RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#1 von Stadtbahner , 26.08.2019 08:35

Hallo liebe Stummis,

Fleischmann bot früher ja jede Menge interessantes und einzigartiges Zubehör auf Basis des Modellgleises an, wie etwa die Handdrehscheibe, die Entladerampe, Bahnübergänge und mehr. Manches davon macht auch auf heutigen Anlagen eine gute Figur, den Umbau der Handdrehscheibe habe ich in meinem Parkettbahn-Thread beschrieben.

Was ich suche sind Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm. Also mit Niveau-Ausgleich, um ein Rumpeln der Räder über den 0,6 mm hohen Übergang zu verhindern. Manche Loks bleiben gar einfach stehen.

Gefunden habe ich bislang nur Pikos Schienenverbinder mit Niveau-Ausgleich von 2,5 mm/Code 100 zu 2,1 mm/Code 83.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.322
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#2 von Guardian71 , 26.08.2019 10:31

Hm lieber Namensvetter,

als das Modellgleis vom Markt genommen wurde, gab es noch kein C-Gleis. Da war Trix noch eigenständig und vertickte Fleischmann-Profi Gleis als eigenes H0-(International-) Gleis.

Ich würde mal schauen, ob es bei Märklin Schienenverbinder vom K-Gleis (2,7 mm) zum TRIX C-Gleis (2,1 mm) gibt. Zum Märklin C-Gleis bringt nichts, das hat 2,3 mm.

Ansonsten bleibt leider nur Selbstbau...

Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.072
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#3 von Schwanck , 26.08.2019 11:42

Moin Marc,

warum willst du die Ausgleichsverbinder von Piko nicht nehmen? Da bleiben doch bei deiner Anwendung nur 0,2 mm, die man leicht bei-schleifen, -feilen oder gar -biegen kann. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Maße der Schienenfüsse in die Verbinder passen! Aber dazu kann ich nichts sagen.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.523
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#4 von Stadtbahner , 26.08.2019 13:07

Hallo Mark und KFS,
Danke für die Hinweise.

Folgende Übergangs-Schienenverbinder habe ich bislang im Web gefunden:

Roco 42612: 2,5 mm / 2,1 mm (Code 100 auf RocoLine, empfohlen laut Trix)
Piko 55293: 2,? mm / 2,5 mm (Piko Hobby-Gleis 1992 - 2002 zu Piko A-Gleis)
Piko 55294: 2,5 mm / 2,1 mm (A-Gleis auf Code 83)
Fleischmann 6437: 2,5 mm / 2,1 mm (Profi-Gleis auf Code 83)
Fleischmann 6436: 2,7 mm / 2,5 mm (Modell-Gleis auf Profi-Gleis)

Ich werde recherchieren, welche Verbinder zum breiten Fuß des Modellgleis-Profils passen. 0,2 mm Restübergang halte ich für unkritisch, da meine Fahrzeuge allesamt den kleinen Sprung vom 2,1 mm Trix-C-Gleis-Profil aufs 2,3 mm Märklin C-Gleis-Profil schaffen.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.322
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#5 von Rooky , 22.06.2022 20:29

Hallo,
hast du eine gute Lösung für den Übergang vom alten Fleischmann-Modellgleis auf Trix C gefunden? Wir stehen bevor dem selben Problem.
Gruß
Ruth


Rooky  
Rooky
Beiträge: 1
Registriert am: 22.06.2022


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#6 von Thinkle , 23.06.2022 17:30

Bei unserer Clubanlage standen wir vor einem ähnlichen Problem: Die Peco Finescale Code 75 Flex Strecke an das im SBf verwendete Piko A Code 100 Flex zu adaptieren. Die Weichenharfe ist noch mit Peco Altbeständen gebaut, und auf den Gearden dahinter musste 11 mal auf A-Gleis gewechselt werden.
Im Vorfeld auch so manchen Gedanken gemacht, aber beim Bauen stellte sich dann eine simple Lösung ein: beide Gleise sind in ihrer Summe aus Rost+Schiene exakt gleich hoch => Wir haben sie also einfach stumpf aneinander gelegt und die Schwellenroste mit jeweis 2 Schrauben in der gleichen Schwelle verdrehsicher verschraubt.
Eigentlich bin ich überhaupt kein Typ für solchen halbgaren Pfusch, aber es funktioniet jetzt im beobachteten Testbetrieb seit einigen Monaten absolut unauffällig. Es hat noch nicht ein einziges Problem an so einem Schienenstoß gegeben. In der Strecke hinter dem SBf haben wir uns den Luxus gegönnt, außerhalb der Stöße zwei Nägel ins Holz zu schlagen und jeweils einen großzügigen Tuppen Heißkleber daneben zu panschen, der jetzt die Gleise fixiert und sich am Nagel festhalten kann. Schön ist das natürlich nicht, aber da kommt eh Tunnel drüber, weswegene es aber auch eine dauerhafte Lösung braucht, die wir bis dahin noch ausgiebig beobachten können.

Zu dem hier gestellten problem stellt sich also erstmal die Frage, wie gut sichtbar das ganze nachher verbaut wird. Aufbauend auf meiner Erfahrung würde ich aus Multiplex einen Bettungskörper bauen, der exakt so hoch ist, dass Schienenoberkante C Gleis und Profigleis sich treffen. Dann beim C Gleis das Ende glatt abgesägt und beide auf der Anlage stumpf aneinander. Wenn das Profigleis kein Flexgleis ist und feste auf dem Multiplex verschraubt wird und das C Gleis feste verschraubt wird, bewegt sich der Übergang nirgend wo mehr hin.

Wie man jetzt ein Trassenbett baut, dass auf 1/10 mm genau einer Höhe entspricht? Ich würde den Streifen einfach mit meiner Tischkreissäge anpassen, eher auf ein Untermaß zielen und dann mit dünnen Plastikstreifen beifüttern. Im club hatte dazu jemand 0,3er Polystyrol für Modellbau-Cockpits gehabt, aber jeder andere Kunststoff wirds wohl auch tun.


Thinkle  
Thinkle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert am: 10.01.2020
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.06.2022 17:31 | Top

RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#7 von Thinkle , 23.06.2022 17:32

@Rooky siehe oben


Thinkle  
Thinkle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert am: 10.01.2020
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#8 von BR 182 - 2015 , 23.06.2022 18:27

Hallo,
würde die gleise von unten zusammen löten


Viel Spaß mit eure MoBa
Grüße aus Berlin
Burgi


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanEC...3jWAd7PA/videos


 
BR 182 - 2015
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.151
Registriert am: 28.08.2015
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Taster / Relais u. Schalters
Stromart DC, Analog


RE: Schienenverbinder Fleischmann Modellgleis 2,7 mm zu Trix C-Gleis (Code 83) 2,1 mm

#9 von Atlanta , 23.06.2022 19:00

Moin Marc,

Du benötigst einen Höhenausgleich bei Schienenverbindern von 0,6 mm.

Da gibt ws von Peco aus Großbritannien Höhenausgleichsschienenverbinder zwischen
Code 75 = 1,9 mm und Code 100 = 2,5 mm = 0,6 mm

Roco hat nur Ausgleichsverbinder in:
Code 100 = 2,5 mm auf Code 83 = 2,1 mm = 0,4 mm

Des Weiteren gibt es noch Ausgleichsverbinder bei Weinert von:
Code 75 = 1,9 mm auf Code 83 = 2,1 mm = 0,2 mm

Du hast also verschiedene Wahlmöglichkeiten für unterschiedliche Zwecke.

Überprüfe bitre auch deine Fahrzeuge ob die Spurkränze nicht zu hoch sind, denn ganz alte Fleischmann Fahrzeuge haben unter Umständen noch Radsätze mit sehr hohen Spurkränzen, bei denen das 2,1 mm Code 83 Gleis, Probleme bereiten kann, die noch nicht nach den neueren NEM Vorgaben gefertigt wurden. So kann es möglicherweise zu einem ratternden Geräusch beim Fahren auf 2,1 mm Code 83 Gleisen kommen, wenn die Spurkränze auf den Kleineisenimmitationen auflaufen.

Sollte dies der Fall sein sind zu hohe Spurkränze entweder abzudrehen oder durch Radsätze mit niedrigeren Spurkränzen zu tauschen, bei Wagons kein Problem, bei Loks hingegen eine Frage ob der Aufwand lohnt, da ein Abdrehen der Spurkränze ziemlich kostenintensiv werden könnte.

Um bei mir solche Fragen wegen zu hoher Spurkränze gänzlich zu umgehen, rüste ich schon seit etlichen Jahren meine Fahrzeuge mit NMRA RP25 Finescale Radsätzen aus, so könnte ich theoretisch auch
Code 40 = 1 mm hohe Schienenprofile befahren, wenn ich es denn wollen würde.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.237
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 85
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz