RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#1 von Tariannor ( gelöscht ) , 12.02.2019 22:40

Hi zusammen,

obwohl ich das Forum seit mehreren Jahren (nur) lese, ist es jetzt mal an der Zeit, dass ich auch eine Frage stelle, da ich allein an dieser Stelle nicht weiterkomme.

Vor ca. einem Jahr habe ich aus einer Sammlungsauflösung eine dreiteilige Märklin F7 "Alaska" (3663) geschenkt bekommen. Ich habe die Motoren der Lok gereinigt, neue Haftreifen, neue Kohlen, neuer Schleifer aufgezogen. Sie fuhr danach zunächst gut.

Jetzt allerdings verursacht sie beim Aufsetzen einen Kurzschluss. Ich führe das darauf zurück, dass der Uralt-Dekoder (mit Mäuseklavier) den Geist aufgegeben hat. Entweder ist es der Dekoder, oder aber die vorgeschaltete Verstärkerplatine - ich weiß es nicht, und ich bin auch nicht in der Lage, das durchzumessen.

Da ich ohnehin vorhatte, einen modernen Dekoder einzubauen, hier meine Frage:

Kann ich ganz einfach den alten Dekoder herausnehmen und auch die Verstärkerplatine entsorgen, um etwa einen ESU 4.0 Lokpilot einzubauen?

Verträgt es dieser neue Dekoder, dass direkt beide Motoren der F7 angeschlossen werden?

Falls nicht, welche andere Lösung gibt es?

Vielen Dank im voraus,

LG Tariannor


Tariannor

RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#2 von Michael Knop , 13.02.2019 09:27

Hi Tariannor,

zum ersten:
die meisten "modernen" Dekoder erwarten einen Gleisstrommotor, ein Umbau deines Modell ist mit dem Motorumbausatz 60941 (=HLA-Motor) möglich (2 Stück benötigt.

Und zum anderen, JA, der Lopi 4 kann direkt zwei HLA-Motoren problemlos ansteuern. Aber nicht die Original-Motoren der 3663.


Und zum Dritten - grade die Märklin F7 Modelle bieten sich zum Soundumbau / -Nachrüstung an. Zum einen ist massig Platz in der 3-fach Lok, zum anderen bietet gerade ESU geniale Soundprojekte dafür an.

Ich hab zuletzt zum Jahreswechsel eine 26600-Lok für einen Freund umgebaut, mit Loksound 4 Dekoder und zwei 20x40 mm Rechteck-Lautsprecher (in Reihe geschaltet).

Satter Dieselsound ist dass Ergebnis!


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.787
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#3 von Tariannor ( gelöscht ) , 13.02.2019 22:55

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Informationen, die mir hier sehr weitergeholfen haben. Klar, dass ich die Motoren auf DC umbauen muss, den HLA hatte ich scon im Visier..

So werde ich den Umbau gut hinbekommen. Ich hätte nur gern noch zwei Informationen von Dir:

1) Welcher LOPI 4.0 mit Sound für die "Alaska" ist das genau, den Du verbaut hast? Gibt es da eine spezielle Artikelnummer für diesen Dekoder von ESU?

2) Welche Lautsprecher hast Du konkret eingebaut? Kannst Du mir bitte den Produzent und die Artikelnummer nennen?

Zu beiden Punkten habe ich bisher keinerlei Erfahrung, da ich bis nur immer ESU Basic Dekoder verbaut habe.

Vielen Dank im voraus und

Cheers (wie die Amis sagen...) Thomas (Tariannor / DO)


Tariannor

RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#4 von rhb651 , 14.02.2019 09:28

Hi Thomas,

hier ein Link zum Loksound 4 Decoder von ESU. Letztendlich musst du dort entscheiden, welche Schnittstelle du verbauen willst.
http://www.esu.eu/produkte/fruehere-prod...oksound-v40-m4/

Und jetzt noch das passende Soundprojekt für deine Lok hier auswählen und auf den Decoder laden
http://projects.esu.eu/projectoverviews/4

Wenn man der Beschreibung "Lautsprecher 20x40" folgt, landet man hier
http://www.esu.eu/produkte/zubehoer/lautsprecher/


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.990
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#5 von Michael Knop , 14.02.2019 09:42

Hi Thomas,

gerne helfe ich mit konkreten Informationen:

1. Dekoder - Loksound V4 M4 21mtc, ArtikelNr. 64499 - inzwischen durch den Loksound V5 21mtc (Art.Nr. 58419) abgelöst - wahrscheinlich bekommst du aber den V4 noch im Handel, und als Auslaufmodel sogar günstiger

2. Adapterplatine - ich habe die einfachste genommen, ohne Aux 3+4 Verstärkung, weil 4 verstärkte Ausgänge eigentlich reichten - Art.Nr. 51967 - Wenn Du aber für bestimmte Funktionen mehr als 4 Ausgänge haben möchtest, brauchst Du Art.Nr. 51968, oder

3. Lautsprecher - ich habe die 20x40 mm Rechteck-LS , Art.Nr. 50334 verwendet, 2 Stück, in Reihe geschaltet. Passen wunderbar in die Mitteleinheit (ohne Antrieb), mittels doppelseitigen Klebeband (Spiegelklebeband) über den Drehgestellen befestigt.

4. das Soundprojekt - das wichtigste! Nicht aus den "normalen" Sounddateien, sondern von den Projekten für US-Modelle - da gibt es mehrere passende für F7 mit ihrem 16zylinder EMD 567B oder 567C-Motor:
ich habe 76446 verwendet, möglich ist auch 74436, 76411 oder 74406

Besonders der 76411 ist interessant - bei Ihm kann man durch Veränderung von CV 48 verschiedene Hörner auswählen - mein nächster Umbau wird dieses Soundprojekt bekommen.


Da du die Alaska-Lok umbauen willst, bietet sich an, die Blinklichter im Dach der A-Units durch entsprechende LED zu ersetzten, und über Funktionstasten blitzen zu lassen - dafür reichen auch die Funktionsausgänge des Dekoders, ohne die als 2. genannte Adapterplatine (5196 nutzen zu müssen.




Wenn weitere Fragen sind, komme ruhig auf mich zu.


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.787
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#6 von Tariannor ( gelöscht ) , 15.02.2019 22:11

Hi Michael,

vielen Dank für die zahlreichen Informationen, die sehr weitergeholfen haben.

Ich werde das jetzt mal alles besorgen und dann so umsetzen, wie Du vorgeschlagen hast - wenn es dann noch Probleme gibt, werde ich mich noch mal melden - ansonsten bringe ich die Lok zum nächsten Stammtisch DO mit!

LG Thomas


Tariannor

RE: Neuer Dekoder für Märklin 3663

#7 von Michael Knop , 16.02.2019 02:11

Zitat

Hi Michael,

vielen Dank für die zahlreichen Informationen, die sehr weitergeholfen haben.

Ich werde das jetzt mal alles besorgen und dann so umsetzen, wie Du vorgeschlagen hast - wenn es dann noch Probleme gibt, werde ich mich noch mal melden - ansonsten bringe ich die Lok zum nächsten Stammtisch DO mit!

LG Thomas




Hi Thomas,

Gerne - sag ggf. Nur vorher Bescheid, dann bringe ich einen kleinen Laptop und ein Lokprogrammer mit.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.787
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 180
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz