An Aus


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#1 von TEE2008 , 31.05.2019 15:37

Hallo,
pünktlich wie angekündigt (ende Mai) wurde die Piko 51307 151 146-8 ausgeliefert.
Die Fahreigenschaften sind bereits mit den ab Werk eingestellten Parametern des Werksdecoders (der neue Piko mfx Decoder) sehr gut.
Die Werkseitige Funktionsbelegung ist ebenfalls bei der BR 151 perfekt und sehr sinnvoll belegt, sodass auch Nutzer der Control Unit 6021 die wichtigsten Funktionen schalten können (F1 bis F4).

Werkseitige Funktionsbelegung:

F0: Spitzenlicht ein
F1: rotes Schlusslicht ein an Fs 2 wenn Fahrtrichtung FS 1
F2: rotes Schlusslicht ein an Fs 1 wenn Fahrtrichtung FS 2
F3: Führerstandsbeleuchtung Fs 1
F4: Führerstandsbeleuchtung Fs 1
F5: Maschinenraumbeleuchtung schaltbar, wenn der Jumper auf der Platine umgesteckt wird
F6: Anfahrlicht Fs 1
F7: Anfahrlicht Fs 2
F8: Rangiergang
F9: Anfahr,-Bremsverzögerung aus
Hier einige Bilder von der BR 151:




















Das Anfahrlicht:



Hier neben der Märklin BR 151:







Das Innenleben:












Der Kupplunkgshaken sieht sehr unauffällig aus, sodass ich ihn vorerst auf beiden Seiten belasse.
Die Testweise verbaute höhenverstellbare Roco Universalkupplung habe ich aus einer anderen Lok ausgebaut.
Eine normale Roco Universalkupplung führte leider zum Verhaken der Puffer zwischen Lok und erstem Wagen im C-Gleis R1.Der Wagen ist dabei leider entgleist.
Führ einen garantiert sicheren Betrieb, auch im R1, habe ich dann die höhenverstellbare Version der Roco Universalkupplung verbaut.



Hier mit der höhenverstellbaren Roco Universalkupplung:


Hier mit dem Kupplungshaken:


Ein Fahrvideo von der BR 151 im Analogbetrieb auf M-Gleisen angefertigt:



Ein kurzes Fahrvideo im Digitalbetrieb mit dem Märklin Stahlzug:


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#2 von berndm , 01.06.2019 22:03

Danke für den schönen Testbericht. Das Piko Modell ist sehr gut gelungen.
Hier mal noch ein Vergleich zur älteren Roco Konstruktion:

151 064-3 Roco 79403


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 28.05.2021 | Top

RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#3 von Schroedjs , 01.06.2019 22:40

Bei mir Punktet die Märklin bei den unteren Tritten, die silberne Antenne und an den Handläufen zur Tür.
Sonst hat die Piko die Nase klar vorn, finde ich zumindest.
Beim leisen Antrieb sicher eh und Preislich bestimmt auch.


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.615
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#4 von Joeys Teppichbahn , 01.06.2019 23:08

Moin Tobias,

danke für die tollen Fotos! Diese lassen die Vorfreude auf mein Modell gleich noch steigen!

Gespannte Grüße


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.271
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#5 von TEE2008 , 02.06.2019 13:07

Hallo zusammen,
am gestrigen Abend habe ich die BR 151 je Fahrtrichtung bei mittlerer Geschwindigkeit einfahren lassen. Hierbei hat der Schleifer keine extremen Geräusche gemacht, wie es sonst mal bei Piko Loks in der Vergangenheit vorgekommen ist, frisch aus der Schachtel heraus.
Die Fahreigenschaften mit den ab Werk eingestellten Parametern sind deutlich besser als z.B. bei der RADVE BR 103. Piko hat jetzt bei dieser BR 151 die wichtigsten schaltbaren Lichtfunktionen auf die ersten vier Funktionstasten gelegt, sodass auch Nutzer der Märklin Control UNIT 6021 die Führerstandsbeleuchtungen und Schlussleuchten Fahrtrichtungsabhängig über (F1 für Fs2 / F2 für Fs) .
Der Motor läuft auch bei höchster Fahrstufe recht leise. Piko kann gerne mehr verkehrsrote und andere Epoche 6 BR 151 herausbringen.
Weitere Bilder habe ich im Startbeitrag eingefügt.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#6 von Johannes Braser , 02.06.2019 15:24

Hallo Tobias,
vielen Dank für den ausführlichen Beitrag.
Ich habe mir darauf hin auch die 151er von Piko gegönnt. ops:
Gruß
Johannes


Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 980
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#7 von TEE2008 , 02.06.2019 15:59

Hallo Johannes,
den Kauf der Piko BR 151 wird man nicht bereuen.
Vorhin habe ich die 151 in den normalen Dienst überstellt, allerdings mit kleinen Problemen.
Die Standartkupplung habe ich zunächst gegen die normale Roco Universalkupplung getauscht.
In der ersten Weiche (keine schlanke Weiche) entgleiste sofort ein Wagen.Es stellte sich dann heraus, dass die 151 mit der normalen Roco Universalkupplung zu eng kuppelt, sodass die Puffer von Lok und Wagen stark aneinander drücken.
Der Wagen wird dann ausgehebelt und entgleist.
Mit der höhenverstellbaren Roco Universalkupplung funktioniert alles ohne Probleme.Die Wagen können hiermit sogar durch den R1 geschoben werden.
Bei der RADVE BR 111 und BR 103 funktioniert die normale Roco Universalkupplung einwandfrei.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#8 von PhilippJ_YD , 03.06.2019 08:37

Zitat

Es stellte sich dann heraus, dass die 151 mit der normalen Roco Universalkupplung zu eng kuppelt, sodass die Puffer von Lok und Wagen stark aneinander drücken.



Wie kann das denn heute noch passieren, gerade da die Universalkupplung ohnehin recht lang kuppelt? Verfügt die Lok über eine Kulissenführung an den Kupplungsaufnahmen?

Die Maschine sieht allerdings wirklich klasse aus. Sollte sie entsprechend zugkräftig sein, könnte ich sie mir sehr gut als Ergänzung oder Ersatz zu meinen Roco 151ern vorstellen.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.381
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#9 von Lurchi , 03.06.2019 15:24

Hallo,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Ganz großes Kompliment den Sonnebergern für die tolle Umsezung von bezahlbaren Einheits-E-Lok-Modellen.

Auch die neuen Verpackungen sind tiptop. Diese ähneln den Märklin-Kartons. Sehr gelungen das Fach für die "Lokpapiere".

Gruß

Lurchi

PS: Verbesserungswürdig bleibt nur der Schleifer. Flüsterschleifer a la Roco wäre ein echter Wurf!


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert am: 01.01.2008


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#10 von TEE2008 , 03.06.2019 19:22

Hallo,
vorhin habe ich überprüft, ob bei der BR 151 die Pufferbohlen und die Puffer bis zum Anschlag gesteckt wurden.Dies ist der Fall.Alles ist so wie es sein sollte.I
m Vergleich zur BR 103 sitzen die Puffer schön fest (fast wie bei den Märklin Hobby TRAXX).
Bei der BR 103 ist ab Werk ein Distanzstück verbaut, in dem vorher die Kupplung gesteckt wird, bevor man sie dann in den Normschacht steckt.Besagtes Distantzstück ist auch bei der Vossloh G6 verbaut, bei der sogar die Märklin Kurzkupplung ohne Probleme funktioniert.Bei der BR 111 ist hingegen kein Distanzstück verbaut.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#11 von Schroedjs , 03.06.2019 19:45

Mir gefällt die Lok auch, aber es kann und darf doch nicht sein, dass das NEM Maß für eine Kupplung nicht passt.
Ein NEM-Schacht der so weit hinten Sitz, dass andere Kupplungen mit NEM-Stecker zum Entgleisen führen ist für mich ein echtes NO GO
Eigentlich murks gemacht.
War man in Sonneberg nicht in der Lage den NEM-Schacht in die Position zu setzen, dass alle Kupplungen mit dem Schacht passen?


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.615
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#12 von TEE2008 , 04.06.2019 20:10

Guten Abend,
trotz der momentanen Hitze habe ich ein Fahrvideo von der BR 151 im Analogbetrieb auf M-Gleisen angefertigt.
Das Video habe ich im Eingsngsbeitrag verlinkt.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#13 von Lurchi , 05.06.2019 17:29

Hallo Tobias,

interessante Streckenführung!


Gruß

Lurchi


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert am: 01.01.2008


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#14 von TEE2008 , 05.06.2019 22:57

Hallo Lurchi,
Übersichtsbilder von der Anlage habe ich im Anlagenthema eingefügt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=4...art=25#p1834678

Der komplette Zug kann gedreht werden, ohne dass man die Lok abkuppeln muss.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#15 von TEE2008 , 06.06.2019 13:19

Hallo zusammen:
da ich nur noch eine höhenverstellbare Roco Universalkupplung hatte (aus einer anderen Lok ausgebaut), habe ich versuchsweise aus der Originalkupplung einen Kupplungshaken gemacht.Es muss lediglich der Metallbügel entfernt werden.
Der Umbau der Kupplung war erfolgreich. Man kann jetzt so ohne Probleme auch längere Züge ziehen und sogar schieben. Die Maschinenraumbeleuchtung lässt sich mit F5 schalten, wenn man den Stecker auf der Platine umsteckt.
Dank mfx sind die Fahreigenschaften bereits ab Werk perfekt.Unter DCC mit 128 Fahrstufen sind die Fahreigenschaften wie unter mfx bereits perfekt. Piko hat sich viel Mühe gegeben den Decoder auf die BR 151 abzustimmen.




Der Kupplunkgshaken sieht sehr unauffällig aus, sodass ich ihn vorerst auf beiden Seiten belasse. Die Testweise verbaute höhenverstellbare Roco Universalkupplung habe ich aus einer anderen Lok ausgebaut.



Hier mit der höhenverstellbaren Roco Universalkupplung:


Hier mit dem Kupplungshaken:


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#16 von suffix ( gelöscht ) , 06.06.2019 21:55

Zitat

Hallo,
pünktlich wie angekündigt (ende Mai) die Piko 51307 151 146-8 ausgeliefert.




Vielen Dank für die vielen Detailbilder des Innenlebens und der Elektronik! Diese fehlen leider meistens bei den Vorstellungen hier


suffix

RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#17 von TEE2008 , 07.06.2019 12:28

Hallo,
hier noch ein kurzes Fahrvideo im Digitalbetrieb mit dem Märklin Stahlzug.
Das Video habe ich im Eingsngsbeitrag verlinkt.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#18 von TEE2008 , 11.06.2019 20:50

Hallo zusammen,
am Wochende wollte ich die BR 151 zurüsten, musste dann feststellen, dass die Wendezugsteuerungen nicht im Zurüstbeutel enthalten sind.
Sie sollten ab Werk montiert sein.Bei meinem Exemplar waren sie leider nicht montiert.
Nach einer Anfrage bei Piko, die sehr schnell beantwortet wurde, schickt man mir jetzt die Wendezugsteuerungen zu.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#19 von Lokpaint , 12.06.2019 08:10

Hallo

Diese Stecker sind nicht R1 tauglich weil die Kabel daran die Kupplung beim ausschwenken behindern.
Da der Kunststoff aus der sie gefertigt sind unflexibel ist brechen diese ann leicht ab.
Ich habe die Kabel dann von BRAWA decoderlitze ersetzt damit sie in einer Kurve nachgeben können.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.957
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#20 von TEE2008 , 12.06.2019 14:13

Hallo Bart,
besten Dank für die Information zur Wendezugsteuerung.
Sollte man die Wendezugsteuerungen, die wohl ab Werk hätten bereits montiert sein sollen, weglassen?


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#21 von TEE2008 , 13.06.2019 17:35

Hallo zusammen,
heute wurden die Wendezugsteuerungen als Ersatzteile geliefert.
Der Kundenservice ist bei Piko sehr gut.
Schneller konnte es nicht gehen. Sonntag eine Mail geschrieben, Dienstag (Montag war Feiertag) die Antwort und heute die Teile im Briefkasten.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#22 von TEE2008 , 22.06.2019 19:32

Hallo Bart,
die Wendezugsteuerung habe ich testweise montiert.
Das Ergebnis war, sie wird im Betrieb abbrechen, da die Kupplung/NEM-Schacht sie wegdrückt.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#23 von Lokpaint , 23.06.2019 09:58

Hallo

Wie ich schon schrieb.
Ich habe das Kabel vom Stecker abgetrennt, danach ein kleines Loch im Stecker gebohrt und ein stück Brawa Decoderlitze eingeklebt.

Piko hätte aber auch einen geeigneten Kunststoff verwenden können..

Das sich die Puffer verhaken ist (vermute ich) der Tatsache geschuldet das die Hochleistungspuffer samt Pufferbohle weiter hervorstehen als bei der 151 001?
Diese bereitet bei mir keine Probleme.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.957
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#24 von rennegade , 23.06.2019 14:32

Hallo,

wie sieht es eigentlich bei der Variante mit Sounddekoder aus.Kann man den Decoder über den ESU-Lokprogrammer wie von anderen Piko-Soundloks her gewohnt programmieren und mappen?

Gruß

ralph


rennegade  
rennegade
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 06.11.2010
Gleise M, C, K
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung: Piko 51307 151 146-8

#25 von TEE2008 , 23.06.2019 14:38

Zitat

Hallo,

wie sieht es eigentlich bei der Variante mit Sounddekoder aus.Kann man den Decoder über den ESU-Lokprogrammer wie von anderen Piko-Soundloks her gewohnt programmieren und mappen?

Gruß

ralph



Hallo Ralph,
das wird nicht gehen, da Piko leider keine ESU Sounddecoder mehr verbaut.
Die einfache CV Programmierung mit dem Lokprogrammer sollte auch mit dem Piko Sounddecoder klappen. Beim neuen Piko mfx Decoder klappt sie perfekt.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.686
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz