Willkommen 

RE: Planung einer kleinen Anlage in Z

#1 von Derroylo , 06.03.2020 20:07

Guten Abend zusammen,

mein Name ist Carsten und ich komme aus dem südlichen Niedersachsen. Aus einer spontanen Idee heraus habe ich mir mal von Märklin ein kleines Starterset gekauft. Dabei sollte es natürlich nicht bleiben und ich habe mir noch ein paar Loks, sowie zwei Schienen Erweiterungsset gekauft. Jetzt ist natürlich der Wunsch da das die nicht nur so auf dem Esstisch rumfährt sondern auch über eine richtige Anlage ihre Runden dreht. Auf der Suche nach passenden Gleisplänen bin ich dann auf das Fertiggelände Baden-Baden von NOCH gestossen. Das Szenario gefällt mir sehr gut und hätte auch die Größe (1,75m x 1m) die ich mir so vorstelle. Allerdings gefallen mir daran ein paar Dinge nicht und ich würde die Anlage also entsprechend selber bauen wollen. Beispielsweise möchte ich noch einen Schattenbahnhof mit einbauen wollen und die Abstellgleise unten rechts durch einen Güterbahnhof ersetzen.
Habe mich also die Tage mal hingesetzt und versucht den Gleisplan von NOCH im 3D Modellbahn Studio nachzubauen aber hab dann nach einer Weile frustriert aufgegeben. Die Gleise für den Hauptbahnhof konnte ich alle problemlos setzen aber die untere äußere Bahn ergab bei mir alles andere als die gewünschte Strecke. Entweder passt der Gleisplan nicht oder ich übersehe etwas essentielles. Ich habe die PDF mit dem Gleisplan unten im Fragebogen verlinkt und der Gleisplan für Spur Z von Märklin ist auf der letzten Seite zu finden.
Beispielsweise unten links der Viertelbogen, bestehend aus:
- 8591
- 8531
- 8504
- 8504
- 8591
- 8591
- 8591
endet bei mir so das die folgenden Schienen nicht gerade nach oben führen sondern dann nach schräg links gehen. Übersehe ich etwas oder ist der Plan falsch?

Ich würde mich natürlich auch über weitere Verbesserungsvorschläge zur Planung freuen.

1. Titel
Kleine Anlage in Spur Z (1,75m x 1m)

2. Spurweite & Gleissystem
Spur Z - Märklin

3. Raum & Anlage
Größe sollte ungefähr 1,75m mal 1m sein

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Modellbahn und etwas Spielbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Keine Ahnung

4.4 Maximale Steigung
Keine Ahnung

4.5 Maximale Zugslänge
Keine Ahnung

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
Keine Ahnung

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Wird nicht nötig sein bei der Größe

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Keine Ahnung

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Ist geplant

4.10 Oberleitung ja / nein
ja

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital

5.2 Steuern analog oder digital
digital

5.3 PC-Steuerung
vermutlich

6. Motive
6.1 Epoche
modern

6.2 Bahnhofstyp(en)
Durchgangsbahnhof + Güterbahnhof (falls möglich)

6.3 Landschaft
Kleinere Stadt/Dorf vor Gebirge

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Vorstadt

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Bisher noch keine Gedanken darüber gemacht, ist erstmal zweitrangig

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
https://media.noch.de/filestore/2/4/6/5_...acbce9886cc.pdf

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
zu dritt

7.4 Budget
Kein festes Budget, soll nach und nach erweitert werden

7.5 Zeitplan
Kein Zeitplan

8. Anhänge


Derroylo  
Derroylo
Beiträge: 1
Registriert am: 06.03.2020


RE: Planung einer kleinen Anlage in Z

#2 von hks77 , 07.03.2020 10:04

Hallo Carsten,

Deine Beobachtung zum Gleisplan von Noch sind vollkommen richtig.
Die Kombination der Viertelbogengleise kommt gerade mal auf 82° (4 x 13° für 8591 plus 1 x 30° für 8531), anstatt auf 90°.
Solche derben Ungenauigkeiten darf man sich in Z auf keinen Fall leisten. Hier muss es sehr genau zugehen.
Die Gleispläne aller Fertiggelände lassen sich mit Gleisplanungsprogrammen nicht nachzeichnen, weil alle sehr ungenau sind. Überall muss gezogen, geschoben, gezerrt werden.

Was ich an Fertiggeländen noch auszusetzen habe, sind die teilweise abenteuerlichen Steigungen. Besonders in Z musst Du da sehr behutsam zu Werke gehen.
Einen Wert in Prozent kann/möchte ich jetzt nicht vorgeben, dafür sind die Gegebenheiten viel zu unterschiedlich. Wo man bei H0 die Faustregel 3% angeben kann, geht das bei Z eben nicht. Klar kann ich jetzt sagen 1%, weil das ist, ausser in Extremfällen, immer betriebssicher. Ist aber sinnlos, denn damit hat die Steigung bis zur Durchfahrtshöhe von 40mm schon eine Länge von über 4 Metern und die werden auf zumeist recht kleinen Anlagen nicht zu erreichen sein.
Ich war selber über 10 Jahre Z-Bahner und kann daher von meinen praktischen Erfahrungen sprechen. In Z ist halt alles ganz anders und läßt sich von H0 aus gesehen nicht einfach runterrechnen.

Zeichne den Gleisplan wie Du ihn Dir vorstellst einfach mal auf und dann können wir weiter sehen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.343
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung einer kleinen Anlage in Z

#3 von graetz , 18.03.2020 10:35

Zitat

Auf der Suche nach passenden Gleisplänen bin ich dann auf das Fertiggelände Baden-Baden von NOCH gestossen. Das Szenario gefällt mir sehr gut und hätte auch die Größe (1,75m x 1m) die ich mir so vorstelle. Allerdings gefallen mir daran ein paar Dinge nicht und ich würde die Anlage also entsprechend selber bauen wollen. Beispielsweise möchte ich noch einen Schattenbahnhof mit einbauen wollen und die Abstellgleise unten rechts durch einen Güterbahnhof ersetzen.
Habe mich also die Tage mal hingesetzt und versucht den Gleisplan von NOCH im 3D Modellbahn Studio nachzubauen aber hab dann nach einer Weile frustriert aufgegeben.
...



Hallo Carsten,

die Noch-Gleispläne sind teilweise ungenau. Sie stammen ja auch aus einer Zeit, als es noch keine Gleisplansoftware gab

Das scheint auch bei diesem hier zu sein. Da Du aber Baden-Baden nur nachbauen willst, ist das für Dich weniger relevant. Da ist der Gleispan eher nur als grobe Vorlage anzusehen.

Baden-Baden ist vor allem als N-Anlage gedacht. Dementsprechend sind die Durchfahrtshöhen auf N optimiert und daher auch die Steigungen, die N-Loks mit serienmässigen Haftreifen noch schaffen, für Z-Loks, die zumindest bei Märklin keine Haftreifen haben, aber zu hoch sind. Noch verweist ja auch im Katalog darauf.
Aber auch das kannst Du beim Nachbau korrigieren. Die Anlage wird dann natürlich nicht mehr so hoch wie das "Vorbild". Aber Du wirst wesentlich mehr Freude damit haben.
Alles über 2% wird bei Z problematisch, vor allem bei langen Zügen. Alternativ kannst Du Drehgestell- und Schlepptenderloks mit Haftreifen nachrüsten lassen. Bei Schlepptenderloks müssen dann die Tender mit Stromaufnahme nachgerüstet werden. Auch das Beschweren der Loks hilft. Ich verwende dazu Anglerknete.


Gruß

Andreas

http://www.andreas-graetz.de/modellbahn/


 
graetz
InterRegio (IR)
Beiträge: 143
Registriert am: 18.01.2013
Homepage: Link
Spurweite Z
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz