RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#1 von Quox , 26.01.2020 23:23

Für Alle die eine Digital Moba Anlage haben und sich für PC Software Steuerung interessieren habe ich ein Erklär- Video auf you tube erstellt in dem ich den Sachverhalt leicht verständlich darstelle. https://www.youtube.com/watch?v=xCt4vKWrLEo&t=13s

Nachdem ich selbst die Erfahrung gemacht habe das eine Konsole nicht das gewünschte Leistungsspektrum einfach und kostengünstig abdeckt habe ich mich mit der Software Steuerung eingehend befasst.

Dabei sind nach meiner Meinung mehrere Software Produkte geeignet.Besonders das Thema Bocksteuerung mit nur einem Melder, sanftes abbremsen vor einem Signal, sicherer Fahrbetrieb über Blocksteuerung, keine teuren Signale ( mit Relai) notwendig, einfache flexible Zugfahrten, weniger Schaltverkablung, Schattenbahnhofsteuerung waren so die wichtigen Punkte.

Als Elektronik- Laie ( kein E-Techniker und kein Softwerker) muss man mit mit geringem Aufwand sich in die Softwarelösung rein finden können.

Ausprobiert und gelernt habe ich es übrigens fast ausschließlich über Tutorials im You tube und die dicken Handbücher kamen erst später bei konkreten komplexen Themen zum Einsatz.

An alle die noch überlegen ob denn Software Steuerung mit PC überhaupt das Richtige für einen ist, da doch eine teuere Konsole vorhanden ist. Ich habe mich richtig davor gewehrt bis einfach der Nutzen so hoch war, dass ich da gar nicht dran vorbei kam. Auch die Erfahrung das dann das Spielerlebnis leidet, da der Computer das ja macht, ist auch falsch. Denn man kann selbst entscheiden wieviel man ihn machen lässt. Spätestens beim ersten Unfall mit langen Zügen im Schattenbahnhof weiß man die Sicherheit der Blocksteuerung zu schätzen.
Außerdem ergeben sich neue Spielansätze, komplexe Zugfahrten , fahren nach Fahrplan etc die ich überhaupt nicht erwartet hätte und jetzt das Ganze eher noch interessanter machen.
Wenn Fragen auftauchen und ich sie beantworten kann , gerne.
Grüße Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#2 von Topham Hatt , 27.01.2020 12:46

Hallo Peter,

hab vielen Dank für das Video! Sehr gut gemacht und: Gerne mehr!


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.192
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#3 von Bastelmaxx , 27.01.2020 20:07

Hallo Peter,

danke für deine Hilfe. Keine Frage, die Züge halten sehr schön an!

Ich muss es mir nochmal überlegen (mit der Software).


Gruß Marc


Bastelmaxx  
Bastelmaxx
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 08.11.2018
Ort: Pfalz
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#4 von Quox , 16.06.2020 22:10

Hi Marc,
das kann ich gut verstehen. Jeder hat ja so seine Vorstellungen. Ich hätte mir früher auch nie gedacht das ich mal beim PC lande und mich gefragt habe warum ich mich da so lange gesperrt habe. Ich komm ja von Analog wie in meinem ersten Video beschrieben. Aber da hätte ich beinahe aufgegeben. Mich hat sozusagen Digital beim Hobby gehalten. Aber dann kam die nächste Hürde. Das mit den Stromlosabschnitten zum Abbremsen ist der größte Mist. Ungenau Stopp-Position und lauter Blöcke mit Relai Steuerung, nerviges Verkabeln, etc. Als Lösung dann ABC bremsen probiert, geht bei Märklin nicht, dann Bremsmodule testweise. Dann die Überlegung das das ja über die ganze Anlage verdrahtet werden muß. Oh jee. Drei Blöcke eingerichtet und mal eine Zugfahrt an der Konsole programmiert. Das war dann eine einzige ! Welch ein Zeitaufwand. Ich brauche ja zig. Gerade wenn die Bahn so eine mittlere Größe hat kreuzen sich ja einige Strecken und Pendelzugverkehr noch über die Hauptstecke hinweg. Wer überwacht das ?

Ich bin es so satt Unfälle zu haben. Ich will spielen und nicht Wagen aufgleisen oder die im Untergrund aus dem SB Material raus pulen. Meine Züge sind bis 1,5 Meter , teilweise teuere Zuggarnituren wie V11.5 da darf einfach nichts passieren.

Zum Glück hatte ich noch einen alten Labtop übrig, denn TC ist ja auch nicht billig und es MUSS unbedingt Silber oder Gold sein. Aber nach dem Test war das dann flott entschieden als nach einrichten einiger Blöcke https://www.youtube.com/watch?v=FBhg45QtpW4&t=7s der Pendelzug Betrieb noch am selben Tag lief. Was habe ich da zuvor rumgemurkst. Dann ging es rasend schnell und ich hatte Glück das die C Gleise nicht eingeschottert waren. Alles in Blöcke aufgeteilt. Die ganze Anlage ( ca 75 % ) . Seit dem bin ich technisch für den Zugbetrieb fertig. Wahrscheinlich für Jahre ! Kaufe ( fast) nichts mehr. Programmiere , optimiere den fahrbetrieb und einige spielereien ( belebtes Haus, Tag / Nacht etc) . Alles von TC gesteuert.

Jetzt die neuste Erkenntnis. Neue Märklin oder ESU Züge fahren besser wie altes Material. Gleiten sanft dahin keine Kontaktprobleme, sound nach Wunsch. Da werde ich dann doch noch mal mir ein Schätzchen leisten.

Die Videos habe mir gut gefallen:
Radi: https://www.youtube.com/watch?v=0j4Eoz4g9OU&t=553s
Sascha: https://www.youtube.com/watch?v=EKyVmkX10Iw&t=768s
Miningen: https://www.youtube.com/watch?v=AB-9Od4UZoc


Grüße und gutes Gelingen.

Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#5 von vikr , 17.06.2020 16:45

Hallo Peter,

Zitat

nach dem Test war das dann flott entschieden als nach einrichten einiger Blöcke https://www.youtube.com/watch?v=FBhg45QtpW4&t=7s der Pendelzug Betrieb noch am selben Tag lief. Was habe ich da zuvor rumgemurkst. Dann ging es rasend schnell und ich hatte Glück das die C Gleise nicht eingeschottert waren. Alles in Blöcke aufgeteilt. Die ganze Anlage ( ca 75 % ) . Seit dem bin ich technisch für den Zugbetrieb fertig. Wahrscheinlich für Jahre ! Kaufe ( fast) nichts mehr. Programmiere , optimiere den fahrbetrieb und einige spielereien ( belebtes Haus, Tag / Nacht etc) . Alles von TC gesteuert.



Ich finde es natürlich sehr erfreulich, dass Du mit Deinem Traincontroller glücklich bist, aber ist das nicht rückblickend ein wenig zu euphemistisch beschrieben? Schließlich hast Du Dich nach Deinem Wi(e)dereinstieg und Fasttrennung vom Hobby auch erst mal fünf lange Jahre mit dem Digitalsystem vertraut gemacht "rumgemurkst", bevor Du Dich Ende 2017 mit Modellbahnsteuersystemen mittels PC beschäftigt hast. Wenn ich das richtig verfolgt habe, hast Du Dich auch mit keinem anderen Modellbahnsteuersystem auch nur annähernd so intensiv befasst, wie mit Traincontroller und auch nur annähernd soviel Geld investiert.

Ähnliche "Erweckungserlebnisse" werden von vielen Modellbhnern beschrieben, die sich nach mühsamen Automatisierungsversuchen ohne PC irgendwann intensiver mit einem der gängigen Modellbahnsteuerprogramme beschäftigt haben. Dabei wird dann auch gern die Metapher genutzt, das Programm "wisse" ja, wo sich das Fahrzeug gerade befinde ... Das Programm kann sich halt (meistens) merken, wo es die Züge hinschickst, wenn man sich nicht mehr einmischt. Aber natürlich nur, wenn man ihm vorher alles ganz präzise mitteilt und auch nicht Unvorhergsehenes passiert - z.B. eine Weiche klemmt oder ein Belegtmelder nicht auslöst .... Ansonsten heiß es zurück auf Los und ziehe keine 4000 Mark ein...

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#6 von Quox , 17.06.2020 19:22

Hi Vik,

klar ist das meine subjektive Betrachtungsweise und passt natürlich nur auf MEIN Mobahner- Profil. Bin halt kein Technik oder IT Experte.
Aber die größte Euphorie kam wirklich nach der TC Einführung. Wahrscheinlich bekommen einige das ebenfalls mit einem anderen SW Produkt.

Viele wollen gar nicht Automatik Betrieb haben dann kann man sich das alles sparen. Ich habe halt immer MiWULA in Hamburg so als unerreichbare Vorlage.
Mit der Landschaft komme ich da nie hin, aber was Technik und Automatik angeht bin ich nah dran.
Ich fahre nach Fahrplan steuere die Tag/ Nach im Raum, die Beleuchtung für Häuschen, Straßen und Bahnsteige zeitlich passend. Komplexe Zugfahrten dazwischen Rangierbetrieb. Kann man ja in meinem YT Kanal sich anschauen.

Die Software weiß immer wo der Zug steht. TC bekommt den Zug mit der Maus in den Startblock "gestellt" und fertig. Danach verfolgt die software zuverlässig, verliert den nie. Kein teures RailCom etc. notwendig. NAtürlich kann ich parallel Zugfahrten auslösen. Meinetwegen alle Züge gleichzeitig. Im "Worst case" gibt es einen Dead lock , dann bleiben sie halt voreinander mit Abstand von einem Block stehen. Meistens warten sie am Signal bis die Zugfahrt vom "Gegner" abgearbeitet ist und fahren dann wieder weiter ihre Tour ab.
Nicht auslösende Belegtmelder kenne ich gar nicht, bei den " tollen " Weichenantrieben von Märklin kann es selten mal vorkommen das eine klemmt. Aber auch da kann ich per Software alle vor Beginn durchschalten lassen. Oder ich lasse einen Reinigungszug über die Anlage fahren dann ist alles sicher. Geht alles automatisch.

Ich habe wirklich viele Abende wo ich nur spiele und alles funktioniert. Sehr robust. Gefährlich wird es nur wenn ich meine mit dem Regler fahren manuell zu müssen. Man verliert bei vielen Weichen schnell den Überblick.
Grüße
Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#7 von LPW ( gelöscht ) , 17.06.2020 20:21

Hallo vik,

Zitat

Das Programm kann sich halt (meistens) merken, wo es die Züge hinschickst, wenn man sich nicht mehr einmischt. Aber natürlich nur, wenn man ihm vorher alles ganz präzise mitteilt und auch nicht Unvorhergsehenes passiert - z.B. eine Weiche klemmt oder ein Belegtmelder nicht auslöst .... Ansonsten heiß es zurück auf Los und ziehe keine 4000 Mark ein...


hier könnten die Gleishersteller mal einen Beitrag leisten und entweder Weichenantriebe mit Endabschaltern entwickeln, die zuverlässig genug sind, daß Magnetartikeldecoder den Markt erreichen, die das auswerten. Ich selbst habe zwar recht gute Erfahrungen mit meinen Antrieben gemacht - und die habe ich größtenteils gebraucht gekauft -, aber mein Gleissystem ist ja nun ausgelaufen.

Alternativ müßte es auch möglich sein, Grips in den Magnetartikeldecoder zu stecken und diesen sozusagen den Anker in der Spule "spüren" zu lassen. Deren Induktivität ändert sich nämlich, wenn der Anker einläuft.

Weitere Voraussetzung wäre wohl, die Weichendecoder über einen bidirektionalen Zubehörbus zu betreiben, also Loconet, CAN-Bus o.ä.

Mit freundlichen Grüßen
LPW


LPW

RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#8 von Südbahnler , 18.06.2020 06:46

Hallo,

Zitat


Alternativ müßte es auch möglich sein, Grips in den Magnetartikeldecoder zu stecken und diesen sozusagen den Anker in der Spule "spüren" zu lassen. Deren Induktivität ändert sich nämlich, wenn der Anker einläuft.

Weitere Voraussetzung wäre wohl, die Weichendecoder über einen bidirektionalen Zubehörbus zu betreiben, also Loconet, CAN-Bus o.ä.



ESU hat das ja mit den Switchpiloten im Ansatz versucht. Die Rückmeldung erfolgt über Railcom an die Zentrale. Doch leider ist die Funktion so schlecht dokumentiert, dass sich so gut wie niemand damit beschäftigt. Ich habe es bis heute jedenfalls nicht geschafft. Inzwischen habe ich allerdings alle Märklinweichenantriebe durch Servos ersetzt, um beim Fahren mit TC auch alle Weichen sicher in der gewünschten Stellung zu haben. Seither brauche ich auch keine Rückmeldung der Weichenstellung mehr, da ich sicher sein kann, dass die Weiche die gestellte Stellung einnimmt!


Viele Grüße
Albrecht

Mein Projekt: Großstadtbahnhof: 8-gleisiger Kopfbahnhof für den Personenverkehr, Rangierbahnhof für den Güterverkehr und Containerterminal


 
Südbahnler
InterCity (IC)
Beiträge: 536
Registriert am: 12.12.2006
Homepage: Link
Ort: Bodenseeraum
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS mit TC Gold 9
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#9 von LeonFoucault , 18.06.2020 07:48

Zitat

Hallo,

Zitat


Alternativ müßte es auch möglich sein, Grips in den Magnetartikeldecoder zu stecken und diesen sozusagen den Anker in der Spule "spüren" zu lassen. Deren Induktivität ändert sich nämlich, wenn der Anker einläuft.

Weitere Voraussetzung wäre wohl, die Weichendecoder über einen bidirektionalen Zubehörbus zu betreiben, also Loconet, CAN-Bus o.ä.



ESU hat das ja mit den Switchpiloten im Ansatz versucht. Die Rückmeldung erfolgt über Railcom an die Zentrale. Doch leider ist die Funktion so schlecht dokumentiert, dass sich so gut wie niemand damit beschäftigt. Ich habe es bis heute jedenfalls nicht geschafft. Inzwischen habe ich allerdings alle Märklinweichenantriebe durch Servos ersetzt, um beim Fahren mit TC auch alle Weichen sicher in der gewünschten Stellung zu haben. Seither brauche ich auch keine Rückmeldung der Weichenstellung mehr, da ich sicher sein kann, dass die Weiche die gestellte Stellung einnimmt!




Naja, die generelle Rückmeldung ist nicht wirklich das Problem, allerdings ist es nur eine Rückmeldung des Schaltimpulses. Das sagt ja nichts über die Lage der Weiche aus. Schotter zwischen Weichenzunge und Gleis und das wars... Viel interessanter meiner Meinung nach wäre eine wirkliche Lagemeldung zu bekommen.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#10 von 8erberg , 18.06.2020 08:19

Hallo,

technisch wäre das möglich, nur wäre das doch sehr aufwändig und unsere Preiserlein sind im Gegensatz zu "echten Menschen" doch robust im Unfallfalle...

Es gibt gute und zuverlässige Antriebe, warum die meisten Hersteller ausgerechnet noch immer diese mittelalterlichen Magnetantriebe verbaut werd ich nie verstehen. Und die Kundschaft kaufts auch noch...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#11 von supermoee , 18.06.2020 08:24

Hallo Peter,

bei allem Verständnis zu deiner Euphorie, dass du das auf deiner Anlage erfolgreich umgesetzt hast, aber was du da beschreibst ist nichts aussergewöhnliches und kann heute mit jeder auf dem Markt erhältlichen Software erreicht werden. Das reisst mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker.

Sichere Automatikschaltungen bekommt man auch ohne PC auf der Anlage hin. Steuerzentralen (es ist keine "Konsole". Als ich das erste Mal hier las dachte ich, du würdest deine Anlage mit einer XBOX oder eine PS4 steuern) im Kaliber einer EcoS oder CS3 können auch schon sehr ausgeklügelte Steuerungen hinbekommen. Bei der CS3 brauchst du nichtmal unbedingt hardwaremässige isolierte Stopstellen. Mit solchen Stellen geht es mMn aber besser. Die bedeuten natürlich mehr Arbeitsaufwand, aber man bekommt es auch hin. Klar, so tolle Abläufe wie mit dem PC bekommt man nicht hin, aber viele wollen gar nicht beim MoBa spielen am PC hängen.

Ohne hardware- Rückmeldung des tatsächlichen Zuges weiss eine PC Steuerung die Position der Züge nur so lange technisch alles in Ordnung ist. Wenn ein Zug wegen einer nicht funktionierenden Weiche oder was anderes fehlgeleitet wird, ist die PC Software alleine schnell am Ende ihrer Möglichkeiten angelangt. Klar, man kann in begrenztem Umfang flankierende Massnahmen programmieren das die Software zumindest bemerkt und stoppt, diese benötigen aber zusätzliche Hardware - Ausstattungen wie Kontroll-Kontakte, die wiederum Aufwand bedeuten.

Ich wünsche dir viel Spass mit deiner Anlage.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.748
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#12 von LeonFoucault , 18.06.2020 10:22

Die dunkle Seite spüren hier ich tue...

Wieso geht es eigentlich so massiv gegen Peter? Er hat seinen Weg gefunden für seine Steuerung. Wie wäre es statt GEGEN ihn zu gehen einfach mögliche Ergänzungen anzumerken und sachlich Kritik an den Ausführungen zu üben, wenn man welche hat?
Manchmal ist es einfach so, dass man manche Stolpersteine, die sich ergeben können nicht sieht, weil es bis dato immer einwandfrei funktioniert hat.
So kann man doch dann eher zusammenarbeiten und für jeden ein positiveres Erlebnis unseres gemeinsamen Hobbys erreichen.

Also Peter, ich freue mich dass es bei Dir läuft, danke Dir auch für das Video und vielleicht können wir das zusammen ja noch optimieren oder sicherer im Ablauf machen.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#13 von LPW ( gelöscht ) , 18.06.2020 18:13

Hallo,

Zitat

ESU hat das ja mit den Switchpiloten im Ansatz versucht. Die Rückmeldung erfolgt über Railcom an die Zentrale. Doch leider ist die Funktion so schlecht dokumentiert, dass sich so gut wie niemand damit beschäftigt. Ich habe es bis heute jedenfalls nicht geschafft.


Eigentlich wäre ja die Auswertung dieser Rückmeldung eine Sache zwischen dem Weichendecoder und der Zentrale, so daß sich für den Anwender bzw. den an der Zentrale angeschlossenen PC nichts ändert - von der größeren Zuverlässigkeit der Lageanzeige und -speicherung in der Zentrale einmal abgesehen. Man wird solche Funktionalität allerdings in dem Decoder für jeden Ausgang einzeln aktivierbar bzw. deaktivierbar machen müssen, aber da hat man per CV-Konfiguration ja schon deutlich komplexere Aufgaben bewältigt. Es wird ja nicht unbedingt jeder Ausgang für eine rückmeldefähige Weiche genutzt.


Zitat

Naja, die generelle Rückmeldung ist nicht wirklich das Problem, allerdings ist es nur eine Rückmeldung des Schaltimpulses. Das sagt ja nichts über die Lage der Weiche aus.


Ganz so schlimm ist es nicht. Bei den meisten Doppelspul-Antrieben muß sich der Anker schon bewegen, um die Rückmeldung zu bekommen. Problem ist eher die Kopplung zwischen Antrieb und Weichenzungen, wenn deren Elastizität die volle Bewegung des Ankers auch bei nicht anliegenden Zungen zuläßt.

Zitat

Schotter zwischen Weichenzunge und Gleis und das wars... Viel interessanter meiner Meinung nach wäre eine wirkliche Lagemeldung zu bekommen.


Natürlich, unter dem Strich ist es so. Aber wenn Zentrale und Steuerungssoftware eine solche Rückmeldung berücksichtigen würden, wäre schon einiges gewonnen.

Mit freundlichen Grüßen
LPW


LPW

RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#14 von vikr , 18.06.2020 18:34

Hallo Jan,

Zitat

Wie wäre es statt GEGEN ihn zu gehen einfach mögliche Ergänzungen anzumerken und sachlich Kritik an den Ausführungen zu üben, wenn man welche hat?


Hast Du da ein Beispiel zur Hand, was Du genau meinst?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#15 von LeonFoucault , 18.06.2020 19:08

Zitat

Hallo Jan,

Zitat

Wie wäre es statt GEGEN ihn zu gehen einfach mögliche Ergänzungen anzumerken und sachlich Kritik an den Ausführungen zu üben, wenn man welche hat?


Hast Du da ein Beispiel zur Hand, was Du genau meinst?

MfG

vik




Würde ich einzelne Sätze aus den Posts nehmen würden sie ja ohne Zusammenhang stehen und das Bild verfälschen.
Er wollte seine Erfahrungen einfach in dem Post mit anderen Anfängern teilen (zu denen auch ich mich noch zähle) und gleichzeitig etwas sein Youtube-Video promoten, was man ihm ja auch nicht verdenken kann. Er ist stolz auf das was er geschafft hat und möchte anderen eine kleine Hilfestellung geben.
Sein Posting dahingehend als zu euphorisch und zu euphemistisch hinzustellen und auf seinen steinigen Weg hinzuweisen finde ich an der Stelle unangebracht, da es alleine um das Ergebnis und nicht den Weg geht. Ich bin mir sicher dass es auch nicht wirklich negativ gemeint war, allerdings vermittelt es den Eindruck eines "Was stellst Du dich hier als toll hin obwohl du so viel rumgepfuscht hast?". Darum ging es ja überhaupt nicht, sondern dass er etwas fachliches vermitteln wollte und nicht was emotionales.
War in den weiteren Posts vielleicht einfach nur ein wenig unelegante Wortwahl.
Und Euphorie entsteht mit Freude... Umso größer die überwundenen Probleme, desto größer natürlich auch die Euphorie. Sei es jedem gegönnt und nicht verurteil. /Moralmodus aus

Und was die fachlichen Erweiterungen angeht, könnte man ja Lösungshilfe als Ergänzungen zu seinem System anbieten wie eben wenn ein Zug falsch fährt oder parallel fahrende Züge falsch auslösen.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#16 von supermoee , 18.06.2020 19:31

Zitat

Er wollte seine Erfahrungen einfach in dem Post mit anderen Anfängern teilen



Hallo,

Und gerade deswegen habe ich das Bedürfnis verspürt, hier zu schreiben. Da die Anfänger eben als solche nicht erfahren sind, können hier im Thread falsche Eindrücke entstehen, die ich vermeiden wollte.

So wie der Threadhersteller es hier beschreibt, scheint eine PC Software das alleinige Wundermittel für sicheren Betrieb auf der Anlage zu sein. Das ist absolut falsch. Schon nur während der Programmierphase der Software sind Zugcrashes an der Tagesordnung. Das ist unvermeidbar.


Absolut sichere Block- und Schattenbahnhofssteuerungen waren schon zu Analogzeiten mit nicht allzuviel Aufwand möglich, schon damals mit nur einem Melder. Genauso sieht es mit einer Digitalzentrale aus. Z.B. kann man mit den Macros der CS3 genauso eine Schattenbahnhofsteuerung nach dem Zufallsprinzip programmieren wie in einer PC Software. Genauso kann man in der Zentrale Fahrstrassen gegenseitig verriegeln. Das konnte man schon beim Märklin Memory aus 1988 machen.

Wie ich auch schrieb, mit einer PC Steuerung kann man sicherlich mehr als mit einer Zentrale machen, aber eben nicht jeder will das.

Dass der Computer zu jeder Zeit weiss, wo jeder Zug steht war auch eine nicht ganz richtige Aussage. Ich habe nur aufgezeigt, dass es auch anders sein kann. Eine absolut sichere Ortung der Züge geht nur per Hardware, sprich Railcom oder das System von Uhlenbrock mit Transponder.

Konkrete Hilfen für den Threadopener habe ich nicht, da ich die Traincontroller Software nicht benutze.

Ich habe volles Verständnis, wenn Peter in seiner Euphorie seine Erfolge zeigt, habe ich auch geschrieben, aber seine Aussagen müssen den Anfänger nicht in die Irre führen.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.748
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#17 von LeonFoucault , 18.06.2020 19:53

Zitat

Zitat

Er wollte seine Erfahrungen einfach in dem Post mit anderen Anfängern teilen



Hallo,

Und gerade deswegen habe ich das Bedürfnis verspürt, hier zu schreiben. Da die Anfänger eben als solche nicht erfahren sind, können hier im Thread falsche Eindrücke entstehen, die ich vermeiden wollte.

So wie der Threadhersteller es hier beschreibt, scheint eine PC Software das alleinige Wundermittel für sicheren Betrieb auf der Anlage zu sein. Das ist absolut falsch. Schon nur während der Programmierphase der Software sind Zugcrashes an der Tagesordnung. Das ist unvermeidbar.


Absolut sichere Block- und Schattenbahnhofssteuerungen waren schon zu Analogzeiten mit nicht allzuviel Aufwand möglich, schon damals mit nur einem Melder. Genauso sieht es mit einer Digitalzentrale aus. Z.B. kann man mit den Macros der CS3 genauso eine Schattenbahnhofsteuerung nach dem Zufallsprinzip programmieren wie in einer PC Software. Genauso kann man in der Zentrale Fahrstrassen gegenseitig verriegeln. Das konnte man schon beim Märklin Memory aus 1988 machen.

Wie ich auch schrieb, mit einer PC Steuerung kann man sicherlich mehr als mit einer Zentrale machen, aber eben nicht jeder will das.

Dass der Computer zu jeder Zeit weiss, wo jeder Zug steht war auch eine nicht ganz richtige Aussage. Ich habe nur aufgezeigt, dass es auch anders sein kann. Eine absolut sichere Ortung der Züge geht nur per Hardware, sprich Railcom oder das System von Uhlenbrock mit Transponder.

Konkrete Hilfen für den Threadopener habe ich nicht, da ich die Traincontroller Software nicht benutze.

Ich habe volles Verständnis, wenn Peter in seiner Euphorie seine Erfolge zeigt, habe ich auch geschrieben, aber seine Aussagen müssen den Anfänger nicht in die Irre führen.

Gruss

Stephan




Davon bin ich ausgegangen, dass das Deine Intention war und auch die von vikr. Ich wollte nur drauf hinweisen das manche Formulierungen sehr "offensiv" waren. Und das hat nichts mit Weichspülerei oder ähnlichem zu tun. Und in der Formulierung wie Du sie nun gewählt hast wirkt es viel neutraler. Danke!
Und ich bin mir auch sicher, dass er jede Hilfe gerne annimmt. Wie ich schon sagte, manchmal kommt man auch nicht auf die Idee wo noch Stolpersteine sein könnten. Er hat ja auch selber gesagt er ist kein Techniker und auch kein Computerfreak ist. Und je nach Vorgeschichte hat man einen anderen Blickwinkel auf die Sachen. Ich bin zum Beispiel Softwareentwickler und habe nochmal einen ganz anderen Blickwinkel... Ein Anwendungselektroniker wieder einen anderen und und und. Ich denke dass wenn man das alles zusammen führt wird es toll.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#18 von Quox , 19.06.2020 02:31

Danke Leon,

Du hast das sehr gut formuliert. Im Moba- bereich gibt es so viele Lösungen und Anbieter das da sowieso keiner mehr durchblickt. Und alle sind natürlich von ihrer Lösung als dem Ideal überzeugt. Da schließe ich mich nicht aus.
Ich selbst bin ja Kaufmann und hab mit Technik und Softwareerstellung wirklich gar nichts am Hut.
Trotzdem ist das Hobby für mich ideal weil es eben einen Kontrast zu beruflichen Themen ist.
Gleichwohl habe ich mich da gut über die Jahre reingefuchst.
Was ich auch sehr gut kann ist mich in die Lage zu versetzen, das Personen mit einem ähnlichen Profil , eine robuste Lösung mit wenig Zeitaufwand und hoher Flexibilität und Vorbildlichkeit beim Bremsen und der Blocksteuerung hin bekommen.
Gerade bei mittelgroßen Anlagen mit einigen Kreuzungen und abwechslungsreichem Fahrbetrieb ist die Software Lösung, nach meiner Auffassung , der CS3 hoch überlegen. Für zwei getrennte Kreise braucht man das nicht.

Wer mich kennt weiß das ich schon ein Fan von Märklin bin.
ABER: Von Märklin, da gibt es ja die aktuelle Corona Serie, wird aber immer noch die klassische Blocklösung promotet. Das geht auch mit einer kleinen Anlage ganz gut. Aber es kostet weil die Intelligenz mit Hardware verkauft wird. Und genau da glaube ich einen wichtigen Beitrag mit meinen Videos zu leisten. Ich bin überzeugt das man trotz teurer Software ( PC ist meist vorhanden) eine höhere Flexibilität bekommt und die kosten für Hardware ( Signale, Bremsmodule, anzahl Melder, etc) deutlich sinken.Weil man das ( fast) alles gar nicht kaufen muß. Ebenso geringerer Verkablungsaufwand.
Und die Software bietet Möglichkeiten da habe ich als Laie nur gestaunt, wie ich das in kürzester Zeit in Betrieb hatte. Unfälle gibt es praktisch bei mir nicht mehr. ( Dead Locks manchmal schon, da arbeite ich noch dran.)

Aber ich lass mich auch gerne belehren: Bitte mir doch gerne mal ein paar You tube Adressen nennen die mit der CS3 einen kompletten flexiblen , abwechslungreichen Fahrbetrieb mit Fahrplan nach klassische Blocksteuerung ohne PC Lösung hin bekommen haben.

Grüße Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#19 von LPW ( gelöscht ) , 19.06.2020 10:08

Hallo Peter,

Zitat

Du hast das sehr gut formuliert. Im Moba- bereich gibt es so viele Lösungen und Anbieter das da sowieso keiner mehr durchblickt.


da muß ich mal widersprechen, es gibt eigentlich eher zu wenige Anbieter, vor allem zu wenige Modellbahn-Vollsystemanbieter. In Deutschland sind nur drei relevant, nämlich Märklin/Trix/LGB, Roco/Fleischmann und Piko. Wobei Piko bei seiner Digitaltechnik anscheinend zwischen verschiedenen OEMs irrlichtert und die Märklin-Gruppe ein wenig festhängt.

Bei den Digitalsystem-Vollanbietern, d.h. Anbieter, die neben mindestens einer Zentrale auch Lok- und Zubehördecoder und Rückmeldebausteine im Angebot haben, gibt es gemessen an "normalen" IT-Märkten auch zu wenige. Selbst das Preisebrechen etwa durch Digikeijs (https://www.digikeijs.com/de) oder das Decoderwerk (https://www.decoderwerk.com) geht im Schneckentempo vor sich. Verglichen mit den Elektronikkomponenten anderer IT-Märkte ist die Modellbahn-Elektronik recht teuer, obwohl das Hobby weltweit ausgeübt wird, auch in den USA und Japan.

Interessant ist die Fragmentierung der Marktführerschaft bei den Digitalanbietern. Uhlenbrock hat eine angesehene Zentrale, während die Lokdecoder eher gefürchtet werden. Die Zentralen von Lenz und Tams sind von den Oberflächen her nicht mehr zeitgemäß, deren Lokdecoder aber sehr beliebt. DIe Zentralen von ESU und ZIMO sind teuer und im Falle von ESU auch proprietär, aber die Lokdecoder genießen einen hervorragenden Ruf.


Zitat

Ich selbst bin ja Kaufmann und hab mit Technik und Softwareerstellung wirklich gar nichts am Hut.
Trotzdem ist das Hobby für mich ideal weil es eben einen Kontrast zu beruflichen Themen ist.
Gleichwohl habe ich mich da gut über die Jahre reingefuchst.


Hauptsache ist ja, daß Dir das Spaß gemacht hat und auch weiterhin Spaß macht. Mir gefällt es auch, die Bahn als System laufen zu lassen, während ich zum Altern oder für superrealistischen Gleisbau viel zu ungeduldig und ungeschickt bin. Es gibt natürlich auch Modellbahner, bei denen es sich genau umgekehrt verhält und die dann gerne ein Plug'n'Play-Digitalsystem ohne großen Lernaufwand hätten. So wie Du beispielsweise Deine Bahn betreibst, befinden wir uns ja schon mitten in der Automatisierungstechnik, und die ist in der Industrie ein Fulltimejob für Generationen von Ingenieuren verschiedener Disziplinen.


Zitat

Gerade bei mittelgroßen Anlagen mit einigen Kreuzungen und abwechslungsreichem Fahrbetrieb ist die Software Lösung, nach meiner Auffassung , der CS3 hoch überlegen. Für zwei getrennte Kreise braucht man das nicht.


Volle Zustimmung. Ich empfehle auch immer, höchstens sowas wie die Intellibox II zu verwenden, wenn man von vornherein weiß, das man sich der PC-Steuerung zuwenden wird. Aber viele sind sich darüber nicht auf Anhieb im Klaren oder lehnen einen PC an ihrer Anlage sogar ab. Wobei Tablets hier weitere Anwenderkreise erschließen.


Zitat

Wer mich kennt weiß das ich schon ein Fan von Märklin bin.
ABER: Von Märklin, da gibt es ja die aktuelle Corona Serie, wird aber immer noch die klassische Blocklösung promotet. Das geht auch mit einer kleinen Anlage ganz gut. Aber es kostet weil die Intelligenz mit Hardware verkauft wird.


Die Entwickler von Märklin hatten vermutlich deutlich weniger Zeit als die des TrainController. Vielleicht waren sie aber auch nicht so gut.

Mit freundlichen Grüßen
LPW


LPW

RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#20 von vikr , 20.06.2020 17:51

Zitat

Zitat

Zitat

Wie wäre es statt GEGEN ihn zu gehen einfach mögliche Ergänzungen anzumerken und sachlich Kritik an den Ausführungen zu üben, wenn man welche hat?


Hast Du da ein Beispiel zur Hand, was Du genau meinst?




Würde ich einzelne Sätze aus den Posts nehmen würden sie ja ohne Zusammenhang stehen und das Bild verfälschen.



Zitat

Die dunkle Seite spüren hier ich tue...
Wieso geht es eigentlich so massiv gegen Peter?


Na ja, ein wenig konkreter solltest Du Deinen implizit erhobenen Vorwurf "massiv gegen Peter", wohl gemeint im Sinne "ungerechtfertigt" oder zumindest "unangemessen" schon spezifizieren können.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#21 von LeonFoucault , 20.06.2020 20:28

Zitat

Zitat

Zitat


Hast Du da ein Beispiel zur Hand, was Du genau meinst?



Würde ich einzelne Sätze aus den Posts nehmen würden sie ja ohne Zusammenhang stehen und das Bild verfälschen.



Zitat

Die dunkle Seite spüren hier ich tue...
Wieso geht es eigentlich so massiv gegen Peter?


Na ja, ein wenig konkreter solltest Du Deinen implizit erhobenen Vorwurf "massiv gegen Peter", wohl gemeint im Sinne "ungerechtfertigt" oder zumindest "unangemessen" schon spezifizieren können.

MfG

vik




Lies dir die Posts nochmal durch, beachte die Wortwahl, Satzbau und Gesprächsführung, besonders in Kombination mit dem Eröffnungspost und es wird die auffallen. Wie gesagt, einzelne Sätze sind es nicht, sondern die Kombination.
Alleine dass es mehr darum geht dem emotionalen Zustand zu beurteilen und zu unterminieren als auf das fachliche einzugehen ist doch schon recht deutlich in seiner Aussage.
Wie wäre es denn Peter fachlich zu unterstützen, als erfahrenere Modellbauer?


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#22 von LPW ( gelöscht ) , 20.06.2020 20:57

Hallo,

Zitat

Lies dir die Posts nochmal durch, beachte die Wortwahl, Satzbau und Gesprächsführung, besonders in Kombination mit dem Eröffnungspost und es wird die auffallen. Wie gesagt, einzelne Sätze sind es nicht, sondern die Kombination.


da habe ich in der kurzen Zeit, in der ich dieses Forum nutze, schon deutlich rauhere Entgegnungen gelesen. Ich sehe hier beim besten Willen nichts Schroffes.


Zitat

Alleine dass es mehr darum geht dem emotionalen Zustand zu beurteilen und zu unterminieren als auf das fachliche einzugehen ist doch schon recht deutlich in seiner Aussage.


Vielleicht wäre es aber auch an Dir, den Threadersteller nicht als pädagogisch zu ermutigendes Kind, sondern als Erwachsenen wahrzunehmen, der sich (bis zum Beweis des Gegenteils) seiner Haut zu wehren weiß, wenn er sich denn tatsächlich angegriffen fühlt. Er hat nicht nur eine voll ausgestaltete, digitalisierte und mit einem PC gesteuerte Anlage aufgebaut, sondern seine Erfahrungen auch noch verständlich videografiert - im Gegensatz zu vielen anderen, die sich auf Youtube verbreiten.

Und da wurde halt angemerkt, daß die Videos deutlich optimistischer geklungen haben sollen als der Weg zur gewünschten Automatisierung einfach war. Das ist natürlich immer diskutabel, aber jedenfalls keine Kritik, die man nicht auch einem Freizeit-Youtuber zumuten könnte.


Zitat

Wie wäre es denn Peter fachlich zu unterstützen, als erfahrenere Modellbauer?


Warum sollte der Threadersteller denn nicht selbst erfahrener Modellbauer sein? Nach eigener Auskunft ist er IT-Laie, hat als solcher aber dennoch unter Anwendung einer angesehenen Standardsoftware eine funktionierende Automatisierung seiner Anlage zuwege gebracht. Damit besitzt er die vor allem für Anbieter unschätzbare Erfahrung, wie man anderen Nicht-ITlern den Einstieg erleichtern kann.

Mit freundlichen Grüßen
LPW


LPW

RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#23 von vikr , 20.06.2020 23:23

Zitat

Wer mich kennt weiß das ich schon ein Fan von Märklin bin.


Das reicht nicht als Profilbeschreibung, damit ein anderer Modellbahner erkennen kann, dass Dir etwas vorschwebt, was er in seiner Umsetzung einer Modellbahn auch will.

Zitat

ABER: Von Märklin, da gibt es ja die aktuelle Corona Serie, wird aber immer noch die klassische Blocklösung promotet. Das geht auch mit einer kleinen Anlage ganz gut. Aber es kostet weil die Intelligenz mit Hardware verkauft wird.


Du meinst sicher einen automatischen Betriebsablauf auf einer Modellbahn ab einer bestimmten Größenordnung.
Aber viele möchten gar keinen automatischen Betriebsablauf, sondern ausschließlich Fahrstrassen schalten und gegen Flankenfahrten absichern.
Und wenn man tatsächlich automtische Abläufe will, ist doch die Absicherung über Signale bzw, über Blöcke ein sehr vorbildgetreues und auch bewährtes Verfahren. So etwas wie Linienzugbeeinflussung gibt es - ganz vereinzelt - ab Epoche V.

Klassisch teilen sich Fahrdienstleiter und Lokführer (mit Einschränkungen noch der Zugchef) die Arbeit Züge von Einsetzbahnhof zum Zielbahnhof zu bringen. Dabei weiß der Fahrdienstleiter nur welche Abschnitte in seinem Verantwortungsbereich definitiv frei sind und stellt entsprechend die Signale. Der Lokführer versucht entsprechend Fahrauftrag und Signalstellung den Zug möglichst pünktlich zu bewegen und sorgt gemäß den ihm bekannten Zugeigenschaften für die angemessene Fahrweise.
Im Modellbetrieb erkennt der Lokdecoder, genau wie der Fahrzeugführer, dass ein Signal auf Halt steht und er den Zug vor dem Signal zum stehen bringen muss. Die Zentrle (die Fahrdienstleitung) kann sich darauf verlassen, dass der Zug nicht in den davorrliegenden Bock einfährt, ohne dass sie irgendetwas über den Zug weiß (außer dass er kürzer ist als die maximalen zulässige Länge).

Viele Modellbahner möchten auf diese Weise fahren, selbst wenn man per PC ein für den Zuschauer identisch aussehenden Fahrverhalten der Züge einfacher, mit weniger Verkabelung, und weniger Hardware erreicht werden könnte.

Zitat

Aber ich lass mich auch gerne belehren: Bitte mir doch gerne mal ein paar You tube Adressen nennen die mit der CS3 einen kompletten flexiblen , abwechslungreichen Fahrbetrieb mit Fahrplan nach klassische Blocksteuerung ohne PC Lösung hin bekommen haben.


Beispiele für Modellbahner, die automatisierte Betriebsabläufe ohne PC umsetzen möchten sind z.B. für die ECos im Heft "Digital mit Karl" beschrieben:
https://shop.vgbahn.info/eisenbahn-journ...karl-_4439.html
oder auch auf YouTube mit der CS3 (vorher CS2) von Andy 63:
https://www.youtube.com/watch?v=MSj_U7YfMF4
https://www.youtube.com/watch?v=afFVe5yz9ek
oder
https://www.youtube.com/watch?v=kBlJ5vrJX9Y

Beide benutzen übrigens PC oder und Handy um die "Konsole" wie Du es nennst z.B. per VNC fernzusteuern.

By the way, es gibt noch viele andere Lösungen um Spass mit der Anlage zu haben, ohne PC oder mit PC und einem Steuerprogramm wie z.B. Windigipet, iTrain, Rocrail und auch TrainControler. Und alle behaupten die beste Lösung zu sein und keinem darf man unhinterfragt glauben, dass es zu einem selbst wirklich passt.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#24 von Quox , 21.06.2020 01:11

Hallo vik,

ich denke wir reden aneinander vorbei. Hast Du denn überhaupt Software Erfahrung?
Das Heft Digital mit Karl kenne ich. Genau das Heft habe ich gekauft und ich wollte es als Lösung umsetzen. Es funktioniert nicht ! Die darin beschriebene ABC Bremsen gehen mit Märklin MFX gar nicht. Dann müssen Bremsmodule her und der von mir beschriebene Aufwand und Kosten.
Die Programmierung der Fahrwege mit der ECOS ein riesen Aufwand und alles muss man lange testen.
Genau dafür will ich eine Alternative aufzeigen die letztlich nach subjektivem Empfinden sogar Geld und Zeit spart.

Für die in Deinen Videos gezeigte Bahn ( ich kannte das Video schon, ich finde die Bahn übrigens topp ) kann man das auch ohne PC Lösung machen da ist wenig Komplexität. Im Wesentlichen fahren die Züge aus dem SB ihre Runden. Die variablen Möglichkeiten sind überschaubar.

Aber ich glaube es geht für Dich gar nicht darum sich mit meinem Vorschlag zu befassen.
Vielleicht ist es ja für andere hilfreich.

Es passt Dir irgend etwas nicht an meinen Ausführungen und redet es schlecht .
Dann sei es drum.
Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Märklin Anlage mit PC Software-Steuerung TrainController

#25 von vikr , 21.06.2020 08:19

Hallo Peter,

Zitat

Hast Du denn überhaupt Software Erfahrung?


Warum zweifelst Du das an?

Zitat

Das Heft Digital mit Karl kenne ich. Genau das Heft habe ich gekauft und ich wollte es als Lösung umsetzen. Es funktioniert nicht ! Die darin beschriebene ABC Bremsen gehen mit Märklin MFX gar nicht.


Wo ist in Deinen bisherigen Ausführungen zu den Anforderungen festgelegt, dass man unbedingt mfx nutzen möchte?

Zitat

Für die in Deinen Videos gezeigte Bahn ( ich kannte das Video schon, ich finde die Bahn übrigens topp ) kann man das auch ohne PC Lösung machen da ist wenig Komplexität. Im Wesentlichen fahren die Züge aus dem SB ihre Runden. Die variablen Möglichkeiten sind überschaubar.


Ab welcher Anlagengröße/Komplexität, bzw. mit der Modellierung welcher Abläufe der Bahn, ist man denn nach Deiner Auffassung mit einem Modellbahnsteuerprogramm besser bedient? Ab wann empfiehlt sich dann TC und in welcher Variante?

Zitat

Aber ich glaube es geht für Dich gar nicht darum sich mit meinem Vorschlag zu befassen.
Vielleicht ist es ja für andere hilfreich.
Es passt Dir irgend etwas nicht an meinen Ausführungen und redet es schlecht .


Du wendest Dich m.E. an Anfänger mit einer perfekten "Padentlösung"!
Natürlich ich wollte bei diesem Leserkreis eine gewisse Vorsicht wecken, damit er sich auf Grund Deiner euphorischen Schilderung nicht auf einen Weg begibt, den er schnell bereut und dann das in das Forum gesetzte Vertrauen verliert und möglicherweise frustriert das Hobby ganz aufgibt.
Natürlich kann Dein Rezept für den Einen oder Anderen - als anzustrebende Vision - durchaus hilfreich sein, aber für die Mehrheit der Neuanfänger halte ich ihn für eher riskant.
Genauso wie Du es für Dich beschrieben hast, sind persönliche Erfahrungen - Schritt für Schritt - nicht zu ersetzen, wenn man Spass und Erfolg mit seiner Variante einer Modellbahn haben will. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. Ich bin mir sicher Du bist auf den für Dich besten Weg!

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 57
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz