RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#1 von flotsch , 20.03.2020 14:32

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner CS3+ und dem Schalten von Weichen mit eingebautem Digitaldecoder. Zur Ausgangssituation: C Gleis Bodenbahn mit ca. 60 Weichen mit eingebauten Decodern die über den Bahnstrom versorgt werden. Wenn alle Züge stehen ist es kein Problem und ich kann alle Weichen einwandfrei schalten. Sobald bestimmte Loks oder Züge fahren, kann ich einige Weichen nicht mehr schalten. D.h. es wird in der CS3 zwar eine Veränderung der Weichenstellung angezeigt, ausgeführt wird diese jedoch nicht. Es reicht oft wenn ein einziger Zug unterwegs ist. Nach einigem ausprobieren habe ich herausgefunden, dass es sich dabei fast nur um Loks bzw. Triebwagen von Piko handelt. Meine 4 Märklin Loks kann ich problemlos gleichzeitig fahren und trotzdem alle Weichen schalten. Kann es sein, dass die Piko Motoren oder Decoder irgendwelche Störsignale auf die Stromversorgung bringen, die verhindern, dass die Weichendecoder die Befehle "hören"? Die Spannung fällt lt. der CS3 nicht ab, auch der Strom kommt selten über 1,5A. Ich habe 3 verschiedene Decodertypen verbaut, und zwar die von Märklin, Decoderwerk und Weicheier. Ich habe zur Stromversorgung eine Ringleitung verlegt mit Einspeisungen ca. alle 3 - 5 Meter.
Ich bin echt am verzweifeln, da ich keine Idee habe wie ich die Situation verbessern kann. Einzig ein Booster wäre noch eine Überlegung, aber da sich die Problematik schon zeigt sobald ein Zug unterwegs ist, habe ich keine Hoffnung dass es damit besser werden würde. Hat irgendwer von euch noch Tips oder Ideen was ich versuchen könnte, oder hat selbst schon besagtes Problem gehabt?


flotsch  
flotsch
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 14.02.2020


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#2 von Michael Knop , 20.03.2020 14:50

Hi,

suche mal nach "Piko C4 Problem"


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.969
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#3 von Dreispur , 20.03.2020 14:56

Hallo !

Schalte alle Lokdecoder Protokolle ab die nicht gebraucht werden .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.922
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#4 von supermoee , 20.03.2020 14:58

Hallo,

bei den Pikoloks mit ESU Dekoder einen Pufferspeicher einbauen, dann sind die Probleme weg.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.861
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#5 von moppe , 20.03.2020 17:09

Zitat

Schalte alle Lokdecoder Protokolle ab die nicht gebraucht werden .



Warum?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.028
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#6 von moppe , 20.03.2020 17:18

Zitat

Kann es sein, dass die Piko Motoren oder Decoder irgendwelche Störsignale auf die Stromversorgung bringen, die verhindern, dass die Weichendecoder die Befehle "hören"?



Ja, es ist ohne Zweifel der C4 Problematik wie Michael auch schreiben.


Bei meisten PIKO Loks und Triebwagen sind der entstörfilter so schlecht gebaut das es ein Störung ist.

Ich hab ein kleines Sammlung von Bilder mit PIKO C4 kondensatoren und wo sie sind auf der Platine in die unterschiedliche Loks.
https://www.moppe.dk/PIKOC4.html

Es ist einfach der C4 zu auslöten in meistens PIKO Loks.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.028
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#7 von flotsch , 20.03.2020 22:31

Wow, nach so kurzer Zeit schon so viele Antworten, vielen Dank dafür. Ich werde die Tipps mal testen und berichten ob ich damit eine Verbesserung herbeiführen konnte.
@ Klaus: muss anstatt des ausgelöteten C4 Kondensators dann irgendwas anderes auf die Platine oder bleibt der Platz einfach frei?


flotsch  
flotsch
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 14.02.2020


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#8 von moppe , 20.03.2020 22:38

Zitat

@ Klaus: muss anstatt des ausgelöteten C4 Kondensators dann irgendwas anderes auf die Platine oder bleibt der Platz einfach frei?



Frei.....


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.028
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#9 von Vorreiter , 21.03.2020 00:42

Hallo!
Der Kondensator der Entstörschaltung ist parallel geschaltet, deshalb ist beim auslöten weiter nichts zu tun.
Anders verhält es sich mit den beiden Drosseln welche in Reihe zur Motorzuleitung geschalten sind; dieselben
müssen, wenn ausgelötet [ jede für sich] mit einer Drahtbrücke wieder überbrückt werden.
MfG


Vorreiter  
Vorreiter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert am: 27.05.2019


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#10 von volkerS , 21.03.2020 08:31

Hi,
es wird zwar immer wieder geschrieben auch die Drosseln auszulöten dann läuft man aber Gefahr dass eventuell das Bürstenfeuer der Motoren in den Decoder zurückschlägt und Schäden verursacht. Korrekt gehört ein Kondensator direkt an die Motoranschlüsse und in beide Motorleitungen je eine Drossel. Piko hat den berüchtigten C4 aber direkt an den Motoranschlüssen des Decoders platziert und da verursacht er Microüberlastungen (Überstrom) die bis ins Gleis zurückwirken können. Diese Microüberlastungen entstehen wenn der Kondensator durch die Motorspannung, sie wird in den Decodern ja nur ein/aus geschaltet, aufgeladen wird.
Wers nicht glaubt, mal ein ElektronikSimulationsprogramm im Web suchen (z.B. LT Spice) und dort den Strom zum Kondensator messen wenn die Spannungsquelle eine Rechteckspannung von ca. 10kHz liefert.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.448
Registriert am: 14.10.2014


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#11 von flotsch , 21.03.2020 22:53

So, ich habe die C4 Kondensatoren ausgebaut. Bei zwei Loks (einer 111 und einer 21 hat das sofort ausgereicht und die Probleme waren weg. Bei zwei Triebzügen (612 und 403) war es etwas komplizierter. Bei dem 612 hat sich nach dem auslöten des C4 nichts getan und die Weichen haben weiterhin nicht geschaltet. Erst als ich C1 und C2 auch noch ausgebaut habe hat es geklappt. Beim 403 gibt es keine C4, jedenfalls nicht auf einer Platine. Hier ist der Decoder mehr oder weniger fest verlötet, eine Schnittstelle so wie ich das sehen konnte ist nicht vorhanden. Es gibt allerdings direkt in den Anschlussdrähten zum Motor zwei Spulen (Drosseln?), sowie direkt am Motor 3 Kondensatoren wenn ich das richtig gesehen habe, zwei davon parallel über die die Anschlüsse und einer vermutlich auf Masse, das konnte ich aber nicht ganz genau erkennen, da ich den Antriebswagen nicht weiter zerlegen wollte. ich habe testweise einfach die beiden parallelen Kondensatoren entfernt und siehe da plötzlich haben die Weichen auch geschaltet während der ICE gefahren ist. Ich möchte allen Tippgebern danken , denn das hat mich fast verrückt gemacht mit den nicht schaltenden Weichen...


flotsch  
flotsch
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 14.02.2020


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#12 von volkerS , 22.03.2020 11:36

Hi,
Glückwunsch zum Erfolg. Wenn beide Drosseln zwischen Decoder und Motor vorhanden sind, dann kann direkt am Motor der Konddensator zwischen beiden Zuleitungen bleiben. Kritisch sind Kondensatoren die von je einer Zuleitung an das Motorgehäuse oder Lokchassis gehen. Diese Kondensatoren verursachen ebenfalls Microkurzschlüsse.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.448
Registriert am: 14.10.2014


RE: Weichen schalten nicht bei bestimmten Loks

#13 von koala , 03.05.2020 12:37

Hallo flotsch,
kann ich die Kondensatoren C1 und C2 ohne Probleme aus löten? Das entfernen von C4 hat nichts gebracht (V200.0 und V200.1).
Gruß
Erhard


koala  
koala
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 06.08.2007
Gleise C-Gleis
Steuerung ECOS TC Silber


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz