Willkommen 
X

RE: löschen

#26 von Johannes O'Donnell , 31.12.2019 12:13

Hallo Manuel,
maximale Punktzahl von mir für die bisherige Gestaltung - die Betriebsbilder S/W u. Bunt atmen die Atmosphäre der alten Märklin Katalog-Anlagen an denen ich meine Nase plattdrückte.
Zur Ausgestaltung der Ecken - an der einen Ecke könnte ein Hanganschnitt mit Aussichtspunkt (Turm, Hütte m. Terrasse....) und an der anderen Ecke eine Kleingärtneranlage o. einfach nur eine Baumgruppe stehen. Es gibt auch eine Option mit Sägemühle o. Wassermühle - Du wirst schon das richtige finden.
Viele Grüße und einen guten Rusch wünscht
Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


Johannes O'Donnell  
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.256
Registriert am: 21.12.2005


RE: löschen

#27 von volvospeed ( gelöscht ) , 01.01.2020 14:31

Vielen Dank Johannes.

Hallo zusammen,

Wie schon angekündigt hatte ich mir letzte Woche zwei Faller Häuser Nr.216 und 219 für knapp 35 Euro geschossen. Beide Gebäude sind nicht in Topzustand, aber ich kann sie mir restaurieren. Für meinen Zweck also perfekt.

Das geplante Cafe mal an seinem späteren Standort







und das Haus mit Laden





Was mir nun noch fehlt wären zwei oder drei doppelgeschossige Wohnhäuser die etwas größer sind und zu den beiden neuen Gebäuden passen. Hiermit soll dann der eigentliche Ortskern, mehr im Kleinstadtflair dargestellt werden. Die kleineren Gebäude werde ich dann als Seitengasse(n) zusammenfassen. Eine Umlegung der Seitenstrasse wird hier eventuell auch noch mal erfolgen. Die kleine Seitenstrasse mit dem Wendekreis mag mir so noch immer nicht richtig gefallen.

Von einem Vereinskollegen bekam ich noch ein paar alte Bäume. Noch kam ich nicht dazu zu recherchieren von wem die denn nun sind.





Die letzten Tage machte ich mir dann auch nochmal Gedanken zum Gleisplan und den beiden toten Ecken links und rechts vorne gemacht. Klassische Szenen auf die Ecke zu setzen wäre zwar ganz nett, aber könnte ich das vielleicht nicht sinnvoller nutzen ? Vor allem nachdem ich ja nun die 44er habe, wäre ein etwas längerer Güterzug ganz nett. Aber wie?

Alle neu erdachten Änderungen habe ich mal in grün eingezeichnet.
Ein paar Weichen habe ich ja noch, nur leider keine Linksweichen mehr, so das die Ausbaustufe noch etwas warten muß. Macht nichts, Dafür hab ich nur Zeit, das nochmal gründlich zu überlegen. Ein paar Umbauarbeite wären ja dazu nötig. Vor allem aber müßte das ESig links nach oben zur Brücke hin verschoben werden, da hier der Anlagenrand auch recht knapp bemessen ist. Weiterhin müßte ASig vom Gleis 3 ebenfalls verschoben, wozu eigentlich kein Platz ist. Derzeit steht das ja im Bogen, wo mit der neuen Planung eine Weiche hinkäme. Auch hier ist der Anlagenrand zu knapp bemessen.

Die Hauptänderungen wären im linken vorderen Bereich. Statt dem 5100er Bogen vor dem ESig käme dann eine Linksweiche ebenso im Gleis 3 unten, hier eine Rechtsweiche statt dem Bogen, damit hätte ich eine schöne Umfahrung. Auf der rechten Seite wäre dann noch ein Abstellgleis, oder ein kleines Bw möglich. Der tote Raum auf den vorderen Ecken wäre dann sehr gut genutzt.

Im Betrieb könnte es so aussehen. Die 44er kommt mit einem längerem Güterzug auf Gleis 3. Auf Gleis 2 steht bereits die 81er Telex. Die 44er wird abgekuppelt und ins Bw gefahren, wo sie ihre Vorräte aufgefrischt bekommt. Die 81er Telex wartet in dem Fall auf Gleis 2. Während die 81er den Güterzug zerlegt, im Güterbereich aufteilt und dann im Gleis 3 wieder neu zusammenbaut. Alternativ, ist der Güterzug nicht so lange und paßt zwischen die beiden Weichen in Gleis 3, könnte die 81er auch in der Umfahrung stehen. Daher würde ich die derzeitige Gleisverbindnung zwischen Gleis 2 und 3 bestehen lassen.


volvospeed

RE: löschen

#28 von volvospeed ( gelöscht ) , 01.01.2020 16:04

Hab eben nochmal in meinem Gleisbestand herumgestöbert. Eine Linksweiche hätte ich sogar noch. D.h. die linke Seite könnte ich theoretisch umbauen. Hab mal die passenden Gleise herausgesucht und aufgelegt.
Das ESig müßte entsprechend nach links verschoben werden. Trennstellen würde ich dann bei dem ersten Bogen vor der Brücke und den ersten beiden Brückenteilen einbauen. Die neue Umfahrung würde ebenfalls zum Abschalten sein, weitere wäre ein Rangiersignal notwendig. Hinten nähe Bahnsteig gäbe es nun zwei Alternativen, entweder die Weiche zwischen Gleis 2 und 3 ausbauen, oder in Gleis 3 die Weiche einbauen.
Bei Variante 1 hätte es den Vorteil ich könnte den Bahnsteig ein gutes Stück verlängern, so das auch ein Zug mit 4 D-Zugwagen hineinpaßt. Nachteil: Ich käme vom Innenkreis nicht mehr auf Gleis 3, ohne Sägezahnfahrt. Bei der Varante jetzt könnte ich den Bahnsteig bis zur Weiche verlängern. Eventuell einen Bohlenübergang hinsetzen und im eingekreisten Bereich eventuell noch ein Bahnsteigsteil einsetzten. Zur damaligen Zeit gabs sowas ja mal noch öfter. Ich denke die Variante, so, wie ich sie jtzt aufgelegt habe wäre günstiger.


volvospeed

RE: löschen

#29 von Caboose , 01.01.2020 16:51

Ein sehr gelungenes Projekt.

Beim Betrachten Deiner Anlage bin ich auf einen Schlag 50 Jahre
jünger geworden.

Nur - jede zünftige Anlage hatte damals einen Tunnel. Links oben
in der Ecke da geht noch 'was. Und oben drauf Fallers Burgruine!
Die kleine Bude passt auch links vorne noch hin.

Alte oder besser gesagt wieder neu aufgelegte sehr schöne alte
Wikinger gibt es beim Post Museums Shop.

Ansonsten wünsche ich weiterhin viel Spaß und Erfolg beim
Fremdgehen mit Tante M...

Gruß, Caboose


Caboose  
Caboose
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 03.08.2018


RE: löschen

#30 von Claus B , 01.01.2020 16:58

Hallo Manuel,

ganz ehrlich - zuerst habe ich gedacht 'was hängt er sich nun wieder ans Bein' und nach den ersten Gleislegungen auf nacktem Holz war ich nicht sonderlich begeistert.
Aber - je weiter der Bericht kam, umso interessierter wurde ich.
Ich find es toll, wie liebevoll Du das alte Material restaurierst und wieder in einen 'fast wie neu' Zustand bringst. Du scheinst gute Freunde zu haben die Dir so viel Material überlassen mit dem Du arbeiten kannst. Im übrigen stimme ich der Aussage von Caboose zu das ein Tunnelberg auf die Anlage gehört aber nicht mit Burgen oder deren Ruinen sondern mit den kleinen Bergbauernhäsern die es von Faller gab. (Maßstab H0 - die waren aber höchstens 1:160 )
Jetzt - wo Du mit dem Begrünen anfängst kommen mir immer mehr die Erinnerungen an meine erste Eisenbahn die mein Vater mir in den 1960er Jahren baute. Ich erinnere mich noch gut an die zusammensteckbaren Fichten aus PS aus den Faller Bastelpackungen und die Begrünung mit den gefärbten Sägemehl und die niedlichen Häuschen (auch Faller). Mein Vater verbaute auch noch Schienenmaterial aus den 50ern mit durchgehenden Mittelleiter.
Ich finde Deine Anlage so richtig schön 'Old School' und bin gespannt wie es alles im entgültigen Zustand aussieht. Eine Frage hätte ich aber - wird die Anlage im fertigen Zustand öffentlich ausgestellt? Es gibt bestimmt viele Modellbahner die interessiert daran wären. Selbst hier im Forum sind einige Threads in denen noch M Gleis verbaut wird.
Ich bin jedenfalls gespannt auf das Endergebniss vom Fremdgehen mit Tante M....

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und ein frohes neues Jahr.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck


Hier geht es nach Essen Altenbeck


Im Club bekennender Marzibahner
Claus


 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 824
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital


RE: löschen

#31 von Stephan Tuerk , 01.01.2020 19:20

Hallo Manuel,

wirklich was Tolles. M-Gleis wie zur Kinderheit.

Damit bin ich groß geworden. Später aufs K-Gleis (2100) umgestiegen und vor über 20 Jahren beim C-Gleis gelandet.

Nostalgiebahnen sind immer was besonderes. Weiter so.


mfG Stephan Türk
Stammtische:
ab 17:30 Uhr

wg CORONA: keinen Mai Stammtisch

http://www.mist55.de


Stephan Tuerk  
Stephan Tuerk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.552
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Määnz
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: löschen

#32 von volvospeed ( gelöscht ) , 02.01.2020 01:26

Hallo zusammen,

danke für Euer Feedback. Naja, wenn Ihr in die Kindheit zurückversetzt werdet, dann würde ich sagen, bin ich auf dem richtigen Weg, auch wenn die Anlage eigentlich noch vor meiner Geburt angesiedelt ist und ich nicht mal mit Märklin aufgewachsen bin. Daher freue ich mich um so mehr.

@caboose
Ja, da bin ich auch noch dran am Überlegen, mal sehen. Vielleicht kann ich mich noch dazu entscheiden. Links geht ja nun nicht mehr. Aber rechts hinten, vielleicht über beide Kreise. Stell mir gerade das Bild vor, auf dem Außenkreis fährt der Zug aus dem Bahnhof verschwindet im Tunnel die Rampe rauf und kommt auf der Brücke wieder raus, während auf dem Innenkreis gerade ein Zug über den Bahnübergang fährt und dann im Tunnel verschwindet. Das dürfte gut kommen. Was die Wiking angeht, die kommen bestimmt noch dazu, aber erstmal kommen die wichtigeren Dinge.

@Claus
Am Anfang mußte ich mich erstmal mit der Technik auseinandersetzen und die Fahrzeuge, sowie Gleismaterial erstmal Instandsetzen, zudem war ich mir nicht schlüssig was ich denn daraus bauen sollte. Es mußte erstmal ein Plan her. Wie Du schon erkannt hast, mag ich den alten Kram sehr und es macht riesen Freude, den alten Sachen, wieder neues Leben einzuhauchen. Die Landschaft ist gar nicht groß geplant, da es hier auch davon abhängt, was ich überhaupt zusammentragen kann. Glücklicherweise habe ich in der Tat viele Kollegen, die mein Vorhaben ebenfalls toll finden. Sie freuen sich darüber, das alte Sachen, die sie vielleicht nicht mehr brauchen können, wieder aufbereitet und verwendet werden. Zudem sind sie aber auch nicht ganz uneigen, denn jetzt wissen sie auch das ich Märklin habe und es kommen immer mehr Anfragen: Kannste mal..., oder meine Lok will nicht mehr...
Es ist angedacht, die Anlage auch der Öffentlichkeit zu zeigen, daher hab ich sie ja auch teilbar gebaut. Allerdings paßt sie nicht mehr in mein Auto, daher bin ich auf jemand mit einem Bus, oder Anhänger angewiesen.

@all

heute mittag hab ich die Planung auf der linken Seite umgesetzt und soweit auch schon wieder fertig angeschlossen. Das ESig ist nun nach hinten an die Brücke versetzt und schaltet Hp1/Hp2 in Abghängigkeit der Einfahrweiche automatisch.



Kommt der Zug vor der Einfahrt zu stehen, steht er noch auf der Brücke, das sieht richtig Klasse aus.



Nun ist es auch mal möglich einen längeren Güterzug fahren zu lassen.



aktueller Stand nach dem ersten Umbau, sieht die Anlage nun so aus. Für den Umbau auf der rechten Seite benötige ich jetzt noch eine Linksweiche.


volvospeed

RE: löschen

#33 von volvospeed ( gelöscht ) , 03.01.2020 12:41

Hallo zusammen,

gestern gings mal um die Rekonstruktion / Restauration meines Faller Gebäudes Nr. 216, ohne Marke.

Der Zustand des Gebäudes war nicht mehr ganz so toll, auch fehlten einige Teile, wie z.B. die Wand mit dem Torbogen, 5 Fensterläden und Vordach, auch rieselte der Putz nach dem Reinigen nur so runter. Das Grünzeug, war verblast und zum größten Teil auch schon gar nicht mehr vorhanden. Allerdings bei einem Preis von ca 18 Euro noch eine gute Basis für meine Zwecke.

Die Ausgangsbasis







Zuerst erstellte ich aus 1,5mm MDF die Fehltteile, Torbogen, und Vordach.



Die Fensterläden wurden ebenso aus MDF erstellt und mit einem Schraubendreher von Handgeprägt



Als nächstes erneuerte ich den gesamten Putz, ergänzte die Fehlteile und den Blumenschmuck. Die Bank war noch Original vorhanden, den Zaun ergänzte ich aus der Bastelkiste.

Das Ergebnis nach meiner Behandlung, kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. Abweichend vom Original, zog ich das Vordach jedoch über das Fenster neben der Türe etwas weiter. Geplant ist auf dem Vordach noch einen typischen Schriftzug für das Ladengeschäft, den ich aber noch suchen muß. Ich weiß ich hab, aber in welcher Kiste ...*lach

Das restaurierte Gebäude, bereit zum Einbau








volvospeed

RE: löschen

#34 von Schwelleheinz , 03.01.2020 12:43

Hallo Manuel,

einfach genial gemacht


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


 
Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.364
Registriert am: 03.05.2014
Ort: Großherzogtum Baden
Gleise Märklin K-M, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Analog/Digital CS3
Stromart AC, Digital, Analog


RE: löschen

#35 von Der Pfälzer , 03.01.2020 13:50

Hi Manuel!

Deine Nostalgieanlage gefällt auch mir sehr gut. Die Anlage könnte echt einem alten Katalog entsprungen sein.
Insbesondere deine Eigenbauten finde ich gut gelungen. Weiter so!!!


Gruß Jürgen
Fan des geflügelten Rades


 
Der Pfälzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert am: 29.10.2012


RE: löschen

#36 von Bonheur , 03.01.2020 14:52

Hallo Manuel,

Nostalgie Pur, sowas von Klasse. Das Märklinsystem, alles noch aus Metall und Robust. Die Schwarz/Weiß Aufnahmen sind auch richtig passend

Das Haus ist Dir auch super gelungen. Mehr braucht man nicht zu Schreiben. Zuschauen und Geniessen.


Mein Vorhaben: viewtopic.php?f=15&t=177693


 
Bonheur
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 21.08.2013


RE: löschen

#37 von aps , 03.01.2020 18:59

Moin,

Wahnsinn, Manuel. Das Faller Gebäude erstrahlt in neuem Glanz und versprüht einen unwiderbringlichen einer vergangenen Epoche. Du bringst sie zurück. Klasse.


Gruß aus dem Münsterland
Andreas


aps  
aps
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert am: 04.01.2007
Spurweite H0
Stromart DC


RE: löschen

#38 von hohash , 03.01.2020 20:07

Hallo Manuel,

klasse, mit welchem Elan und Freude du das alte Material aufarbeitest und zu neuem Glanz bringst. Da bleibe ich gern weiter am Ball.


LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:

Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser


 
hohash
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.644
Registriert am: 03.02.2019
Ort: Burg
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: löschen

#39 von memento , 03.01.2020 23:21

Hallo Manuel,

Deine M-Anlage gefällt mir extrem gut. Vor allem gefällt mir, wie das M-Gleis in die Landschaft eingebunden wird ... das Gleis selbst so lassen, wie es ist und nur am Rand ein wenig Begrünung oder Streumaterial an die Böschung. So sieht es meiner Meinung nach am besten aus und hat auch den alten Charme.

Komplett eingeschottert, was man heute leider ja auch oft sieht, halte ich für sinnlos, da gibt es einfach besser geeignetes Material für.

Das restaurierte Faller-Gebäude ist auch sehr schön geworden!

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: löschen

#40 von volvospeed ( gelöscht ) , 04.01.2020 14:44

Ich Danke Euch...

Hallo zusammen,

Zuerst einmal habe ich nun die Schriftzüge an meinem Ladengschäft angebracht, der Laden verkauft nun Bücher und Hüte. Die Schriftzüge hatte ich schon seit Jahren ungenutzt in meinen Bastelschubladen liegen. Hier paßt es sehr gut dazu. Weiterhin habe ich mal die Autos gegen passendere Exemplare der 50iger und 60iger Jahre zusammengesucht und aufgestellt. Letzlich ist es aber das Ziel alle Modelle gegen entsprechende Modelle aus der Zeit von Wiking, Lego und eventuell Schuco Picollo auszutauschen. Das wird jedoch länger dauern. Im Moment müssen es eben die Fahrzeuge tun. Über die Grundierung macht Euch derzeit mal keinen Kopf, die wird, wenn ich dann mal die richtige Komposition gefunden habe entsprechend angepaßt. In der Stellporbenphase macht das noch keinen Sinn ständig umzupinseln. Vielmehr geht es jetzt darum, die richtigen Häuser zusammen zu finden und schon mal das ein oder andere Detail im Kopf entstehen zu lassen. Wie hier z.b. gefällt mir, das Ladengeschäft ein wenig zurück versetzt, damit vorne noch 2-3 Pkw- Stellplätze neben der Strasse bleiben. Den Weg etwas ums Haus herum gezogen, damit man auch in die seitlichen Ladenfenster schauen kann. Auch die Kombination Ladengeschäft, Bushaltestelle und Pappeln mag mir so gefallen.





Am Güterschuppen, mal typische Vertreter der damaligen Zeit Magirus und MAN, hier schweben mir später Wiking Büssing Lu/Ls7 vor. Für den Güterbereich habe ich bereits hunderte Ideen im Kopf, wogegen mir die Gestaltung der Ortschaft etwas schwerer fällt.





An der Seite könnten dann kleinere Fahrzeuge, wie MB L319 und Goli stehen.



Ich hab noch 3 schöne alte Figuren gefunden, wie diese hier, wobei ich nicht mal weiß wer der Hersteller davon war ( mir fehlt die Zeit einfach um jedes Mal genau zu recherchieren )



Auf der Rückseite könnte ein Culemeyer geparkt stehen, derzeit mal das Kibri Modell.



Die beiden anderen Figuren hab ich mal hier dazu gestellt



Am Bahnübergang stellte ich mal MAN und Büssing auf



Am Kiosk kam ebenfalls eine Figur dazu, ein Reisender, ich denke mal das dürfte ein Merten Modell sein. Den Kiosk selbst hab ich nochmals überarbeitet, lichtdicht gemacht und mehr Illustrierte hinter die Scheiben geklebt.



Die Tankstelle, ist wie der Güterbereich schon weiter gediehen. Die Gebäude haben bereits ihren festen Standort und damit auch schon Beleuchtung erhalten. Bei der Lampe links bin ich mir jedoch nicht ganz sicher, ob sie zur Tanke passen würde. Vielleicht finde ich da noch was passenderes. Übrigens war es ein ziemliches Gefuddel bis man die Tankstelle mal lichtdicht bekommt. Auch wenn es früher, gang und gebe war, das das gesamte Haus leuchtete, möchte ich das nicht haben. Es gab ja auch damals schon findige Bastler, die auf sowas geachtet haben. Als Kompromis, blieben dafür alle Fenster beleuchtet, da man zum Abkleben in den meisten Fällen durch die festverklebten Bodenplatten sowieso nicht herankommt.

Im Hintergrund zu sehen mal eine Stellprobe mit etwas höheren und vorhandenen Häusern.



Nachfolgend noch ein paar Gedanken, zur Ortsgestaltung. Hier hab ich einfach mal ein wenig mit den vorhandenen Gebäuden probiert.

Hier mal die Bahnhofsstrasse heruntergeschaut.

Das Cafe habe ich mal hinter den Bahnhof geschoben. Ich möchte es möglichst so stehen haben, das man auch den runden Vorbau, das Merkmal des Gebäudes sehen kann. Sitze ich am Stellpunkt, ist es auch schön zu sehen. Links daneben könnte dann der Parkplatz dazu sein. Da das Cafe nicht ganz so hoch baut, harmoniert es mit den etwas kleineren Gebäuden recht gut. Auch hier werden später Pappeln stehen, um das Geläde des Cafes ein wenig abzugrenzen. Der Wasserturm im Hintergrund, hatte ich einfach nur da abgestellt, hat also nix mit den jetzigen Proben zu tun.
Denkbar und gut passend wäre jetzt natürlich tatsächlich das Gebäude Post Faller 213, alternativ das von Vau-Pe



Hier mal die Probeaufstellung des Ortskern von der Rückseite aus gesehen.

Die Kombination Papphäuser / Plastikhäuser aufeinander abzustimmen, ist nicht so einfach, zumal ich genau die Übergangszeit darstellen möchte. Von der Größenordnung passen die Siedlingshäuser recht gut dazu, nur mögen mir die Gebäude ansich nicht so recht gefallen. Obwohl sie, für die damalige Zeit, das Moderne, wie auch der Bahnhof selbst wiederspiegeln und passen würden. Andererseits müssen auf der Seite auch etwas größere Gebäude stehen, dadurch das der Güterschuppen ja auch ein riesen Kasten ist. Von der Symetrie her finde ich die Aufstellung sehr gut, es lockert ungemein auf und die Terasse des rechen Gebäudes scheint zu dem Rest beim Bau so vom Architekt angepaßt worden zu sein. Die Zufahrt dazu muß man sich im Moment noch denken. Sie könnte entweder vom Gterbereic her kommen, oder aber zwischen Bushaltestelle und Ladengeschäft. Auf der linken Seit die beiden Faller Gebäude nähe Bü passen recht gut, die Häuser in der Mitte könnten einen Tacken größer sein.



Von vorne gesehen ergibt sich derzeit folgendes Bild.

Dominierend Ladengeschäft, Cafe und Tanke, sowie viel Stellmöglichkeiten für die von mir so geliebten Straßenfahrzeuge ( ein Punkt der mir auch wichtig ist )


volvospeed

RE: löschen

#41 von Lookmotive , 06.01.2020 16:11

Hallo Manuel,

schön zu lesen, dass du märklinfiziert wurdest und was du daraus gemacht hast. Eine tolle Retroanlage ist da im Entstehen.

Die Baulücke am Gütergleis (Abstellgleis) hätten bei uns vermutlich die Faller-Reihenhäuser geschlossen, die kann man auch gut leicht diagonal versetzt stellen und geben ein schönes Bild... Ich schätze mal, dass da so 4-5 Häuser hinpassen würden.

Die Gleissperrsignale hast du auf Höhe der Entkupplungsgleise gestellt. Hier fehlen so bisschen die Entkupplungssignale (wie die auch immer richtig hießen - zumindest Artikel 5113), die an die Gleise angesteckt wurden und die Funktion optisch bestätigten.

Aber auch ohne fühlt man sich in die eigenen Moba-Anfänge zurück versetzt.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: löschen

#42 von volvospeed ( gelöscht ) , 06.01.2020 17:26

Hallo Rüdiger,

danke Deiner Worte, die Abdrücksignale habe ich, allerdings habe ich sie bewußt nicht montiert, da das zu viel war. Manchmal ist weniger mehr

Mit den Reihenhäusern gebe ich Dir Recht, die würden wahrscheinlich auch gut hinpassen. Die jetzigen sind derzeit nur Lückenfüller.


volvospeed

RE: löschen

#43 von volvospeed ( gelöscht ) , 08.01.2020 19:28

Hallo zusammen,

derzeit geht es Schicht und Teile bedingt eher etwas zögerlich zu. Ich hab mich nun mal drangemacht und das Faller Cafe restauriert.

Die Basis war leider schlechter als erwartet und schlechter als das zuvor restaurierte Faller Ladengeschäft. Das Gebäude hatte Rieselputz, da hielt nichts mehr so richtig dran, auch ein Stabilisieren half hier nicht mehr wirklich. Auch der Putz am Vorbau war zum Teil abgeplatzt. Zudem gibt es einige Fehlteile aus Kunststoff, die ich nicht einfach ersetzten kann.





Den gesamten Putz hab ich erneuert und Fehlteile ( was die Bastelkiste passend hergab ) soweit ich konnte ersetzt.



Auf dieser Seite fehlt der Balkon und die Fensterladen. Beides habe ich nicht. Daher stelle ich es erstmal so da als sehen es einfach zwei große Fenster in einem Flur. Ein Fensterladen hab ich, den kann ich mir ggf. abgießen. Beim Balkon habe ich noch kein Plan was tun. Oder aber ich stelle die Variante, ohne Balkon dar, dann kommt an die Fenster eine entsprechende Fensterbank. Die Lampe steht sehr weit raus, anscheinend hat sie der Vorbesitzer nachgeklebt. Leider jedoch so fest, das ich sie nicht herausbekomme, um sie zu korrigieren.

Ansonsten kann man es sich einigermaßen anschauen.







Da ich sowieso die Bastelkiste vor mir hatte, kramte ich noch gleich alles raus, was noch zur Bahn passen würde. So kam noch einen Schwellenstapel und ein altes nicht mehr funktionsfähiges Märklin Signal zum Vorschein, welches sich recht gut an der Gleisbaubude macht.



und hier einfach mal noch ein Stimmungsbild als Bonus


volvospeed

RE: löschen

#44 von steve1964 , 14.01.2020 06:46

hallo Manuel
die rauh verputzen Häuser strahlen wirklich einen ganz eigenen Charme aus ...
VG Steve


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.560
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: löschen

#45 von Harald Frey , 14.01.2020 09:07

Hallo Manuel.
Da werden längst "verschüttete" Erinnerungen wach.
Bin gespannt auf weiter Bilder.

Harald


Harald Frey  
Harald Frey
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 22.11.2005
Gleise K
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: löschen

#46 von Bergstolz , 15.01.2020 19:06

Hallo Manuel,

eine wirklich schöne Anlage wird das hier. Besonders die Anordnung der Gebäude finde ich sehr gelungen; speziell die schräg an der Straßenecke aufgebaute Tankstelle.

Ja, das verputzte Hotel / Cafe gehörte auch zum Bestand der von meinen Onkeln ererbten Häuser. Ich fand es damals als 10-jähriger grääääßlich. Es wirkte so alt, nichts gegen ein schönes neues Plastikhaus mit leuchtend rotem Dach. Heute bin ich froh, dass ich dieses alte Schätzchen noch besitze.

Gruß
Christian


 
Bergstolz
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert am: 05.02.2018


RE: löschen

#47 von MK-Matthias , 15.01.2020 19:44

Das ist richtig toll, was du hier aus dem "alten Kram" baust.
Da fühle ich mich direkt an meine modellbahnerischen Anfänge aus Märklin M auf Noch-Fertiggelände erinnert. Auch wenn das in den 80ern war, ist das Flair welches du hier erzeugst das selbe.


Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Meine kleine Gartenbahn in Spur "G":
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...9&p=2139536#top


 
MK-Matthias
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert am: 28.07.2013
Spurweite H0e, G
Stromart DC, Digital


RE: löschen

#48 von volvospeed ( gelöscht ) , 16.01.2020 20:56

Hallo zusammen,

recht herzlichen Dank.

Derzeit stelle ich fast jeden Tag die Häuser auf der Bahn anders, aber bis dato hab ich noch keine richtige Lösung, denn mir fehlen schlichtweg noch ein paar Papphäuser die dazu passen wollen. Es ist nicht einfach, da eine richtige Kombination zu finden.

Die kleine Bushaltestelle wanderte nun mal probeweise auf die andere Seite der Straße, wo sie eigentlich auch mehr Sinn machen würde und am wenigsten Platz braucht. Kommt der Bus in die Ortschaft könnte er Richtung Güterschuppen fahren, dort drehen und dann vor der jetzigen Haltestelle , die Leute ein und aussteigen lassen. Allerdings fällt sie dem Betrachter erst auf den zweiten Blick auf, was ich gar nicht mal so schlecht finde. Es ist immer interessanter, wenn man nicht gleich alles entdecken kann.



Hauptaugenmerk lag heute aber auf dem Tankstellenareal, welches ich nun weiter gestaltete. Genauer gesagt im Bereich Einfahrt Kohlenhandlung, bis zur Bahnhofsstrasse vor.

Rund um den Bü kamen noch ein paar Pappeln hin, welche eine kleine Allee darstellen soll. Auf der linken Seite zog ich das Gelände nun wieder im 90 Grad Winkel zur Straße hin. Was links daneben kommt ist derzeit noch ungewiss. Auch auf der rechten Seite stehen die Häuser nur probehalber da, wobei ich aber geneigt bin, das Cafe, an der Stelle zu lassen.

Bei der Tankstelle scheint viel los zu sein, denn die Werkstatt ist voll, die Freiluftbühne daneben auch und sogar im Hof hinter der Tanke, warten Autos auf Abholung die Reparatur. Der Hauseigene Abschleppwagen steht in der seitlichen Einfahrt und verhindert, das da jemand ungewollt vom, oder auf den Hof fährt. Während die Frau des Tankstellenbesitzers mal wieder im Garten sitzt und mit der Kundschaft Kaffee trinkt.









Und mal paar Nachtbilder, der beleuchteten Tanke






volvospeed

RE: löschen

#49 von roxXx5 , 20.01.2020 20:31

Hallo Manuel,

vielen Dank fürs zeigen der Tankstelle! Das sieht verdammt gut aus. Vor allem die Nachtbilder gefallen mir sehr gut
und deine kleine Geschichte dazu setzt dem Törtchen noch die Sahnekrone auf

Das inspiriert mich meine Tankstelle mal endgültig fertig zu machen und aufzustellen.

Wo wir grad bei Törtchen waren: Wünsche ich dir an dieser Stelle noch alles gute
zum Geburtstag.

Ich freu mich schon drauf wenn es bei deinem Seitensprung weitergeht.

Viele Grüße

Rolf


Meine M-Gleis Anlage im Bau:
viewtopic.php?f=15&t=182733


roxXx5  
roxXx5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 20.02.2017


RE: löschen

#50 von volvospeed ( gelöscht ) , 20.01.2020 20:59

Hallo Rolf,

vielen lieben Dank, sowohl für Dein Lob, als auch die Glückwünsche rost:


volvospeed

   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 221
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz