung überlegen


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#23 von TomTom191 , 21.02.2019 12:46

Und wieder einen kleinen Schritt weiter gekommen...

Stützen für die obere Ebene wurden platziert:



Und dann mal direkt mal die obere Ebene aufgelegt, um zu schauen, ob alles wie geplant passt:





Geht momentan leider etwas schleppend vorran...wobei ich mich ehrlich gesagt auch noch ein bisschen vor der Gleisverlegung drücke, da ich mit Flexgleisen noch so gut wie keine Erfahrung habe


Dann hab ich mal ne Frage an euch!
Und zwar hab ich meiner Frau von meinem Vorhaben mit der bemalten Hintergrundkulisse erzählt. Da meinte Sie, dass ich ja dann die Kulisse zum bemalen nochmal abnehmen müsste...in meinem jugendlichen Leichtsinn hab ich natürlich gesagt, dass das auch so geht....geht das auch so?? Oder wie habt Ihr das gemacht?


Viele Grüße
Thomas


TomTom191  
TomTom191
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 09.04.2013


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#24 von Gerstelfluh , 21.02.2019 13:32

Hallo Thomas

Tolles Projekt und saubere Arbeit. Vor den Flexgleisen musst du dich nicht fürchten, das bekommst du schon hin.

[Quote=TomTom191]Da meinte Sie, dass ich ja dann die Kulisse zum bemalen nochmal abnehmen müsste...in meinem jugendlichen Leichtsinn hab ich natürlich gesagt, dass das auch so geht....geht das auch so?? Oder wie habt Ihr das gemacht?
[/quote]

Naja, deine Frau hat nicht Unrecht Für meine WB-Dioramen habe ich die Hintergründe auch gemalt, bevor sie an die Modulkästen geschraubt wurden. Es kommt natürlich auch ein wenig darauf an, was du zu Malen beabsichtigst (Detailtreue). Evtl. geht es auch im verbauten Zustand - ich würde mich jedenfalls relativ früh ans Werk machen, damit dir eine allenfalls schon gestaltete Landschaft nicht im Weg steht oder allenfalls sogar Farbschäden nimmt.

LG
Dominic


- Ich und meine MoBa-Baustellen
- Mein aktuelles Projekt zusammen mit sebamat: Ferrovia Biasca-Acquarossa


 
Gerstelfluh
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 04.07.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite montiert, Trix C Gleis am Boden
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC


RE: Kleinanlage Höllentalbahn - Bhf Posthalde

#25 von Samy , 21.02.2019 18:05

Servus Thomas,
schöner Gleisplan…und Winterlandschaften finde ich persönlich total reizvoll. Bin gespannt!!!

So wie ich das sehe, willst du die Ecken deines Hintergrundes ausrunden oder? Falls ja, wird dein Hintergrund wahrscheinlich auch fest montiert bleiben. Da würde ich auf jeden Fall vorher den Hintergrund bemalen, da das Bemalen sonst für dich sehr umständlich wird.

Ich habe z.B. bei meiner Anlage an den Seiten Winkel angebracht und kann dort die Hintergrundplatten dann einfach einschieben. Vorteil: man kann auch mal die Anlage drehen (meine ist auch nur 1m² groß), ein Seitenteil entfernen und die Anlage aus einer ganz anderen Perspektive betrachten. Nachteil: die Ecken ausrunden (geiles Wort ) sind dann nicht so einfach möglich.

LG Samy


Mein Kleinanlage!

Kleine französische Hafenstadt! Diorama in Spur N


 
Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 27.03.2016
Homepage: Link
Ort: München
Spurweite N
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 183
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz