Willkommen 

RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#1 von sk800 , 27.03.2019 11:58

Hallo liebe User dieses Forums.

Ich möchte mich kurz vorstellen um das Miteinander zu vereinfachen

Ich bin ein Exilberliner in Franken lebend und 62 Jahre alt. Seit meinem 7. Geburtstag bin ich Fan der Märklin 3-Leiter Modellbahn.
Die vielen Jahre der beruflich geforderten Höchstleistungen haben mich immer wieder gehindert meinem Hobby nachgehen zu können. Jetzt, 55 Jahre später,
bin ich in der Lage die Zeit, das Geld und die Räumlichkeiten aufbieten zu können um meinen Traum einer Modellbahn zu realisieren.

Als Lehrling (so nannte man das Früher) machte ich eine Ausbildung in Berlin zum Einzelhandelskaufmann. Meine Ausbildungsstätte befand sich in Friedenau an der Kaisereiche und das Unternehmen hatte den Namen "Steinke & Krauss" vielen Berlinern noch unter dem Namen "MÄRKLIN an der Kaisereiche" bekannt. Neben der Lehre des Kaufmannes konnte ich dort auch die Lehre des Mechanikers machen. Eine gute, große und stattlich ausgerüstete Werkstatt erlaubte uns Reparaturen und Umbauen von Modellbahnen.

Jedes Jahr zum Spätsommer hin wurde in einem Schaufenster (wir hatten 4 davon) eine Schaufensteranlage von Grund auf live aufgebaut. Wir hatten mit diesen Anlagen enorm viel Erfolg und wir konnten uns auf 4 x 2,50 mtr. richtig austoben. In 1975 haben wir eine Anlage mit den Grundmaßen 3 x 2 mtr geplant, und gebaut. Im Gegensatz zu anderen Firmen, die sich mit 1,5 x 2.00 mtr. Schauanlagen begnügen mussten, haben wir eigene und sehr detailgetreue Landschaften und Gleisführungen aufgebaut und parallel mit den neuesten Fahrzeugen, Modellautos, Waggons usw. bestückt.

Jetzt habe ich mir diesen Traum (Ich hatte diese Anlage damalig geplant) wieder in das Gedächtnis gerufen und habe alles was ich noch im Keller hatten unter das Dach getragen und eine Bestandsaufnahme vorgenommen. Ergebnis, ich werde diese Anlage von 1975 bei mir unter dem Dach aufbauen und so ein Stück Vergangenheit lebendig werden lassen. Ich habe lange, auch hier im Forum, überlegt ob ich digital
oder analog beginne. Ich werde mit Metallgleisen, analog und dem Thema 50er, 60er und Anfang 70er Jahre arbeiten und gestalten. Gerne möchte ich hier im Forum zu diesem Thema berichten um auch anderen interessierten ü60 Freunden das Hobby etwas näher zu bringen.

Ich möchte aber gleich am Anfang darauf hinweisen, ich bin kein Modellbau Guru - ich bin technisch und handwerklich zu gebrauchen, aber mit vielen Bildern die ich hier gesehen habe werden meine Modellbau-Arbeiten nur schwer mithalten können - was nicht bedeutet, das ich nicht alles geben werde..

Hier ein paar Bilder vom momentanen Stand und bereits von der montierten Platten in einem frisch renovierten Raum.











Ich freue mich in dem Forum wieder dabei sein zu können
mit besten Wünschen aus dem Coburger Raum
SK 800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


Miraculus hat sich bedankt!
 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#2 von Lok 24083 , 27.03.2019 12:17

Hallo sk800
Zuerst mal ein hier. Keine Angst, hier baut jeder wie er kann.
Viel Spaß beim bauen.


Mit freundlichen Grüßen
Jörg


 
Lok 24083
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 06.03.2016
Ort: Lipperland
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ms 2
Stromart AC, Digital


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#3 von Ulf325 , 27.03.2019 12:28

Zitat

Ich möchte aber gleich am Anfang darauf hinweisen, ich bin kein Modellbau Guru - ich bin technisch und handwerklich zu gebrauchen, aber mit vielen Bildern die ich hier gesehen habe werden meine Modellbau-Arbeiten nur schwer mithalten können - was nicht bedeutet, das ich nicht alles geben werde..


das geht manchmal schneller als Du denkst
meine Anlage sollte eigentlich auch nur "Platte mit Schienen" werden um meine Züge fahren zu lassen
nachdem ich das erste kleine Stück mit dem Elektrostaten begrast hatte habe ich dann aber doch Feuer gefangen


Mit freundlichen Grüßen: Ulf

2L DCC + Roco Z21 + Rocrail
Meine Anlage
Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


 
Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.302
Registriert am: 06.12.2014
Ort: Magdeburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#4 von Preussenhusar , 27.03.2019 12:38

Hallo DeeJay,

Willkommen erstmal

Gibt es auch einen Gleisplan, den Du zeigen kannst ?

Gruß
Stefan


Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH


Preussenhusar  
Preussenhusar
InterCity (IC)
Beiträge: 630
Registriert am: 09.12.2015
Ort: im Umziehen begriffen
Gleise Märklin 3600, 5100 und C-Gleis. G auf LGB
Spurweite H0, G
Steuerung Trafo, 6021
Stromart AC, Digital, Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#5 von DR POWER , 27.03.2019 14:50

Hallo DeeJay

Willkommen hier im Forum.

Cooles Projekt hast du da geplant und das auch noch mit vielen Erinnerungen an alte Zeiten. Da wünsche ich dir viel Spaß beim Bauen.

Ich hatte gerade etwas Bedenken wegen der Tiefe der Anlage, habe aber gesehen das du sie auf Rollen bewegen kannst.

Ich würde mich auch über einen Gleisplan freuen, eine einfache Skizze reicht auch .

Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.120
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#6 von Djian , 27.03.2019 15:35

Moin DeeJay,

ich zwar noch U60, aber hoffe dennoch reinschauen zu dürfen
Ich bin schon gespannt wie ein Flitzbogen, was ihr damals geabut habt ... und du heute baust. 1975 war ich 7 und gehörte zur Zielgruppe der Schaufensteranlagen. Die haben mir zur der Zeit das Herz dermaßen erwärmt, dass ich überhaupt nicht regristriert habe ob ich nun kalte Füße hatte (an derlei Misslichkeiten kann ich mich beim Anlagegucken jedenfalls nicht erinnern!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.326
Registriert am: 20.01.2012


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#7 von sk800 , 27.03.2019 16:03

Hallo Zusammen,

Danke für die aufmunternden Worte und die freundliche Aufnahme in diesem Forum.
Ich habe einen von Hand erstellten Scribble den ich mal gescannt habe - das sind die wagen Erinnerungen an den damaligen Gleisplan.
Rot sind Steigungen und Gefälle / Gelb liegt unter einer aufgesetzten Platte. Insgesamt habe ich später 9 qm für Gleismaterial .
Die Zeichnung ist nicht aus dem Dipl. Ing Büro - das ist nur meine kleine Hilfe um (sicher heute Abend noch) den Gleisplan auf der Platte zu legen.


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#8 von sk800 , 28.03.2019 06:47

Guten Morgen,

i-wie bin ich wie ein kleiner Junge recht aufgeregt ,) - Ich habe gestern am Abend die Gleise auf der Platte lose gelegt um zu sehen wie ich mit dem Platz hinkomme und wie die Proportionen der Freiflächen wirken. Das hat auf Anhieb funktioniert! Für alle, die sich ein Bild von den Ausmaßen machen möchten sind hier die Bilder vom gestrigen Ergebnis.







Am Wochenende werde ich diese Gleise verbauen, die obere Platte setzen und die Auf.- und Abfahrten installieren. Dasa Material habe ich bereits zu Hause , es gilt also nur noch das Umsetzen einer Idee.

Viele Grüße aus dem Coburger Raum
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#9 von joda44 , 28.03.2019 21:53

Hallo SK800,

eine tolle Idee hast du da ->
Gerade dieser Mix aus Primex und Märklin M Gleisen , da werden echt Erinnerungen wach
Einige der Schienen brauchst du anscheinend auch gar nicht mehr patinieren???

Aber eine Frage - Hast du die Platte aus Nut und Feder Brettern gebaut? Oder sind das Leimholz - Platten?

Gruß
Andree


 
joda44
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert am: 04.05.2017
Ort: im schönen Schleswig-Holstein


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#10 von sk800 , 29.03.2019 06:38

Guten Morgen Joda,

es war mit den M-Gleisen ein wahres Angebot - nagelneu und original verpackt - habe ich vor 10 Jahren gekauft. Da hatte ich das erste Mal mit dem Gedanken einer eigenen Bahn gespielt. Die Märklin M-Gleise sind teilweise 60 Jahre alt und haben viele Jahre davon im Karton und im Keller verbracht. Die leichten Roststellen sehe ich auch mehr als authentisch denn als Markel

Zu Deiner Frage:
Diese Platten (3Stück mit den Maßen 1 x 2 Meter) sind 19 mm Tischlerplatten - ohne Nut und Feder. Der Tischler meines Vertrauens hat sehr gute Arbeit geleistet und mit saubere und erstklassige Platten geliefert. Auf dem Gestell habe ich diese dann mit 60 mm Spax-Schrauben befestigt. Kleine Unebenheiten (weniger als 1 mm) habe ich mit 1 mm Balsaholz ausgeglichen - alles ist in der Waage und bietet die besten Voraussetzungen für mein Projekt. Der Gleisplan ist sehr einfach gehalten. Durch diese Bauart habe ich damals die Möglichkeit gehabt im Schaufenster schnell an die Problemstellen zu kommen (entgleiste Züge, säubern der Strecke , Reparaturen an Magnetartikeln etc.) - das habe ich (auch Dank der Rollen) in meinem Hobbyzimmer nun auch.

Gestern habe ich die ersten Gleise geschraubt - habe die ersten Holzstützen und Trassen für die Auffahrt gebaut und die Platten für den oberen Betriebshof zugeschnitten. Ab heute Abend wird an diesen Themen gearbeitet. Das wird in Windeseile entstehen. Danach wird getestet, mit allen Maschinen und Wagen die Probleme bereiten könnten. Wenn das abgeschlossen ist werden die Verkablungen beginnen. Ich bin, auch Dank der vielen aufmunternden Beiträge, hoch motiviert und voller Erwartung.

Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#11 von sk800 , 29.03.2019 18:53

Guten Abend,

diesen Tag schließe ich mit 3 Bildern vom momentanen Stand ab. Einiges habe ich schaffen können und vieles habe ich parallel vorbereitet. Bin schon erstaunt wie einfach Dinge von der Hand gehen, vor denen ich vor Tagen noch Respekt hatte. Die Bilder geben erstmals das doch recht gewaltige Ausmaß und die Dimension der Platte wieder.







Morgen und am kompletten WE werde ich mich mit den nächsten Arbeitsschritten befassen. Wo eine Auffahrt / Steigung muss auch eine Abfahrt / Gefälle sein. Ich bin gespannt ob diese heute zugeschnittenen Platten morgen problemlos montiert werden können. Jetzt erst mal ein kühles Bier, dann ein Bad und danach hoffe ich auf Träume meiner Traumbahn.

Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#12 von Djian , 29.03.2019 19:52

Moin DeeJay,

du bist ja innerhalb kürzester Zeit ein großes Stück vorausgekommen Und so eine ausladende Anlage hattet ihr damals im Schaufenster
Als damals 7jähriger wäre ich wohl schier ausgeflippt und meine Eltern oder Großeltern hätte Gewalt mittlerer Gröbe anwenden müssen, um mich fort zu ziehen. Bei den "Erinnerungsgeweckte" stelle ich mich in die länger werdende Schlange gerne an, Das, was du da baust, genau das ist der Urspungsvirus mit dem wir, die wir jetzt im mittleren Lebensalter stehen infiziert wurden und erfolgreich verhindert hat, dass wir in Gänze erwachsen geworden sind. In Ermangelung eines Schaufensters drücke ich mir jetz halt die Nase am Bildschirm platt

Wirst du Anlage eigentlich auch im Schaufenstermodus, sprich mit Schlatgleisen automatisch steuern können?

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.326
Registriert am: 20.01.2012


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#13 von sk800 , 29.03.2019 20:18

Hallo Matthias,

ja - wir hatten in Berlin schöne und große Schaufenster - Wir konnten uns enorm austoben. Auch mich hatte die damalige Lehre in einem solchen Fachgeschäft richtig motiviert. Und dieser Virus sitzt tief verwurzelt in einem. Die Anlage wird im inneren Bereich , der innere Kreis, mit Schaltgleisstücken ausgestattet. Dort sollen 3 Züge automatisch gesteuert fahren. Der Außenkreis sollte ebenfalls mit einem Wechsel von 2 Zügen laufen, hier habe ich aber die Entscheidung getroffen durch Signale selber einzugreifen. Bei der Original-Schaufensterversion war dieser Wechseln auch automatisch gesteuert. Aber ich möchte den Kreis 1 und den Kreis 2 später nutzen können um auf der oberen Ebene die Lokomotiven zu wechseln und Züge zusammen zu stellen. Aber sonst, bis auf die Beleuchtungsart (werde viel LED verwenden) wird es der Schaufensteranlage entsprechen. Ich freue mich das Du diesem Beitrag folgen wirst und wünsche Dir viel Spaß mit einer nostalgischen Variante einer MÄRKLIN Modellbahn.

Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#14 von Heichtl , 29.03.2019 22:52

Hallo DeeJay,

Seit Anfang an les ich bei dir mit und deine Motivation sowie Baufortschritt umd Gleiswahl

Auch wenn du erstmal nur analog fahren möchtest, empfehle ich dir, vorsorglich auch beim M-Gleis, entsprechende Trennstellen einzurichten.
Bedeutet, den Mittelleiter entsprechend zu trennen bzw Trennstellen einzurichten, auch wenn du die erstmal wieder zusammenschließt, also alle 2-3m wo eh eine Stromeinspeisung stattfinden soll. Weil M-Gleis im Prinzip wie ein 2-Leiter Gleis ist und es dafür auch Beleggmelder gibt

Bin jedenfalls gespannt auf deine weiteren Fortschritte.

Gruß
Matthias


M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen


vorherige [url= viewtopic.php?f=64&t=125357]M-Gl.-Anlage[/url]


 
Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.575
Registriert am: 19.01.2014


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#15 von joda44 , 30.03.2019 20:58

Hallo Matthias,

Zitat

1975 war ich 7 und gehörte zur Zielgruppe der Schaufensteranlagen. Die haben mir zur der Zeit das Herz dermaßen erwärmt, dass ich überhaupt nicht regristriert habe ob ich nun kalte Füße hatte


Ich erinnere mich in Eutin nur an die 'Spielzeugecke Fahrenkrug' , wo zumindest ein Zug fuhr.. Ansonsten waren hier doch glaube ich eher die Austellungsanlagen in dne Bahnhöfen (Timmendorfer Strand?) , wo man für 'ne Mark mal am Regler drehen durfte....

gruß
Andree


 
joda44
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert am: 04.05.2017
Ort: im schönen Schleswig-Holstein


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#16 von Miraculus , 30.03.2019 22:27

Hallo DeeJay,

tolles Projekt hast Du da am Start. Das , vor allem die Schnelligkeit deiner Umsetzung.
Was muss ich lesen und Coburg

Dann sind dir die hier





auch wenn Du aus Berlin stammst, sicherlich nicht ganz unbekannt . Aus meiner Sicht die besten Bratwürschd der Welt

Freu mich auf Fortsetzungsberichte aus meiner zweiten Heimat, insbesondre, da ich plane im Juni meine Cousine, sowie Onkel und Tante im Lautertal zu besuchen. Kleiner Abstecher am 22.06.19 nach Sonneberg ist auch vorgesehen.


Gruß


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.193
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#17 von KaBeEs246 , 31.03.2019 00:21

Hallo DeeJay,
da werde ich auch mal zuschauen. Diesmal fängst du ja nicht erst im Sommer an, sondern schon zu Frühjahrsbeginn. Da wird die Anlage wohl am 1. Advent fertig.
Meine erste (Märklin) stammt von 1959 und fährt immer noch. Nur mit hängenbleibenden Schaltgleisen habe ich manchmal auf meiner unvollendeten Dachbodenbahn Probleme.
Viel Erfolg!
Gruß von Ruhr und Nette
Hans


Meine Anlage Nettetal (Breyell): https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155988
Unser Verein: Modelleisenbahnclub Castrop-Rauxel 1987 e. V.


 
KaBeEs246
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.696
Registriert am: 22.03.2017
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#18 von sk800 , 31.03.2019 10:15

Hallo Peter,

die Bratwürste sind in Coburg schon der Burner - ich bin aber eher der Fan der marinierten Steaks aus dem Nürnberger Raum - Aber , es ist richtig, diese Würstchen werden von allen als extrem lecker bezeichnet. Wenn Du nach Coburg (Lautertal) kommst, kannst Dich ja vorher melden. Dann können wir bei mir die Würstchen grillen und die Anlage laufen lassen

Hallo Hans,

stimmt meine letzte Überlegung zum Aufbau war vor ein paar Jahren - da hate ich im Sommer überlegt zu starten. Da war noch das Problem mit der Festlegung - analog oder Digital. Wie Du siehst bin ich dem analogen treu geblieben

Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#19 von sk800 , 31.03.2019 10:47

Hallo Zusammen,

ehe ich heute weiter baue, hier der kurze Bildbericht zum Stand, nach der gestrigen Montage einiger Teile. Den Bahnhofsbereich habe ich komplett neu gestaltet. Die Normalkreis-Weichen (5117) habe ich auf die Parallelkreis-Weichen umgestellt (5202) . Ich denke das gibt mir mehr Spielraum für den späteren Vorplatz des Bahnhofs. Die am Freitag gesägten Platten für den oberen Bereich (hinten) haben super gepasst. Ich musste nichts nacharbeiten. Die Leisten für die Abfahrt passen genial und geben die nötige Stabilität. Der Testlauf für die verschiedenen Stromkreise hat sich gelohnt. Ich musste insgesamt 10 Gleise austauschen. Jetzt ist das Gleisbild, in diesen Bereichen, zuverlässig. Nachfolgend nun einige Bilder für Euch um den Gesamtzustand zu sehen.








Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#20 von sk800 , 31.03.2019 10:48









Den oberen Teil habe ich mit einer Dämmung aus dem Fußbodenbereich versehen. Ging ohne Probleme und macht auch optisch etwas her. Wichtig ist, dass dort später mit PONAL der typische Gleisschotterzustand hergestellt werden kann. Das Sammeln von Masse (von Beleuchtung) und Licht habe ich mit der Hilfe von Lötleisten unter der Platte gelöst. Das sind dan kurze Wege und ich habe nicht zu viele Kabel unter der Hauptplatte zu liegen. Ich werde dann heute mal weiter an dieser Anlage bauen. Wie gesagt, ich bin richtig hoch motiviert und freue mich wie ein Schnitzel, dass meine Lokomotiven und deren Waggons bereits laufen können.

Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#21 von Miraculus , 31.03.2019 14:05

Hallo DeeJay,

Du legst echt ein erstaunliches Tempo an den Tag. Man spürt förmlich die Freude und Motivation .

Danke für das Angebot, werd evtl. drauf zurückkommen wenn es zeitlich passt. Möchte ja nach Sonneberg und in Coburg noch die Überreste des alten BW besichtigen.

Ich sehe, Du baust die Trassen in Vollholz. Befürchtest Du da keinen Verzug?


Grüße


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.193
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#22 von sk800 , 03.04.2019 19:19

Hallo Zusammen,

leider bin ich zur Zeit etwas eingespannt und dadurch nicht in der Lage jeden Bauschritt am selben Tag zu posten. Aus diesem Grund habe ich Heute wieder ein Fülle an Bildern für Euch. Aber mal zu den Arbeitsschritten. Ich lasse immer wieder meine Zugkombinationen durch die Gleiswelt gleiten und beobachte dabei das Verhalten von Lok und Wagen. Ich habe weitere Gleise getauscht um eventuellen späteren Problemen vorzubeugen. Im oberen Bereich habe ich die Gleisharfe zusammengestellt und die Magnetartikel platziert. Weil ich schon dabei war, habe ich auch gleich die Doppelleuchten positioniert und verkabelt. Im vorderen Bereich habe ich die Platte zur Aufnahme der Trafos und Stellpulte montiert. Die Automatik für den Stromkreis 3 habe ich mit Schaltgleistücken verkabelt und ausprobiert - läuft suuuper!! Am WE werde ich mich mal mit dem Bau des Berges beschäftigen denn da habe ich momentan etwas mehr Spaß drann. Die Gleise und die Verkabelung der Weichen , Trennungen und Anschlüsse usw. mache ich parallel dazu ebenfalls fertig. Aber nun zu dem Bildmaterial , das ich hier wie gewohnt ablegen werde.



Das ist unter der Platte oben die Automatik und die Ausweichstelle um die 3 Züge richtig zu steuern.



Die Steuereinheit der Modellbahn, klassisch und mit Originalteilen aus der besagten Zeit.



diese beiden Schaltgleistücke und die Signale steuern die Weichenstellung und die Freigabe der entsprechenden Züge



Die Winkel zur Aufnahme der Steuereinheit / Platte mit den Trafos



Der Lok Schuppen aus den 50er Jahren und die Drehscheibe sind auf der oberen Platte montiert und verkabelt.



Die Trafos und Stellpulte sind am Platz



Die Gleisharfe auf der oberen Platte , sauber verlegt und mehrfach geprüft. Die Lokomotiven und die Hänger laufen sauber über diese spezielle Stelle der Bahn.



Die Verkabelung der oberen Platte mit Hilfe von Lötleisten. (Masse / Licht und Einspeisung des Kreises Nummer 3.



und so sieht es im Moment auf der oberen Platte aus

Die Bilder sind nicht so sortiert wie es sein sollte - aber ich denke das jeder die einzelnen Schritte verfolgen kann. Ich freue mich riesig, das es so genial von der Hand geht - ich bin hoch motiviert, weil es einfach das Geilste ist eine Modellbahn zu bauen.

Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#23 von volkerS , 03.04.2019 21:53

Hallo DeeJay,
so ganz verstehe ich die Plazierung der Gleissperrsignale auf dem letzten Bild nicht. So wie sie jetzt stehen sichern sie die Einfahrt in die Gleise.Ich hätte sie eher um 180° gedreht als Sicherung der Ausfahrt in die DKW-Diagonale erwartet.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.719
Registriert am: 14.10.2014


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#24 von sk800 , 04.04.2019 06:07

Guten Morgen Volker,

da hast Du vollkommen Recht. In diesem Fall habe ich die Signale wirklich als Sicherung der Gleise. Die DKW Harfe ist Teil einer Hauptstrecke. Wir haben das damalig beim Aufbau der Schauanlage auch so positioniert gehabt. Bin mir nicht sicher, ob die Strategen das nicht wussten oder ob diese Position gewollt war. Ich gehe mal davon aus, dass das so von den Kollegen geplant war. Ziel ist es so dicht wie möglich an dem damaligen Original zu sein. Aber Grundsätzlich hast Du natürlich Recht.

@Miraculus
Habe ich eben erst gesehen, das Du mir eine Frage gestellt hast - Die Trassen sind 100% stabil und werden sich nicht verziehen. Da lege ich die Hand für in das Feuer

Viele Grüße aus Coburg
SK 800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: MÄRKLIN Schaufensteranlage 1975

#25 von sk800 , 06.04.2019 08:46

Guten Morgen und ein sonniges Wochenende Euch allen,

trotz meiner schmal bemessenen Zeit habe ich die Verkabelung auf der oberen Trasse abgeschlossen. Wie immer kam es auch dabei zu kleineren Veränderungen durch das Auswechseln von Gleisstücken die mir kleinere Probleme bereiteten. Aber alles in Allem lief diese Aktion (meist in der Nacht) sehr gut und ich bin ein bisschen Stolz das besonders die Verkabelung zu reibungslos von statten ging. Die nachfolgenden Bilder geben einen kleinen Eindruck von der "Stimmung" auf der Märklin Bahn.


Die Abstellgleise für die späteren Züge / Waggons - die Bauten (Häuser) auf dieser Anlage, habe ich bereits die letzten 2 Jahre immer wieder mal gebaut.


Der Güterschuppen von Faller - ich verwende bei den Beleuchtungen der Häuser die LED-Technik.


Die Gesamtansicht der Gleisharfe - im Hintergrund der Märklin Lokschuppen, der ebenfalls mit 2 Leuchten ausgestattet ist


Hier der Versuch einer Nachtaufnahme - es geht sicher besser, aber da habe ich ja noch Zeit zum Üben

Wenn Fragen zu dem Thema auftauchen, einfach stellen - ich beantworte gerne alles.
Egal was Ihr heute noch so macht - ich wünsche Euch viel Spaß dabei und hoffe das alle von Euch ein sonniges WE haben werden
Viele Grüße aus Coburg
SK800 (DeeJay)


Nichts ist für die Ewigkeit


 
sk800
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert am: 26.03.2019
Ort: Bayern
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Analog


   

Engelsroth Fahrzeuggroßaufnahmen ;-)
Kinder-Spielanlage! Weichen analog, fahren Digital auf M-Gleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 53
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz