Willkommen 

RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#351 von Orber Bimmel , 06.06.2021 20:13

Hallo zusammen,

@ Matthias:

Die Fahreigenschaften meines Liliput-Exemlars sind reichlich bescheiden. Hätte ich eine richtige H0e-Anlage, käme sie wohl auch nicht allzu oft in den Einsatz. Da ich aber nur 120 cm Strecke habe, wird sie manchmal zur Zusammenstellung eines Pollo-Zugs herangezogen ohne dabei große Fahrleistungen erbringen zu müssen.


@ Thomas:

dem Stangenwagen habe ich vor gut zwei Jahren mal selbst gebaut, vom kommenden Schlosser-Modell wusste ich damals noch nichts. Hatte ihn im Buch "Kleinbahnreise durch die Prignitz" entdeckt. Bertram ("Bertyk") hatte mir freundlicherweise eine Konstruktionszeichnung zukommen lassen, nach der ich ihn dann vor allem aus Strukturplatten und -Profilen von Evergreen "geschnitzt" habe. Die Drehgestelle stammen von der Firma "Modellbau-Unikate".




Tag 6 II by Gunther R., auf Flickr



Tag 10 I by Gunther R., auf Flickr


Eine schöne Woche und
Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther


pollotrain hat sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 16.12.2017


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#352 von Deutzfahrer , 06.06.2021 20:22

Moin Gunther,


wieder herrliche Torfbahn Bilder - großes Kino !!!



Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760


Orber Bimmel hat sich bedankt!
Deutzfahrer  
Deutzfahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 17.05.2018


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#353 von Orber Bimmel , 06.06.2021 20:37

Hallo Jürgen,

Vielen Dank. Ich habe nach ein paar "Zwischendurchbasteleien" nun wieder vor, an der Anlage weiterzumachen. Als nächstes soll der Bereich um das Gleis entlang der Hintergrundkulisse angegangen werden. Dabei will ich mich auch an den Fotos von Peter ("Sgns 691") orientieren, die sehr schön den Grasbewuchs im Bereich des Gleises zeigen, mal sehen wie das klappt. Jedenfalls will ich in diesem Bereich die Gleise begrasen und mit grünen und beigen Grasfasern arbeiten, und auch noch etwas Buschwerk pflanzen.

Freundliche Grüße

Gunther


 
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 16.12.2017


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#354 von pollotrain , 06.06.2021 22:19

Hallo Gunther ,

... vielen DANK für die Bilder des "Stangenwagens"
Ich muß sagen, es ist Dir vortrefflich gelungen
Ich habe auch schon ein Großteil der Pollo-Fahrzeuge als
Modell, welche bei mir eine "Museumsbahn" darstellen soll.
Wünsche einen guten Start in die neue Woche und bleib gesund.


Gruß Thomas

GKB


Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


Orber Bimmel hat sich bedankt!
 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.995
Registriert am: 11.06.2015
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#355 von Orber Bimmel , 21.06.2021 21:30

Hallo liebe Stummis,

nach langer Zeit habe ich mal wieder an der Anlage weiter gebaut und mich dem Bereich am hinteren Anlagenrand zugewandt. Hier die Ausgangssituation (ohne Hintergrundkulisse):



20210610_140735 by Gunther R., auf Flickr


Die Gleise sollen in diesem Bereich im Stiele der Fotos von Peter/sgns 691 grasbewachsen sein (vielen Dank an dieser Stelle nochmals für Deine Bilder). Zunächst habe ich dazu kurze gelbgrüne und dunkelgrüne Fasern gemischt (die dunkelgrünen Fasern sind im Original allerdings nicht so giftgrün, wie sie auf dem Foto erscheinen):



20210621_125156 by Gunther R., auf Flickr


Dann habe ich den Bereich um die Feldbahnschienen mit NOCH-Faserkleber eingepinselt und mit dem Gras-Master und dem kurzen Fasergemisch begrünt:



20210621_130203 by Gunther R., auf Flickr



20210621_163859 by Gunther R., auf Flickr


Im nächsten Schritt habe ich mit langen beigen und grünen Fasern rechts und links des Gleises gearbeitet. Allerdings bin ich noch nicht sehr weit gekommen:



20210621_202533 by Gunther R., auf Flickr



20210621_202727 by Gunther R., auf Flickr


Mehr Bilder dann, wenn die Begrasung abgeschlossen ist und Büsche und auch ein paar Bäume zum Kulissenrand hin gepflanzt wurden.

Mit freundlichen Grüßen

Gunther


pollotrain, Sgns 691, Chio und EningerN haben sich bedankt!
 
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 16.12.2017


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#356 von pollotrain , 21.06.2021 22:48

Moin Gunther ,

... muß hier doch auch wieder meine Spuren im Moor hinterlassen
Spaß bei Seite, wieder einmal ganz ganz großartige Arbeit, wenn ich
doch nur annähernd so ein Händchen hätte wie Du, richtig gut
Deine Gestaltung, total realistisch Weiter so


Gruß Thomas

GKB


Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.995
Registriert am: 11.06.2015
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#357 von v100anderlingen , 21.06.2021 23:35

Zitat von Orber Bimmel im Beitrag #355
...
20210621_202533 by Gunther R., auf Flickr
...

Hallo Gunther,

es sind nur noch die Gleise zu sehen, die Schwellen verschwinden (fast vollständig) in der Natur.
Die Feldbahnwirkung kommt hier richtig gut rüber


Grüße
Dieter


MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
viewtopic.php?f=64&t=107756

MiniMax-Rangierstern
RE: MiniMax-Rangierstern - Mehr Gleise fürs Rangiergebiet: Asternbeek

Torfwerk Oelkers im Teufelsmoor
„Den Eersten sien Dod, den Tweeten sien Not, den Drütten sien Brod“
Torfwerk Oelkers im Teufelsmoor - Schwarztorf aus getrocknetem Kaffeesatz


v100anderlingen  
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.735
Registriert am: 06.02.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#358 von GSB , 23.06.2021 15:35

Hallo Gunther,

das zugewachsene Gleis richtig gut! Wirkt sehr natürlich.

Ist schon ein Riesenvorteil, wenn man da mit nem Grasmaster o.ä. arbeiten kann, anders würde man so ein Bild wohl nicht hinbekommen.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Gleiswarze
Beiträge: 12.429
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#359 von Sgns 691 , 23.06.2021 22:05

Hallo Gunther,

das Gleis hast Du wirklich klasse hinbekommen. Ich kann mich nicht erinnern so ein vorbildgetreues Torfbahngleis in H0f schon
mal gesehen zu haben.

Damit dir die guten Ideen nicht ausgehen, zeige ich nochmal einige Photos aus dem Großen Moor. Sie sind alle im Mai diesen
Jahres entstanden, also ziemlich aktuell.

Zunächst das Thema Wollgras. Jetzt habe ich auch eigene Photos:


Bild (19). Wollgrasblüte zwischen den Renaturierungspütten.


Bild (20). Ein schönes Wollgrasbüschel


Bild (21). Einzelne Blüte


Dann einige Bilder zum unterschiedlichen Aussehen der Flächen:


Bild (22). Hier hat sich auf der Torffläche eine ganz dünne Moosschicht gebildet. Ansonsten gibt es kleine Kiefern und Birken sowie weiter hinten die typischen Gräser.


Bild (23). Dies ist eine Fläche die vorletzten Winter abgeräumt worden ist und nun auf das erste Fräsen wartet.


Bild (24). Auf dieser Frästorffläche hat der Wind die trockenen Grashalme des Vorjahres teilweise umgeweht. Man sieht überall trockene Grashalme die am Boden liegen aber noch mit dem Grasbüschel verbunden sind. Es fliegen aber auch schon abgelöste und teilweise auch zerbrochene Grashalme umher.


Zum Schluß noch Bilder zum unterschiedlichen Aussehen der Gleise:


Bild (25). An dieser Stelle befindet sich unter dem Gleis eine dünne Humusschicht. Damit ergibt sich ein sichtbar anderer Bewuchs z.B. mit Brombeeren. Interessant sind weiterhin die unterschiedlichen Schienenprofile des Streckengleises und der Weiche sowie das Brett, daß die nicht mehr benötigte Weiche blockiert. Auch gut zu sehen die länglichen Torfhaufen unten rechts und in der Mitte links neben dem Gleis. Sie entstehen überall dort wo es auf den Gleisen etwas heftiger ruckelt, weil dort dann immer wieder Torf von den Loren fällt.


Bild (26). Dies ist ebenfalls eine Stelle mit einer Humusschicht über dem Torf und auch wieder mit den Torfhaufen parallel zum Gleis.


Bild (27). Ein seit letztem Herbst nicht mehr befahrenes Gleis. Interessant wie sich das Moos auf einzelnen Schwellen ausgebreitet hat.


Bild (28). Eine ausgebesserte Stelle im Gleis. Zwischen zwei morschen Holzschwellen ist eine neue Stahlschwelle eingebaut worden. Da die Stahlschwelle flacher ist wurde sie mit Brettern unterfüttert. Oben am Bildrand sieht man eine weitere Stelle wo zur Gleisstabilisierung Bretter unter dem Gleis eingebaut worden sind.


Viele Grüße
Peter


Chio hat sich bedankt!
 
Sgns 691
InterRegio (IR)
Beiträge: 243
Registriert am: 18.05.2013
Ort: Niedersachsen
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 03.07.2021 | Top

RE: Mit der Feldbahn ins Moor

#360 von Stader Gleisbauer , 23.06.2021 22:11

Moin Peter,

sehr schöne Bilder, wobei Du in einem Punkt irrst, das Brett dient nicht nur dazu eine nicht mehr benötigte Weiche zu blockieren sondern ist schlicht die Sicherung gegen unbeabsichtigtes Umstellen der Weiche.

Christoph


 
Stader Gleisbauer
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 05.12.2015
Ort: Stade
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.06.2021 | Top

   

Neue Holzzüge der Zillertalbahn aus dem Drucker
Kupplungsschacht H0e nachrüsten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 198
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz