RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#1 von Bongie , 10.03.2019 14:53

Ich bin vor kurzem von der Märklin Kurzkupplung und der Standard Bügelkupplung auf die Fleischmann Profikupplung um gestiegen, da diese für einen realistischen Abstand zwischen den Puffern der Waggons und der Lok sorgt. Aber kurz nach dem ich alle Kupplungen ausgetauscht hab hat mich ein Freund darauf hin gewiesen, dass diese Kupplungen keine große Steigungen nehmen können ohne sich zu entkuppeln. Er konnte mir nicht wirklich gute Infos geben wie groß die Steigung sein darf. Leider besitze ich noch keine Modellanlage wo ich sowas testen könnte. Daher meine Frage: Kann mir jemand dabei helfen und mir sagen bei welcher Steigung sich die Kupplungen abkoppeln?


 
Bongie
Beiträge: 5
Registriert am: 06.01.2017
Ort: Neuss
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21
Stromart AC, Digital


RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#2 von wolf2612 , 10.03.2019 15:26

Hallo Bongie,
das Problem bei der Fleischmann Kupplung ist weniger die Steigung selber. Das Problem ist der Übergang von der Ebene in die Steigung. Wenn der zu schnell erfolgt hängt die Kupplung gerne mal ab.
Gruß Wolfgang


Wolfgang
Baut wenn er kann, hat aber selten Zeit
Mein Planungsthread https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=128229


wolf2612  
wolf2612
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 20.08.2015
Ort: Pfinztal
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#3 von volvospeed ( gelöscht ) , 11.03.2019 19:06

Hallo,

ich hatte ursprünglich auch mal Profi Kupplungen von Fleischmann gehabt. Das Problem dieser Kupplung, ist nicht nur der Übergang in eine Steigung, sondern viel mehr jede Unebenheit. Bei fast jeder Unebenheit wandern die Stifte der Kupplung nach oben, bis sich irgendwann das Fahrzeug entkuppelt. Die Kupplung wird nur in Fahrtrichtung zentriert, nicht aber in der Höhe. Von daher sind die Kupplungen auf lange Frist gerade bei Anlagen mit Steigungen nicht so zu empfehlen. Weiter Nachteil ist, das man mit diesen Kupplungen nicht butterweich ankuppeln kann. Beim Kuppeln, benötigen sie schon recht viel Schwung, was wieder unrealistisch aussieht. Einzigster Vorteil, die Kupplung ist gegenüber anderen Hersteller schön klein.

Da ich schon mehrere Kupplungstest mit allen gängigen Kupplungen gemacht habe, ist meine Empfehlung die Roco Universalkupplung. Die Kupplung wird Höhen und in Längsrichtung zentriert, damit werden auch zu lasche Kupplungsknimatiken zwangsgeführt. Sie ist sehr Betriebssicher, läßt sich Butterweich kuppeln, Vorentkuppeln ist ebenso problemlos möglich und sie baut flacher als die Märklin Universalkupplung. Letztere baut etwas höher und bleibt somit gerne an Puffer, oder Rahmen hängen, sofern sie an anderen Fahrzeugen als Märklin und Trix berbaut wurde. Nachteil beider Universalkupplungen ist, das beide etwas wuchtigere Bauform haben, als die filifgrane Profikupplung von GFN.


Thinkle hat sich bedankt!
volvospeed

RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#4 von lokomo , 11.03.2019 20:40

Hallo Bongie,

es gibt noch einen optischen Nachteil der Fleischmann Profikupplung!

Ich habe die Peine Salzgitterwagen als Gangzug!
Da diese beim Original mit einer eigenen Kupplung fahren,hatte ich mir die Fleischmann Profi besorgt!
Sollte so dem Original ähnlich erscheinen,klappte auch soweit!
Aber ein Phänome trat auf,wenn der Zug in der Steigung anhalten musste,stellten sich die Waggons diagonal zum Gleis!!!
Da die Kupplungen die Kinematiken alle in eine Ecke schob!

Also alle wieder auf Roco Universal umgestellt!

Ich habe meinen gesamten Fuhrpark darauf umgestellt!
Denn auch bei Steigungen gerade wenns abwärts geht bleiben die Wagen auch in Kurven auf dem Gleis und werden nicht ausgehebelt!

LG Dieter


lokomo  
lokomo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 367
Registriert am: 12.11.2012
Ort: NRW
Spurweite H0, G
Steuerung Digital
Stromart AC, Digital


RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#5 von uhx , 12.03.2019 00:17

Ich fahre die Fleischmann Profikupplung auf bis zu 5% Steigung. Wie einige Vorredner schon schrieben, ist Steigung an sich kein Problem. Auch der Übergang von der Ebene in die Steigung oder umgekehrt ist an sich unkritisch. Problematisch ist tastächlich, wie es hier schon anklang, dass die Profikupplung keine vertikal starre Verbindung herstellt und sehr emfpindlich auf Unebenheiten reagiert. Robustheit sieht anders aus.

Ich benutze die Profikupplung trotz dieses Nachteils, weil sie mir optisch von allen verfügbaren Kupplungen am besten gefällt. Dafür habe ich über die Jahre so langsam alle kritischen Stellen auf der Anlage im wahrsten Sinne des Wortes "ausgebügelt". Aber wie heißt es so schön: Wer schön sein will muss leiden

Edit: Die stromführende Variante von TAMS/Viessmann hat dieses Problem übrigens nicht, da die Kontakte sozusagen als vertikal wirksame Starrmachungsorgane fungieren.


Schöne Grüße,
Ulli


uhx  
uhx
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 26.03.2017
Spurweite H0
Steuerung JMRI->BiDiB->DCC
Stromart Digital


RE: Steigung auf einer Modellanlage mit Fleischmann Profikupplung

#6 von Raim , 02.01.2021 13:18

Hallo, ich habe bis jetzt auch mein rollendes Material weitgehend auf Fleischmann Profikupplung umgerüstet. Danke für die wertvollen Hinweise.
Grüße
Rainer


Raim  
Raim
Beiträge: 5
Registriert am: 23.12.2020
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz