Willkommen 

RE: Ein großer Schattenbahnhof

#1 von Loklinus , 01.11.2019 16:25

Na ja, groß ist immer relativ, für meine Heimanlage in H0 war der Schattenbahnhof mit 14 Durchgangsgleisen und vier Stumpfgleisen allerdings ziemlich üppig ausgefallen. Die Betonung liegt auf „war“, denn die Anlage ist inzwischen weitgehend abgerissen.

Für den Abriss gab es verschiedene Gründe: Auf einem Teilsegment war es nicht mehr möglich Weichen und Signale zu schalten. Ich habe den Fehler trotz intensiver Suche nicht gefunden, schuld war wohl ein abener Draht. Außerdem hat die Paradestrecke um einen Berg herumgeführt, und war von keinem Standort aus vollständig einsehbar. Das hat mir auf Dauer nicht mehr gefallen. Zudem habe ich mich aus Platzgründen von einem Großteil meines Rollmaterials getrennt. Der große Schattenbahnhof wurde überflüssig. Durch die verschlungene Gleisführung im Untergrund lief ein Großteil des Fahrbetriebs im „nicht sichtbaren“ Bereich ab. Die Fahrstrecken waren dadurch natürlich sehr lang, aber Züge in der gestalteten Landschaft eher die Ausnahme.

Gebaut wurde die Anlage in den Jahren 1998 bis 2005 und hatte eine ungefähre U - Form. Gefahren wurde im 2L System ausschließlich digital und ebenfalls digital geschaltet (Zentrale von Lenz). Ich hatte ursprünglich DC 300 als Steuerprogramm, der Programmierer hat allerdings keine Version für Windows mehr auf den Markt gebracht, so dass ich irgendwann auf Traincontroller umgestiegen bin.

Die Anlage war in fünf Segmente unterteilt und damit transportabel. Eine besondere Herausforderung beim Bau war es, die 14 Gleise des Schattenbahnhofs zu überspannen. Ich habe dann Latten aus dem Sauna - Bau verwendet, diese sind 100% getrocknet und verwindungssteif.

Die vorhandenen Bilder muss ich nach und nach aufarbeiten.

Hier zunächst einige Aufnahmen aus der frühen Bauphase.



Der Schattenbahnhof in der Übersicht



Das Ganze aus einer anderen Perspektive



Der andere Schenkel der Anlage mit dem unteren Teil der Gleiswendel



Hier ist der Bau der Wendel schon weiter fortgeschritten, im Vordergrund die zweite Ebene, die über den Schattenbahnhof führt.



Wieder die Wendel, aus einer anderen Perspektive.



Unten die Einfahrt zum Schattenbahnhof, darüber die Verzweigung der zweigleisigen Hauptstrecke mit einem weitern dreigleisigen Schattenbahnhof. .


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#2 von wolferl65 , 01.11.2019 16:47

Servus Linus!

Saubere Arbeit, das ganze schon im letzten Jahrtausend PC-gesteuert und modular, Chapeau! Bin auf weitere Fotos gespannt!

Gruß
Wolfgang


Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926


wolferl65  
wolferl65
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.812
Registriert am: 30.03.2016


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#3 von supermoee , 01.11.2019 17:36

Hallo,

Verstehe ich nicht. Du hattest einen riesen Schattenbahnhof mit jeder Menge Platz und hast dein Rollmaterial wegen Platzmangel verkauft, so dass dein Schattenbahnhof wieder leer stand und abgerissen wurde?

Ist das nicht ein Widerspruch?

Bei mir sind auch die meisten Strecken verdeckt. Das macht eine Anlage gerade so spannend, wenn man nicht sofort erkennt, wo der Zug neu wieder auftauchen wird. Sichtbar im Kreis fahrende Züge sind langweilig. Deswegen verhindere ich immer, sichtbare 180° Kehren zu bauen. Die sind ein Graus.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.239
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#4 von Loklinus , 02.11.2019 16:13

Zitat

Hallo,

Verstehe ich nicht. Du hattest einen riesen Schattenbahnhof mit jeder Menge Platz und hast dein Rollmaterial wegen Platzmangel verkauft, so dass dein Schattenbahnhof wieder leer stand und abgerissen wurde?

Ist das nicht ein Widerspruch?

Bei mir sind auch die meisten Strecken verdeckt. Das macht eine Anlage gerade so spannend, wenn man nicht sofort erkennt, wo der Zug neu wieder auftauchen wird. Sichtbar im Kreis fahrende Züge sind langweilig. Deswegen verhindere ich immer, sichtbare 180° Kehren zu bauen. Die sind ein Graus.

Gruss

Stephan



Das Rollmaterial war ja nicht der eigentliche Grund für den Abriss sondern nur ein weiterer Aspekt. Der Verkauf des Rollmaterials war u.a.
notwendig weil die OK in einem Raum lagerten, der anderweitig benötigt wurde, im übrigen ist immer noch genügend Material vorhanden.

Gruß
Linus


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#5 von Loklinus , 02.11.2019 18:54

Hier einige weitere Bilder:



Der obere Schattenbahnhof auf dem langen Schenkel, ganz links gerade noch erkennbar die Rampe zum „sichtbaren Bereich“ und im Hintergrund das Fundament für die Tunnelausfahrt.



Hier nochmals die Verzweigung der Hauptstrecke, jetzt aber schon überbaut.



Gesamtüberblick, im Vordergrund der Rahmen für den sichtbaren Bereich.



Die Übergänge auf den langen Schenkel auf den verschiedenen Ebenen. Der oberste „sichtbare Bereich“ war als klappbarer Deckel ausgeführt.



Und so hat das im hochgeklappten Zustand ausgesehen.



Der Schattenbahnhof am Bildschirm von DC 300.



Und so hat die mittlere Ebene in DC 300 ausgesehen. Von der letzten Ebene existiert leider keine Fotografie.



Eine 01 auf einer der Trennstellen



Die Weichen genau auf der Trennstelle. Kann man als glatten Planungsfehler bezeichnen. Ich wollte es aber an dieser Stelle einfach wissen, und tatsächlich hat es jahrelang problemlos funktioniert.


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#6 von Loklinus , 06.11.2019 18:41

Hier einige weitere Aufnahmen



Der obere Teil der Gleiswendel im Rohbau



Die gleiche Situation um den oberen (klappbaren) Rahmen ergänzt



und mit Übergang zum sichtbaren Bereich



Das Ganze von unten gesehen



Die Paradestrecke im Rohbau



Das ergab diesen Abstand zwischen Schattenbahnhof und sichtbarem Bereich



Das BW im Rohbau


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#7 von Loklinus , 09.11.2019 17:01

Kommen wir zum sichtbaren Bereich der Anlage: Zunächst einige Impressionen vom BW, verbaut wurde die Drehscheibe von Roco









Entdeckt jemand den Fehler in der Aufnahme? -> Der Holzfäller hinterm Lokschuppen hat in einem BW nichts zu suchen!





Die Brücke der eingleisigen Nebenbahn über die Hauptstrecke (Paradestrecke)

Die Nebenbahn endet in einem Sackbahnhof hiervon auch einige Fotos:



Zunächst die Laderampe an der BayWa Filiale



Das Bahnhofsgebäude



Die große Häuserzeile hinter dem Bahnhof in Halbreliefbauweise


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#8 von Loklinus , 16.11.2019 19:25

Nachfolgend einige Einblicke in den Schattenbahnhof:








Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#9 von Loklinus , 17.11.2019 10:05

Einige zusätzliche Aufnahmen der Anlage


Die Einfahrt zum Bahnhof


Das Viadukt vor dem Bahnhof


Die Hauptstrecke im Taleinschnitt, im Hintergrund das Viadukt


Nochmals ein Ausschnitt vom BW


Der Übergang zwischen den beiden Schenkeln, auf der Rückseite befand sich der Taleinschnitt (Foto oben)


Der Bahnhof im Rohbau



und ebenso das BayWa Lager am Ende des Bahnhofs


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#10 von wolferl65 , 17.11.2019 13:58

Grüß Dich Linus,

für die Zeit wirklich ein ambitioniertes Projekt, ich staune! Mehr gab der Moba-Markt damals einfach nicht her, da gestaltete hauptsächlich der örtliche Händler die Anlagen...

Gruß
Wolfgang


Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926


wolferl65  
wolferl65
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.812
Registriert am: 30.03.2016


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#11 von Loklinus , 17.11.2019 19:09

Ja wir hatten hier einen wirklich ambitionierten und auch günstigen Händler vor Ort. Der Laden hat leider Anfang diesen Jahres geschlossen.
War ein großer Verlust für die örtliche Gemeinde aber die Zahl der Kunden ist in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen.
Gruß
Linus


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#12 von E-Lok-Muffel , 19.11.2019 13:55

Hallo Linus,

Deine Anlage ist jetzt also Geschichte...
...Es scheint mir aber, dass da trotzdem etwas Wehmut in Deinen Zeilen mitschwingt.
Du hast Deine Anlage abgebaut, weil sie Dir nicht mehr gefallen hat, von der Gleisführung her und weil ein technischer Defekt das Spielen nahezu unmöglich gemacht hat, o.k.; zusätzlich hast Du einen Teil Deines Rollmaterial verkauft, auch o.k.
Ich frage mich jetzt, was uns das über Dich sagen sollte, v.a. wenn Du selbst jetzt noch nicht mit der Sprache herausrückst...

Möchtest Du von uns jetzt unseren Segen zum Abriss? Wenn Du den Fehler in der Elektrik nicht finden konntest und Dir die Anlage sowieso nicht (mehr) gefallen hat, war das doch die einzige logische Konsequenz, am Landschaftsbau kann es eigentlich nicht gelegen haben, was ich auf den Bildern gesehen habe, .

Die große Frage ist doch: WAS KOMMT JETZT?

Kommt jetzt etwas komplett neues oder hast Du "altes" retten können, was Du wiederverwenden willst, und was willst Du überhaupt???

Wenn Du einen Rat von mir haben willst: Mach zur gegebenen Zeit (d.h. wenn die Trauer verflogen und Du dafür bereit bist) einen Planungsfaden mit dem Fragebogen auf, da wird Dir dann geholfen.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.421
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Ein großer Schattenbahnhof

#13 von Loklinus , 20.11.2019 20:11

Eins nach dem Anderen, ich muss ja nicht gleich sämtliche Infos auf einmal heraushauen. Ist doch peu a peu viel spannender. Ein neuer Gleisplan existiert natürlich und gebaut wird bereits. Der Rahmen der alten Anlage findet auch Verwendung und der Endbahnhof bleibt weitgehend erhalten, wird aber umgebaut. Entscheidend ist, dass der große Schattenbahnhof entfällt. Geplant ist das Thema "Ein kleiner Schattenbahnhof".
Gruß
Linus


Loklinus  
Loklinus
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 07.10.2019


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 231
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz