RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#1 von alf69 , 04.11.2019 00:35

Liebe Stummis,

es ist schon lange her, als ich den Tröt hier geschrieben habe:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=153465

Die erwähnte Pläne habe ich komplett verworfen und nochmals neu angefangen. Papier ist geduldig und so habe ich weiterhin viel im Forum gelesen, recherchiert, alte Bahnhöfe besucht und viele Bücher zum Vorbild verschlungen.

Die Idee auf nur 240x80 cm einen kleinen End-Bahnhof einer beschaulichen Nebenstrecke zu bauen, die ist geblieben 😃
Auch das Jahr 1970 als Grundlage für den Betrieb und das Umfeld hat sich nicht geändert, ich habe es lediglich auf Frühherbst konkretisiert.
Weiters blieb das Pflichtenheft, welches der Planung eine kleine Remise, einen Güterschuppen, ein kleines Empfangsgebäude, nebst Nebengebäude für die Belegschaft, sowie 2 Ladegleise zwingend vorschreibt.
Gefahren wird nach Fahrplan, Güterzüge werden gewürfelt und anschl. zugestellt, zerlegt, verteilt und wieder abgefahren. Bei der Bremsprobe wird nochmals gewürfelt und, wenn 2 Würfel je eine 6 ergeben, wird ein Wagon, der seinerseits wiederum gewürfelt wird (für die Position im Zug) als Schadwagen deklariert. Das kann dazu führen, dass ein Zug wieder zerlegt werden muss.

Die Vorgaben, besonders das Lagerhaus aufgrund seines Platzbedarfs, machten die Planung nicht einfach. Dazu kam, daß ursprünglich vom Fiddleyard über eine Kurve der Bahnhof befahren wurde und praktisch keine freie Strecke zum Beobachten des Zugs vorhanden war. Beim Testbetrieb war das bitter und ich habe dann die Idee geboren noch ca. 3,5 Meter freie Strecke einzubauen. Das bedingte wiederrum eine komplette Neuplanung des Bahnhofs, damit u.a. die Bahnsteige nicht zu kurz werden. Unzählige Kaffee später gelang es mir, die Platte wurde um 20cm tiefer als geplant, aber das war ok.

So besorgte ich mir 2 kleine Tischchen vom Baumarkt, 2 Platten mit je 120x100cm und legte die Gleise auf, mit Rocoline war das kein Problem. Dann kam ausgiebiger Betrieb zu Testzwecken. Kleine Adaptierungen konnten schnell durch Umstecken der Gleise durchgeführt werden.

Und dann ging es - endlich - los 😁

Ich besorgte Holz und der Unterbau konnte beginnen. Los ging es mit dem Fiddleyard zum Üben.



Das Fiddleyard liegt auf Ikea-Möbel auf und benötigt daher keine Füße. Vor den Möbel liegt bereits das Holz für den Bahnhofsunterbau.



Bahnhof-Segment 1 von 3 entsteht:



Alle 3 Seqmente sind nun zu einem großen Ganzen verbunden. Mit 20mm Sperholz für "nur" 240x100cm vielleicht etwas überdimensioniert, aber dafür kannste darauf tanzen 😉



Kaum war der Unterbau fertig, wuchsen auch schon die Bäume



Schnell waren die Roco-Gleise aufgelegt und der erste provisorische Betrieb fand statt:



Spätestens jetzt konnte ich mich nicht mehr darum drücken, einen geeigneten Unterflurantrieb zu finden. Der von Roco schnalzt die Weichenzungen m.E. zu heftig. Damit wurde ich nicht warm. Auch gefielen mir die Weichenzungen der Roco Weichen nicht mehr so richtig.

Nach langem Suchen habe ich mir einen MP1 Antrieb, eine Tillig Weiche und, zum Schalten der Weiche, einen Weichenhebel von RST bestellt. Die notwendige Weichenlaterne besorgte ich mir von Gehlhaar.
Die Kombination gefiel mir, die Tillig-Weiche sah Klasse aus und der MP1 schaltete schön gemächlich. Das mit den RST Weichenhebel das Umlegen der Weiche auch ein haptischer Genuss war, war dann Grund genug das Roco-Gleis vom Bahnhof abzubauen und die finale Anlage mit Tillig Elite zu bauen.

Das Roco-Gleis werde ich mit den manuellen Antrieben im Fiddleyard verbauen.
Und zum Üben für das Altern und Einschottern der Gleise verwenden:



Ich brauchte für das 20cm Gleisstück eine Stunde. Das sind dann hochgerechnet 60-70 Stunden... Ächts. Ich muss echt schneller werden 😊

Derweil ich auf einige nicht lagernde Tillig Sachen wartete, begann ich die kleine Remise zu basteln. Ursprünglich war hier die 178er beheimatet, aber sie wurde aus wirtschaftlichen Gründen ausgemustert und die Remise und ihr Umfeld rückgebaut. Heute ist hier eine 2065 Diesel-Verschublok beheimatet.

Dach und Dachziegel sowie die Tore fehlen noch, der Rest ist soweit fertig:



Innenansicht:



Nebenbei war Zeit etwas Kork für die freie Strecke zu verlegen. Die freie Strecke steigt auf 380cm um 2cm damit sich die „Strecke“ optisch etwas vom Bahnhof abhebt. Die Korkunterlage ist 5mm dick.



Nachdem die restl. Tillig Weichen und Flexgleise eingelangt waren, konnte ich diese auf die Platte auflegen. PS: die Welle am linken Ladegleis ist deswegen, weil die Weiche und das Flexgleis noch nicht ausgerichtet sind.



Die Stellprobe der Gebäude war ebenfalls positiv 😁



Es gibt noch viel zu tun, bis später und lG aus dem Wienerwald,
Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#2 von Skrib , 04.11.2019 08:32

Hallo Alfons,

dein Unterbau seiht ja schon mal recht solide aus. Tolle Arbeit
Dein Betriebskonzept mit dem w3ürfeln finde ich irgendwie interessant. Das bringt bestimmt eine Menge Abwechslung. Ich glaube das merke ich mir mal
Das Bild mit dem Bahnhof und dem Raiffeisen Gebäude lässt schon erahnen wo das mal hingehen wird.

Bin gespannt wie es weitergeht.
Gruß Torsten


Meine Modulanlage
viewtopic.php?f=64&t=103898

Meinen Bahnhofsplanung
viewtopic.php?f=24&t=122879


 
Skrib
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert am: 15.09.2013
Ort: Denkte
Spurweite H0
Steuerung Twin Center / Windigipet
Stromart DC


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#3 von alf69 , 04.11.2019 18:27

Danke Torsten

Das mit dem Würfeln habe ich irgendwann mal irgendwo aufgeschnappt und dann selbst ausprobiert.Bringt viel Abwechslung und je nach Ergebnissen viel Tüftelei beim Rangieren... gerade in so kleinen Bahnhöfchen

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#4 von vps , 08.11.2019 22:09

Hallo 'Alfons,
wer so exakt mit Holz umgehen kann, sollte auch das Altern von Modellbahnwagen schnell erlernen können. Ich würde dabei helfen...

Übrigens, beim Aufbau deine Anlage verwendest du Kork. Das ist sehr teuer und längst nicht so preiswert und gut wie "Antirutschmatten" des Logistikgewerbes. Versuche es einmal bei einer der dir am nächsten gelegenen Speditionen. Dort bekommst du das Material sicherlcih sehr preiswert.

Gute Verrichtung wünscht
vps


Um alle meine Ideen für die Modelleisenbahn umsetzen zu können, bräuchte ich mindestens ein zweites Leben.....
Ich betreibe Eisenbahn-Modellbau seit 1949


 
vps
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 17.08.2014
Ort: Land Heinrich des Löwen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#5 von alf69 , 09.11.2019 18:02

Herzlichen Dank für Dein Angebot vps!
Wenn der Bahnhof soweit fertig ist, werde ich mal einige defekte Wagons besorgen und es versuchen

Bezüglich deines Tips mit den Antirutschmatten: eine gute Idee, ich hatte aber bereits 4mm Rollkork im Schuppen, welchen ich dann pragmatischer Weise als Untergrund (bereits) verbaut habe.

http://moba.rooxx.net/stummi13.jpg" border=0>

LG aus dem Wienerwald, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#6 von alf69 , 09.11.2019 21:35

Hallo Stummis,

ich arbeite gerade an der Planung der Signalausstattung und des Stellwerks.

http://moba.rooxx.net/stummi14.jpg" border=0>

Im Bahnhofsbereich zwischen Weiche 1 und 2 befindet sich ein beschrankter Bahnübergang; die Schranken werden manuell vom Stellwerk geschlossen, welches sich bei Weiche 2 befindet.
Der Bahnübergang wird bei Rangierfahrten zum Anschlussgleis des Lagerhaus und auch beim Zerlegen langer Güterzüge gekreuzt.
Ich bin mir nicht sicher, ob es vorbildgerecht (ÖBB 1970) ist wenn die Rangierfahrt vor dem Bahnübergang vor einem Wartesignal wartet bis die Schranken geschlossen sind. Weiterfahrt wird dann durch „Verschubverbot aufgehoben“ erlaubt.

Hat hier jemand eine Idee?

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#7 von alf69 , 10.11.2019 21:08

Heute war mal ein entspanntes Basteln am Programm und ich habe den Prototyp meines Stellwerks gebaut.

http://moba.rooxx.net/stummi15.jpg" border=0>

Auf die Idee brachte mich übrigens ein Video von Reinout van Rees auf youtube ([url] https://www.youtube.com/watch?v=yFKb4RWah6c[/url]).

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#8 von Andy_1970 , 12.11.2019 16:48

Hallo Alfons,
ein tolles Anlagenkonzept, welches Du auf der kleinen Fläche umsetzt!
Der (Bahnhofs-)Gleisplan verspricht viele Betriebsmöglichkeiten, so dass beim späteren Betrieb keine Langeweile auftreten wird.
Die Idee mit der Würfelei wird zusätzliche Abwechslung in den Betriebsablauf bringen.
Werde gerne öfters hier vorbeischauen!


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#9 von alf69 , 12.11.2019 20:21

Servus Andy,

danke für Dein Feedback
Werde gelegentlich Fortschritte posten, derweil glüht der Lötkolben um Strom an die Gleise zu bringen

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#10 von alf69 , 17.11.2019 18:59

Kleiner Zwischenbericht: heute habe ich mich mal im Versuch geübt, wie ich den Schüttbahnsteig zwischen Gleis 1 & 2 angehen könnte.

Wenn jemand die Maße (Höhe über Gleis, Abschrägung zum Gleis etc) für so einen Schüttbahnsteig im Original hat, würde ich mich über sachdienliche Hinweis sehr freuen Tante Google ist hier sehr schweigsam, oder ich suche nicht richtig

http://moba.rooxx.net/stummi16.jpg" border=0>

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#11 von schurwald-biker , 17.11.2019 19:13

Sehr saubere Arbeit, sieht klasse aus!
Bin gespannt, wie es weitergeht.


Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=164168


schurwald-biker  
schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 18.11.2011


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#12 von Flo_85 , 18.11.2019 08:55

Zitat

Wenn jemand die Maße (Höhe über Gleis, Abschrägung zum Gleis etc) für so einen Schüttbahnsteig im Original hat, würde ich mich über sachdienliche Hinweis sehr freuen Tante Google ist hier sehr schweigsam, oder ich suche nicht richtig
LG, Alfons



Hallo Alfons,

die Frage ist ob es hier überhaupt irgendwelche Standarts oder Normen gab. Gefühlt ist die Wölbung in Deinem Bild noch etwas zu hoch. Ich würde da ohne Holz arbeiten und den Gleiszwischenraum einfach mit feinem Sand auffüllen.


Mfg aus Österreich, Flo

Mein Anlagen Tagebuch: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=148671


 
Flo_85
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.031
Registriert am: 06.04.2017
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung BiDiB/iTrain
Stromart Digital


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#13 von NBahnerLeo , 18.11.2019 09:22

Hallo Alfons,

vielleicht kannst Du aus diesem Papier: https://www.s1gf.de/index.php?page=Attac...e47a7fdee467747
etwas für Deinen Schüttbahnsteig ableiten. Ich denke aber auch das es für Schüttbahnsteige (noch) keine Normen gegeben hat. Aber genau weiß ich es auch nicht. ops:

Gruß

Leo


Meine Basteleien in Spur N:
viewtopic.php?p=1748958#p1748958


 
NBahnerLeo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.353
Registriert am: 25.09.2015
Ort: Engelskirchen
Spurweite N
Steuerung Multimaus
Stromart Digital, Analog


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#14 von Rossi , 18.11.2019 12:31

Hallo zusammen

Hier ein schönes Beispiel eines Schüttbahnsteiges: https://bahnbilder.warumdenn.net/4146.htm

Ich denke, dass die Aufschüttungauf einer Seite auslaufend ist und auf der Zugseite mit Balken oder Mauersteinen begrenzt ist, also kein Hügel wie bei Dir auf dem Bild.

Herzliche Grüsse
Rossi


H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&hilit=Tauernbahn#p1126282


Rossi  
Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 437
Registriert am: 27.01.2007
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, 1
Steuerung ECOS, Z21, IB 1
Stromart AC, DC, Digital


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#15 von alf69 , 18.11.2019 21:24

Vielen Dank für euer Feedback!

@Flo_85: Ich denke auch, dass die Wölbung etwas zu ausgeprägt ist, darum habe ich versucht irgendwelche Konstruktionspläne in google zu finden. Es fällt mir schwer die ÖBB und „keine Normen“ auf einen Nenner zu bringen aber ich möchte auch nicht ausschließen, daß es da keine fixe Normierung gab.

@Leo: Das Papier ist interessant, eine Skizze darin könnte mir tatsächlich helfen. Dankeschön
Ich habe mal eine Skizze angefertigt, mit dem Gleisabstand, den ich geplant habe. Irgendwie befürchte ich, dass ich den Bahnsteig mit Gleisabstand von 8,9 cm zu breit angesetzt habe. Maße in der Zeichnung sind von H0 auf echte Meter umgerechnet, grün sind die Donnerbüchsen, strichliert habe ich das Lichtraumprofil eingezeichnet.
http://moba.rooxx.net/stummi17.jpg" border=0>

@Rossi: Die Schüttbahnsteige, die ich meine, haben keine seitliche Aufschüttung. Siehe Bild vom Bahnhof des Ortes, wo ich als Kind aufgewachsen bin und täglich zur Schule pendelte. Die gezeigte Bahnsteige sind von einem Bahnhof einer 2 spurigen Hauptbahn mit 2 abgehenden Nebenstrecken (Franz-Josefs-Bahn). Kann mich noch gut an die Turnerei erinnern um die Donnerbüchsen zu erklimmen Mittlerweile gibt es auch dort schon moderne Bahnsteige, sodass ich nicht „nachmessen“ fahren kann.
http://moba.rooxx.net/stummi18.jpg" border=0>

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#16 von Wald4tler ( gelöscht ) , 24.11.2019 11:54

Hallo Alf,

bin erst vor kurzem auf deinen Anlagenbau gestoßen
ein sehr interessantes Thema, bin ein kleiner Fan der alten (Nebenbahn)Endbahnhöfe!

freu mich schon auf weiteren Fortschritt

LG


Wald4tler

RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#17 von alf69 , 27.11.2019 19:21

Servus Wald4tler,

persönlich mag ich die Waldviertler und Weinviertler Nebenbahnen, besonders die Thayatalbahn stand bei meiner Anlage Pate.
Muss mir dann Deinen Anlage-Fred ansehen

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#18 von alf69 , 27.11.2019 19:44

Da ich zur Zeit noch am Gleise verlegen bin, gibt‘s nicht viel Fortschritt zu berichten, immer das selbe... Weichen positionieren, Flexgleise abdremmeln, ausrichten, Stromeinspeisung löten etc.

Um zu prüfen ob alles im Lot verlegt wird und die Kurvenneigung zu kontrollieren, habe ich mir einen einfachen Messwagen gebaut, quasi die analoge Version vom Piko Messwagen

http://moba.rooxx.net/stummi19.jpg" border=0>

Die Steigungen an sich sind sehr moderat, aber ein Prüfzug mit Gewichten schafft erst Gewissheit. Dazu habe ich euch ein Video eingestellt, es zeigt die Anfahrt aus der Kurve, direkt in der Steigung mit dem Messzug bestehend aus zwei „Spezialwagons“ .
Schafften alle Loks ohne zu schleudern und zu murren rost:

[youtu-be]https://youtu.be/12KewPqEnF4[/youtu-be]

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#19 von alf69 , 01.12.2019 20:07

Heute bin ich das leidige Thema Bahnsteig angegangen und ich denke, dass es nun passt
Der Gleiszwischenraum wurde auch gleich verkleinert und optisch kommt es soweit - Daumen mal pi - den alten Bildern aus den 70ern recht nahe.



Die alte Mitzitant‘ hat es sich nicht nehmen lassen auf dem neuen Perron zu flanieren. „Noch ein bisserl gar kurz das hier“ schimpfte sie und verschwand augenzwinkernd im Bahnhofscafé

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#20 von hjkoenig , 05.12.2019 13:22

Hallo,
im ersten deiner Fotos sind Montagehilfen für den rechtwinkligen Zusammenbau zu sehen, die einen praktischen Eindruck machen. Unter welchem Namen bekommt man die? Das, was ich dafür zur Verfügung hatte, war für meine Zwecke viel zu groß und unhandlich.
Gruß, Hajo König


 
hjkoenig
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert am: 17.05.2014
Ort: Ratzeburg
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#21 von surfer35 , 08.12.2019 06:50

Schau mal hier : https://www.amazon.de/Wolfcraft-3051000-...ps%2C210&sr=8-3

Winkelspanner oder Winkelklemme

Gruss Guido


surfer35  
surfer35
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert am: 09.05.2005


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#22 von alf69 , 08.12.2019 14:10

Zitat

Hallo,
im ersten deiner Fotos sind Montagehilfen für den rechtwinkligen Zusammenbau zu sehen, die einen praktischen Eindruck machen. Unter welchem Namen bekommt man die? Das, was ich dafür zur Verfügung hatte, war für meine Zwecke viel zu groß und unhandlich.
Gruß, Hajo König



Servus Hajo,

für’s Fiddleyard habe ich diese Teile von Wolfcraft verwendet: https://www.bauhaus.at/zwingen/wolfcraft...s-22/p/20019749.
Sie eignen sich prima für 1cm dickes Holz, für 2cm eher weniger. Daher habe ich für den Unterbau des Bahnhofs (aus 2cm Sperrholz) diese Eckenspanner im Einsatz gehabt: http://www.wolfcraft.de/de/produkte/p/wi.../s/p/index.html.

LG, Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#23 von hjkoenig , 09.12.2019 15:01

Hallo,
prima, danke!
Gruß, Hajo König


 
hjkoenig
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert am: 17.05.2014
Ort: Ratzeburg
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erster Bauabschnitt fertig: Bau einer 2,4m2 Kleinstanlage in H0

#24 von alf69 , 19.01.2020 17:43

Liebe Stummis,

der erste, große Bauabschnitt ist fertig

Bis auf das Anschlußgleis zum Lagerhaus und dem Lokschuppen sind alle Gleise verlegt und die Weichenantriebe angeschlossen. Gefühlt sind nun 500 Meter Kabel im Bauch der Anlage.

Aber ... es ist nun endlich wieder ein Betrieb möglich

Der feierliche Anlass musste sogleich in Bewegtbildern festgehalten werden Anbei ein kurze Video der ersten Testfahrten mit dem Triebwagen 5042.08, der 2143.05 mit einem kurzen PmG am Hacken und der 93.1465 mit einem Güterzug.

[youtu-be]https://youtu.be/02UntF_5z5s[/youtu-be]

PS: Eine kleine Änderung am Gleisplan habe ich auch gleich durchgeführt. Die Kreuzung habe ich in einem hellen Moment doch weggebracht und den Anschluß an die kleine Remise habe ich nun in den linken unteren Anlagenbereich verlegt. Gefällt mir gleich viel besser.

Nun steht der weitere Ausbau am Plan, beginnend mit der Festlegung der Stellen wo die Signale und Beleuchtungsmasten hinkommen sollen.

Liebe Grüße aus dem Wienerwald,
Alfons


Baubericht meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=173780


 
alf69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 18.06.2017


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 91
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz