RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#101 von Brumfda , 30.08.2020 18:35

Ich fange gerade an, nach preißwerten E18/ 118 zu schauen - Roco. Zwecks Erbauen meiner Sternmotorheißhochdruckdampflok . Vielleicht sind die Abdrücke dan interessant für Dich, sofern ich bis dahin mit Silikon erfolgreicher werde.

Fluffigen Abend noch, Fe lix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.890
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#102 von bahngarfield , 30.08.2020 19:30

Zitat

Wie kommt denn deine Märkronomiconlok da rein?



Das dachte ich mir auch. Nicht, dass ich zuvor gefragt worden wäre...
Aber, immerhin, gut gemacht!


Grüße!


Christian


bahngarfield  
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.557
Registriert am: 05.08.2009


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#103 von d3lirium , 30.08.2020 20:08

Zitat

Ich fange gerade an, nach preißwerten E18/ 118 zu schauen - Roco. Zwecks Erbauen meiner Sternmotorheißhochdruckdampflok . Vielleicht sind die Abdrücke dan interessant für Dich, sofern ich bis dahin mit Silikon erfolgreicher werde.

Fluffigen Abend noch, Fe lix



Jau - H0 passt auf jeden Fall drüber da kann ich mir ne Garage mit bauen für die Lok

aber danke!


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#104 von bahngarfield , 30.08.2020 23:48

Zitat

Moin Christian...

Überraschend nah dran... es bleibt aber bei drei Treibachsen Wie kommt denn deine Märkronomiconlok da rein?



Da bringst Du mich aber auf eine gar schröckliche Idee...

*klick*


Grüße!


Christian


bahngarfield  
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.557
Registriert am: 05.08.2009


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#105 von d3lirium , 31.08.2020 09:34

...und noch einen Thread gefunden, den ich jetzt lesen muss ... eieiei

Sagen wir mal, ich würde mit dem Gedanken spielen, eine T09 zu bauen, wüsste ich aktuell nicht, wie ich die von den sonstigen Stromlinienloks abweichende Front bauen sollte...


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#106 von d3lirium , 01.09.2020 00:09

Guten Abend allerseits!

Nach einigen Bastelstunden ist ein erster Zwischenstand zu vermelden... aber erstmal der Reihe nach:

Zitat

Ja.
Grüße!
Christian



Als ich den Link geöffnet hatte, war ich kurz überrascht beim Lesen des Wortes "Turbine" ... aber so ganz getroffen hat es das noch nicht...auch wenn der Urheber dieser Diashows mit heroischer Musikuntermalung auch ein Video gemacht hat mit der Lok, die ich mir als "Inspiration" ausgesucht hatte...

Gesehen habe ich folgendes Video...(wie ich darauf gekommen bin? weiß ich gar nicht mehr so genau... vielleicht kennt das der ein oder andere: man möchte nach Feierabend was auf youtube gucken und geht zur Startseite und bekommt basierend auf seinen bisherigen Klicks viele neue Vorschläge und kann nicht anders, als nach dem Schauen des eigentlich gewünschten Videos noch mal einen "kurzen" Blick auf die Vorschläge zu werfen...es ist ja erst 19:00 Uhr... und wenn man dann wieder auf die Uhr schaut isses viertel vor 1 )



Daraufhin habe ich in der Bastelkiste gekramt und das zuvor gezeigte Fahrgestell gefunden... und nach einigem Grübeln fand ich in den Scotchlok Verbindern eine geeignete Nachbildung der Turbine...

Wir schreiben das Jahr 19Ende30 und die Deutsche Lokomotivindustrie ist auf der Suche nach alternativen Antriebskonzepten um ihr bisheriges Spitzenprodukt "Dampflokomotive" attraktiver zu machen und gegen die stärker werdende Konkurrenz in Form der Dieseltriebwagen und E-Traktion in Stellung zu bringen. Der Dampfmotor (siehe 19 1001 und 19 1002 oder LBE 77) sowie der Sternmotor (siehe das Brumfda´sche Monster) waren erste Resultate davon. Man erinnerte sich an zudem noch an die Dampfturbine, welche schon bei der KPEV zu ersten Versuchen herangezogen wurde. Aus diesen Erfahrungen wollte man lernen und natürlich etwas Neues schaffen. Dazu nahm man eine 01.10 aus der laufenden Fertigung, versah diese mit einem Versuchskessel für höhere Druckverhältnisse und baute etwa Mittig eine Turbine für bis zu 10.000 Umdrehungen pro Minute ein. Diese wirkte über ein Getriebe auf die mittlere Treibachse, die anderen beiden wurden über die Kuppelstange mitgenommen.



Ich überlege, ein anderes Tendergehäuse zu nehmen und was aus dem Öltender zu basteln... Vielleicht noch ein paar kleine Windleitbleche...und andere Anbauteile, die das Ding noch etwas außergewöhnlicher aussehen lassen leider muss ich auf den Sound verzichten...den denke ich mir einfach dazu

So long...
Cheerio Miss Sophie


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#107 von d3lirium , 04.09.2020 13:08

Aus der Kategorie "schnelle Mittagspausenbastelei":

Lange habe ich überlegt, wie ich meine Eigenbauten aufbewahre...sie liegen in Plastikschachteln oder Pappkartons und warten auf ihre nächsten Einsätze... das war manchmal ein bisschen trist...vor allem, da die Einleger meist schon lange abhanden gekommen sind und es natürlich für meine Zwecke keine passenden gibt. Bei Spur N war das oft eine durchsichtige Plastikschachtel, welche direkt den Blick auf das Objekt der Begierde zulässt. Einige alte Arnold Kartons haben Motive der bekannten Arnoldanlagen, welche auch in den Katalogen immer wieder zu sehen waren und man sah erst nach dem Auspacken, was man sich zugelegt hatte...

Meine ersten Berührungspunkte mit der Modellbahn (nachdem ich schon lange erfahrener Lokführer, Disponent, Konstrukteur und Manager einer überschaubaren Flotte der Holzeisenbahn war) waren wie bei wahrscheinlich vielen hier die klassische Märklin unterm Weihnachtsbaum. Unverwüstlich, langlebig, geliebt und gehasst... und damit verbunden waren natürlich auch die berühmten blauen Schachteln mit den künstlerisch dargestellten Lokomotiven... auch heute noch schwelge ich manchmal in Nostalgie und Erinnerungen...

Und ich freue mich darum über jede neue fiktive Schachtel, die Christian aka bahngarfield aus dem Hut zaubert...und die Tage kam mir die Idee "why not?" ... es gab ja schließlich auch mal Versuche von Märklin in Spur N (die ja dann laut Firmenaussage im Giftschrank gelandet sind) und Minitrix ist ja heute quasi schon Märklin N... (wären wir hier bei twitter, instagram oder facebook, würde ich mir schonmal eine Regenjacke gegen den shitstorm besorgen flaster: )

Christian war so freundlich und hat mir erlaubt, seine Meisterwerke für meine Zwecke zu nutzen - vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

Der langen Vorrede kurzer Sinn:



meine erste Nostalgieschachtel - komplett vorbildlos, sowohl was das Modell, den Hersteller und die Schachtel anbelangt

so...und nun weiter das Bruttosozialprodukt steigern... ("jajaja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt..." - den Ohrwurm gibt's gratis)

Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#108 von UKR , 04.09.2020 13:38

Moin Sascha,

die Märklin N Schachtel ist ja saucool und passt prima zu deinem Umbau. So eine Schachtelkreation wäre auch mal was für einen meiner Eigenbauten. Die schlummern in "nackten" Kartons von Druckreglern und Filtern

Harzliche Grüsse

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.718
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#109 von d3lirium , 25.09.2020 13:30

Danke Ulrich

Aktuell komme ich irgendwie auf keinen kreativen grünen Zweig bei N ... darum (ich hatte es das ein oder andere Mal schon erwähnt) widme ich mich mal der Aufarbeitung alter Kindheitserinnerungen... altes Blech in H0

alter 7051 von Märklin

bei Zeiten gehts hier aber auch wieder weiter


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#110 von d3lirium , 27.09.2020 14:45

Moin!

Da hab ich doch die Tage geschrieben, dass ich mal was anderes brauche als N... und mich mit dem Märklinkran vergnügt... und gestern am späten Abend kribbelte es in den Händen...

Mein Blick fiel auf ein Del Prado Modell, welches schon seit gut zwei Jahren unter meinem Fernseher steht und mich an meine Reise mit der Transsib von Peking nach Moskau erinnert... eine DF4D aus China (die unseren Zug damals auch sogar gezogen hat - wenn auch in anderer Farbgebung) mit drei Weitstreckenwagen von Piko...


(c) Tangopaso, Wikimedia, public domain

Sie gehört -ähnlich wie die 01.10- zu den eher besseren Modellen... aber dass sie jemals fahren sollte, hatte ich nie erwartet... bis...

Aus einem Konvolut hatte ich ein Fahrgestell erworben, welches für meine Zwecke ungeeignet war... sehr lang und vierachsig... aber es passte genau unter das DelPrado Gehäuse...

kurzerhand habe ich die Drehgestellblenden getauscht (sieht jetzt nach sechsachser aus, ist aber vierachser... quasi ein fakeachser) und das Gehäuse minimal angepasst:



beides zusammen sieht dann so aus:



zusätzlich habe ich die Schürze und die Schienenräumer zerlegt und an die Kupplungshalterung angebracht:



nun habe ich endlich eine fahrende Variante der Transsib:



(und ja, mit einigen Unstimmigkeiten...und Problemen im R2)

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#111 von d3lirium , 14.11.2020 01:05

Lange nichts mehr passiert hier... ist etwas zu Gunsten von Teppichbahning , Kranrepairing und Reiseberichting untergegangen...aber die Tage habe ich wieder ein bisschen gebastelt... übergreifendes Thema: "Hütchentausch"...

Felix hatte auf Anfrage von Dikran hier mal eine E18 auf vier Achsen gestellt ... und damit einen kleinen Hype ausgelöst, der zu sehr ausführlichen Farbdiskussionen und Konzepten führte... von dem hier:

Zitat von Brumfda im Beitrag BR103 Türkis und andere

Also ist die Frage, ob das Fahrgestell der 112 drunter passt. Da gibt es etliche billig zu ersteigernde Modelle auf Ebay. Hätte also das Versuchsmodell in etwa so ausgesehen?





bis hin zur "Fleisch" bzw. Plastik und Metall gewordenen sechsachsigen BLS Lok:
Zitat von Dikran1960 im Beitrag BR103 Türkis und andere


Die Farbe ist im Bild heller als in Wirklichkeit.Ferner, ist das BLS-braun extrem schwierig zu ermitteln, da man mehrere Farbtöne findet...)
IMG_20200928_205924 by Dikran Mikaelian, su Flickr
Hoffe sie gefällt Euch, erwarte auf jeden Fall konstruktive Kritik...



Trotz anfänglicher Skepsis hat mich die Idee nicht losgelassen und so habe ich mir aus der Bucht ein blaues E19 Gehäuse von Arnold (Neuauflage) geschnappt und mich dann schweren Herzens von meiner Hobbytrain TEE 112 verabschiedet (ein Gehäuserücktausch bleibt allerdings möglich). Es folgte dieser flotte Vertreterin:



Einzig die leuchtend blanken Kontakte stören ein bisschen...vielleicht geh ich da mal mit nem Edding drüber

Des Weiteren ist dank der freundlichen Unterstützung von Fernmeldetorsten ein E36 Gehäuse in meinen Bestand gekommen... und zufälligerweise lag es eines Tages neben einer kaputten 212 von Fleischmann... Adlerauge hat direkt gesehen "das könnte doch..." ... und ja, es kann:



exklusiver Schnappschuss einer vierachsigen Prototyplok aus den frühen 1930ern... kurz vor der Fertigstellung

Grüße vom Hutmacher
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#112 von Brumfda , 14.11.2020 01:12

Moin Sascha!

Die beiden sind genau mein Ding! Gerade auch in der Farbwahl. Saubere geniale Arbeit mal wieder von Dir!

Flauschigew Wochenende, Fe lix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.890
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#113 von d3lirium , 15.11.2020 02:05

danke danke - so groß war mein Anteil hier jetzt nicht... aber auch andere Projekte schreiten langsam voran wo wieder mehr Handarbeit drin steckt

nächtliche Grüße


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#114 von UKR , 15.11.2020 19:59

Moin Sascha,

sehen aber schick aus die beiden "neuen", grad die E18 kann ich mir gut vor den blauen Schürzenwagen mit Deutsche Bundesbahn Schriftzug, gab es mal von Roco, vorstellen.

Ich habe in Blankenburg auch meine N Werke mitgehabt, diesmal kamen allerdings nur Straßenfahrzeuge vor die Linse

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.718
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#115 von Brumfda , 16.11.2020 09:24

Zitat
....sehen aber schick aus die beiden "neuen", grad die E18 kann ich mir gut vor den blauen Schürzenwagen mit Deutsche Bundesbahn Schriftzug, gab es mal von Roco, vorstellen.



Moin Sascha, moin Uli!

Stimmt, sehr schöne Vorstellung! Bei mir folgt noch ein IC 1943 ohne Krieg und 3.Reich mit DRG grauer E18 und Schürzenwagenpark. Die Decals sind schon da. Die blaue Idee ist auch sehr schön. Märklin brachte fiktiv zur blauen 05 001 blaue DRG Schürzis raus. Könnte man also auch mal in N lackieren .

Fluffigen noch, Fe lix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.890
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#116 von d3lirium , 16.11.2020 11:43

Zitat

Moin Sascha,

sehen aber schick aus die beiden "neuen", grad die E18 kann ich mir gut vor den blauen Schürzenwagen mit Deutsche Bundesbahn Schriftzug, gab es mal von Roco, vorstellen.

Ich habe in Blankenburg auch meine N Werke mitgehabt, diesmal kamen allerdings nur Straßenfahrzeuge vor die Linse

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich



Hallo Ulrich,

ich bin mir sicher, dass die ganz hervorragend vor den Wagen aussehen würde... muss ich in der Bucht mal Ausschau halten

Da ich ja für die neue blaue eine TEE Lok "opfern" musste, kam ich nicht umhin, bei einem anderen Schnapper zuzuschlagen:


Die Arnold E03 002 - in der Ausführung IMHO eine der elegantesten Erscheinungen auf Schienen - dreht nun ihre Runden auf meinem Testoval...

Die vierachsige E19 wurde damals übrigens auch aus dem Grund gebaut, dass sie bei Ausfall der 103 schnell einspringen kann:


Darüber hinaus hab ich mal die Gelegenheit genutzt und einen weiteren Nasenvergleich gemacht...
Eine durchaus reizvolle Anordnung... statt chronologisch hier mal aerodynamisch geordnet:


So einige Ikonen fehlen hier allerdings...ein Nozomi 500 würde da nochmal einen weiteren Höhepunkt setzen was Schnittigkeit angeht und eine T478.3 (Brillenschlange) wäre am ganz anderen Ende was die Nasengestaltung angeht ...

Zitat

Stimmt, sehr schöne Vorstellung! Bei mir folgt noch ein IC 1943 ohne Krieg und 3.Reich mit DRG grauer E18 und Schürzenwagenpark.



Ich sehe es bleibt spannend - sehr schön

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#117 von d3lirium , 17.11.2020 12:52

weiter gehts mit etwas mehr eigener Kreativität...

vor einiger Zeit hatte ich ein Bild meiner preußischen Turbinenlok gezeigt:

Zitat


Man verzeihe mir die nicht berauschende weil zu rauschende Bildqualität, aber es wird verdammt schnell dunkel hier...



Schon von Beginn an hatte mit der Tenderaufbau nicht zufrieden gestellt... als Erkennungszeichen für die mögliche Kondensation hatte ich damals ein Dachsegment einer japanischen Diesellok eingeklebt... das wars... -> lame!

Letztens musste ich im Haushalt handwerklich ran und da ist mir was aufgefallen... das hab ich direkt mal umgesetzt:



neue Lüfter braucht das Land... hier im Zwischenstand, es fehlt ein letzter Farbüberzug...

Na, wer hats erkannt???

Und eine Frage in die Runde: was könnte man denn nehmen, um die Seitenflächen etwas mehr an einen Kondenstender anzupassen? Irgendwas geripptes ...

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#118 von d3lirium , 21.11.2020 11:35

Moin in die Runde!

Ein weiteres Projekt, was mehr kreativen Eigenanteil hat als schnöder Hütchentausch ist der Beiwagen für den WIttfeld Akkutriebwagen... Die Dinger find ich so herrlich skurril und lange habe ich etwas neidisch auf die H0er Fraktion geblickt, die in den Genuss eines dreiteiligen Fahrzeuges kommen... die Jagd nach Ersatzteilen hat mir irgendwann ein ganzes Sammelsurium an Teilen eingebracht und so waren auch irgendwann genug ramponierte Gehäuse vorhanden, um aus einem einen kleinen Beiwagen zu schnitzen. Leider ist der Motorwagen von Haus aus so extrem schwach auf der Brust, dass er den zweiten Wagen ohne Kraftübertragung per Kardan geradeso zu ziehen vermag, aber mit Mittelwagen ist es vorbei...auch wenn dieser super leicht läuft. Eine Verlängerung der Kardanwelle kam wegen Einsatz auf engen Radien nicht in Frage - so habe ich das Fahrwerk der zweiten Triebwagenhälfte teilweise neu gebaut - die einzelne Achse stammt nun von einem Güterwagen, das vordere Drehgestell ist annehmbar von den Laufqualitäten... den Motorwagen habe ich mit Metallzahnrad ausgestattet (eine Seuche bei den Dingern ist der Bruch der Plastikzahnräder auf der Antriebsachse) und in der neuen Zusammenstellung fährt er Motorwagen ziehend ganz passabel. Geschoben entgleist er mir leider noch zu oft auf Weichenstraßen...da hilft auch die kulissengeführte und gefederte Kupplung nichts.

Lustiger Nebeneffekt nach der Umrüstung auf Metallzahnrad: bei abruptem Richtungswechsel legt sich der angetriebene Motorwagen auf die Seite also: "vorsichtig rangieren"

Anyways... mit dem aktuellen Stand bin ich bisher zufrieden:


und ja, ein neues Sprengwerk kommt auch noch

herbstliche Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#119 von d3lirium , 10.03.2021 23:40

Ahoi!

Ich hab hier mal ein bisschen auf der Startseite gearbeitet und direkte Links zu den Kapiteln erstellt... da kam schon ein bisschen was zusammen...


Und neben vielen anderen Projekten, die man mal im pandemiebedingten Lockdown "mal angehen müsste" (jetzt gibt es keine Ausreden mehr) habe ich auch wieder ein bisschen gebastelt... jenseits von Gut, Böse und Vorbild...

Dieses Mal stelle ich meinen aus der Restekiste entstandenen Unkrautvernichtungszug... das Rezept gestaltet sich wie folgt:

- ein Tendergehäuse von ner P8
- ein halbes Gehäuse Gütertriebwagen LAG
- ein paar Nägel
- zwei Kesselwagen
- sonstige Kleinteile
- Lederband
- Drehgestelle

Joa... so habe ich dann den Tender entkohlt, geschwärzt und mit einer Abdeckung versehen, dann das halbe Gütertriebwagengehäuse angeklebt und dann die Drehgestelle drunter gesetzt... um die Rohre zu imitieren, habe ich Nägel genutzt und entsprechend gebogen... die Spritzdüsen sind Gleisnägel ...



Damit das Spritzmittel aus den Kesselwagen auch zum Mischwagen kommt, habe ich altes Lederband genommen und passend abgelängt:



Auch hier gilt wieder: nichts für Nietenzähler und phantasielose Vorbildfanatiker

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#120 von volkerS , 11.03.2021 16:38

Hallo Sascha,
einen oder sogar mehrere Unkrautvernichtungszüge (Sprengwagen) gab es tatsächlich bei der DB. Berichte unter anderem in Miba 02/09. Liliput hatte ihn im Angebot. https://www.google.de/imgres?imgurl=http...qcQMygJegQIARBC
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.444
Registriert am: 14.10.2014


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#121 von d3lirium , 11.03.2021 20:35

Hallo Volker,

danke für den Link - die Teile kenne ich daran habe ich mich "grob" orientiert...

Hallo Welt!

Ich jage dann mal noch direkt einen bzw. zwei hinterher:

Hier hatte ich ja mal eine kleine schnelle Bastelei vorgestellt... ein Schild an einen Weinwagen packen... nun... wer an Weihnachten auch wieder mit Genuss und Freude dem heiligen Abend bei Familie Hoppenstedt beiwohnen konnte, der wird wissen, dass es drei Sorten Wein gibt... "abgezapt und original verkorkt" - ihr wisst schon ...



den letzten hebe ich mir noch auf und erstelle das Schild bei ner Folge "Wussten Sie schon...?"

Zusätzlich habe ich dann noch einen kleines Wägelchen mit nur einem Fass gebastelt:



Da kommen noch ein paar Streben dran, damit das Fass bei schneller Fahrt nicht verrutscht...

Soviel zur aktuellen Bastellage

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#122 von Kriwatsch , 12.03.2021 13:47

Hallo Sascha
Gute Tropfen, besonders der Dritte


 
Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert am: 26.10.2015
Ort: Dresden
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#123 von d3lirium , 21.03.2021 23:28

PROLOG:

Ab 1925 wurde die ersten Exemplare der Baureihe 01 ausgeliefert - unterschiedlichen Quellen zu Folge wurden die ersten 10 Lokomotiven der bis 1926 gültigen Farbvorschrift entsprechend in einem Kleidchen ausgeliefert, welches stark an preußische Loks erinnert - nur ohne Zierlinien. Man denke hierbei mal an die sehr schöne 01 002 von Minitrix. Es gibt ebenfalls Quellen, die für die ersten 10 Loks der Baureihe 44 ebenfalls diese Lackierung angeben. Zeitlich könnte es passen, da sie im gleichen Jahr ausgeliefert wurden als die Farbvorschriften für die DR geändert wurden. Davon habe ich allerdings noch kein Modell gesehen und deshalb selbst zum Pinsel gegriffen:

Es traf eine Roco 44, welche seit längerem in der Bastelkiste schlummert, da sie einfach nicht vernünftig fahren will. Sie zeigt folgendes Verhalten: fährt los, Motor dreht hoch, Aussetzer, neues Anlaufen - Tender schwankt so stark, dass er zu kippen droht, Räder der Lok drehen durch - kurzer Kontaktabbruch - Beruhigung - alle Räder haben wieder Kontakt - alles wieder von vorne...

Egal... sie musste als Versuchsobjekt herhalten und den Preußenadler hat sie auch noch bekommen...



Und ja, das Fahrwerk ist zu hell...das war mir dann doch zu heikel... so gibt sie aber immerhin eine Idee des damaligen Aussehens ab. Besser fahren will sie trotzdem nicht

grüne Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.173
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#124 von Brumfda , 22.03.2021 00:38

Moin Sascha!

Wie geil! Steht ihr. Sehr saubere Arbeit. Und wieder etwas dazugelernt. Tja, hätte die Zeit der windschlüpfrigen auch etwas früher angefangen.... IDee?

Fluffigen Wochenanfang, fe lix


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.890
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Messwagen DRG

#125 von eisenbahnbastler , 22.03.2021 06:33

Zitat

Moin Sascha!

Wie geil! Steht ihr. Sehr saubere Arbeit. Und wieder etwas dazugelernt. Tja, hätte die Zeit der windschlüpfrigen auch etwas früher angefangen.... IDee?

Fluffigen Wochenanfang, fe lix



Moin...... Hmmm...... oder das Farbschema wäre geblieben??.........

Gruss helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


   

Ersatz für moba-hgh-Platinen ??
Airbrush für den Modellbau

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz