RE: M* BR41 und BR55 (37550) mit Lastreglung digitalisieren

#1 von Petje , 01.11.2007 15:34

Ich möchte meine delta BR41 aus M* Startpackung 29605 und meine BR55 aufrüsten mit HLA, Lastreglung und eventuel Mfx.

Zuerst zur BR41: Ich nehme an es ist der M* 3392.
Könnte ich den M* Angebotsdekoder 60760 verwenden?
Gibt es da Nachteile?
Weil ich in Zukunft eine CS kaufen möchte (wenn offiziel die Schnittstelle freigegeben ist) habe ich auch an den ESU Lokpilot Mfx gedacht. Nachteil wäre hier das ich zusätzlich einen Magnet und 5-poliger Anker dazu kaufen muss.
Was würdet ihr machen?

Die BR55 ist noch original und hat den Dekoder der Lastreglung haben sollte aber das nicht hat . Den M* Umtausch habe ich damals nicht mitbekommen und wird heute nicht mehr kostelos durchgeführt (Spezial Dekoder über € 100,-) .
Auch hier möchte ich jetzt den ESU Lokpilot Mfx einbauen. Ist dies eine gute Lösung? Der BR55 hat ja auch einen M* untypischen Motor.

Was würdet ihr mit diesen Loks machen?


Grüsse,

Ron
----------------------------------------------
Märklin Epoche III, Deutschland, CS2, mfx und MM mit RR&Co TC9 Gold, (vorher 6021-6051)


Petje  
Petje
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C Gleis
Steuerung CS2


RE: M* BR41 und BR55 (37550) mit Lastreglung digitalisieren

#2 von Didi , 02.11.2007 15:14

Hallo Ron,
ich habe mir die 60760-Sets gekauft, den Decoder für 10-15 Euro verkauft und dafür entweder einen Lokpilot 3.0 für ca. 25 Euro oder einen LoPi mfx für ca. 30 Euro in der Bucht gekauft. Hatte am Anfang noch die esu 8pol.-Schnittstelle verbaut, bin jetzt aber umgestiegen auf die 21pol.-Schnittstelle von Märklin. X-Train bietet diese Decoderträger jedoch ebenfalls an und im November soll so ein Teil auch direkt von esu kommen. Ist einfacher, da man die Kabelbäume nicht (mehr) hat, die teilweise schlecht unterzubringen sind.
Die esu mfx-Decoder unterstützen ja auch die in der BR 55 verbauten Glockenankermotoren. Ich würde an Deiner Stelle einen Decoderträger für die 55er aus dem neuen Startset - sobald auf dem Markt - kaufen (Preis vermutlich wie bei der 18.1 um die 15 Euro) und dann einen 21pol. esu-mfx-Decoder nehmen. Ist die sauberste Sache und sieht auch noch gut aus (gefällt zumindest mir besser als das Kabelgewirr bei den 8pol. Kabelbäumen, s. o.).

Viele Grüße
Dietmar


 
Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 23.01.2006


RE: M* BR41 und BR55 (37550) mit Lastreglung digitalisieren

#3 von Petje , 02.11.2007 17:23

Dietmar,

Danke. Ich glaube ich werde das so machen wie du sagst: BR41 mit den HLA Teilen der 70670 und ein Lokpilot mfx.
Den BR 55 direct mit der Lokpilot mfx.

Was meinst du mit den Decoderträger? Ist das eine Art Schnittstelle, damit die Kabeln an eine 21 polige ESU genormten Weise einfach zum Dekoder gehen? Gibt es da Bilder?


Grüsse,

Ron
----------------------------------------------
Märklin Epoche III, Deutschland, CS2, mfx und MM mit RR&Co TC9 Gold, (vorher 6021-6051)


Petje  
Petje
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C Gleis
Steuerung CS2


RE: M* BR41 und BR55 (37550) mit Lastreglung digitalisieren

#4 von Didi , 04.11.2007 13:01

Hallo Ron,
der Decoderträger ist eine kleine Platine mit Lötpunkten für die Anschlüsse der Kabel und einem 21pol. Stecker. Bitte Deinen Händler, ob Du Dir einmal bei der neuen 55er die Kabelbelegung der Platine ansehen kannst (evtl. kann ich das auch demnächst für Dich bei einem meiner Händler tun) und schaue in der Ersatzeilübersicht gleich nach der Best.-Nr. für die Platine/den Decoderträger.
Für die Umrüstung der 41 empfehle ich Dir (bestelle sie jetzt auch gerade für einige 41er, 03er und eine 44er) ebenfalls Decoderträger von X-Train, ebenfalls mit 21pol. Stecker! Diese haben ebenfalls die Maße der Originalplatinen und können einfach ausgetauscht werden. Also auch hier: Motor umbauen, alte Platine raus und neue Platine rein, Kabel anlöten - fertig! Oder eben - so wie ich es bisher gemacht habe - mit dem einfachen Decoderträger (Maße wie ein Umschaltrelais) und einem Kunststoffhalter, wie er für die 6090-Decoder verwendet wurde/wird. Die X-Train-Lösung gefällt mir aber besser und deshalb werde ich meine restlichen sechs Schlepptenderloks auf diese Weise umrüsten!

Viele Grüße
Dietmar


 
Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 23.01.2006


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz