RE: Lenz Decoder

#1 von e656 , 01.04.2020 20:22

Die Lenz Decoder sind bei den Motorparametern CV 50 sehr einfach mit Werten 1-6 Einzustellen und fahren dann tadelos. Wenn ich mir da die Mitbewerber anschaue braucht man da oftmals viel länger und oft laufen die Loks dann immer noch nicht gut.Das ist ein großer Vorteil von Lenz Decodern wenn man wenig tun muß damit die Lok manierlich läuft.Auch brauch man bei Lenz keinen Lokprogrammer und keinen PC geht alles auch ohne. Habt ihr auch so Erfahrungen mit Lenz Decodern gemacht.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 02.03.2019


RE: Lenz Decoder

#2 von chessyger , 01.04.2020 21:30

Nein.
Da Lenz ja keine Sounddecoder hat lieg meine Erahrung damit schon Jahrzehnte zurück.
Ich habe keine mehr


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1950 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.
Ansonsten siehe hier, Link funktioniert jetzt.
RE: Auch ein US-Bahner möchte sich mal vorstellen


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Z21+WLanmaus. Programmer ESU, ZIMO und PIKO
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#3 von Dreispur , 01.04.2020 21:51

Hallo !
Wenn es nicht April ist .

Es mag daran liegen das Lenz keine Mä Protokolle hat . Kann mich auch irren .
Zumal ich des öfter einen Reset vornehmen mußte damit dieser erst mit meinen Roco MM +Zentrale sprach . Obwohl Ladenneu ungeöffnet . Hernach gabs keine Probleme mehr .
Ich denk mir auch des öftern das zuviel oder unzureichend an Software in die Decoder gepackt wird .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.376
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lenz Decoder

#4 von Bahnchef , 01.04.2020 22:51

Hallo,
ich habe mit Lenz Decodern nur positive Erfahrungen gemacht. Quasi plug and play.
Gerade in den Piko-Hobby Loks mit ihren 2 Birnchen macht der Lenz-Standard+ eine gute Figur,
bei Loks mit mehr Leuchtmitteln kommt der neue Standard+ V2 zum Einsatz. Das Mapping ist ein Kinderspiel.
In einer Roco-Lok mit großem Rundmotor werkelt ein Lenz Silver. Für die Trix Kandidaten mit 21pol.
kann ich den entsprechenden Silver+ empfehlen.
MfG
Bahnchef


Bahnchef  
Bahnchef
InterCity (IC)
Beiträge: 888
Registriert am: 31.03.2020
Ort: Teppich Etage
Gleise 2Leiter Neusilber
Spurweite H0
Steuerung z.21
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#5 von Klaus_K , 02.04.2020 00:26

Hallo,

ich fand den Ansatz (eher pragmatisch), den Lenz für seine Decoder wählt, eher gut. Nachdem ich allerdings D&H und die artfremden C-Digitaldecoder kennen gelernt habe, beurteile ich im Besonderen die hier erwähnte Motorregelung der Lenz-Decoder anders.
Wie gesagt finde ich aber die Idee von Lenz, besonders anwenderfreundliche Decoder-Software zu gestalten, gut.
Auch die Zimo Decoder liefern hier teilweise gute Ansätze (trotz hoher Komplexität), aber nicht in der letzten Konsequenz. An vielen Stellen sind die ohne einen Programmer nicht mehr spaßig zu programmieren.

In vielen Punkten bleibt das aber trotz vieler Fakten eine subjektive Einschätzung.


Liebe Grüße,
Klaus


 
Klaus_K
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 11.01.2018


RE: Lenz Decoder

#6 von e656 , 04.04.2020 08:35

Hallo Klaus,

die C-Digitaldecoder haben ja keine CV,S zum programmieren ich glaube die kann man nur mit der Hauseigenen Zentrale bedienen. Ich bin auch sehr zufrieden mit den Lenz Decodern weniger ist oftmals eben doch mehr. Die einfache Bedienbarkeit hat mich überzeugt.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 02.03.2019


RE: Lenz Decoder

#7 von Klaus_K , 05.04.2020 21:29

Hallo Michael,

Zitat

die C-Digitaldecoder haben ja keine CV,S zum programmieren ich glaube die kann man nur mit der Hauseigenen Zentrale bedienen.

Das ist korrekt. Bei denen heißt das Code und zugehöriger Wert (unterteilt in Register). Ja man kann die leider nur mit der zugehörigen Zentrale betreiben, da in diesem System technisch sowie konzeptionell ein anderer Weg gegangen wird. Der Entwickler (Martin_G hier im Forum) hat eine Motorregelung eingebaut, die nachweislich 1a ist.

Zitat

Ich bin auch sehr zufrieden mit den Lenz Decodern weniger ist oftmals eben doch mehr. Die einfache Bedienbarkeit hat mich überzeugt.

Ja, wie gesagt stimme ich dir zu. Ich finde generell, dass Decoder anwenderfreundlich gehalten werden sollten. Die Komponenten von Lenz sind von der Idee her eher anwenderfreundlich für Pragmatiker, bei der die Anlage und das Triebfahrzeug im Focus des Anwenders liegen sollte. Die Zentralen haben kein großes buntes Display, die Handsteuergeräte verfügen über Haptik, usw.


Liebe Grüße,
Klaus


 
Klaus_K
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 11.01.2018


RE: Lenz Decoder

#8 von Paule , 18.04.2020 11:14

für Neueinsteiger ist es verwirrend, dass Lenz die Zählweise der Bits bei "1" beginnt. In der beiliegenden Anleitung steht da leider kein Hinweis.
Alle anderen mir bekannten Hersteller beginnen mit "0".

Rudi


Paule  
Paule
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 08.01.2019
Ort: the Länd
Gleise 0e
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#9 von teddy4949 , 18.04.2020 11:41

Ich habe gerade wieder einen Lenz "Silver plus 21 MTC" in eine Trix BR 44 (22983) gesteckt; insgesamt habe ich ca.70 "Lenze" verbaut. Meist die 21MTC aber auch ein paar einfache Standard (für 8-polige DSS). Einmal hatte ich eine Decoder zwei Jahre hier liegen bevor ich den eingebaut habe. Dieser Decoder hatte eine "Macke"; innerhalb von 2 Tagen hatte ich kostenlosen Ersatz von Lenz hier. Ansonsten bisher in rund 15 Jahren keine Probleme mit den Decodern von Lenz. Also bleibe ich dabei.

Dieter


teddy4949  
teddy4949
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert am: 30.09.2011
Ort: 56294
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Lenz Decoder

#10 von ringstrecke , 18.04.2020 13:26

Hallo Michael,

ich verbaue seit über 25 Jahren Lenz Decoder und bin mit den Decodern als auch mit dem Support von Lenz sehr zufrieden.
Der Preis für den Standart+ von 17€ in OK.
Wenn ich einen Sound-Decoder einbaue oder manchmal bestimmte Funktionen benötige nehme ich ESU Decoder.
Auch hier bin ich mit den Decoder sehr zufrieden.

Gruß Martin

P.S. Lenz Decoder sind natürlich nur für das DCC Protokoll ausgelegt.
Da man sich u.U. mit der Zählweise (0 oder 1 beginnend) schwer tut, stehen in der Anleitung beide Werte.


HO-Anlage im Aufbau, Lenz-DCC, 8 Booster Fahren, 1 Booster Schalten, PowerManagement für alle, WatchDog, Besetztmelder LDT, Weichendecoder LDT+Lenz, LDT Drehscheibendecoder, RS-Bus, Steuerung mit Railware
Als zweites "Standbein" Aufbau einer LGB Aussenanlage, Z21+WLAN


 
ringstrecke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 03.04.2008
Gleise 550 m Roco Flex
Spurweite H0e
Steuerung Railware
Stromart AC / DC


RE: Lenz Decoder

#11 von Paule , 19.04.2020 09:11

hallo Martin,

Du hast recht, da stehen beide Werte. Aber es gibt keinen Hinweis auf deren Bedeutung in der Anleitung, da muss man dann schon selbst drauf kommen.

Ansonsten verwende ich auch überwiegend den Standard+V2. Preiswert und gut.

Hat jemand eine Idee, wie und wo man an den Standard einen Stützkondensator anlöten kann ?

Rudi


Paule  
Paule
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 08.01.2019
Ort: the Länd
Gleise 0e
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#12 von stephan_bauer , 19.04.2020 09:37

Hallo Rudi,

das große schwarze Bauteil bei den Anschlüssen ist ein Gleichrichter. Ein Pin ist mit dem blauen Kabel verbunden und das ist Plus, schräg gegenüber ist dann Minus. Vorher sicherheitshalber machmessen.

Grüße
Stephan


http://www.opendcc.de/


stephan_bauer  
stephan_bauer
InterCity (IC)
Beiträge: 661
Registriert am: 18.11.2007
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#13 von e656 , 23.04.2020 17:22

Hallo Martin,

Zitat
ich verbaue seit über 25 Jahren Lenz Decoder und bin mit den Decodern als auch mit dem Support von Lenz sehr zufrieden.


Das beste ist bei Lenz der nette Herr Gradl der sehr freundlich und hilfsbereit ist und wenn mal der Decoder defekt ist bekommt man kostenlos einen neuen zugeschickt. Da kann sich so mancher Mitbewerber einen Scheibe abschneiden. Auch die Bedienbarkeit der Decoder hat man als Neueinsteiger schnell gelernt . Ich habe den neuen Handregler LH101 bin damit sehr zufrieden. Ich mag nicht diese unhandlichen und unübersichtlichen teuren Zentralen . Ich habe auch ESU Decoder aber da nehme ich immer mehr Abstand da geht ohne Lokprogrammer fast gar nix mehr da sitzt man mehr am PC wie an der Anlage. Ich fühle mich auch wie Du bei Lenz gut aufgehoben.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 02.03.2019


RE: Lenz Decoder

#14 von Monaco , 13.12.2020 07:48

.... Ich habe einige Standard + V2 in älteren Roco-Loks und in einem Lima 628 verbaut. Tadellos! Auch als ich zwei Decoder durch Unachtsamkeit geschrottet hatte, kam schnell kostenloser Ersatz durch Lenz.

Monaco


 
Monaco
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 30.10.2020
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Lenz Decoder

#15 von e656 , 13.12.2020 20:30

Hallo Monaco,
Ja das ist der Top Service von Lenz der seines Gl eichen sucht.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 02.03.2019


RE: Lenz Decoder

#16 von Paule , 14.12.2020 08:49

ich hatte bei Lenz schriftlich angefragt, ob und wo man am Standart+ V2 Decoder einen Stützkondensator anlöten kann.
Die kurze und knappe Antwort bestand nur aus einem Wort: "nein"
Kein weiterer Kommentar

Rudi


Paule  
Paule
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 08.01.2019
Ort: the Länd
Gleise 0e
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Lenz Decoder

#17 von maybreeze , 14.12.2020 11:29

Zitat

ich hatte bei Lenz schriftlich angefragt, ob und wo man am Standart+ V2 Decoder einen Stützkondensator anlöten kann.
Die kurze und knappe Antwort bestand nur aus einem Wort: "nein"
Kein weiterer Kommentar

Rudi



Servus Rudi!
Und was ist daran jetzt so schlimm, wenn ein Hersteller klipp und klar sagt, dass etwas nicht geht? Die Frage nach Decoder (-) Anschlüssen ist in diesem Jahr besonders aufgepoppt, manche Hersteller bieten das serienmäßig an, andere (noch) nicht. Vorschläge zu Selbstversuchen im Zusammenhang mit Lenz-Decodern gibt es in den einschlägigen Foren

Wer das braucht, muss eben einen Decoder mit diesem Feature kaufen.

PS.: Hatte übrigens in dieser Frage mit Herrn Gradl von Lenz einen Mailverkehr. Er hat mir höflich und geduldig und letztlich schlüssig erklärt, warum ich am Standard+V2 nicht herumkratzen soll. Habe mir daher im Sinne des obigen Schlusssatzes für meinen Zweck einen ZIMO-Decoder für ein paar wenige Euro mehr gekauft.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

24 Anlagen-Besuchstipps - war Maybreeze' Adventkalender 2023

🇦🇹 14. Wiener Stummi-Stammtisch (14.WIESTST) Do 5.9. ab 17 Uhr beim VMC in Leobersdorf


 
maybreeze
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.634
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Lenz Decoder

#18 von Gelöschtes Mitglied , 14.12.2020 11:50

Was sollte man da auch noch weiter kommentieren?

Nein ist nein und wird auch mit Kommentaren zu keinem Ja



   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz