Willkommen 

RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#176 von d3lirium , 13.12.2021 00:34

Ui... hier ist ja lang nichts mehr passiert man kommt ja auch zu nichts... argh... und das Modellbahnhobby muss seit einigen Monaten organisatorisch bedingt Nachts stattfinden

Aber zumindest einen Zwischenstand kann ich berichten: Mich erreichten in den letzten Wochen ein paar Gehäuse derjenigen Lok, die Namensgeberin für den wohl populärsten Thread hier ist: die 103... eigentlich bin ich ja mehr so der Epoche I und II Fahrer, aber viele Ausnahmen beschädigen bekanntermaßen die Regel und das Budget... und in den späteren Epochen findet man leichter Sachen zum Basteln...

Ein Gehäuse war von Arnold: die E03 001, das Gehäuse vom Uralt-Hobel aber überraschend gut in Schuss... und da war mir relativ schnell klar, was daraus werden sollte: eine weitere Zuglok für meinen Rheingold. Zwar habe ich schon die Hobbytrain E10 mit schickem kobaltblauen Streifchen, aber die Bilder hier im Forum mit der E03 im passenden Lack haben mich neugierig gemacht.

Also flugs Pinsel geschnappt, Farbe geschüttelt und gerührt und mit ruhiger Hand und ein bisschen Abkleben die Farbe ins Ziel bringen.

Aktueller Stand: Beschriftung fehlt noch - Ich bin noch nicht komplett zufrieden, zumal Nahaufnahmen GNADENLOS die Schwächen des alten Gehäuses aufzeigen:



Eine Verbesserung, die ich bereits vorgenommen habe: Die Fenster haben nun Rahmen bekommen:

vorher:


nachher:


als nächstes überlege ich mir, ob ich die Spalte irgendwie schließen kann ... dann pfeift da der Fahrtwind nicht mehr so durch...

Das ganze passt überraschend gut auf ein Fahrwerk der 103 von MInitrix...

Fazit: eine schöne Übung und für mich die erste Berührung mit Elita Farben... ich muss sagen: das lief bisher ganz gut - nichts lief unter die Abklebung und nach 20 min war alles trocken... meine Revell-Farben brauchen teils ne ganze Nacht dafür... das Blau passt auch perfekt zum Blau meines Minibahn Rheingolds (nur ist dieser obenrum in Elfenbein und die Lok in Beige... noch stört es mich nicht...aber zur Not hab ich hier noch mehr Farben rumstehen)

zusätzlich auf der To Do Liste: andere Stromabnehmer und Beschriftung...

Falls ich mal ein Gehäuse der neuen E03 00x von Arnold erwischen sollte, wäre das eine Überlegung wert... die Farbe steht der Lok ausgezeichnet!

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler, Brumfda und Hamsterrad haben sich bedankt!
 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#177 von Rollnitz , 13.12.2021 07:57

Zitat von d3lirium im Beitrag #176


als nächstes überlege ich mir, ob ich die Spalte irgendwie schließen kann ... dann pfeift da der Fahrtwind nicht mehr so durch...

Viele Grüße
Sascha




Hallo,

zum Spaltenschließen nehme ich Ponal. Lässt sich prima verarbeiten und notfalls einfach wegwischen, füllt Lücken und trocknet etwas milchig aus. Allerdings schrumpft das Ponal, bildet aber eine Haut. Und falls es nach dem Trocknen nichts ist, lässt es sich auch wieder entfernen.
Eins ist klar, der Spalt bleibt noch etwas sichtbar, fällt aber nicht so vehement ins Auge.

Gruß Roland


d3lirium hat sich bedankt!
 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 632
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#178 von AllgäuBatzi , 13.12.2021 08:42

Hallo Sascha,

ich betreibe seit über 30 Jahren Modellbau neben der MoBa und da gibt es für mich nur zwei Spachtelfüllungen (habe in dieser Zeit sehr viel ausprobiert).
Mr. Dissolved Putty von Mr. Hobby = für grobe Spalten, da diese sehr hochviskos ist (dickflüssig).
oder
Mr. Surfacer in 500 oder 1000 oder 1200 von Mr. Hobby = kann als Grundierung (mit der Airbrush) oder eben als Spachtel verwendet werden. Die Zahl gibt die Viskosität an, je größer die Zahl, desto niederviskoser (dünnflüssiger) ist das Medium. Heißt: je feiner die Spalten oder Kratzer umso geringer ist die Viskosität mit der ich fülle und dann verschleife und poliere.
In Deinem Fall würde ich mit Mr. Dissolved beginnen und dann mit Schleifpapier glätten.
Bei diesen Füllern brauchst Du aber auch das passende Schleifpapier und nicht eins vom Baumarkt, ansonsten ist das Füllmedium auf Deinem Schleifpapier verteilt.
Ich arbeite ab 1800er Körnung bis hin zur 4000 er Körnung trocken, nicht nass.
Diese Füllungen nehme ich auch für die MoBa, wenn ich Gebäude zusammen baue, das Zeug ist vielseitig einsetzbar.
Das ganze gibt es unter anderem bei "der Sockelshop" -> keine Werbung oder sonstwas!!! Bin nur zufrieden bei allen Bestellungen!
Viel Spaß noch und einen schönen Tag


Grüsse aus dem Allgäu
Franky
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
suche neuen Schutzengel, meiner ist nervlich am Ende!


d3lirium und Brumfda haben sich bedankt!
 
AllgäuBatzi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 15.09.2021
Ort: Allgäu
Spurweite N
Steuerung CS3+
Stromart DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#179 von Rollnitz , 13.12.2021 11:03

Hallo,

ich sollte vielleicht anmerken, wenn man es "richtig" machen will, muß man natürlich spachteln und schleifen. Und dann auch lackieren. Das ist aber ein Riesenaufwand mit fraglichen Ausgang, denn das setzt exaktes Arbeiten voraus.
"Meine" Ponal-Lösung ist eine Mittelweg für Modelle, bei denen der Hersteller zu große Spaltmaße zuließ. Es kaschiert den Spalt.

Gruß Roland


 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 632
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#180 von d3lirium , 13.12.2021 23:57

Hallo Roland, hallo Franky,

vielen Dank für eure Tipps und Hinweise! Das werde ich mir mal anschauen ich habe hier eine vielfältige Auswahl an Schmirgelpapier bis 10.000, da sollte was feinfühliges dabei sein. Spachtelmasse habe ich hier von Revell ("Plasto" - klingt wie ein Marvel-Bösewicht und stinkt auch böse), bei der hatte ich in der Vergangenheit öfters mal das Gefühl, dass sie sich beim Trocknen zusammenzieht: beim Spachteln selbst akribisch gearbeitet und alles geglättet und nach dem Trocknen eine Wölbung nach innen...

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: alte E03 im neuen Gewand

#181 von AllgäuBatzi , 14.12.2021 06:49

Zitat von d3lirium im Beitrag #180
Hallo Roland, hallo Franky,

vielen Dank für eure Tipps und Hinweise! Das werde ich mir mal anschauen ich habe hier eine vielfältige Auswahl an Schmirgelpapier bis 10.000, da sollte was feinfühliges dabei sein. Spachtelmasse habe ich hier von Revell ("Plasto" - klingt wie ein Marvel-Bösewicht und stinkt auch böse), bei der hatte ich in der Vergangenheit öfters mal das Gefühl, dass sie sich beim Trocknen zusammenzieht: beim Spachteln selbst akribisch gearbeitet und alles geglättet und nach dem Trocknen eine Wölbung nach innen...

Viele Grüße
Sascha


Hallo Sascha,
vergiss Revell "Plasto" (nicht böse gemeint, meine Erfahrung), Du hast es schon absolut richtig formuliert zu was dieses Putty alles fähig ist. Hinzu kommt noch, daß dieses "Marvel-Bösewicht" (saugeil) schon halb trocken ist, bevor es richtig verarbeitet wurde. Und beim schleifen rödelst Du dir einen ab, als ob Beton reingefüllt hättest.

Schönen Tag Euch allen


Grüsse aus dem Allgäu
Franky
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
suche neuen Schutzengel, meiner ist nervlich am Ende!


d3lirium hat sich bedankt!
 
AllgäuBatzi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 15.09.2021
Ort: Allgäu
Spurweite N
Steuerung CS3+
Stromart DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Schwerlastwagen aus Japan

#182 von d3lirium , 23.12.2021 01:31

Moin!

Mal eine kleine Feierabendbastelei zur Auflockerung:

Vor einiger Zeit bin ich an einen japanischen Tiefladewagen von Tomix gekommen, der recht urig aussieht:



Mein erster Gedanke war "wie könnte der in Epoche I ausgesehen haben?"

In den letzten beiden Nächten konnte ich den Gedanken in die Realität umsetzen. Man nehme:

- ein bisschen schwarze Farbe um die japanischen Schriftzeichen zu übermalen
- Decals um ein bisschen Leben auf den Wagen zu bringen (Preußenadler, Fabrikschild, Gewichtsangaben)
- zwei Bremserhäuschen
- vier Puffer aus der Restekiste

et voilà:



Nun können meine Preißerleins (wie der Bayer sagen würde) endlich mal übergroße und überschwere Lasten transportieren.

Was ein bisschen nervig war: jede der acht Achsen hatte ein anderes -meist zu kleines- Radsatzinnenmaß, was dazu führte, dass der Wagen an jeder Weiche entgleiste - das habe ich jetzt größtenteils behoben und alle Achsen sind problemlos laufenden Arnoldachsen angeglichen - 99% einsatztauglich!

Bastelgrüße und domo arigato für die Aufmerksamkeit!
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Schwerlastwagen aus Japan

#183 von eisenbahnbastler , 02.01.2022 14:50

Zitat von d3lirium im Beitrag #182
Moin!

Mal eine kleine Feierabendbastelei zur Auflockerung:

Vor einiger Zeit bin ich an einen japanischen Tiefladewagen von Tomix gekommen, der recht urig aussieht:

Mein erster Gedanke war "wie könnte der in Epoche I ausgesehen haben?"

In den letzten beiden Nächten konnte ich den Gedanken in die Realität umsetzen. Man nehme:

- ein bisschen schwarze Farbe um die japanischen Schriftzeichen zu übermalen
- Decals um ein bisschen Leben auf den Wagen zu bringen (Preußenadler, Fabrikschild, Gewichtsangaben)
- zwei Bremserhäuschen
- vier Puffer aus der Restekiste

et voilà:



Nun können meine Preißerleins (wie der Bayer sagen würde) endlich mal übergroße und überschwere Lasten transportieren.

Was ein bisschen nervig war: jede der acht Achsen hatte ein anderes -meist zu kleines- Radsatzinnenmaß, was dazu führte, dass der Wagen an jeder Weiche entgleiste - das habe ich jetzt größtenteils behoben und alle Achsen sind problemlos laufenden Arnoldachsen angeglichen - 99% einsatztauglich!

Bastelgrüße und domo arigato für die Aufmerksamkeit!
Sascha




Servus Sascha,
Kann leider jetzt erst reagieren, musste arbeiten über Weihnachten und Neujahr.

Dein Wagen sieht Klasse aus!!!! Hammermäßig.
Und so ganz Vorbildfrei wie du meinst ist der gar nicht. z.B. gab es einen Privattiefladewagen ähnlicher Baurt bei der K.Bay.Sts.B.. Baujahr 1891
oder auch Norwegen 1903: http://www.drehgestelle.de/1/dia_skabo03.html

LG Helmut


d3lirium hat sich bedankt!
eisenbahnbastler  
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 258
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: Schwerlastwagen aus Japan

#184 von d3lirium , 03.01.2022 00:53

Hallo Helmut!

Danke für das Feedback und den Hinweis mit dem Norweger

Das ist dann der Moment, wo man denkt, dass man schon was ziemlich abgefahrenes gemacht hat und die Realität lachend und winkend rechts überholt

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: 210 in kobaltblau

#185 von d3lirium , 04.01.2022 23:31

Moin zur blauen Stunde!

Nach einem kurzen Ausflug in die schillernde Blechwelt von Märklin H0 habe ich auch mal wieder ein paar Minuten gefunden, um in N aktiv zu werden. Ich habe erneut mit Elita Farben experimentiert.

Stellen wir uns mal vor, die DB hätte nach 1974 nicht nur ihre Elektroloks mit Geschwindigkeiten jenseits der 120 km/h in kobaltblau lackiert, sondern diese "Codierung" auf weitere Lokomotiven angewendet... auch die Baureihe 210 mit ihren stolzen 160km/h sollte dann in den Genuss dieser edlen Farbe kommen.



Somit hätte man auch ein geeignetes Zugpferd für den Rheingold abseits des Fahrdrahts gehabt:



Hier fehlen noch die Baureihenbezeichnungen - aber eine Liste für eine Großbestellung bei Nothaft habe ich schon begonnen Höchstwahrscheinlich werde ich mir auch noch einen Weichmacher für Decals zulegen, irgendwie ist die Charge DB Logos sehr störrisch und möchte sich so gar nicht recht an den Untergrund anschmiegen...

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


Technoboy, Brumfda, E17, torsten83, simmuts und UKR haben sich bedankt!
 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N

zuletzt bearbeitet 04.01.2022 | Top

RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: 210 in kobaltblau

#186 von Brumfda , 05.01.2022 02:16

Moin Sascha!

Uiih, habe ich da bei Dir etwas verpasst! Der Schwerlastanhänger ist der Hammer. Helmuts link dazu . Die kobaltblaue 210 ist einfach nur konsequent und bekommt den reisen Daumen hoch. Zur Zeit gehe ich nochmal Dieter Schwerdtfegers Archiv durch. Nachdem ich in Fatzebucke all das gepostet habe mit genauso viel Feedback und Leuten, die Lücken schlossen, habe ich das ganze nochmal aufgerollt und mit anderen Augen angeschaut. Da kommt bald mehr. Ich sollte vielleicht mit den ganzen Schwerlastwagons anfangen und dann mit politik weitermachen .

Bin gespannt auf neue Ideen vn Dir!


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.310
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: verschiedene Messzüge

#187 von simmuts , 06.01.2022 17:05

Hallo,

Das blau steht der 210 wirklich gut!
wird dann die 216 und 211 grün?

Viele Grüße
Stefan


simmuts  
simmuts
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 08.03.2020


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: verschiedene Messzüge

#188 von d3lirium , 06.01.2022 18:20

Hallo Stefan,

damalige Konsequenz in der Umsetzung vorausgesetzt: Jau!

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: 210 in kobaltblau

#189 von dirkie_de , 07.01.2022 23:23

Zitat von d3lirium im Beitrag #185
Moin zur blauen Stunde!
... auch die Baureihe 210 mit ihren stolzen 160km/h sollte dann in den Genuss dieser edlen Farbe kommen.



…..



Hallo Sascha!

Ich frage mich, ob du das Kobaltblau weitergegeben hast…

https://flic.kr/p/2khRZWn

Gruß aus dem Oberbergischen
Dirk



Geplante Neuzugänge 2022: ACME Expressdienst Dm903 + PIKO 218 in altrot + ??


UKR hat sich bedankt!
 
dirkie_de
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 30.03.2013
Ort: Oberberg
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: 210 in kobaltblau

#190 von d3lirium , 08.01.2022 00:08

Hallo Dirk,

ja schau mal an...das Döschen Farbe war ja richtig ergiebig danke für den Link, die SMR 212 schaut in Blau auch richtig gut aus!

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#191 von d3lirium , 15.01.2022 01:09

Neues aus der Nachtschicht!

Ich kam in einem Konvolut an vier kleine britische Güterwagen (Knuffigkeitsfaktor 7 von 10) und brauchte irgendwie einen Grund, die einzusetzen...

Wie viele ja sicherlich wissen, gab es bei der Deutschen Reichsbahn und später Bundesbahn sogenannte Fährbootwagen für den Eisenbahnverkehr von Deutschland nach Großbritannien. Diese wirkten auf Grund des geringeren Lichtraumprofils auf der Insel für deutsche Verhälnisse recht gedrungen. Es gab gedeckte Güterwagen, ein paar Rungenwagen und Kühlwagen. Was aber viele nicht wissen: auch auf britischer im Allgemeinen und schottischer im Speziellen Falle gab es Wagen für den Verkehr nach Deutschland. Nun kann man sich die Frage stellen, was für den Export nach Deutschland geeignet sein könnte... Baked Beans? Fish and Chips? Warmes Bier? Worcestershire Sauce? Nun...da ich "schottisch" schon so hervorgehoben habe und das hinlänglich bekannte Beinkleid der dortigen Herrschaften und ihre Kriegswaffen-Instrumente eher keine große Zielgruppe erwarten konnten, kommt eigentlich nur ein Erzeugnis in Frage: Whisky! guter! schottischer! Single-Malt!

Der geneigte Follower von Nugget Town weiß, dass dieses Transportgut (auch wenns ein Bourbon sein muss ) streng bewacht werden muss - also habe ich einen Transportwagen mit Begleitmöglichkeit geschaffen, den Auftakt macht mein Lieblingstropfen:



Und auch mal das Cabrio zur besseren Sicht auf die Fässer:



Drei weitere werden folgen - Slàinte mhath!

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#192 von DE2700 , 15.01.2022 02:27


Vielen Dank Chris

(Schwerlast)-Marzibahner


d3lirium hat sich bedankt!
 
DE2700
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 273
Registriert am: 16.07.2020
Ort: Metropolregion Rhein-Neckar
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#193 von AllgäuBatzi , 15.01.2022 07:26

Hallo Sascha,

schöne Ladung, Lagavulin
Gibts auch Fässer bei Dir von "Glenfarclas 17 Years Single Malt", dann immer her damit
Schönen Tag und in diesem Sinne - Slàinte


Grüsse aus dem Allgäu
Franky
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
suche neuen Schutzengel, meiner ist nervlich am Ende!


d3lirium und Doktor Fäustchen haben sich bedankt!
 
AllgäuBatzi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 15.09.2021
Ort: Allgäu
Spurweite N
Steuerung CS3+
Stromart DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#194 von d3lirium , 15.01.2022 13:49

Hallo Franky,

Glenfarclas habe ich tatsächlich bisher noch nicht verkostet...

Laut unbestätigten Aussagen des schottischen Whiskyministeriums haben folgende Brennereien noch Interesse an einem schienengebundenen Austausch mit dem Kontinent gemeldet:

Balvenie (schön mild - der erste "richtige" Whisky den ich getrunken habe)
Arran (ich liebe das Schokoladenaroma)
Ardbeg (einfach Kult! Man trinkt ihn - vergisst, das Glas zu spülen und zwei Tage später ist das Aroma immer noch da )

(mal schauen, ob ich nochmal irgendwo ein paar Wägelchen finde...genug Sorten zum Transport würden mir einfallen )

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


Doktor Fäustchen und AllgäuBatzi haben sich bedankt!
 
d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N

zuletzt bearbeitet 15.01.2022 | Top

RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#195 von dirkie_de , 15.01.2022 14:17

Hallo Sascha!!

Ich glaube, wir 2 könnten ganz lange fachsimpeln über dieses herrlichen Getränk aus Schottland. Ich bin übrigens mit meinem Geschmack auf Islay gelandet und habe einiges von Bruichladdich und Kilchoman auf meiner Favoritenliste stehen. Aber auch Dalwhinnie mag ich sehr. Die Destillerie liegt übrigens direkt an der Bahnlinie nach Inverness. Nur mal so als Inspiration…

Gruß aus dem Oberbergischen
Dirk



Geplante Neuzugänge 2022: ACME Expressdienst Dm903 + PIKO 218 in altrot + ??


Doktor Fäustchen und AllgäuBatzi haben sich bedankt!
 
dirkie_de
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 30.03.2013
Ort: Oberberg
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#196 von DE2700 , 15.01.2022 14:52

Zitat von d3lirium im Beitrag #194
Ardbeg (einfach Kult! Man trinkt ihn - vergisst, das Glas zu spülen und zwei Tage später ist das Aroma immer noch da )


Ja nicht nur im Glas sondern im ganzen Raum geht auch mit Laphroig.
Ja Islay hat viele leckere Sachen - Bowmore ist auch nicht schlecht.:

Jetzt bin ich aber besser ruhig sonst wirds hier völlig oT


Vielen Dank Chris

(Schwerlast)-Marzibahner


Doktor Fäustchen, dirkie_de, AllgäuBatzi und d3lirium haben sich bedankt!
 
DE2700
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 273
Registriert am: 16.07.2020
Ort: Metropolregion Rhein-Neckar
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 15.01.2022 | Top

RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#197 von AllgäuBatzi , 15.01.2022 15:08

Hallo Jung's,

sehr gute Sorten habt Ihr hier aufgeführt.........statt MoBa Treffen wäre vielleicht mal beides Kombinierbar.
Whisky Taste und zugucken wie die Eisenbahn ihre Dinge verrichtet.....oder auch nicht mehr.

Schönes WE


Grüsse aus dem Allgäu
Franky
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
suche neuen Schutzengel, meiner ist nervlich am Ende!


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
AllgäuBatzi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 15.09.2021
Ort: Allgäu
Spurweite N
Steuerung CS3+
Stromart DC, Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#198 von Doktor Fäustchen , 15.01.2022 15:57

Zitat von AllgäuBatzi im Beitrag #197
Hallo Jung's,

sehr gute Sorten habt Ihr hier aufgeführt.........statt MoBa Treffen wäre vielleicht mal beides Kombinierbar.
Whisky Taste und zugucken wie die Eisenbahn ihre Dinge verrichtet.....oder auch nicht mehr.

Schönes WE



GRINS

Wäre dabei.......

jeder bringt sein Lieblingsfläschchen mit........

Um irgendwie zum Zhema zurückzukommen..... Gibt es eigentlich "Whisky-Wagen" ?? Bier-Wein-Fisch....gibt es ja auch ?

Doktor Fäustchen


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Die wichtigste Mahlzeit des Tages, ist der "Clown" !

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


AllgäuBatzi hat sich bedankt!
 
Doktor Fäustchen
InterCity (IC)
Beiträge: 968
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise "Z" + "H0f" / TRIX "C-Gleis"
Spurweite H0, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#199 von Zugschubser , 15.01.2022 16:32

Zitat von Doktor Fäustchen im Beitrag #198
Um irgendwie zum Zhema zurückzukommen..... Gibt es eigentlich "Whisky-Wagen" ?? Bier-Wein-Fisch....gibt es ja auch ?

Ich hab mal nach "scotish whisky cargo railroad cars" "Bilder" gegoogelt.
Da kam dann sowas von "Liliput":
https://www.catawiki.com/en/l/38844935-liliput-h0-freight-wagon-set-4-covered-hoppers-private-cars-of-whiskey-companies-british-rail
Dient wohl eher dem Transport der Rohstoffe.

und sowas als Foto:
https://fineartamerica.com/featured/john-dewar-and-sons-aberfeldy-distillery-train-scotland-whisky-jason-politte.html?product=canvas-print
Dient dem Transport des Endprodukts


Grüße aus Frankfurt
Matthias


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
Zugschubser  
Zugschubser
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 23.02.2021
Homepage: Link
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: komplett vorbildloser Eigenbau :-) jetzt: schottischer Fährbootwagen I (für Genießer - Slàinte mhath!)

#200 von dirkie_de , 15.01.2022 16:32

Hallo Doktor Fäustchen!

Jetzt wollte ich es selber mal wissen …. gab es Whisky auf der Schiene?

Ja, gab es! Zum Beispiel habe ich gerade was von BenRiach gefunden (die haben übrigens einen guten „Peated“)

http://www.whiskyintelligence.com/2010/0...ch-whisky-news/

Gruß aus dem Oberbergischen
Dirk



Geplante Neuzugänge 2022: ACME Expressdienst Dm903 + PIKO 218 in altrot + ??


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
dirkie_de
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 30.03.2013
Ort: Oberberg
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


   

Märklin H0 HLA macht Probleme
Umbauten verschiedener Märklin-Loks u. Wagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 69
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz