Willkommen 

RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#1 von raily74 , 29.10.2019 13:06

Hallo zusammen,

hat jemand von euch schon mal versucht, eine Bahnsteigkante aus Resin zu drucken? Diese müsste selbstverständlich biegbar sein, damit man sie an die Radien der Gleise anpassen kann. Ich möchte gern eine möglichst detailgetreue Bahnsteigkante nach Epoche V drucken.
Die Vorlage mit allen Maßen habe ich hier gefunden.
Das passende 3D-Modell habe ich auch schon gebaut, allerdings frage ich mich derzeit, ob sich diese T-Form nachher auch biegen lässt. Der untere Teil ist 2,8mm stark, die Trittfläche 3,5 mm.

Bild entfernt (keine Rechte)

Wäre es evtl. besser, die hintere Aussparung aufzufüllen, damit kein T entsteht? Dann wäre der untere Block aber 4,2 mm stark, was auch viel Resin beim Druck benötigt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Ich bin auf eure Ideen und Erfahrungen gespannt, danke!

Liebe Grüße, Michael


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Anlage in Epoche V im Bau
Niederflur-Beiwagen 4NBWE aus dem 3D-Drucker | Von der Skizze zum Modell
MobaLedLib | Ein System, das die Modellbahn mit Leben füllt


 
raily74
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#2 von TRAXXer , 29.10.2019 13:38

Hallo Michael,

Das sollte ohne Probleme möglich sein, auch wenn eine gleichmäßige Dicke und/oder gleichmäßige Verteilung von Materialanhäufungen im Profil vorzuziehen ist. Aber ich schätze, dass es bei den eher großen Biegeradien einer Bahnsteigkante kein Problem sein sollte.

Evtl sollte man zur Erhaltung der Flexibilität auf das UV-Nachhärten verzichten und die Kante lichtdicht lackieren, das käme auf einen Versuch an.


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#3 von kleinlok2012 , 29.10.2019 21:48

Hallo Michael,

wenn Du die Bahnsteigkanten direkt nach dem Druck biegst und im gebogenen Zustand unter UV-Licht aushärtest, dann hast Du kein Problem mit dem Biegen der Kanten.

Freundlicher Gruß
Stefan


Reduziert auf das Wesentliche: Spur 0...


kleinlok2012  
kleinlok2012
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert am: 23.10.2012
Stromart Digital


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#4 von ajo , 02.11.2019 18:18

Hallo,

was mich an der Bahnsteigkante interessieren würde ist wie du die geriffelte Oberfläche konstruiert hast? Der Rest ist ja eigentlich einfach!
Gruß Andreas


ajo  
ajo
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 86
Registriert am: 09.04.2011
Homepage: Link
Ort: Paderborn
Gleise Roco Line ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II, PC
Stromart Digital


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#5 von raily74 , 02.11.2019 18:50

Es handelt sich um ein oben abgeflachtes Elipsoid, das ich mehrfach kopiert habe. Wenn man die in der zweiten Reihe um 90 Grad dreht, erhält man Riffelblech. Bei uns in Kassel zeigen die aber alle in die gleiche Richtung


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Anlage in Epoche V im Bau
Niederflur-Beiwagen 4NBWE aus dem 3D-Drucker | Von der Skizze zum Modell
MobaLedLib | Ein System, das die Modellbahn mit Leben füllt


 
raily74
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#6 von joachimkr , 09.11.2019 01:38

Schon mal gedruckt, die Bahnsteigkante?


In jeder Hinsicht Technik-affin 😎


 
joachimkr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 12.11.2015
Ort: Hamburg
Spurweite H0, G
Stromart AC, Digital


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#7 von indy_ch , 18.11.2019 21:23

Hallo,

GGF dumme frage, aber warum druckst du diese nicht flach auf die Printfläche? Dann müsstest du keine Stützen einbauen welche es nacher zu entfernen gilt.


Bildchensammlung


indy_ch  
indy_ch
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 27.09.2016


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#8 von raily74 , 20.11.2019 12:25

Zitat von joachimkr im Beitrag Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

Schon mal gedruckt, die Bahnsteigkante?



Hi Joachim,

heute Abend gibt es hoffentlich das erste Ergebnis. Ich bin auch schon gespannt, wie es aus dem Drucker kommt.


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Anlage in Epoche V im Bau
Niederflur-Beiwagen 4NBWE aus dem 3D-Drucker | Von der Skizze zum Modell
MobaLedLib | Ein System, das die Modellbahn mit Leben füllt


 
raily74
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#9 von stadtbahnzug , 20.11.2019 16:23

Moin Mitreisende,

sowas ähnliches habe ich gerade mit einer Bahnsteigkante für Berliner S-Bahnen gemacht. 3 Urmodelle gedruckt, diese in einer Silikonform abgegossen und mit (Gießresin vervielfältig. Diese Bahnsteigkanten lassen sich wunderbar biegen (müssen sie auch )

LG Oliver


Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87 [ http://www.berlin1zu87.de ]

Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Die Planung] - http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=140111
Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Der Aufbau] - folgt noch


 
stadtbahnzug
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert am: 02.04.2012
Homepage: Link
Ort: Stockelsdorf bei Lübeck
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Bahnsteigkante Epoche V aus dem Resin-Drucker

#10 von raily74 , 20.11.2019 22:01

So, das erste Ergebnis ist da. Die Riffelung auf der Oberfläche lässt sich leider nicht darstellen, ist aber weiter nicht schlimm, wir reden hier von 0,1 mm.
Direkt auf die Plattform ohne Stützstruktur ist auch nicht möglich, da die ersten fünf Layer mit ca. zehnfacher Zeit belichtet werden müssen, damit das Ganze auch am Druckbett haftet. Das führt dann aber dazu, dass die Kante in dem Bereich stärker ist.

Im Moment läuft gerade Versuch Nr. 2. Diesmal wird die Bahnsteigkante nicht stehend, sondern liegend gedruckt. Mal sehen, ob ich die Oberfläche damit besser hinkriege. Außerdem habe ich die Kerben um 50% vergrößert.

Ich plane übrigens die zwölf Meter direkt zu drucken und ohne Silikonform zu arbeiten. Evtl. höhle ich sie doch noch aus um etwas Resin zu sparen. In der jetzigen Form sind es ca. 2,80 € je Meter.

Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Anlage in Epoche V im Bau
Niederflur-Beiwagen 4NBWE aus dem 3D-Drucker | Von der Skizze zum Modell
MobaLedLib | Ein System, das die Modellbahn mit Leben füllt


 
raily74
InterCity (IC)
Beiträge: 723
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

   

Eingleiser für Peco H0m Gleis
Ein Wagen für die Karpfenzeit im 3D Druck (m2B)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 147
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz