RE: Ärger mit der Beleuchtung beim Loksound 5

#1 von Dave Die , 23.10.2019 23:16

Hallo liebe Gemeinde

Ich bin seit Ewigkeiten begeisterter Mitleser und habe mir nun endlich mal einen Account zugelegt.
Ganz kurz zu meiner Anlage...... 3,50m x0,35m und im L nochmal 2m dran.... quasi hinterm Ecksofa
Digital aus einem Startset von Roco, (noch keine Z21). ESU- Lokprogrammer ist vor kurzen auch dazu gekommen.
Die Digitaltechnik fasziniert mich ungemein und so habe ich schon die ein oder andere Lok mit einem Decoder versehen und etwas mit den Fahreigenschaften rumexperimentiert.

Nun zu meinem Problem

Die Lok ist 118 552 von Piko.... habe ein ESU Loksound 5 darin verbaut und die roten Lichter vorne und hinten auf AUX 1 und AUX 2 geklemmt.
Somit kann ich den Zugschluss in jede Fahrtrichtung ein und ausschalten. Funktionierte auch alles... Lok wieder zusammen gebaut und alles Probiert. Läuft Top dachte ich mir und bin ins Bett gegangen. Nächsten Tag Anlage eingeschalten und wollte nochmal etwas mit der 118 rum fahren..... Plötzlich viel mit beim Fahrtrichtungswechsel auf das hinten noch die weißen LED´s ganz licht glimmen.... zum versuch habe ich AUX 1 und 2 probiert... aber die weißen LED´s waren immer noch ganz leicht zu sehen.... auf der Vorderseite war natürlich volle Beleuchtung an.

Wieder Fahrtrichtungswechsel gemacht und auf der anderen Seite geguckt...auch auf dieser Seite war das weiße A noch ganz leicht zu sehen.... Beim fahren ging es dann auf einmal aus und alles war ok.....
Wieder ein paar mal probiert.... Jetzt ist es mittlerweile so das sich die Helligkeit von vorne und hinten nicht mehr wirklich entscheidet....

Ich hab Null Ahnung warum es erst funktioniert hat, F0 an und in die jeweilige Fahrtrichtung ein A. Ich hab schon im Lokprogrammer gesucht, aber kann absolut nichts finden.... Hatte ja auch nichts verstellt. Funktionierte ja am Anfang.

Ich hoffe ihr habt eine Idee...
Danke auf jeden fall schon mal für eure Hilfe

LG Dave


Dave Die  
Dave Die
Beiträge: 5
Registriert am: 22.10.2019


RE: Ärger mit der Beleuchtung beim Loksound 5

#2 von breditarms , 24.10.2019 08:55

Hallo Dave.

Den Fehler hatte ich mit einem Lopi V4.
Ursache: zwei Auxausgaenge(weiss, gelb,grün, violett) hatten Kontakt zueinander. Verwendet hatte ich Kupferlackdraht, der eine unisolierte Stellen hatte.
Immer wenn zwei Auxkabel Kontakt bekamen, gab's ein glimmen der LED, aber keinen Kurzschluss.
Den Lackdraht habe ich dann ausgetauscht und gut war es.
Ähnliche Fehler treten auf, wenn nach dem Verzinnen der Litzen, einzelnen Adern abstehen und dann gegen andere Leitungen kommen.
Am besten, Mal die Anschlüsse überprüfen.

Viel Erfolg
Gerhard


MS2 und Komponenten aus dem CAN-Bahn-Projekt. PC-Anbindung über CC-Schnitte vorhanden. Steuerung noch über Rocrail, vielleicht bald mit Windigipet. MFX- und MM freie Zone, nur DCC.
Decoder ausschließlich von ESU, Lok-Programmer und Profiprüfstand.


breditarms  
breditarms
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 26.03.2012
Ort: im Norden
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz