Willkommen 

RE: Gelöst: Märklin Beleuchtungseinheit E123905 - nur rot und Fernlicht?!

#1 von acb1980 , 18.01.2020 16:13

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, eine BR 101 von Märklin (37373) mit einem neuen Decoder zu versehen, da der alte nicht mehr korrekt funktioniert hat. Die Wahl ist auf den ESU Lokpilot V4 gefallen.

Ich habe die Lok soweit neu verkabelt und auch bereits testweise ein paar cm fahren lassen - das funktioniert soweit gut und die Fahreigenschaften sind tatsächlich viel besser. Allerdings habe ich ein Problem mit einer der beiden Beleuchtungsplatinen. Während die eine korrekt funktioniert, leuchtet an der anderen nur das Fernlicht oder das rote Schlusslicht. Das Dreilicht Spitzensignal leuchtet nicht und wenn ich Strom auf den Kontakt gebe, der eigentlich das Spitzensignal zum leuchten bringen sollte, leuchtet statt dessen auch rot.

Kann sich das jemand erklären? Wenn rot + Spitzensignal gleichzeitig leuchten würden, würde ich ja sagen, dass ich unsauber gelötet und dabei die beiden Kontakte verbunden habe, aber dass das Spitzensignal in gar keiner Kombination leuchtet?! Hat sowas schon einmal jemand gehabt?

Mit einem Durchgangsprüfer lässt sich auch nachweisen, dass die beiden Lötpads elektronisch verbunden sind, aber wie gesagt, dann müsste doch rot + Spitzensignal leuchten, und nicht nur rot... Anbei mal zwei Bilder, die Lotspuren am weißen Plastik waren übrigens schon vor dem Umbau vorhanden, d.h. entweder wurde die Lok so ausgeliefert, oder der Vorbesitzer hat sich da mal daran zu schaffen gemacht...



Ganz so tragisch wäre es nicht, die Lok hat noch die alten Platinen mit den "pissgelben" Lichtern, aber fürs erste wollte ich die Platine(n) eigentlich nicht auch noch tauschen...


Ratlose Grüße

Sven


acb1980  
acb1980
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert am: 03.12.2014
Gleise Märklin K- und M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS 3
Stromart AC, Digital


RE: Gelöst: Märklin Beleuchtungseinheit E123905 - nur rot und Fernlicht?!

#2 von acb1980 , 18.01.2020 16:42

Hallo zusammen,

tja, ich habe den Fehler selbst gefunden. Trotzdem verstehe ich den Effekt nicht. Was ist passiert? Der Stift des Widerstands, den ich an das Lötpad für das Stirnlicht gelötet habe, ist oben ein paar mm unter die Plastikabdeckung gerutscht und hat so das rote Licht "kurz geschlossen". Nachdem ich alles noch einmal abgelötet habe, ist mir das aufgefallen.

Aber ich verstehe trotzdem nicht, weshalb dann das Stirnlicht gar nicht mehr funktioniert hat... Jetzt funktioniert die Platine wieder einwandfrei.


Viele Grüße

Sven


acb1980  
acb1980
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert am: 03.12.2014
Gleise Märklin K- und M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS 3
Stromart AC, Digital


RE: Gelöst: Märklin Beleuchtungseinheit E123905 - nur rot und Fernlicht?!

#3 von WolfiR , 19.01.2020 02:06

Hallo Sven,

ich vermute, die roten und weissen LEDs waren parallel geschaltet. Da die Durchlassspannung der roten LEDs geringer als die der weissen ist, reicht die Spannung nicht zum Betrieb der Weissen.

Gruß
Wolfgang


 
WolfiR
InterCity (IC)
Beiträge: 865
Registriert am: 08.01.2009
Spurweite H0, H0m, 1, Z
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 77
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz