RE: USA West - H0-Segmentanlage

#1 von City of New Orleans , 17.12.2019 14:03

Liebe Forumsteilnehmer,

nach langer Zeit melde ich mich mit Neuigkeiten zurück. Seit meinem letzten Posting in meinem Thread Golden Aspen Diorama liegt eine lange Zeit der Planung, des Ausprobierens, aber auch des Bauens hinter mir.

Da ich nicht DER begeisterte Forumsschreiber bin, aber aus diesem und anderen Modellbahnforen viele sehr gute Anregungen bekommen habe, die mich und meine Modellbahn weiterbrachten, will ich gerne meine Baufortschritte und Sackgassen mit euch teilen und habe ich ein .pdf mit den wichtigsten Punkten meiner Segmentanlage erstellt: USA-West pdf-Dokument. Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas Interessantes dabei und nicht zuletzt ist es eine gute Dokumentation für mich selber. Ich habe vor dieses Dokument in größeren Abständen zu aktualisieren.

Ich freue mich über Rückmeldungen!

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#2 von RRVRR ( gelöscht ) , 17.12.2019 16:25

Johannes,
alles super beschrieben und dokumentiert in Deinem PDF (bin aber noch nicht ganz durch) und auch Dein heran gehen und der Bau sieht super aus.

Die Idee mit den zwei Gleissystemen, wenn man bereits Maerklin hat, kann ich nachvollziehen aber was mir nicht einleuchtet ist warum Du das alte M-Gleis verwendest. Meiner Meinung nach wirst Du dies, auch wenn farblich behandelt, nie so hinbekommen wie ein geschottertes K-Gleis. Nebeneinander gelegt wird das immer ein optisches Makel bleiben. Mir ist klar das du dies moeglicherweise im Hinblick auf die finanzielle Investition siehst wenn Du noch massig von dem Zeug hast aber denke noch mal darueber nach ob das wirklich der Weg ist. So viel Gleis hast Du ja dann doch nicht in AC.

Aber das ist nur meine Meinung und zum Schluss muss es Dir gefallen.

Ich bin eine zeitlang sozusagen "Zweigleisig" gefahren da ich ja in der USA wohne und alles um mich herum US baut, habe mich dann aber doch durchgerungen eine Deutsche Anlage zu bauen, somit bin ich in den USA der Exote. Vom US Rollmaterial ist der Big Boy und der Great Northern Empire Builder (E7A & B Unit mit 10 Wagen) uebrig geblieben. Eventuell lege ich mir den verkauften Southern Pacific Daylight (mit der Dampflok 4449) nochmal zu da ich es doch bereue den verkauft zu haben.


RRVRR

RE: USA West - H0-Segmentanlage

#3 von Wintermute89 , 17.12.2019 16:37

Hallo Johannes, danke für deine schön geschriebene und bebilderte Dokumentation! Im Herzen bin ich auch US-Bahner, ich habe einfach eine Schwäche für große Dieselhobel. Das ist auch nicht besser geworden, als ich solche dieses Jahr in Vancouver live erleben durfte.
Deine Wahl, die karge Landschaft Utahs nachzustellen ist toll. Im Train Simulator bin ich öfters schon den Soldier Summit hochgetuckert, äußert faszinierend, was da an Distanzen mit super langen Zügen überwunden wird.
Eine Frage hätte ich noch zu deiner Anlage. Worauf legst du beim Betrieb denn wert? Eher das fahren oder auch rangieren? Ein oder zwei Gleisanschlüsse würden nämlich thematisch perfekt passen und gleichzeitig für weiteren Spielspaß sorgen.
Schön wäre es noch, wenn du auch hier im Forum einige Bilder zeigen würdest. Viel Spaß noch und halte uns auf dem Laufenden.


Viele Grüße
Fabian

Meine Rangiermodule für die Epoche 6:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=173120


 
Wintermute89
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert am: 07.10.2019


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#4 von City of New Orleans , 18.12.2019 14:52

Liebe Forumskollegen!

Danke für eure Antworten und das Lob für mein .pdf!

@ RRVRR: erstmal herzliche Grüße über den Atlantik! Bezüglich der Märklin M-Gleise: Ich bin am überlegen, ob ich den Bahnhofsbereich mit K-Gleisen gestalten soll, denn du hast bestimmt recht, dass es einen optischen Makel geben wird. Aber es sieht vorerst nicht danach aus, denn ich habe noch viel M-Gleise und mag diese Gleise - vermutlich aus nostalgischen Gründen - sehr gerne und möchte sie nicht nur in den Schachteln verkommen lassen. Die finanzielle Seite spielt da weniger eine Rolle, weil wie du erkannt hast, sind es nicht viele Gleise. Ich probiere jetzt einmal die Siding und das Canyon-Modul mit den M-Gleisen aus. Die M-Gleise bemale ich nicht nur, sondern sie werden auch nach diesem Vorbild von Markus eingeschottert - ich denke das bringt noch mal mehr Realität.

@ Wintermute89: Ich bin kein Rangierer, sondern eher so ein Typ der die Züge in der Landschaft fahren sehen will, Wagen und Loks anschauen wie sie vorbeiziehen. Ich sehe, du baust dir eine feine Rangieranlage, sieht auch toll aus und benötigt nicht so viel Platz! Dass du in Vancouver warst ist schon beneidenswert! Ich war einmal, 1993, dort, ist schon lange her ... Damals waren aber meine Eisenbahn-Dark-Ages und ich habe mir leider keine US-Bahn angesehen - dafür aber echt tolle Landschaften.

LG
Johannes


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#5 von RRVRR ( gelöscht ) , 19.12.2019 08:09

Johannes,
wenn Du das so einschotterst wie in dem Beitrag meines Namensvetters dann hat das nur noch wenig mit dem eigentlichen M-Gleis gemeinsam aber so ganz verstehe ich den Aufwand nicht das zu tun....aber egal, es ist ein Hobby und solange es spass macht....!!!


RRVRR

RE: USA West - H0-Segmentanlage

#6 von Wintermute89 , 19.12.2019 17:57

Hallo Johannes, Vancouver lohnt sich in der Tat. Eine spannende Stadt, voller Widersprüche und ineressanten Ecken. Wobei mir Victoria aber besser gefallen hat.
Dafür bietet Vancouver Eisenbahnfreunden recht viel. Ein cooles S-Bahn-Netz, ein interessanter, wenn auch rudimentärer SPNV und viiiel Güterverkehr mit gigantisch langen Zügen. Sehr zum Leidwesen meiner Freundin, die das gar nicht spannend fand.
Anyhow, viel Spaß beim Trainspotten auf deiner Anlage. Freue mich über Bilder!


Viele Grüße
Fabian

Meine Rangiermodule für die Epoche 6:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=173120


 
Wintermute89
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert am: 07.10.2019


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#7 von City of New Orleans , 07.01.2020 13:23

An den Weihnachtstagen hatte ich wieder etwas Zeit weiterzuarbeiten: auf Segment #3 soll eine nicht allzu hohe Felswand dargestellt werden. Das Relief wurde grob aus dem Styrodur-Untergrund herausgeschnitten und mit Feile und Messer verfeinert.


Die Grundierung erfolgte mit der gleichen Farbe wie die Umgebung.


Ein Teil der Fels-Schichten wurde mit Orange bzw. Dunkelgelb eingefärbt.


Zur Hervorhebung der Struktur nahm ich ein Washing mit schwarzer Farbe vor.


Fertige Felswand; ganz zufrieden bin ich nicht damit, aber derzeit geht's nicht besser ...

Windpump of a small farm - Windmühle einer kleinen Farm
Auf Segment #2 will ich eine kleine Farm mit dem typischen Windrad zur Wasserversorgung abbilden. Mit dem Windrad wird eine Pumpe angetrieben und das geförderte Wasser im Tank gespeichert.


günstiger Bausatz einer kleinen Farm aus Kunststoff-Teilen von LifeLike


Kolorierung der Bauteile mit Acrylfarben und tw. Ölfarben - für die silbrigen Teile - noch an der Spritzgussform


fertige Bodenplatte (mit Sand und Gestrüpp) des Windrades mit Wassertank; die Blumen sind Lasercuts von Noch


Unterkonstruktion für den Wassertank


fertig zusammengesetzter Bausatz

Als nächste Schritte folgen dann die Grundierung des Geländes mit Sand und das tw. Einschottern der Gleise.

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#8 von hohash , 07.01.2020 13:28

Hallo Johannes,

da ich selber ein ähnliches Thema baue stelle ich mal einen Fuß bei dir in die Tür. Die ersten Bilder wecken definitiv meine Neugier!


LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:

Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser


 
hohash
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.531
Registriert am: 03.02.2019
Ort: Burg
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#9 von City of New Orleans , 07.01.2020 13:57

Zitat

da ich selber ein ähnliches Thema baue stelle ich mal einen Fuß bei dir in die Tür ...


Sehr gerne ! Und unser Alter ist auch recht ähnlich - ich habe 48 Jahre am Buckel!

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#10 von City of New Orleans , 13.01.2020 10:46

Beginn Trackside shanty (Eisenbahnerhütte) und Weiterarbeit an Western Homestead


So sieht die Verpackung der Trackside shanty von Atlas aus, zwei Figuren und ein Schachbrett sind ebenfalls enthalten. Das waren noch Zeiten, als die Eisenbahner Zeit hatten, Schach zu spielen ...


Fertig bemalte und zusammengebaute Hütte


Da man durch die offene Türe auf zwei Wände sieht und ich das Bauwerk auch beleuchten will, habe ich Innenwände und Fensterrahmen aus Karton gebastelt.


Blick durch die Türe auf Fenster und Innenwand. Eine Sesselleiste habe ich der Wand dann auch noch spendiert. Der Boden ist hellgrau. Auf dem Bild habe ich gesehen, dass Tür- und Fensterrahmen nicht so ganz aussehen wie ich mir das vorgestellt habe, noch zu grob und ungenau. Grundsätzlich möchte ich schon, dass die Gebäude gebraucht und tw. auch abgenutzt erscheinen.


Zusammengebaute Wände des Farmhauses. Innen habe ich versucht mit weisser Farbe mögliche Lücken zu schließen, damit kein Licht der Beleuchtung an ungewollten Stellen nach draußen scheint. Ich werde dann noch Zwischenwände auch in weiss einbauen, um einzelne Zimmer beleuchten zu können und natürlich auch, weil man ja durch die Fenster in das Gebäude hineinsieht. Die Vorhänge sind aufgemalt.


Die Nachahmung des Holzes durch die Bemalung finde ich hier schon ganz gelungen ...

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#11 von City of New Orleans , 27.01.2020 14:21

Innenwände von Western Homestead und Schutthalde


Die Innenwände des kleinen Farmgebäudes aus Karton


Anprobe der Innenwände; dass die Innenflächen der Außenwände nicht so toll gestaltet sind, sondern nur weiss gestrichen, stört nicht, denn durch die Fenster sieht man v.a. die Innenwände


Gestaltung der Schutthalde: die Steine sind teilweise in der Umgebung aufgesammelt, aber hauptsächlich von Noch. Die großen Blöcke habe ich vor dem Einbringen in die Landschaft eingefärbt, den Schutt nachträglich mit stark verdünnter Acrylarbe aus der Sprühflasche.


Das Pferd "HopA Sungnuni" (Lakota in etwa für "prächtiger Mustang") sieht sich in seiner neu gestalteten Umgebung um.


Begrasung; ich verwende das Begrasungsgerät von Faller


Pflanzung von ersten Sträuchern - da muss ich aber noch einige Pflanzen setzen, damit das halbwegs realistisch aussieht

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#12 von Lumberjack 08 , 27.01.2020 17:21

HALLO und Grüss Gott

nuir ein Tipp vom Lumberjack

Sparsam mit der Vegitation umgehen. auch vertrocknete Büschen haben ihren Reiz, und die Schlange nicht vergessen, ein ausgbleichter Rinderkopf etc.

LG Frank


Desperado07


Lumberjack 08  
Lumberjack 08
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 18.11.2012
Ort: Ichenhausen
Spurweite H0, 0, 00
Stromart Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#13 von Lumberjack 08 , 27.01.2020 17:21

HALLO und Grüss Gott

nuir ein Tipp vom Lumberjack

Sparsam mit der Vegitation umgehen. auch vertrocknete Büschen haben ihren Reiz, und die Schlange nicht vergessen, ein ausgbleichter Rinderkopf etc.

LG Frank


Desperado07


Lumberjack 08  
Lumberjack 08
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert am: 18.11.2012
Ort: Ichenhausen
Spurweite H0, 0, 00
Stromart Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#14 von City of New Orleans , 17.02.2020 13:21

Liebe ForumskollegInnen,

am Wochenende habe ich ein wenig weitergebaut, diesmal wieder am #2 Segment mit dem Gehöft.

Vor den Bildern noch danke an Frank für die Tipps!
[quote="Lumberjack 08" post_id=2069163 time=1580142084 user_id=16172]
nuir ein Tipp vom Lumberjack
Sparsam mit der Vegitation umgehen. auch vertrocknete Büschen haben ihren Reiz, und die Schlange nicht vergessen, ein ausgbleichter Rinderkopf etc.
[/quote]
Aber eine Schlange wird es auf meine Modellbahn nicht schaffen , nicht einmal als Modell.


Die fertige Inneneinrichtung für das kleine Farmhaus. Meine Töchter haben mich bei der Einrichtung tatkräftig unterstützt. Die Möbel sind von NOCH, Bilder für die Wand habe ich auf Papier ausgedruckt z.B. rechts oben über dem Bett sichtbar. Im Endeffekt wird man von der Einrichtung nicht viel sehen können, weil die Fenster nicht gross sind. Darum ist der Raum links oben gar nicht eingerichtet, weil er keine (klaren) Fenster hat. Dennoch ist die Einrichtung wichtig, weil die zwei Räume mit jeweils einer LED von der Decke aus beleuchtet werden.


Der Blick durch ein Fenster auf ein Bild von Albert Bierstadt mit dem Titel "Lake Tahoe" . Die Topfpflanze neben der Eingangstüre blüht noch kräftig, obwohl schon Herbst ist - bei uns würde man sagen:" Eine dankbare Pflanze!" Wahrscheinlich wird sie von den Besitzern auch sehr gut gepflegt.



Auf diesem Bild sieht man nun das Wohnhaus und das Windrad mit dem Wassertank in einer Ecke von #2 Segment. Der Farmersleute dürften tatsächlich Blumenfreunde sein, denn eine Rose rankt sich um die Ecke des Hauses.

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#15 von City of New Orleans , 24.02.2020 15:47

Weiter geht's:


Die Farm hat einen kleinen Garten mit Kürbissen - schliesslich kommt bald Halloween - und drei Aspen bekommen. Rechts schliesst die großzügige Pferdeweide an.


Ich wundere mich wie sich ein kleiner Farmer so ein tolles Auto wie den Chevrolet El Camino leisten kann ...? Wo ist der Farmer eigentlich? Der hat sich noch gar nie blicken lassen.


Begrasungsgerät, Foliage, Streusand usw.


Pferd Nicki ruht sich im Schatten unter dem großen Wacholder aus und sieht neugierig zum Bahnarbeiterhäuschen hinüber - da tut sich etwas ...
Den Himmel habe ich mit Photoshop hinzugefügt.


Überblick über #2 Segment: vorne die Siding mit DC und AC Gleisen, Farm, Pferdeweide und Bahnarbeiterhäuschen.
Den Himmel habe ich mit Photoshop hinzugefügt.

Wie immer LG und ich freue mich über Kommentare!!


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#16 von hohash , 25.02.2020 08:28

Hallo Johannes,

ich finde, die Farm ist richtig schick geworden! Die vielen, liebevollen Details runden die Sache perfekt ab.


LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:

Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser


 
hohash
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.531
Registriert am: 03.02.2019
Ort: Burg
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#17 von E-Lok-Muffel , 25.02.2020 14:03

Hallo Johannes!

Wow, da kommt ja mal Einiges auf uns zu!
Ein bekennender US-Bahner mit 2-System-Modulen

Mehr oder weniger angefixt durch den Rummel um den 4014-BB und die tollen Anlagen hier im Forum habe ich auch einen kleinen Ausflug in die Staaten gemacht, jedoch nur als "Sammlungs-Ergänzung"...

Du hast ein sehr schönes PDF gemacht, in dem ich die Evulotion der 3-Regionen-Anlage (an der ich ja noch mithelfen durfte ) bis zu den neuen Modulen sehr gut nachvollziehen konnte.

Du hast Dir die Entscheidung bestimmt nicht einfach gemacht, aber ich persönlich finde, OOK greift mit seinem Plädojer für p-t-p, gerade bei US-Anlagen und begrenztem Platz einfach zu kurz.
Solche Anlagen, wie sie Dir - und auch mir - vorschweben, leben von den Landschaften und den manchmal unendlich langen Zügen, die sie durchfahren.
Wir wollen keine Rangier-Anlagen bauen und nur drei bis fünf Wagen hin und her schubsen, wir wollen WEITE!

Das wäre mit Deiner Rund-Um-Anlage im Guckkasten-Prinzip sehr einfach möglich gewesen, bei point-to-point hoffe ich für Dich, dass es aufgeht.

...ich bleibe hier auf jeden Fall dran!

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.574
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#18 von City of New Orleans , 09.03.2020 10:50

Hallo!

@ hohash: Vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob! Das motiviert!
@ E-Lok-Muffel: Auch dir vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob!

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag USA West - H0-Segmentanlage

Du hast Dir die Entscheidung bestimmt nicht einfach gemacht, aber ich persönlich finde, OOK greift mit seinem Plädojer für p-t-p, gerade bei US-Anlagen und begrenztem Platz einfach zu kurz.
Solche Anlagen, wie sie Dir - und auch mir - vorschweben, leben von den Landschaften und den manchmal unendlich langen Zügen, die sie durchfahren.
Wir wollen keine Rangier-Anlagen bauen und nur drei bis fünf Wagen hin und her schubsen, wir wollen WEITE!

Das wäre mit Deiner Rund-Um-Anlage im Guckkasten-Prinzip sehr einfach möglich gewesen, bei point-to-point hoffe ich für Dich, dass es aufgeht.


Ich habe mir für eine "Im-Kreis-fahr-Anlage" eine Hintertüre offen gehalten: ich könnte auch auf der linken Seite einen Halbkreis anbauen, der die Segmente #9 und #1 verbindet -> sieh Plan. Aber zuerst müssen mal die anderen Segmente fertig werden ...


Hier ein kurzes Update vom Bau meiner Segmente:

Überblick über Segment #2
vorne zwei Gleise DC (Atlas), Gleis 3 und 4 der Siding sind AC (Märklin-M)


Erstmal haben es auch ein paar Boxcars auf das Segment geschafft ... Die Pferdeweide bevölkert sich.


Himmel kommt von Photoshop


Überblick über meinen Bastelplatz in unserem Wohnzimmer - schön hell und v.a. warm. Hier zeigt sich für mich deutlich der Vorteil der Segmentbauweise: Die Segmente, die ich in Arbeit habe, kann ich im Wohnzimmer aufbauen und dort gemütlich arbeiten.

Segment #1 ist soweit fertig, es fehlen nur noch die Verkabelung der Beleuchtung und der Märklin-Weiche an die Schalter und die Telegrafenmasten entlang der Strecke. Für die Farm wird es irgendwann noch ein paar Hühner geben.

LG
Johannes


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#19 von City of New Orleans , 15.04.2020 19:51

Hallo liebe Forumsteilnehmer und US-Bahn-Freunde,

nun ist auch Segment #3 fertig. Die Bilder habe ich im Freien (Garten) aufgenommen, war ja schönes Wetter zu Ostern.


Die Telegrafenmasten sind von Atlas, wurden von mir nur bemalt.


Die Bäume entlang des ausgetrockneten Gerinnes sind aus Ästchen eines Weißdorns (Crataegus monogyna), wobei die Astenden mit kleinen Dolden aus Seemoos versehen wurden. Mit der Sprühdose grau und dann mit dem Pinsel noch stellenweise braun eingefärbt. Danach z.T. beflockt, es ist ja schon Spätherbst und viele Blätter sind schon abgefallen und vom Wind verweht.

Gerade kommt eine GE C44-9W der SP von Kato ins Bild.




Entlang des Bahndammes findet sich viel Sagebrush, der gerade am Verblühen ist.




Hier der Überblick über das gesamte Segment #3

Ich hätte nicht gedacht, dass die Ausgestaltung der beiden Segmente #2 #3 doch so viel Zeit in Anspruch nimmt. Habe von Dezember bis jetzt daran gearbeitet ...

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#20 von hohash , 16.04.2020 08:26

[quote="City of New Orleans" post_id=2103897 time=1586973113 user_id=12075]
...
Ich hätte nicht gedacht, dass die Ausgestaltung der beiden Segmente #1 #2 doch so viel Zeit in Anspruch nimmt. Habe von Dezember bis jetzt daran gearbeitet ...
...
[/quote]

Moin Johannes, GENAU DAS sieht man auch, dass dies nicht mal nebenbei entstanden ist. Angefangen vom perfekt nachgebildeten Bodenbewuchs, den Eigenbau-Bäumen und Sträuchern bis hin zur grandiosen Topographie... es ist ein Meisterwerk!


LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:

Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser


 
hohash
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.531
Registriert am: 03.02.2019
Ort: Burg
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#21 von schaerra , 16.04.2020 10:31

Hallo Johannes,

der US Westflair der landschaft kommt sehr Gut rüber! Und wie Du das M-Gleis versteckt hast ist ebenfalls sehr beeindruckend.
Ich bin begeistert und freue mich schon auf weitere Fortschritte.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.842
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#22 von City of New Orleans , 17.04.2020 19:56

Vielen Dank hohash und schaerra für euer großes Lob!! Das freut mich natürlich sehr, wenn das Segment so gut gefällt!

Ich möchte noch kurz zwei Dinge beschreiben, wo ich speziell viel Zeit investiert habe:

Das waren erstens die Bereiche links, über und rechts der Felswand. Hier hatte ich die Landschaft schon komplett fertig mit Bewuchs und Blockwerk, war aber nicht wirklich zufrieden damit: besonders der Bewuchs vermittelte eine Stimmung, die ich so nicht haben wollte - irgendwie zu grün und zu bunt. Also habe ich die Bereiche wieder fast bis zum Styrodur abgeschabt und abgeraspelt und danach wieder mit der Spachtelmasse begonnen die Oberfläche zu gestalten. Und es hat sich ausgezahlt, es ist jetzt wirklich so wie ich es haben wollte.

Zweitens habe ich die Bilder von diesem Railfanning-Trip ausführlich studiert: "Farewell to 5371. Ich bin auf Bilder und Videos angewiesen, weil ich leider noch nie am Soldier Summit in Utah war. Hier habe ich mir die spätherbstliche Vegetation angeschaut, Ausschnitte der Fotos gemacht und ausgedruckt. Davon ausgehend ein bissl etwas über Sagebrush und Cottonwoods gelesen. Es ist schon interessant, wie dann eine Landschaft und die Gegebenheiten dort stets ein Stück klarer werden.

LG


Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
i'll be gone fivehundred miles when the day is done.

"City of New Orleans" von Steve Goodman

USA-West Segmentanlage von Johannes


 
City of New Orleans
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 21.04.2011
Ort: Niederösterreich
Gleise Märklin M, Atlas Code 83
Spurweite H0, N, 0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#23 von Railbuzzer , 19.04.2020 07:50

Hallo Johannes,

ich habe mir heute mal dein Bauwerk angeschaut. Faszinierend, sage ich nur. Ich bin sehr gesapnnt auf die Fortschritte.

Segment 2 ist dir echt gut gelungen. Der von dir beschriebene "Teilabriss" hat sich wohl gelohnt. Es wundert mich nicht, dass du
mehrere Monate für die beiden Segmente gebraucht hast, da ist ja jeder Quadratzentimeter "bearbeitet" und nicht einfach mit dem
Salz- bzw. Sandstreuer und der Sprühflasche darüber gegangen worden.

Auch die Farbe der Landschaft gefällt mir gut, als Kontrast dazu die bunten Züge - einfach klasse.

Ich werde mir sicher die ein oder andere Anregung von dir holen, wenn ich an die weitere Gestaltung meiner Anlage gehe.

Grüsse, Gert


Zur Rio Chama & Northern Railroad Company (in diesem Forum) geht es hier:

Rio Chama im Netz: http://www.riochama.de - mit vielen Fotos


 
Railbuzzer
InterCity (IC)
Beiträge: 512
Registriert am: 22.11.2009
Homepage: Link
Ort: Mannheim
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#24 von BR180 , 20.05.2020 07:41

[quote="City of New Orleans" post_id=2103897 time=1586973113 user_id=12075]
Gerade kommt eine GE C44-9W der SP von Kato ins Bild.

[/quote]

Hallo Johannes,

Sehr interressante Beschreibung deiner Entwicklung in Deiner Pdf.
Schön, was Du da baust und, JA, Ausgestaltung ziieeeht sich.

Aber bei dem Bild gibt es für mich ein absulutes NOGO. Das wir alle einen Epochenmix in unseren Sammlungen haben ist mir klar,
mich eingeschlossen, aber ein Zug insich sollte doch stimmig sein. Deine Lok SP 8104 (C44-9W) wurde erst im Mai 1994 gebaut.
Roofwalks wurden in den 60´ger abgeschaft und sollten bis 1974 verschwunden sein, zumindest im Interchangeverkehr.
Und 40´Boxcars waren Anfang der 80´ger auch weg.


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


 
BR180
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.169
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: USA West - H0-Segmentanlage

#25 von shaddowcanyon , 23.05.2020 13:04

Hallo Johannes,

Danke für die tollen Bilder von deiner Anlage, und auch die für die Vorbildfotos aus den USA! Die Landschaft mit den Felsen und Geröllfeldern ist sagenhaft gelungen, und die vielen kleinen Details.

Beim genauen Hinsehen hatte ich den Eindruck, dass die Schotterung der Gleise recht dunkel geraten ist. Aber deine Fotos aus USA zeigen, dass es wirklich so aussieht. Man lernt halt nie aus.

Wie hast Du übrigens dem M-Gleis so sanfte Bögen beigebracht, Ist das tatsächlich alles R1 und R2 ? Man erkennt wohl, dass die Atlas-Weiche ein Stück schlanker ist als die von Märklin. Aber wenn da keine Punktkontakte wären, wäre ich nicht auf M-Gleis gekommen.

Grüße

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


   

Meine Modulanlage
Kleinbahn in Pommern nach Lenz&Co in H0m

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 182
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz