Willkommen 

RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#1 von Modellbahn-time , 07.04.2020 18:11

Mein Name ist Maik und ich bin 16 Jahre alt.
In diesem Thread möchte ich euch mein erstes Modul meiner im Bau befindliche Modulanlage "Modulanlage ÖBB Epoche VI " vorstellen.

Mein neues Bauprojekt stelle ich hier vor: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort"

Aber nun zum eigentlichen Modul, um das es hier gehen soll...
Es handelt sich um eine eingleisige elektrifizierte Strecke der DB, welche sich in der Grenzregion zu Österreich befindet . Dieses Modul ist (fast) fertig. Es gibt einen geraden Gleisverlauf mit einem Weizenfeld, bzw. einer Landstraße an beiden Seiten, sowie einen gebogenen Abschnitt mit Wald, Wirtschaftsweg und einem erhöhten Parkplatz für Waldbesucher. Ein Viessmann KS-Signal, sowie ein Vorsignalwiederholer (allerdings noch mit Vorsignaltafel ops: und das KS-Signal ist eigentlich ein Ausfahrsignal flaster: ) ist ebenfalls vorhanden. Ein Abspannabschnitt für die Oberleitung ist angedeutet. Ebenfalls ist eine Einspeisung mit Trafo am Turmmast montiert.

P1130737 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130741 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130738 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130749 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130752 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130753 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130756 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130764 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130742 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130768 by kiam.kcots, auf Flickr

Das Signal soll noch gegen ein Einfahrsignal gewechselt werden.

P1130774 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130773 by kiam.kcots, auf Flickr

Die Signale sind mithilfe eines Schalters vom Bahnstrom trennbar. Warum ich das so gemacht habe, weiß ich nicht. Aber haben ist halt haben.

P1130760 by kiam.kcots, auf Flickr
P1130776 by kiam.kcots, auf Flickr

Es ist das Märklin C-Gleis zur Anwendung gekommen. Wie ich das Modul mit den Anderen verbinden möchte, muss ich mir noch überlegen...

P1130777 by kiam.kcots, auf Flickr

Aktuell ist noch eine Märklin Gleisbox eingebaut. Allerdings steige ich nun auf die Z21 um...Von daher weiß ich nicht, ob und wie lange diese noch da bleibt.

P1130759 by kiam.kcots, auf Flickr

Ein Rudeltier auf Überführungsfahrt

P1130783 by kiam.kcots, auf Flickr

Ich hoffe das Modul gefällt euch und vielleicht ist es für den ein oder anderen eine Anregung für sein Modul/seine Anlage.


Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich
Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort"


Basti3479 hat sich bedankt!
Modellbahn-time  
Modellbahn-time
Beiträge: 6
Registriert am: 04.04.2020
Gleise Märklin C-Gleis / Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart AC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#2 von Schwabenbahner , 07.04.2020 21:33

Hallo,

ein tolles Modul (in der richtigen Epoche ) hast du da gebaut, insbesondere die Details und die Natur als das beste Motiv für die Bahn gefallen.
Beeindruckend, ist auch, was man tatsächlich aus dem C-Glies rausholen kannn...
Das letzte Bild ist einfach genial!

LG Danilo


H0-Fotomodul

viewtopic.php?f=172&t=172465


Schwabenbahner  
Schwabenbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert am: 23.10.2016
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#3 von Zillerkrokodil , 07.04.2020 21:53

Sieht schon recht gut aus !

DB Strecke an der Grenze zu Österreich , soll das eine Anspielung auf die Außerfernerbahn sein ?

LG Zillerkrokodil


Gegen die Qualhaltung von Krokodilen in Käfigen und Vitrinen !

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=6...nregal#p2129331
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=6...=Sheep#p2158603


 
Zillerkrokodil
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 302
Registriert am: 30.05.2019
Ort: Hall in Tirol
Spurweite H0, H0e
Stromart Analog


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#4 von Frankenbaur , 07.04.2020 21:57

Hy,

mir gefallen ebenfalls die Details in der Natur!
Es überwiegt auch nix.
Klasse geworden!

Freu mich schon auf mehr.

Viele Grüße
Kevin


Meine Modulanlage Haltepunkt in Tirol entsteht

viewtopic.php?f=172&t=173295


 
Frankenbaur
InterCity (IC)
Beiträge: 542
Registriert am: 26.01.2018
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Multimaus Roco
Stromart DC, Digital


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#5 von Modellbahn-time , 08.04.2020 00:48

Schön das es schon einige Leser hier gibt, denen das Modul gefällt.
Danke für eure Kommentare.

Zitat

Beeindruckend, ist auch, was man tatsächlich aus dem C-Glies rausholen kannn...
Das letzte Bild ist einfach genial!


Das C-Gleis ist gut eingeschottert tatsächlich brauchbar. Allerdings ist es sehr Zeitaufwendig, jeden einzelnen Stein von den Schwellen zu "fegen". Daher habe ich mich bei meinem neuen Projekt dagegen entschieden. Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort" Vielleicht finde ich bald noch Zeit, mehr Bilder (auch mit weiteren Zügen) hochzuladen. Eventuell ein neues Thema mit meinem Fuhrpark?... Falls das für euch interessant ist?

Zitat

DB Strecke an der Grenze zu Österreich , soll das eine Anspielung auf die Außerfernerbahn sein ?


Ein konkretes Vorbild für das Modul hatte ich eigentlich nicht, auch wenn die Außerfernbahn schon eine interessante Strecke ist.

Zitat

Freu mich schon auf mehr.


Da habe ich gerade noch ein neues Thema eröffnet (siehe oben oder in der Signatur), auch wenn es dort noch gar keine Landschaft gibt.


Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich
Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort"


Modellbahn-time  
Modellbahn-time
Beiträge: 6
Registriert am: 04.04.2020
Gleise Märklin C-Gleis / Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart AC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#6 von 101-Fan , 08.04.2020 14:37

Hallo,

das sieht ja mal super aus Ganz überrascht war ich, als ich gesehen habe, dass es sich um C-Gleis handelt. Das hast du echt super hingekriegt. Aber auch die Landschaft drumherum ist sehr gelungen.
Was hast du mit dem Modul vor? Also wird es in eine Anlage zu Hause integriert oder wirst du damit auf Ausstellungen gehen?

Ist auf jeden Fall echt gelungen und macht Neugierig auf mehr!


101-Fan  
101-Fan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 10.11.2008
Ort: bei Köln
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#7 von Dirk5586 , 11.04.2020 10:20

Wow, das sieht echt klasse aus.👍👍
Welchen Schotterhast du da verwendet? 😉


Modulbahner


Dirk5586  
Dirk5586
Beiträge: 3
Registriert am: 11.12.2017


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#8 von Modellbahn-time , 12.04.2020 00:11

Danke für eure lobenden Worte

Zitat von 101-Fan im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

Was hast du mit dem Modul vor? Also wird es in eine Anlage zu Hause integriert oder wirst du damit auf Ausstellungen gehen?



Es wird ein Teil meiner zukünftigen Modulanlage sein. Auf Ausstellungen werde ich wahrscheinlich nicht damit gehen.

Zitat

Welchen Schotterhast du da verwendet? 😉



Das ist der "W10 - Diabas Schotter Hell" von Koemo. Der hat genau die richtige Körnung für die Zwischenräume der C-Gleis-Schwellen


Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich
Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort"


Modellbahn-time  
Modellbahn-time
Beiträge: 6
Registriert am: 04.04.2020
Gleise Märklin C-Gleis / Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart AC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#9 von Thoralf , 12.04.2020 16:25

Hallo,
ein sehr schön gestaltetes Segment. Es wirkt sehr sauber und "aufgeräumt". Wenn ich mir deshalb etwas wünschen dürfte: ein paar Unkräuter am Feldrand, etwas Schmutz an der Leitplanke und Moos an der Stützmauer ... dann wäre es m.E. perfekt
Beste Grüße, Thoralf


Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540


Thoralf  
Thoralf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert am: 04.11.2018
Ort: bei Erding
Gleise Tillig Elite Profile, Schwellen-Resteverwertung
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#10 von Claus B , 13.04.2020 12:59

Hallo Modellbahn-time,

als erstes - es ist schön, wenn man die Leute mit denen man sich schreibt mit dem Vornamen anreden kann. Das macht alles etwas persönlicher. Natürlich möchte man so wenig wie möglich persönliches im Netz preisgeben. Aber ein Vorname? Es gibt so viele Jürgen, Markus, Willi etc. und die kann ich im www nicht an einer bestimmten Person festmachen.
Nun zu Deinem Modul. Was Du (16 Jahre alt) auf diesem Modul hingestellt hast, haut mich komplett aus den Socken. Du hast schon eine perfekte Art zu bauen wie sie manch anderer (mich eingeschlossen) auch nach langer Zeit nicht hinbekommt. Es fehlt eigentlich nichts. Alles was ein Modul ausmacht ist vorhanden. Es sind die kleinen Dinge die ein Modul sehenswert machen. Gut gemacht. Wenn jemand auf dem Modul etwas Unkraut und Dreck vermisst - das ist schnell noch gemacht.

Da Du C Gleis verbaust solltest Du Dir angewöhnen Die Modulübergänge so zu bauen, das Du einen 90° Winkel zum Gleis bekommst. Wenn Du Module fester Länge baust, wirst Du um das kürzen von Gleisen nicht herumkommen. An den Modulübergängen würde ich keine Verbinder stehen lassen. Module werden aneinandergeschraubt, ausgerichtet und mit angelöteten Kabeln und Steckern verbunden. Schau dich mal auf der Seite des Fremo https://www.fremo-net.eu um, da wirst Du jede Menge Informationen finden.
Du kannst auch Zweileitergleis verwenden, einen Unterbau für das Gleis erstellen und als Beispiel den Mittelleiter von Weichen Walter benutzen. Da sind die Pickel im Schotterbett und kaum noch zu sehen. Schau mal in diesen Thread hier im Forum: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=176033
Aber eine Bitte hätte ich noch an Dich - bitte verbaue keine 22,5° Weichen - nimm was schlankeres.
Weiter so - ich freue mich auf mehr von Dir und werde diesen Thread weiter beobachten.

PS.: Du kannst ja auch mal meinen Thread besuchen - siehe meine Signatur.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok
Essen Altenbeck auf YouTube
Im Club bekennender Marzibahner

viele Grüße - Claus


 
Claus B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.061
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#11 von _Sebastian_ , 14.04.2020 08:27

Hallo Maik,

Jetzt will auch mal hier vorbeischauen. Ein wirklich tolles Modul. Gefällt mir sehr gut.

Die Schwellen des C-Gleises in Betonschwellen-Optik habe ich auch mal versucht, war aber nicht zufrieden damit. Auch weil es zum eigentlichen Schottern noch mehr Arbeit bedeutet. Ich nutze jetzt die Flexgleise mit Betonschwellen von Roco und die Puko-Streifen von Weichen-Walter.

Zitat von Modellbahn-time im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

Eventuell ein neues Thema mit meinem Fuhrpark?... Falls das für euch interessant ist?



Interessant ja, zeig her Aber ein Beitrag hier in diesem Thread reicht auch aus

[quote="Claus B" post_id=2102622 time=1586775566 user_id=9919]
...als erstes - es ist schön, wenn man die Leute mit denen man sich schreibt mit dem Vornamen anreden kann...

Da Du C Gleis verbaust solltest Du Dir angewöhnen Die Modulübergänge so zu bauen, das Du einen 90° Winkel zum Gleis bekommst. Wenn Du Module fester Länge baust, wirst Du um das kürzen von Gleisen nicht herumkommen. An den Modulübergängen würde ich keine Verbinder stehen lassen...

Du kannst auch Zweileitergleis verwenden, einen Unterbau für das Gleis erstellen und als Beispiel den Mittelleiter von Weichen Walter benutzen. Da sind die Pickel im Schotterbett und kaum noch zu sehen...
[/quote]

Claus, volle Zustimmung in allen Punkten.

In seinem zweiten Thread hat er sich als Maik vorgestellt

Zu den Übergängen. Man kann die Modulkästen entsprechend des C-Gleis-Rasters bauen. Dann müssen nur die Nasen abgetrennt werden und sollten es auch. Das macht das Auf- und Abbauen der Module deutlich einfacher und weniger schadanfällig. Ich habe da meine Erfahrungen gemacht.

Aber der letzte Punkt, den Claus erwähnt, kommt ja bei dir zum Einsatz, da du das Gleissystem für deine Modulanlage gewechselt hast. Ich habe meine Kurvenmodule mit den oben genannten Gleisen ausgestattet und bin zufrieden damit. Zumal mit Flexgleisen einfach schönere Radien möglich sind.

Viele Grüße,
Sebastian


Meine Modulanlage am Beckenrand: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86239


 
_Sebastian_
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 28.10.2012


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#12 von Modellbahn-time , 19.04.2020 01:51

Vielen Dank für das viele Lob.

Zitat von Thoralf im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

Es wirkt sehr sauber und "aufgeräumt". Wenn ich mir deshalb etwas wünschen dürfte: ein paar Unkräuter am Feldrand, etwas Schmutz an der Leitplanke und Moos an der Stützmauer ... dann wäre es m.E. perfekt



Ich werde mal schauen, was sich da machen lässt

[quote="Claus B" post_id=2102622 time=1586775566 user_id=9919]
Hallo Modellbahn-time,

als erstes - es ist schön, wenn man die Leute mit denen man sich schreibt mit dem Vornamen anreden kann. Das macht alles etwas persönlicher. Natürlich möchte man so wenig wie möglich persönliches im Netz preisgeben. Aber ein Vorname? Es gibt so viele Jürgen, Markus, Willi etc. und die kann ich im www nicht an einer bestimmten Person festmachen.
[/quote]

Wie auch der Sebastian geschrieben hat, heiße ich Maik.
Tatsächlich habe ich diesen fälschlicherweise nur in meinem anderen Thread genannt. ops:
Ich habe es nun in meinem ersten Beitrag ergänzt.

[quote="Claus B" post_id=2102622 time=1586775566 user_id=9919]
Da Du C Gleis verbaust solltest Du Dir angewöhnen Die Modulübergänge so zu bauen, das Du einen 90° Winkel zum Gleis bekommst. Wenn Du Module fester Länge baust, wirst Du um das kürzen von Gleisen nicht herumkommen. An den Modulübergängen würde ich keine Verbinder stehen lassen. Module werden aneinandergeschraubt, ausgerichtet und mit angelöteten Kabeln und Steckern verbunden. Schau dich mal auf der Seite des Fremo https://www.fremo-net.eu um, da wirst Du jede Menge Informationen finden.
Du kannst auch Zweileitergleis verwenden, einen Unterbau für das Gleis erstellen und als Beispiel den Mittelleiter von Weichen Walter benutzen. Da sind die Pickel im Schotterbett und kaum noch zu sehen. Schau mal in diesen Thread hier im Forum: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=176033
Aber eine Bitte hätte ich noch an Dich - bitte verbaue keine 22,5° Weichen - nimm was schlankeres.
[/quote]

Ich muss zugeben, die Modulübergänge sind nicht aller erste Sahne
Als ich mit dem Modul anfing dachte ich es sei besser, die Schienen etwas überstehen zu lassen, weil falls sich das Holz verzieht, das Anschließen schwieriger wird.
Jetzt weiß ich: Kompletter Unfug. Wahrscheinlich werde ich das irgendwann noch zu einem 90° Winkel ändern.

Wegen der anderen Punkte:
Bei meinem neuen Projekt sind/werden diese umgesetzt. Der Link dazu befindet sich in meiner Signatur.
Gleistechnisch kommt dort Rocoline (also genauso wie bei Dir ) mit Weichenwalter Pukos und 10° Weichen zum Einsatz.

Zitat von _Sebastian_ im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

Ich nutze jetzt die Flexgleise mit Betonschwellen von Roco und die Puko-Streifen von Weichen-Walter...

...Ich habe meine Kurvenmodule mit den oben genannten Gleisen ausgestattet und bin zufrieden damit. Zumal mit Flexgleisen einfach schönere Radien möglich sind.



Also genau die Kombination, die ich auch benutzen werde .
Allerdings bekomme ich das mit dem genauen Verlegen noch nicht ganz hin.
Da muss ich noch ein wenig tüfteln .

Zitat von _Sebastian_ im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich


Zitat von Modellbahn-time im Beitrag Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

Eventuell ein neues Thema mit meinem Fuhrpark?... Falls das für euch interessant ist?



Interessant ja, zeig her Aber ein Beitrag hier in diesem Thread reicht auch aus



Okay, dann werde ich das mal bald, aber wahrscheinlich als neuen Thread, machen .
Dafür muss ich allerdings noch ein paar Fotos knipsen flaster: .

Beste Grüße,
Maik


Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich
Modulanlage ÖBB Epoche VI: Abzweig/Bahnhof "Parndorf Ort"


Modellbahn-time  
Modellbahn-time
Beiträge: 6
Registriert am: 04.04.2020
Gleise Märklin C-Gleis / Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart AC


RE: Modulanlage ÖBB Epoche VI: Eingleisige elektrifizierte Strecke der DB an der Grenze zu Österreich

#13 von molou , 29.08.2020 20:21

Hallo Maik,

sieht wirklich sehr stimmig aus dein Modul, gut gemacht.
Hätte da noch eine Frage zu deinem Betonschwellen C-Gleis, welches ich auch sehr gelungen finde:

Hast Du die Schwellen "nur" farblich behandelt oder hast Du an der Holzstruktur auch etwas gemacht?

Viele Grüße
Christian


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert am: 05.08.2009


   

Thread bitte löschen!
Bahnhof Cadolzburg, Originalnachbau in Spur TT

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 95
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz