Willkommen 

RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#76 von eisenbahnbastler , 29.11.2021 18:12

Servus. hier mal erste Bilder Der neuen Mehrsystem E19

bei mir läuft Sie jetzt als bayerische ES 2 #21101


Die Wappen sind einmal das Stadtwappen von München und das von Bozen.
Die Beschriftung zeigt Deutsche Reichsbahn, Gruppenverwaltung Bayern.
jetzt fehlen nur noch die Dachleitungen und die Holzteile für die Laufplanke.

So gefällt sie mir!!
Bin halt doch ein Ellok Fan!!

LG Helmut


E17, Brumfda und UKR haben sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 29.11.2021 | Top

RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#77 von Brumfda , 29.11.2021 21:23

Moin Helmut!

Was ein geiles Teil! Fehlen nur noch Fenster und Lampenglas. Warte auf die Fotos!

Schöne Vorstellung, wie diese Riesenlok durch die Berge ihre Bahnen zieht.


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


eisenbahnbastler und UKR haben sich bedankt!
 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.548
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#78 von eisenbahnbastler , 30.11.2021 06:19

Zitat von Brumfda im Beitrag #77
Moin Helmut!

Was ein geiles Teil! Fehlen nur noch Fenster und Lampenglas. Warte auf die Fotos!

Schöne Vorstellung, wie diese Riesenlok durch die Berge ihre Bahnen zieht.



Servus Felix

Schön das Sie dir gefällt

Ja das wäre garantiert ein gewaltiger Anblick gewesen.!

Fenster und Lampengläser sind auf dem Weg zu mir.
Dann noch das Dach ergänzen und Sie kann auf die Gleise

Als Diesel gefiel Sie mir einfach nicht..... Ich bin und bleib halt ein Ellok Fan!!

LG Helmut


Brumfda und UKR haben sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#79 von d3lirium , 30.11.2021 18:16

Moin!

Muss feststellen, dass sie auch als Nicht-Diesel ne gute Figur abgibt

Ein Hinweis zum Drehstrombügel sei mir gestattet: das Drehstromnetz "Trifase" in Italien hatte zwei Oberleitungsdrähte, siehe hier, ein PDF, welches sehr schön die Eigenheiten und kleinen und großen Komplexitäten des Systems aufzeigt.

Bin auf weitere Fortschritte gespannt

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


UKR und Brumfda haben sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#80 von eisenbahnbastler , 01.12.2021 06:15

Zitat von d3lirium im Beitrag #79
Moin!

Muss feststellen, dass sie auch als Nicht-Diesel ne gute Figur abgibt

Ein Hinweis zum Drehstrombügel sei mir gestattet: das Drehstromnetz "Trifase" in Italien hatte zwei Oberleitungsdrähte, siehe hier, ein PDF, welches sehr schön die Eigenheiten und kleinen und großen Komplexitäten des Systems aufzeigt.

Bin auf weitere Fortschritte gespannt

Grüße
Sascha

Guten Morgen,

Super Info Das kannte ich noch nicht.
Den Dreiphasenstromabnehmer werde ich anpassen!

Für solche Infos bin ich immer dankbar

LG Helmut


UKR hat sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Das aus für die Diesel E19!! Willkommen Mehrsystem E19

#81 von d3lirium , 02.12.2021 00:06



Alles klar - dann verschling mal die Lektüre - ich frage das Wissen dann ab ... und am fertigen Modell werde ich nachmessen, ob du zwischen den beiden Trifase-Stromabnehmern genug Abstand gelassen hast

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N

zuletzt bearbeitet 02.12.2021 | Top

RE: Update zur NuklearLok

#82 von eisenbahnbastler , 05.12.2021 15:01

Servus,

solange ich auf die fehlenden Teile für Die Mehrsystem E19 warte,
habe ich beschlossen mein AtomlokProjekt weiterzuführen.

So sieht die Momentane Planung aus.
Die A-Einheit ist bereits fertig zum beschriften.
die B-Einheit ist im Lackierbereich.......

Der gesamte Zug wird auf meinen kurzen Strecken und Bahnsteiggleisen, leider nur 4 Wagen haben.
1x Düm
2x WLA
1Speise-Salonwagen
Die Wagen werden ebenfalls im White-Star-Line-Railway Farbschema lackiert.
Jeder der Wagen erhält den Namen eines White Star Line Dampfers

Düm: TEUTONIC
WLA: OLYMPIC
WLA: BRITANNIC
WRS: AFRICANIC

Ursprünglich wollte ich den Zug mit 11Wagen fahren......... aber selbst der kurze wird gefallen

Inzwischen habe ich die Platte für das erste Modul beinahe fertig, ich musste leider nochmal neu anfangen da sich beim zusammenbau ein
winziger Fehler eingeschlichen hatte.

LG Helmut


Brumfda hat sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 05.12.2021 | Top

RE: Update zur NuklearLok

#83 von eisenbahnbastler , 05.12.2021 15:45

Servus nochmal

Hier mal zwei Bilder die den aktuellen zwischenstand zeigen.....

A-Unit

B-Unit


Ist noch viel zu machen aber ich glaube die wird was besonderes!

LG Helmut


Brumfda und d3lirium haben sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Update zur NuklearLok

#84 von Brumfda , 05.12.2021 16:00

Das wird nicht Helmut.

Das ist


Flauschigfluffige Grüße, Felix



BR 103 in türkis (fiktive was wäre wenn Bahn): Die Zusammenfassung der über 430 Seiten und Sortierung nach Themen mit Inhaltsverzeichnis
103 in Türkis Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...844365#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

DR V270, die geplante dieselelektrische Lok, die nie gebaut wurde. Außer hier:
RE: Umbau V200 BR 220 zur sechsachsigen dieselelektrischen nie umgesetzten DR V270


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
Brumfda
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.548
Registriert am: 09.11.2017
Ort: Südschleswig Holstein
Gleise K- Märklin, teils Umbau auf K- Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Update zum TITANIC-Hausboot

#85 von eisenbahnbastler , 05.12.2021 16:02

Servus,

mal ein neues Bild vom TITANIC-Hausboot, jetzt verladen auf Spezialtieflader


die Stützen fehlen noch.

LG Helmut


Brumfda hat sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Update zur NuklearLok

#86 von d3lirium , 05.12.2021 23:54

Zitat von eisenbahnbastler im Beitrag #82
Servus,

solange ich auf die fehlenden Teile für Die Mehrsystem E19 warte,
habe ich beschlossen mein AtomlokProjekt weiterzuführen.
[...]
So sieht die Momentane Planung aus.
Die A-Einheit ist bereits fertig zum beschriften.
die B-Einheit ist im Lackierbereich.......
[...]
LG Helmut


Moin Helmut,

bei der Aufteilung der Räume kann ich es mir nicht verkneifen: ich weiß ja, dass Lokführer normalerweise gar kein Klo haben... aber wenn deiner bei der Atomlok mal Kernschmelze im Darm hat, muss er ja ziemlich weit laufen... der Arme

Und sehe ich das richtig: du hast deinen Receiver aufgebockt, damit du darunter Gleise verlegen kannst?

Das nenne ich mal "Prioritäten setzen"

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


Brumfda und eisenbahnbastler haben sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Update zur NuklearLok

#87 von eisenbahnbastler , 06.12.2021 08:27

Zitat von d3lirium im Beitrag #86
Zitat von eisenbahnbastler im Beitrag #82
Servus,

solange ich auf die fehlenden Teile für Die Mehrsystem E19 warte,
habe ich beschlossen mein AtomlokProjekt weiterzuführen.
[...]
So sieht die Momentane Planung aus.
Die A-Einheit ist bereits fertig zum beschriften.
die B-Einheit ist im Lackierbereich.......
[...]
LG Helmut


Moin Helmut,

bei der Aufteilung der Räume kann ich es mir nicht verkneifen: ich weiß ja, dass Lokführer normalerweise gar kein Klo haben... aber wenn deiner bei der Atomlok mal Kernschmelze im Darm hat, muss er ja ziemlich weit laufen... der Arme

Und sehe ich das richtig: du hast deinen Receiver aufgebockt, damit du darunter Gleise verlegen kannst?

Das nenne ich mal "Prioritäten setzen"

Viele Grüße
Sascha



Guten Morgen

Ja nur das der Weg am Reaktor Vorbei sowieso nicht der gesündeste wäre
Deshalb ist die nur für das Personal aus der B-Unit

Die Besatzung besteht aus folgendem Personal
2 Lokführer auf der A-Unit (es gibt so Plastikeimer, da passt kurioserweise eine 25L Mülltüte rein, wird manchmal als LokführernotfallWC bezeichnet...... Kann ich aus eigener Erfahrung vermelden)
und auf der B-Unit
2 Mann Reaktorkontrolle
1 Mann Sicherheitsdienst.....

Und ja der receiver musste sich den gegebenheiten anpassen

LG Helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Update zur NuklearLok

#88 von d3lirium , 13.12.2021 01:03

Zitat von eisenbahnbastler im Beitrag #87

Guten Morgen

Ja nur das der Weg am Reaktor Vorbei sowieso nicht der gesündeste wäre




Moin!

Wenn die Lok in die Zeit fällt, als man (nicht nur in den USA) gerade in einer "Atom-Euphorie" festhing und alles, was irgendwie strahlte DER SHIT war (Stichwort radioaktive Zahnpasta, dann ist auch nicht auszuschließen, dass Kollege Lokführer aufm Weg zum Bad noch ne Mundspülung mit Reaktorkühlwasser macht um gegen seinen Mundgeruch vorzugehen

strahlende Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#89 von eisenbahnbastler , 05.01.2022 19:51

Servus,

nur mal ne frage : welcher Braunton passt am besten für die frühen bayerischen Elektroloks?? hat da jemand eine RAL Nummer??

LG Helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#90 von d3lirium , 06.01.2022 00:19

Hallo Helmut,

ich habe mal meinen Lok-Vogel konsultiert (ich weiß nicht, ob der eine ähnlich gute Reputation hat wie der allseits bekannte "Diener") und dort steht, dass die Loks "braun" gestrichen waren ... soviel wissen wir ja auch schon mal Da damals keine RAL Farben verwendet wurden (weil sie schlichtweg noch nicht existierten) gibt es natürlich außer evtl. ein paar schlechten Farbfotos/colorierten Fotos keine Quellen und Augenzeugen werden rar gesäht sein... und wie das mit der Erinnerung ist, kennt man ja aus eigener Erfahrung...

Es gibt im besagten Heft dennoch Aussagen, dass zumindest das Braun der Triebwagen irgendwo bei "Rehbraun" (RAL 8007) oder "Schokoladenbraun" (RAL 8017) gelegen haben könnte. Man möge mich korrigieren/ergänzen wenn andere Quelle was anderes schreiben.

Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler und Brumfda haben sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#91 von eisenbahnbastler , 06.01.2022 04:31

Guten Morgen Sascha,

Danke für deine Infos.
Natürlich hast du recht was die RAL Farben angeht.
Die kamen ja erst nach dem unsäglichen Wahnsinn.

Aber deine Info brachte mich auch auf einen neuen Irrsinn
Ich hab mir mal die damals eingereichten Entwürfe der verschiedenen Hersteller angesehen.
Die E52 war ja ursprünglich als Personenzuglok mit Vmax 90km/h geplant.
die Entwürfe reichten von 2´C1´ bis hin zu 2´BB2´...... da war ja alles möglich.

Diese Überlegung hatte ich ja schon mal mit meiner bajuwarisierten Be 4/6 vorgestellt.

Jetzt treibe ich diese Planung noch ein Stück weiter:
was wenn die 2´C1´genommen worden wäre?
Es würde sich als Basis die Be 3/6II anbieten.
Aber das reicht mir nicht.!!
Was wenn die Originale bayerische Farbgebung der Wagen geblieben wäre............. also so was wie Violett, Blau und so weiter...........

LG Helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 06.01.2022 | Top

RE: RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#92 von d3lirium , 06.01.2022 12:49

Hallo Helmut,

ich weiß nicht, inwieweit violett und blau in Bayern die Regel waren. Hier findest du ein paar Informationen zu sehr frühen bayerischen Wagen - die mir bekannten Quellen schreiben von grünen Personenwagen (sieht man ja auch bei den Epoche I Modellen der bekannten Hersteller) und bei den E-Loks gab es ja noch die creme-grüne Variante, die man u.a. von der Trix'schen EP 3/6 kennt. Bei den Dampflokomotiven gab es diverse Sonderlackierungen (siehe u.a. die große Anzahl von Farbvarianten bei der S3/6 von Märklin, Trix und Arnold ... oder der Gt 2x4/4 von Arnold) aber es ist nicht bei allen Varianten gesichert belegt, dass diese auch so an der Lok waren. Wohl aber ist es sicher, dass sie damit nicht im Regelbetrieb unterwegs waren. "Dein" Bayern kann ja einfach mal andere Vorschriften gehabt haben Eine bayerisch-blaue S2/6 mit Zierlinien macht sicher was her

Informativ aber leider schon lange nicht mehr geupdated: http://www.kbaystb.de/

Bunte Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N

zuletzt bearbeitet 06.01.2022 | Top

RE: RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#93 von eisenbahnbastler , 06.01.2022 13:49

Zitat von d3lirium im Beitrag #92
Hallo Helmut,

ich weiß nicht, inwieweit violett und blau in Bayern die Regel waren. Hier findest du ein paar Informationen zu sehr frühen bayerischen Wagen - die mir bekannten Quellen schreiben von grünen Personenwagen (sieht man ja auch bei den Epoche I Modellen der bekannten Hersteller) und bei den E-Loks gab es ja noch die creme-grüne Variante, die man u.a. von der Trix'schen EP 3/6 kennt. Bei den Dampflokomotiven gab es diverse Sonderlackierungen (siehe u.a. die große Anzahl von Farbvarianten bei der S3/6 von Märklin, Trix und Arnold ... oder der Gt 2x4/4 von Arnold) aber es ist nicht bei allen Varianten gesichert belegt, dass diese auch so an der Lok waren. Wohl aber ist es sicher, dass sie damit nicht im Regelbetrieb unterwegs waren. "Dein" Bayern kann ja einfach mal andere Vorschriften gehabt haben Eine bayerisch-blaue S2/6 mit Zierlinien macht sicher was her

Informativ aber leider schon lange nicht mehr geupdated: http://www.kbaystb.de/

Bunte Grüße
Sascha


Servus Sascha.

Aslo wenn ich das richtig lese, sind die Farben Rot, Violett und Gelb bis wahrscheinlich ende der 1860er Jahre verwendet worden.
http://www.laenderbahn-forum.de/journal/..._wagen_neu.html

Erst dann scheint das Grün auch hier Einzug gehalten zu haben..........

LG Helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


RE: RE:Farbgebung für frühe bayerische Elektroloks

#94 von d3lirium , 06.01.2022 14:59

Argh ja Sorry! Hinsichtlich der Vorschriften hast du natürlich Recht... Wagen der ersten und zweiten Klasse waren rot und violett von 1844 bis 1860... Von 1860 bis 1920 rum waren sie i. d. R. Grün... Das hatte ich als "Regel", weil längerer Zeitraum, betrachtet... Ich hatte irgendwie im Sinn, dass du ein Farbschema wie Creme-grün aber mit violett statt grün (ähnlich den frühen Rheingoldwagen) meinst... Mein Fehler

Grüße


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N

zuletzt bearbeitet 06.01.2022 | Top

Eine E-Lok mit rotierendem Umformer

#95 von eisenbahnbastler , 07.02.2022 06:50

Servus Liebe Bastlergemeinde......
Nachdem ich im Januar durch den Tod meines Vaters und die darauffolgende Bürokratie für seine Beerdigung absolut keinen Bock mehr hatte irgendwie Kreativ zu sein,
und ich war kurz davor alles aufzugeben, aber mein kleiner Bruder hat mir einen gewaltigenArschtritt verpasst! Gottseidank!!!

Also kanalisierte ich meine Wut und Trauer in zwei neu Projekte:
Das erste möchte ich euch heute vorstellen:
Eine Elektrolokomotive mit rotierendem Umformer der 1, 2, 3 und 4 Phasen Strom für die Fahrmotoren produzieren konnte.
Eine ähnliche Lok gab es in den 1920er Jahren als 1082 bei der Österreichischen Bundesbahn.

Meine Version ist in den 1910er Jahren angesiedelt als fiktive A IV X1 der Großherzoglich Badischen Staatsbahn



Sie ist natürlich noch lange nicht fertig.
es fehlen noch so viele kleinteile, und auch grössere Anbauteile.
Das runde Teil auf dem Rücken des Mittelteiles wird zum Hauptschalter modifiziert.

Das zweite Projekt ist meine alten Militärzüge zu restaurieren und wieder fahrfertig zu machen.
Dazu zählt auch ein Geschützzug mit einer 17cm Marinekanone aus dem Jahr 1918. aber selbst die ist nicht frei von What-if einflüssen

Das soll nicht heissen ich wäre irgendwie Rechts oder so was ..... !!
aber seid meiner kindheit faszinieren mich neben der Eisenbahn eben auch Militärfahrzeuge.

LG Helmut


d3lirium und Brumfda haben sich bedankt!
 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 07.02.2022 | Top

RE: Eine E-Lok mit rotierendem Umformer

#96 von d3lirium , 07.02.2022 23:53

Hallo Helmut,

gut! Die 1082 ist schon ein uriges Gefährt ... in die Kategorie passt deine mit rein! Bin gespannt, wie das Endprodukt aussieht...

Hast du ihr schweizer Stromabnehmer verpasst? Die sehen so zierlich aus

Viele Grüße
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


eisenbahnbastler hat sich bedankt!
 
d3lirium
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.073
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Eine E-Lok mit rotierendem Umformer

#97 von eisenbahnbastler , 08.02.2022 06:20

Guten Morgen,

Sascha ja das sind Schweizer Stromabnehmer.
die werden auch draufbleiben........ oder auch nicht ich bin noch am überlegen.

LG Helmut


 
eisenbahnbastler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 08.10.2012
Spurweite H0
Stromart DC


   

Eigenbau eines Thalys Barwagen
Roco/ÖBB 1099 digitalisieren - LICHT

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz