Willkommen 

RE: Neue Anlage, welche Gleise

#1 von whiccy , 02.01.2020 22:38

Hallo zusammen,

Jetzt im Januar wird bei mir zu Hause eine komplett neue Anlage entstehen.
Wo ich mir noch unschlüssig bin sind die Gleise und die Steuerung.

Selbst schottern kommt für mich nicht mehr in Frage, habe ich mal versucht, hat nicht funktioniert. Der Schotter war dann nicht mehr grau sondern schwarz. Etliche Gleise für nix gekauft.
Da ich viele Trix Lokomotiven besitze habe ich an das Trix C-Gleis gedacht, weil auch dort die Weichenantriebe in der Weiche verschwinden.
Nur hat mein Händler mir von den Gleisen abgeraten mit der Begründung "Große Lokomotiven entgleisen gern auf den Trix Gleis Weichen"
Meine größte Lok ist die BR01 von Trix. Die werden doch keine Lokomotiven bauen die nicht durch die eigenen Gleise fahren können ?
Hat da jemand Erfahrung ?

Liebe Grüße aus Österreich

Torsten


whiccy  
whiccy
Beiträge: 6
Registriert am: 31.12.2019


RE: Neue Anlage, welche Gleise

#2 von Frank K , 02.01.2020 22:56

Servus Torsten,

erst einmal ein Herzliches hier im Forum.

In Sachen Schotter mag ich Dir etwas die Angst nehmen. Wahrscheinlich hast Du Basaltschotter hergenommen, der wird tatsächlich schwarz, wenn er mit "Schotterkleber" kontaktiert wird. Andere Gesteinsarten wie Diabas sind da weniger empfindlich, Daher mag ich Dir empfehlen, z.B. von koemo oder Spurenwelten Proben zu ordern und dann die Farbänderung mit Deiner Leim-Wasser-Spüli-Mischung zu testen.

Auch wenn durchaus nicht wenige mit Bettungsgleis bauen, ein richtig selbst geschottertes Gleis schaut dann doch deutlich besser aus. Und selbst bei Bettungsgleis musst Du nachschottern, damit es noch einigermaßen realistisch ausschaut.

Das Thema Steuerung ist echt komplex. Analog oder digital heißt hier die Grundfrage, und in letzterem Fall mit Stellpult oder via PC. Hängt natürlich auch von der Größe der Anlage ab, von daher magst Du uns vielleicht mal Deine Planungen zeigen.

Ich wünsche Dir erst einmal einen erfolgreichen Baustart.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.300
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Neue Anlage, welche Gleise

#3 von whiccy , 05.01.2020 23:37

Hallo Frank,

vielen Dank für Deine Antwort.
In erster Linie bei der Gleisverlegung geht es mir darum das ich diese Weichenantriebe irgendwie "verstecken" möchte. Bei meinem jetzigen Roco Line Gleisen sind die alle außen an der Weiche angebracht.
Nachschottern oder mit Böschungen verschönern sollte kein Problem sein..
Für mich kamen da halt nur die Trix Gleise, oder eventuell die Fleischmann Gleise in Frage. Roco finde ich optisch nicht so gelungen.
Die andere Sache ist, dass ich nach 2 Bandscheibenvorfällen, mir sehr schwer tun würde eine ganze Anlage in gebückter Haltung zu schottern.

Zur Steuerung..
Ich habe noch keine Ahnung wie das ganze am Schluß mal aussehen könnte. Ich habe noch etliche Gebäude aus dem alten Bestand die ich gern wiederverwenden möchte.
Eine Fläche von 4x5 Metern ist erst einmal geplant, in 2 Etagen. Unten würde ich einen Schattenbahnhof erstellen.
Bislang bin ich nur mit der Roco Steuerung gefahren, sprich, keine Rückmelder, alles über die Z21 mit dem Roco Detector.
Mein Händler will mir unbedingt die Esu Steuerung ECos verkaufen.
Aber ich hatte mal eine Lokomotive von Esu die ich nach dem ausprobieren gleich wieder zurück geschickt habe.
Einen Gleisplan würd ich gern erstellen, gibt es dazu eine Software ?

Liebe Grüße
Torsten


whiccy  
whiccy
Beiträge: 6
Registriert am: 31.12.2019


RE: Neue Anlage, welche Gleise

#4 von Ulf325 , 06.01.2020 09:44

Zitat

In erster Linie bei der Gleisverlegung geht es mir darum das ich diese Weichenantriebe irgendwie "verstecken" möchte. Bei meinem jetzigen Roco Line Gleisen sind die alle außen an der Weiche angebracht.


für Roco-Line mit Bettung gibt es wieder Bettungsantriebe die unsichtbar verbaut werden können, sogar auch fertig digital zu einem akzeptablen Preis
bzgl. der Optik darfst Du Roco-Line nicht mit dem (inzwischen eingestellten) Geoline verwechseln


Mit freundlichen Grüßen: Ulf

2L DCC + Roco Z21 + Rocrail
Meine Anlage
Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


 
Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.313
Registriert am: 06.12.2014
Ort: Magdeburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Neue Anlage, welche Gleise

#5 von Frank K , 06.01.2020 22:02

Servus, Torsten,

Bandscheibenvorfall - zefix! - das kann ich aus eigenem Erleben gut nachvollziehen. Und dann gleich zwei davon! Hoffe da und wünsche Dir, das Du schmerzfrei bist und bleibst und da nun nix mehr passiert, damit Du insbesondere das Verkabeln gut überstehst. Das Verkabeln empfand ich dabei anstrengender als das Schottern. Allerdings hängt das auch sehr von der Anlagenhöhe ab.

In Sachen Gleisplanungssoftware: Für einfache Dinge, z.B. uns Deinen Gleisplan zu zeigen, genügt der kostenlose Trackplaner. Wenn Du eine Anlage richtig planen willst, musst Du dann doch etwas Geld ausgeben. SCRAM z.B. hat es um 30-35 EUR, Railroad-Professional ebenfalls. Ich mag hier keinen vollständigen Überblick über Gleisplanungssoftware geben, das können andere besser und da kannst Du auch im Planungsforum nachlesen.

Ciao, Frank




Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.300
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 253
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz