RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#1 von 5kuppler , 24.03.2020 21:49

Hallo Stummis,
nachdem "Südlumeerland" ins Stocken gekommen ist, bin ich am Überlegen, ob ich mich zwischenzeitlich mit etwas Neuen beschäftige. Das Projekt erhält erstmal die Arbeitsbezeichnung "Leonie V". Auf "Leonie V" könnten folgende Bausätze/Modelle Verwendung finden:
von FALLER/POLA: alte Kohlenmine
von WALTHERS CORNERSTONE: Glacier Gravel
von KIBRI: Kieswerk 39805, Zechenturm Herbede mit Maschinenhaus
von PIKO: Sandwerk E. Blum
von NZG: Schaufelradbagger SH400
Das ist erstmal recht viel Material - nur fehlt mir die richtige Inspiration dazu und - wichtig - es muss nicht Alles verwendet werden.
Falls jemand dazu eine Idee hat, gerne hier oder als PN. Die Idee darf auch etwas exotisch sein. Zum Steckbrief:

1. Titel
Leonie V
2. Spurweite & Gleissystem
H0, Märklin 3-Leiter-Wechselstrom, entweder M- oder C-Gleis, zusätzlich ist ROCO H0e möglich
3. Raum & Anlage
Kriterium ist die Transportabilität im Hinblick auf einen späteren Umzug (in eine seniorengerechte Wohnung). Die Anlage kann auch aus mehreren Module bestehen, wobei jedes einzelne Modul wie ein Regalbrett in einen Schrank unterzubringen ist (siehe Ziffer 4.7).
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
entfällt, da mir die Maße der künftigen Wohnung nicht bekannt sind
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Inselanlage, außer bei Modulanlage
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
noch nicht bekannt, ergibt sich aus Ziffer 3
4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
eher Spielbahn (Rangierspiel)
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
egal
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
egal
4.4 Maximale Steigung
egal
4.5 Maximale Zugslänge
Wunsch: langer Schnellzug, realistisch sind eher Zuglängen von 2-3 Waggons
4.6 Anlagenhöhe der Hauptebene
keine Ahnung
4.7 Anlagentiefe (minimal, maximal)
bei Inselanlage maximal 1 m, bei Modulen maximal 45 cm Tiefe und 95 cm Breite
4.8 Eingriffslücken / Servicegang
bei Inselanlage: 0, bei Modulanlage: egal
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
nein
4.10 Oberleitung ja / nein
egal, eher nein
5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
analog
5.2 Steuern analog oder digital
analog
5.3 PC-Steuerung
auf keinen Fall
6. Motive
6.1 Epoche
ausgehende Dampflokzeit
6.2 Bahnhofstyp(en)
egal
6.3 Landschaft
darf vernachlässig werden
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Industrie und Gewerbe, auf keinen Fall Fachwerkromantik
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
egal
7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
ziemlich viel Märklin bis Produktionsdatum 1986 + zusätzlich von ROCO: Torflorenzug
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
wenn ich einen hätte, würde ich nicht fragen
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler
7.4 Budget
begrenzt
7.5 Zeitplan
unbegrenzt
8. Anhänge
keine

Grüsse in Erwartung vieler Anregungen
5kuppler


5kuppler  
5kuppler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert am: 11.01.2017
Ort: Erlangen
Spurweite H0, H0e
Stromart Analog


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#2 von ManuG , 29.03.2020 16:29

Hallo,

schau dir mal meine Anlage an, die dürfte mit Fabrik, Kieswerk und geringer Größe (passt ins Auto, ich habe sie schon transportiert) einige deiner Anforderungen erfüllen, vielleicht inspiriert dich das ja etwas.


Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382


 
ManuG
InterCity (IC)
Beiträge: 636
Registriert am: 11.08.2018
Ort: Bayern
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#3 von 5kuppler , 30.03.2020 21:58

Hallo Manuel,
Deine kleine Anlage hatte schon auf meinem Radar, sie kommt meinen Vorstellungen schon recht nahe. Einziges Manko aus meiner subjektiven Sicht: ich hätte gerne mehr Rangiermöglichkeiten, so ähnlich wie bei John Allens "Timesaver". Dieses Manko relativiert sich aber, da auf 1,5 m Breite einfach nicht mehr machbar ist.

Peter
Weil es schwierig ist, einen sinnvollen Gleisplan für eine kleine Anlage zu entwerfen, ist es schwierig, Gleispläne für kleine Anlagen zu finden...


5kuppler  
5kuppler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert am: 11.01.2017
Ort: Erlangen
Spurweite H0, H0e
Stromart Analog


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#4 von Joak , 30.03.2020 22:21

Hallo,

es ist sehr schwer zu helfen, wenn viele Parameter nicht gegeben sind. (z.B. die Abmessungen) .
Schau doch mal bei mir vorbei. Vielleicht ist da ja was dabei, worauf man aufbauen kann...


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#5 von ManuG , 30.03.2020 22:36

Die Schwierigkeit liegt klar in der Größe. Da gibt es kaum brauchbare Entwürfe. Ich hab an den paar Gleisen auch ca ein Jahr umgeplant, bis es so aussah, allerdings lag bei mir zugegebenermaßen der Fokus nie aus Rangierbetrieb. Wobei man da z.B. Mit einer weiteren Weiche, die vom linken Abstellgleis nach vorne links führt auch schon etwas mehr schaffen könnte.
Ich glaube in deinem Fall hilft einfach mit ner einfachen Gleisplanungssoftware möglichst viel rumspielen, bis du zufrieden bist.


Gruß
Manuel

Meine Anlage: Kleinstanalge Alpenland in H0

viewtopic.php?f=64&t=161382


 
ManuG
InterCity (IC)
Beiträge: 636
Registriert am: 11.08.2018
Ort: Bayern
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#6 von 5kuppler , 31.03.2020 19:50

Hallo Hauke,
hallo Stummis,
danke für den Hinweis. Die beiden Anlagen "Groedenwarderkoog" gefallen mir sehr gut. Hätte ich die Entwürfe früher gesehen, würde "Südlumeerland" etwas anders aussehen - in H0 statt H0e. Aber "Südlumeerland" ist eingeschottert …
Trotzdem nehme ich Deine Anlagenentwürfe zum Anlass, daran rumzuplanen. Erste Prämisse: Statt Küstenlandschaft wird das Ganze ins Binnenland verschoben. Nachdem ich ein alter und beratungsresitenter Analogbahner bin, wird dazu kein Gleisplanungsprogramm eingesetzt, sondern Märklin M-Gleise. Die werden solange gesteckt, bis es passt (oder nicht). Vorteil dieser Methode ist, dass ich auch gleich die Gebäude dazustellen oder mir Gedanken über ein Kitbashing machen kann. Und wenn's dann mit dem M-Gleis passt, lässt sich das Ganze einfach ins C-Gleis übersetzen.
Vielleicht kann daraus die Anlage "Leonie V" entstehen.

Peter


5kuppler  
5kuppler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert am: 11.01.2017
Ort: Erlangen
Spurweite H0, H0e
Stromart Analog


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#7 von Joak , 01.04.2020 18:14

Hallo Peter,

freut mich sehr wenn Du eine Anregung unter meinen Plänen gefunden hast. Bin neugierig was Du daraus machst. Gerne plane ich Dir auch "digital" etwas um.
Da hat sich meine kleine Internetseite ja schon gelohnt
Und ich bin - und bleibe - auch Analogbahner, aber das planen geht am PC doch deutlich einfacher. Für den Gleisplan meiner ersten Großanlage in N habe ich Monate gebraucht


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Anregungen für (Industrie)Anlage gesucht

#8 von Thoralf , 14.04.2020 14:40

Hallo 5kuppler,
Wie wäre es denn mit der Idee einer Waggonwerkstatt/Ausbesserungswerk? Aus den vorhandenen Industriebausätzen plus ein paar Lokschuppentoren /Einfahrten (Auhagen) lassen sich sicherlich 1- 2 Hallen plus Werkstättenanbauten kitbashen. Angenommenerweise eine ehemalige Spezial-Waggonfabrik oder die Werkstätten einer Privat- oder Industriebahn die dann von der DRG vereinnahmt wurde und an die DB überging...
So eine "Werksatmosphäre" bietet auch die authentische Möglichkeit die optisch immer störenden Puko's in Beton und Pflasterplatten "untertauchen zu lassen".

Eine Gleisharfe mit 4-6 Parallelgleisen, vielleicht sogar eine Schiebebühne... ein schöner Grund verschiedenste Waggons einzeln und in Gruppen mit Loks hin und her zu schieben? Und "vorn am Rand" eine flüssige Paradestrecke, etwas tiefer / teils in Tunneln. Anbindung über einen wirklich kleinen Vorort-Bahnhof, mit einer Rampe per Sägefahrt... (Möglichkeit für mindestens einen hydraulischen Prellbock-Exoten von Modellbahnunion!)
Industrie- und Mietskasernenrückseiten als Kulisse...

... wäre mein Ansatz.
Viel Spaß beim planen wünscht Thoralf


Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540


Thoralf  
Thoralf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert am: 04.11.2018
Ort: bei Erding
Gleise Tillig Elite Profile, Schwellen-Resteverwertung
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 38
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz