Willkommen 

RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#1 von Sebastianz , 01.01.2020 10:16

Hallo zusammen,

Mein Name ist Sebastian (3 und ich möchte euch bitten, mich bei meiner anlagenplanung etwas zu unterstützen...
Nachdem mein Sohn die Märklin my world zu Weihnachten bekommen hat, hab ich auch wieder Lust ein bisschen zu basteln und hab nach 10 Jahren Pause den Speicher durchsucht und meine Sachen rausgeholt....

Da mir für eine große Anlage einfach die Zeit fehlt, würde ich gerne eine kleine Rangieranlage an einem Industrieanschluss in Epoche V/VI basteln; die Platte aus MDF hat eine Grundfläche von 180x60cm.
Gebaut wird mit Märklin C-Gleis, die Zwischenräume werden mit 6mm Pappelholz aufgefüllt um die Schienen auf eine optisch anständige Ebene zu bringen. Gesteuert wird mit meiner alten Mobilen Station I, die Weichen möcht ich einfach per Handschaltung gesteuert.

Mein Wunsch wäre die Darstellung eines chemiewerks mit möglichst großer Waggonvielfalt; der Großteil der Gebäude wird aus Walthers - Bausätzen (Lagerhallen, Öltanks, Raffinerie) gebaut.

Mit meinem jetzigen Gleisplan bin ich noch etwas unzufrieden obwohl mir natürlich klar ist, dass auf der Fläche nicht viel mehr möglich sein wird - hätte trotzdem noch jemand einen Verbesserungsvorschlag um das ganze etwas interessanter zu gestalten...

Ich werd nachher noch ein Bild des bisherigen Plans nachliefern...
Schönen Gruß und natürlich noch ein frohes Neues...
Sebastian


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#2 von CarstenLB , 01.01.2020 14:49

Hallo Sebastian,

such mal nach "Timesaver Modellbahn" im Internet...

https://de.wikipedia.org/wiki/Timesaver

http://www.kazmedia.de/bahn/timesaver-spurnull.html

Nur so als Anregung. Gab es auch mal als Online-Spiel...


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.089
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#3 von Sebastianz , 01.01.2020 18:19

Hallo Carsten,

An den Timesaver-Anlagen hab ich mich bei der bisherigen Planung auch orientiert;
Es wirkt mir aber irgendwie zu statisch, wobei das aber auch am Platz oder der (noch) C-Gleis Optik liegen kann...

Leider bin ich noch in der Arbeit und kann noch kein Bild hochladen dass mein Manko verdeutlichen kann...


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#4 von Shoogar , 02.01.2020 00:55

Rangieranlagen wirken stets statisch, weil halt für die (Ent-) Kuppelvorgänge gerade Gleise vorteilhaft sind.

Laß Dich davon nicht beeindrucken.

Die Gleisanlagen des Vorbildes sind gerader als es irgendein "Großradius" darstellen kann.

Und Deine Rangieranlage hängt ganz wesentlich von Deiner Freude am Rangieren auf ebendieser (Deiner) Anlage ab.


viele Grüße

Armin


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überzeugter Europäer - gegen die Verblödung des Abendlandes


 
Shoogar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.204
Registriert am: 07.08.2010


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#5 von AlexanderJesse , 02.01.2020 01:49

Schau Dir mal diesen Vorschlag an: http://k.f.geering.info/modellbahn/gleisplaene/timesaver.htm
Hier wird der Timesaver mit einem Inglenook kombiniert und das als Hafenbahn getarnt.
Ist zwar Spur N, aber eventuell lohnt sich das mal in H0 (C-Gleis).

Das Chemiewerk könnte dabei auf zwei Werke verteilt werden...


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 752
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#6 von Rolf , 02.01.2020 09:49

Hallo Sebastian!

Der Timesaver ist nur eine Möglichkeit für eine kleine Rangieranlage. Es gibt noch etliche andere Ideen. Ich kenne ein paar Übersichten über solche Anlagen dazu im Netz. Allerdings sind diese alle in englischer Sprache und teilweise auch an amerikanischen Verhältnissen orientiert. Trotzdem gebe ich jetzt hier mal die Links an. Vielleicht ist ja etwas dabei, was Dich weiterbringt.
Zuerst natürlich die Seite von Carl Arendt; dort bringen insbesondere die folgenden Seiten Anregungen:
www.carendt.com/small-layout-scrapbook/p...ugust-2010/scad enthält unten eine allgemeine Übersicht über klassische Gleispläne für kleine Anlagen; dabei kommen auch einige Rangieranlagen vor.
http://www.carendt.com/small-layout-scra...september-2010/ bietet eine Übersicht über kleine Rangieranlagen in allen Maßstäben
http://www.carendt.com/small-layout-scra...8-october-2008/ enthält eine Kombination aus Timesaver und Inglenook, die mit starren Gleisen ("sectional track") gebaut wurde
Dann gibt es hier http://www.amherstrail.org/ABEL/Downloads/Shelf-Layouts.pdf die Folien eines Lehrgangs ("clinic") zu dem Thema kleine Rangieranlagen.

Ich hoffe, dass ich Deinen Thread jetzt nicht zu sehr mit Links geflutet habe, aber ich hoffe, dass die Vielfalt Dich weiterbringt.

Viele Grüße
Rolf


Rolf  
Rolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 22.07.2018
Ort: Creglingen
Spurweite H0, G
Stromart DC


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#7 von Sebastianz , 02.01.2020 18:35

Hallo,

Danke für eure reichlichen Anregungen!
Ich werd mich da inspieren und eventuell auch noch was abändern - wobei ich es mittlerweile auch begriffen hab, dass so eine timesaveranlage nach entsprechend schöner Gestaltung auch nicht mehr so statisch wirkt wie im Rohbau.... ops:


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#8 von Sebastianz , 02.01.2020 18:40

Übrigens:
Ich hab mich von der Idee Chemiewerk/Raffinerie verabschiedet - das ist auf der gegebenen Fläche einfach nicht annähernd realistisch zu machen...
Durch einen Zufall bin ich auf das Thema Sägewerk / holzverarbeitender Betrieb gestoßen; da lässt sich schon eher was draus machen.
Angeliefert werden zum Beispiel Stämme oder Altholzreste; abtransportiert etwa Schnittholz, Pellets und Spanplatten.

Zu diesem Thema stellen sich mir noch zwei Fragen:
-Weiß jemand, ob in Epoche V/VI zur Entladung der angelieferten Stämme eher Kräne, Stapler oder ähnliches genutzt wird?
- passen die Märklin Rungenwagen 4666 zur geplanten Epoche..?

Schönen Abend,
Sebastian


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#9 von Badenbahner , 02.01.2020 19:16

Hallo,

kommt wohl auf die Größe des Betriebes an. Abladen der Stämme mit diesen Riesen Oschis oder Kran.




Hackschnitzel hätte ich auf Radlader getippt. Stapelbare Ware mit Stapler. Vom kleinen 4 Tonner bis .... Abtransport von Restmaterial z.B. mit Sattelaufliegern mit Schubboden: https://www.fliegl-fahrzeugbau.de/quarzs...ts/150/508/534/

Je nach Betriebsgröße braucht das aber auch ordentlich Platz

Ich hatte auch mal angefangen was mit einem Chemiewerk zu planen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=171150
Das wäre das Werk: https://www.google.de/maps/@48.7541045,8...m/data=!3m1!1e3

Das wäre ein Sägewerk bei mir in der Gegend: https://www.google.de/maps/@48.7541045,8...m/data=!3m1!1e3

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#10 von Sebastianz , 02.01.2020 19:59

Danke für die Videos Marco - das ist mal imposant...
Ich denk ich mach mich mal auf die Suche nach einem Epochenpassenden Kran...


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#11 von Andreas Poths , 03.01.2020 07:44

Hallo Sebastian,
im Märklin-Magazin 4/67 war seinerzeit eine kleine aber feine Rangieranlage; man konnte sie sogar mit "der großen Welt" verbinden.
Ich hatte im März 2013 hier im Forum danach gefragt und unser klein.uhu hatte den Plan und Baubericht einem Kollegen gesendet.
Wenn du oben rechts bei Suche "preiswerte Kleinanlage" eingibst, erscheint tder damalige Schriftwechsel.
Ich habe jetzt keine Möglichkeit, den Plan und Bericht einzustellen; evtl kann dir einer der damals beteiligten weiterhelfen.
Viel Spaß beim planen, bauen,spielen!!!


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.046
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#12 von Badenbahner , 03.01.2020 09:01

Hallo Sebastian,

bedenke aber: Betriebe die mit solchen Trümmern LKWs entladen, die haben auch eine entsprechende Größe was die eigentliche Fabrikation betrifft. Und dementsprechend auch große Freiflächen zum Lagern der riesigen Holzvorräte. Dazu Betriebs- und Verwaltungstrakt, Parkplätze für Mitarbeiter, Staubabsaugung und Lagerung von Abfällen und Spänen, und und und. Also wird das auch nicht gerade klein.

Dann eher was kleines was man z.B. viel im Schwarzwald antrifft.



Fiktive Story: Ein kleines familiengeführtes Sägewerk das reine Rohware herstellt (Sägerauhe Bretter, Balken, Kanthölzer). Als zusätzliches Standbein hat die Firma noch eine Fertigung für Einweg- und Euro-Paletten. Da dies aber nicht richtig Geld abwirft hat vor ein paar Jahren der Junior den Senior überzeugt das man mit den Spänen und sonstigem Abfall Hackschnitzel und Pellets herstellen und so zusätzlich Geld verdienen kann. Für die Pellets gibt es noch eine kleine Abfüllanlage in handliche Säcke für Privatabnehmer, dazu noch eine Verladung in Bigbags und Sattelzüge mit Silo-Auflieger.

Hackschnitzel werden auf die oben bereits genannten Schubbodentrailer oder Hakenliftcontainer verladen. Zur Verladung kannst du Radlader oder Teleskoplader einsetzen




Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#13 von Sebastianz , 03.01.2020 09:28

Natürlich kann auf der kleinen Fläche nur ein Teil des Werks abgebildet werden - wobei sich dein Geschäftsmodell echt gut anhört...
Die Hintergrundgebäude würden Lagerhallen und/oder Produktionshallen darstellen, dazu eine Luftfilteranlage, 2 Silos für Pelletlagerung und ein angedeuteter Holzlagerplatz...
Weiß jemand ob‘s so einen Schienenkran wie in Marco‘s video als Modell gibt...?


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#14 von Badenbahner , 03.01.2020 09:43

Hallo,

mir ist noch was eingefallen: Das Be- und Entladen von LKWs, privaten Abholern und Güterwagen kann man natürlich auch in den Vordergund stellen und die Betriebsgebäude nur als Relief darstellen, denk das ist auch das was du meinst?

Und wenn es kein Modell gibt halt selber bauen

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#15 von Sebastianz , 03.01.2020 10:28

So war‘s gedacht, ja;
Nur die Pelletsilos und der Holzlagerplatz wären im Vordergrund...


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#16 von Joak , 03.01.2020 18:58

Hallo Sebastian,

ich habe gerade gelesen das Du ein "Rangierspiel" bauen möchtest? Ich kann Dir folgendes aus meinen Fundus anbieten

Bild wurde gelöscht


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#17 von AlexanderJesse , 04.01.2020 07:20

Zitat

Hallo Sebastian,

ich habe gerade gelesen das Du ein "Rangierspiel" bauen möchtest? Ich kann Dir folgendes aus meinen Fundus anbieten




Hübsch. Wie gross ist die Anlage?


Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff"


AlexanderJesse  
AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 752
Registriert am: 19.01.2017
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#18 von Joak , 04.01.2020 18:15

Zitat

Hübsch. Wie gross ist die Anlage?



Hallo Alexander,

175 x 100 cm. Hinter dem Hintergrund liegen drei Abstellgleise...

Tante Edith meint:
Ein Link wäre nicht schlecht gewesen... guckst Du hier


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#19 von Sebastianz , 11.01.2020 08:34

Guten Morgen zusammen,

Nach der Festlegung des Gleisplans bin ich nun schon fleißig im Bau meines Timesavermoduls.
Da ich von solchen Dingen leider keinerlei Ahnung habe stellt sich mir noch eine „verkehrstechnische“ Frage:

Gibt es an der Ausfahrt vom Betriebsgelände des Sägewerks auf das Hauptgleis ein Lichtsignal?

Gruß, Sebastian


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#20 von HardyZ , 11.01.2020 09:10

Hi Sebastian

Und wie sieht Dein definitiver Gleisplan nun aus?


Es grüsst Chris

Märklin, C-Gleis, H0, digital mit CS3
Rückmeldung via HSI-88-USB, RM-88-N von LDT und S88 von Märklin
Computersteuerung mit iTrain


HardyZ  
HardyZ
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 28.02.2017
Ort: Zürich
Gleise C-Gleis Märklin
Spurweite H0
Steuerung CS3 und iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#21 von Sebastianz , 11.01.2020 13:35

Hallo Chris,

hier mal auf die Schnelle zwei Bilder.

Gruß Sebastian


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


RE: Kleine Rangieranlage als Wiedereinstieg

#22 von Sebastianz , 11.01.2020 14:03

Nochmal kurz die Eckdaten:

- Grundfläche 180 x 60

- Märklin C Gleis mit Mobile Station 1

- Momentan reiner Rangierverkehr geplant - Fiddleyard könnte angesetzt werden

- geplant der kleine Ausschnitt eines großen Sägewerks; Anlieferung von Rundholz auf Rungenwägen und Restholz zur Pelletherstellung. Verlassen wird das Werk Schnittholz und Pellets auf Schiebeplanen- und Schiebewandwägen...


Sebastianz  
Sebastianz
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 31.12.2019


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 100
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz