Willkommen 

RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#1 von rocky mountaineer , 02.03.2019 15:24

Hallo,
rüste gerade diverse ältere Loks von alten Märklin-Decodern c6080/81 auf modernere DC-Decoder um.
Dabei ist es oft so, daß man das bekannte Problem mit dem Flackern der Beleuchtung hat, sobald die Birnchen auf Lokchassis-Masse liegen.

Warum haben die eigentlich nicht bei den alten Decodern c6080/81 geflackert? Oder hat man das nur nicht gesehen?

Danke und Gruß
Joern


Das ist:
Eine etwas andere H0-Anlage - nichts für Puristen ! (2. Update (Video), 21.03.17)


 
rocky mountaineer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 456
Registriert am: 07.05.2014
Ort: Unterfranken
Gleise M + K
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021
Stromart AC, Digital


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#2 von Dreispur , 02.03.2019 16:43

Hallo !

Kann es sein das die sogenannten Birnchen Led Lampen sind ?

Diese flackern , Glühlampen nimmt man den Effekt nicht so stark wahr .
Hat man am Ausgang ein Minirelais und Gleichrichtung ist dieser Effekt weg .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.556
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#3 von rocky mountaineer , 02.03.2019 17:05

Zitat von Dreispur im Beitrag Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

Diese flackern , Glühlampen nimmt man den Effekt nicht so stark wahr .


Nein, keine LEDs sondern Glühlampen!
Wenn ich einen modernen Decoder nehme, ist das Flackern auch bei Glühlampen sehr deutlich zu sehen!
Ich weiß, daß es am asymmetrischen Motorola-Protokoll liegt und wie man abhelfen kann.
Warum aber bei den alten Decodern nicht, bei den modernen sehr wohl?
Ist mehr eine Verständnisfrage!
Gruß
Joern


Das ist:
Eine etwas andere H0-Anlage - nichts für Puristen ! (2. Update (Video), 21.03.17)


 
rocky mountaineer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 456
Registriert am: 07.05.2014
Ort: Unterfranken
Gleise M + K
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021
Stromart AC, Digital


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#4 von Erich Müller , 02.03.2019 19:48

Hallo Jörn,

die Frage ist berechtigt - und eine Antwort weiß ich nicht. Ich habe das Flackern am stärksten wahrgenommen bei einem Uhlenbrock 76200, und deutlich weniger bei Märklin delta oder MSD/3.
Aber um die Verwirrung zu vergrößern: seit ich eine Tams RedBox verwende, leuchten die Birnchen nicht nur weniger hell (das ist logisch, weil die Gleisspannung niedriger ist), sondern flackern auch nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr für mich sichtbar.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#5 von alexus , 02.03.2019 22:22

Hallo Jörn, hallo Erich

Ich denke, daß das Flackern je nach Decoder auch von dessen eigener Pufferung abhängig ist.
Speziell bei älteren Uhlenbrockdecodern scheint ja so gut wie keine vorhanden zu sein.
Die ganz alten Märklin Decoder, c80, c81 und auch teilweise c90 haben im Verhältniss größere Kondensatoren drinnen. Bei den „spezial“ c90 in der Wü C und Wü K sind sogar große Elkos zusätzlich eingelötet.

Und bei der Tams Redbox (oder bei mir B4) ist ja meist ein DCC-Signal mit dabei.

Ganz schlimm wurde bei mir das Fackern mit der Railcom-Lücke, auch wenn mfx dabei ist, wurde das Flackern stärker. Natürlich nur bei Beleuchtungen die nur einseitig mit dem Decoder verbunden waren.

Tante edit: Jörn, ich finde deine Anlage klasse.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.237
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#6 von rocky mountaineer , 03.03.2019 07:36

Zitat

Tante edit: Jörn, ich finde deine Anlage klasse.

Danke. Tut gut!
Joern


Das ist:
Eine etwas andere H0-Anlage - nichts für Puristen ! (2. Update (Video), 21.03.17)


 
rocky mountaineer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 456
Registriert am: 07.05.2014
Ort: Unterfranken
Gleise M + K
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021
Stromart AC, Digital


RE: Warum flackert Licht nicht bei alten Decodern Märklin c6080/81?

#7 von Rare991 , 19.03.2019 14:31

also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es offenbar nicht so sehr an den Decodern liegt, eher an den Lampen.

Loks mit 6090 Decodern und Leuchtdioden - flackert mächtig.

Jetzt habe ich LED-Platinen eingebaut die ich übrig hatte und es flackert nichts mehr. Decoder unverändert - überlege die neuen 60972 einzubauen.


Rare991  
Rare991
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert am: 25.02.2019


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 46
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz