Willkommen 

RE: Neu Start in die Modellbahn 0-G

#1 von Chrisi078 ( gelöscht ) , 26.10.2019 22:53

Hallo Freunde der Modellbahn.

Mein Vater ist in das Renten Alter gekommen und möchte in seinen Letzten Tage noch mal eine Modellbahn haben.
Früher haben wir von H0 bis N und LGB alles gehabt warum?? nun ja immer wurde das geschenkt und das gekauft ohne nachzudenken
Später haben wir alles verkauft weil mich die Modellbahn nicht mehr interessiert hat.

Jetzt wollen wir das Neu Starten machen im ideal Fall 3 Generationen mein Papa ich und mein Sohn naja wenn er mal so weit ist (6 monate)

Z,N,TT fallen schon mal aus die sind zu klein und glaube auch nicht gut für Kinderhände.

Ich selber bin mit H0 und N aufgewachsen wobei H0 Dominierte wegen platz und perfekte größe für Details so wie viel Material zu kaufen es gibt.

Nun ja mein Vater möchte was Größeres haben was man in der Wohnung als auch im Garten mal aufbauen kann.
Somit bleiben da ja nur 0 1 und G/LGB Richtig??

0 Finde ich interessant weil es der Vorläufer der H0 war und ich alte sachen gerne habe z.b Dampfmaschine Blechspielzeug,Uhrwerk oder alte Modellbahn aus der Kaiserzeit und später, das müsste die 0 Märklin sein. so was ist heute nicht oder schwer noch zu bekommen und wenn kostet so was ein Vermögen, also suche ich nach 0 Neuauflage.
Anlagen gibt es auf Modellbahn messen aber ich finde keine Firma die Modelle oder Sets verkauft.
kann es sein das 0 nicht mehr verkauft werden tut?? und das alles Eigenbau ist??

Alternativ gibt es ja Spur 1 und G.

Das eine ist Normal spur die andere schmalspur.
für beide haben wir Startpackungen gefunden z.b die Märklin spur1 maxi oder LGB mit einer Feldbahn Dampflok und 2 Person wagen.
Ich denke mit keiner davon macht man was falsch und man kann so in die Welt starten und wenn es einfach nur erst mal um den Christbaum ist:D

Wie schaut es aber bei beiden Bahnen mit folgendem aus.
Für innen und außen geeignet.
Für Kinder und Ältere Menschen geeignet.(Robust)
Preis in der Anschaffung von Schienen,Loks und Wagen.
gibt es genug material an Züge und Wagen??
wie ist es mit Details ?? h0 z.b hat sehr gute Modelle bis zur Niete und Schraube. ist da 1 oder G Besser??
Wie schaut es mit Historischen Modellen aus Epoche 0.III ich finde z.b US Dampflok schön z.b westernzüge. mein Papa ist er der Deutsche und hat gerne Züge aus den Anfängen ca 19 Jahrhundert- 40er jahre. nur nichts modernes an Zügen.

könnt ihr uns Etas aufklären bitte.
für fragen stehe ich gerne offen:D


Chrisi078

RE: Neu Start in die Modellbahn 0-G

#2 von Rentschler , 27.10.2019 10:55

hallo Christi
ich fahre wegen der Robustheit (Hunde und Enkelkinder) im Außenbereich auch manchmal als Teppichbahner (Weihnachtsbaum) mit LGB und digital mit ESU ECoS.
LGB-Loks fahren auf Gleisen mit 600 mm Radius. (nur LGB Gleis)
Die LGB Starter-Sets sind ausschließlich analog zu fahren.
Im MoBa-Raum habe ich eine, für Spur 1 Verhältnisse bescheidene Anlage aufgebaut (6 x 4 m), die digital mit einer MÄRKLIN CS 3 gesteuert wird.
Der Mindestradius für neue Spur 1 Fahrzeuge, die sehr detailgetreu und filigran sind, beträgt 1.200 mm.
Spur 1 Fahrzeuge fahren auch auf LGB-Gleisen, wenn der Radius stimmt.
Ältere Spur 1 Loks und MAXI, sollten für einen harmonischeren Digital-Betrieb mit neuen Decodern ausgestattet werden.
mit freundlichem Gruß
Bernhard


 
Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 234
Registriert am: 10.01.2016
Gleise Märklin / LGB
Spurweite H0, 1, G
Steuerung CS 3
Stromart Digital


RE: Neu Start in die Modellbahn 0-G

#3 von Blech_Maxe , 27.10.2019 16:23

Hallo Chrisi!

Erstmal ein herzliches "Willkommen" hier im Forum!

Wenn das Thema Gartenbahn gefragt ist, bist Du bei den großen Spuren schon richtig, wobei es hier im Forum irgendwoch einen Thread von einem H0er gibt, der mit vorgefertigten Streckenmodulen im Garten fährt. Ganz wesentlich ist eigentlich die Frage, ob Anlage und Fahrzeuge dauerhaft im Freien verbleiben sollen, dann wäre "G" eher die Empfehlung, da die Gartenbahnhersteller auf Wetterfestigkeit achten.

Ein weiterer Aspekt: Ab Spur 0 gibt es auch echte Live-Steam-Modelle, die natürlich ein absolutes Highlight im Freien sind, z.B.sowas hier in Spur 1:
https://www.youtube.com/watch?v=goCCBiJQwhE

Es gibt aber durchaus auch schöne Beispiele für Gartenbahnen in Spur 1 und etwas seltener auch Spur 0. Das Märklin-Gleismaterial scheint den Außeneinsatz übrigens auch gut zu verkraften, siehe z.B. hier:
https://s1gf.de/index.php?page=Thread&threadID=34039
https://s1gf.de/index.php?page=Thread&threadID=29283

Vorteil bei "G" ist auch das es Hersteller mit einem erfreulicheren Preisniveau gibt als in Spur 0 oder 1, hier sei vor allem Piko genannt: https://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty...&vw_name=detail

Spur 1 ist m.E. nach für Normalverdiener ausschließlich bei Gebrauchtkauf interessant. Märklin ist da der einzige Großserienhersteller, unter € 1000,-- neu bekommt man aber allenfalls eine Köf III und eine BR218. Vorteil hier: Maßstäbliche Modelle. Es gibt zwar auch "normalspurige" Modelle für "G", sowohl von Piko wie auch LGB, diese werden dann abewr nicht in den normalen 1:22,5 gefertigt sondern ca. in 1:29 und sehen damit auf den G-Gleisen immer noch nach Schmalspur aus. Damit konnte ich mich z.B. nicht anfreunden, obwohl ich die Politik von Piko eigentlich in allen Spuren sehr gut finde. Bezahlbarkeit ist nach wie vor ein wesentliches Kriterium.

Bei Spur 1 gibt es zwar Starpackungen, aber eigentlich wäre hier eher der Gebrauchtkauf einer älteren Startpackung anzuraten, da es hier einfach mehr fürs Geld gibt. Spur 1 in Blech und "neu" gab es mal eine Zeit lang als Maxi-Programm. Damals nicht sehr erfolgreich, dafür Preisgünstig (auch heute noch) und imho wunderschön. Die beste Seite zum Thema:
http://www.robkruijt.net/Maxi/pages/MAXImain.htm

Ich habe selbst einige Maxi-Sachen und finde sie herrlich, vor allem unterm Weihnachtsbaum!
Übrigens gibt es einige G-Bahner, die auch Maxi-Modelle fahren, die Spurweite passt ja und die Radsätze machen es mit.

Hier kommt übrigens auch der Übergang zur Spur 0. Denn das Maxi-Material wurde nicht von Märklin selbst gebaut, sondern der tchechischen Firma ETS, die in der Blech-Spur-0-Szene sehr aktiv ist:
http://www.ets.cz/de/ber-uns/

Ein weiterer, Großserienhersteller in Spur 0 ist die Firma Lenz. Die bauen schöne, ziemlich preisstabile, sehr modern ausgestattete Modelle, aber auch hier wird es langsam teuer. Die BR64 war vor ein paar Jahren neu noch um € 650,-- zu bekommen, eine aktuelle T3 kostet schon einen Tausender und die aktuelle BR50 laut lenz um € 1700,--. Lenz bietet recht attraktive Startstets mit V20 an:
https://lenz-elektronik.de/spur0-startset.php

Brawa hat es auch mal mit Spur 0 versucht, sich aber leider wieder verabschiedet. Eine recht interessante Alternative ist übrigens britische Spur 0, deren Anhänger sind weltweit gesehen zahlreicher und es gibt immer wieder mal schöne Loks um € 200,-- (analog) und Wagen ab € 45,--. Nachteil aus meiner Sicht: es wird mit Ketten gekuppelt, was mir zu fummelig ist. Eine Anlaufstelle in Deutschland ist z.B. hier:
https://www.modellbahnunion.com/Spur-0.h...746&sortorder=3

In allen genannten Spurweiten gibt es übrigens noch eine vielzahl von Kleinsereienherstellern mit super detaillierten Produkten aber auch nochmals höherem Preisniveau, genannt seien stellvertretend (aber nicht abschließend) mal noch Wunder, Kiss, KM-1 und MBW.

Edit: Zum Thema Robustheit sehe ich die G-Großserienmodelle, in Spur 1 Maxi (absolut genial, ist halt für Kinder gemacht) und ältere Märklin Modelle vorn. Bei Spur 0 dann ggf. ETS in Blech. Sonst geht der Trend insgesamt zu immer mehr Detaillierung, was mir bei Lenz und Brawa Spur 0 persönlich schon wieder zu filigran war. Hier mal der offizielle Maxi-Werbefilm:
https://www.youtube.com/watch?v=SKJ-GVHIUgc

So, das war jetzt eine Menge Info. Bei weiteren Fragen bin ich gern behilflich.

Viele Grüße

Dirk


 
Blech_Maxe
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 24.10.2013
Ort: Raum Bonn
Spurweite N, 1
Steuerung N analog, Spur 1 mit MS2


RE: Neu Start in die Modellbahn 0-G

#4 von Chrisi078 ( gelöscht ) , 28.10.2019 11:17

erst mal vielen dank wir gehen heute in ein laden und sehen uns die Modelle an


Chrisi078

RE: Neu Start in die Modellbahn 0-G

#5 von Pirat-Kapitan , 28.10.2019 12:02

Moin,
mal meine ergänzende Gedanken zum bisher geschriebenen:
- Spur G (LGB) passt auch zu Playmobil. Bei mir fahren auch Playmobil-Züge auf meiner Gartenbahn. mein Enkel (3 Jahre) hat inzwischen seine eigene Playmobilbahn und kann damit auch bei Opa im Garten fahren.
Grade die Robustheit von Playmobil für Kinder halte ich für eine wichtige Überlegung. In G gibt es auch Loks, die für abfallende Detaillierung bekannt sind (Brawa RhB G4/5, Kiss RhB Elektroloks, etc.). Man sollte also auch hier (bei aller Robustheit der LGB- / Piko-Modelle) auch auf das jeweilige Modell achten.
Meine Gartenbahn wird ganzjährig betrieben, auch bei Schnee und Regen. Wetterfestigkeit wäre ein weiterer Aspekt.

- zum Thema US-Dampfloks, die gibt es u.a. von Bachmann (als Waldbahnloks) und als "normale" Dampfloks (dann aber bitte nicht auf 600mm Radius !)
Auch LGB hat US Loks im Angebot.

- "Opa" dürfte es etwas schwieriger bei G haben, ggf. muss er sich doch der Nachkriegszeit zuwenden.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 152
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz