RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#1 von MicMatti , 13.04.2020 11:57

Liebe Forengemeinde,

eigentlich bin ich ja sonst im Massstab 1 zu120 unterwegs, jedoch hatte sich in meiner "Modellbahnerkarriere" auch so einiges Material im Maßstab 1zu87 angesammelt. Darunter auch einige Feldbahnmodelle, wie die Technomodell Ns2f samt Loren. Als ich beim Aufräumen über eine mal mitgenommene Champagnerkiste stoplerte kam ich auf eine Idee für ein Micro-Layout.

Die Ausgangssituation


Erste Stellprobe


Draufsicht


Die geplante Technomodell Weiche muss leider einem Eigenbau in Code 40 weichen


Auch ein Name wurde gefunden


Alterungsorgie


Soviel vorab von mir.

Viele Grüße
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#2 von EningerN , 13.04.2020 12:47

Hallo Matthias,

schnuckelige Idee....dann laß mal die Korken knallen


herzlichst
Jörg

... weitere Beiträge...
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=5...145985#p2145985


EningerN  
EningerN
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 472
Registriert am: 14.09.2015


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#3 von Recycle , 19.04.2020 16:37

Hallo Matthias,

Resteverwertung? Mag ich


Gruß Christian

Meine Projektch-N


 
Recycle
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 27.09.2018
Ort: Untermosel
Gleise Arnold
Spurweite N
Steuerung Hand & Hirn
Stromart DC, Analog


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#4 von MicMatti , 19.04.2020 18:21

Liebe Forengemeinde,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Ja es ist wirklich Resteverwertung... Vieles hatte sich angesammelt, bzw. wurde für andere Projekte verwendet, die Reste halt Beiseite gepackt... Wer kennt das nicht... Der Feldbahnfuhrpark fristet bei mir seid Jahren ein Verpackungsdasein und das sollte sich nun ändern.

Nun zu den aktuellen Fortschritten. Da das Code 40 Gleismaterial eintraf, konnte der Gleisbau fertiggestellt werden.

Aber nicht alles lief nach Plan. Hier nun Gleisvariante 1:


Die Lok alleine lief zwar wunderbar aber mit Wagenpark... Da war der Radius wohl doch zu eng...

Also alles entschärft und Variante 2:


Die Testfahrten verliefen erfolgreich, also kann es so bleiben!

Weiter ging es mit dem Altern der Gleisanlagen:


und hier ein paar Detailbilder:




Da nun die Feldbahnschwellen aufgefüllt werden müssen, wurden diese auch schon vorbereitet...


und damit neigt sich nun das Wochenende dem Ende...

Bis demnächst sagt
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#5 von MicMatti , 28.04.2020 19:29

Guten Abend,

auch hier ging es ein wenig weiter. Mittlerweile grünt es sogar schon ein wenig... Für das Ladegut wurde auf Reste in der Decalkiste zurückgegriffen...

Feldbahngleis vs. Normalspur


Prellbock


Gleisdetail


Loren mit Beladung


Ladegut Detail


Bis demnächst sagt
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#6 von shaddowcanyon , 28.04.2020 23:39

Hallo Matthias,

Ein sehr schönes Projekt. Und das in einer kleinen Weinkiste! Ich meine, eine kleine Kiste, aber großer Wein.

Übrigens, kein Champagner, sondern ein Bordeaux. Und was für einer: Lalande-de-Pomerol, 2005! Meine Frau und ich sind nun nicht kleinlich mit solchen Sachen. Aber, puh, so eine Kiste leistet man sich nicht aus der Portokasse.

Ich bin sicher, das Tröpfchen hat gemundet. Die kleine Eisenbahn, die jetzt die Kiste belebt, tut es bestimmt auch, zu einem Bruchteil des Originalpreises.

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#7 von MicMatti , 29.04.2020 17:16

Vielen Dank für diese hintergründigen Informationen! Leider hatte ich nicht das Privileg den Wein zu verkosten, vielmehr habe ich die Kiste bei einem abendlichen Spaziergang im Großherzogtum Luxemburg gefunden. Der Restaurantbetreiber wollte sie damals entsorgen...

MfG
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#8 von memento , 29.04.2020 21:04

Hallo Matthias,

ein echtes Kunstwerk, was Du da baust. Ich bin echt begeistert. Tolle Fabrikatmosphäre. Auch die Gestaltung der Gleise ist natürlich erste Klasse ... mal abgesehen davon, so ein Vierschienengleis überhaupt sauber hinzubekommen!

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#9 von MicMatti , 02.05.2020 09:33

Guten Morgen,

vielen Dank für die positiven Rückmeldungen!

Gestern war ja bekanntermaßen der 1. Mai...

Für diesen Tag organisiert die Fabrikleitung immer einen Ausflug für die Belegschaft und setzt hierfür sogar einen Personenwagen ein. Natürlich wird auch für Speis und Trank gesorgt...

Die Akteure im Überblick


Die Streckenkontrolle erfolgt vorab mit LKW


Dann steht der Anreise per Normalspur nichts mehr im Wege


Umstieg in die Feldbahn


Gesellige Runde


MfG
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#10 von strab4 , 05.05.2020 13:26

Bitte mehr,

so eine wunderschöne Geschichte!

strab4


strab4  
strab4
Beiträge: 2
Registriert am: 18.03.2019


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#11 von MicMatti , 31.05.2020 08:24

Guten Morgen,

zwischenzeitlich ging es ein wenig weiter, diesmal mit dem Fahrzeugbau.

Im Schmalspurform fand ich den Hinweis auf eine englische Produktplattform und konnte nicht widerstehen. Die Kombination 3D-Druck und Neusilber klang interessant.




Zur Verbesserung der Laufeigenschaften habe ich Peho-Buchsen eingesetzt...











MfG
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#12 von EningerN , 31.05.2020 08:53

Moin Matthias,

da hast Du aber was ganz Feines am Start!
Was die englischen Kollegen so alles auf die Schienen stellen ist schon bewundernswert.Ich selbst bin in dem Narrow Gauge Railway Modelling Forum angemeldet.Das ist ein Forum für alle Schmalspuren in jedem Maßstab ,sehr informativ und lesenswert.Bei soviel Anregungen fällt es mir wirklich nicht leicht noch bei der N-Spur zu bleiben.Über einen Sytemwechsel wird ernsthaft nach gedacht.
Eine Frage hätte ich aber dennoch.:Wie sind die Locos motorisiert?



Hier der link dazu: https://ngrm-online.com/index.php?/forums/

Weiterhin viel Vergnügen beim Erschaffen!


herzlichst
Jörg

... weitere Beiträge...
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=5...145985#p2145985


EningerN  
EningerN
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 472
Registriert am: 14.09.2015


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#13 von A.Tammen , 31.05.2020 10:37

Moin Matthias,
das ist eine feine Sache was Du uns hier zeigst, aber kannst Du die Bilder nicht direkt einstellen. Jedes Bild einzel zu laden nervt ganz schön. Danke und mache weiter so.
Netten Gruß
Artur


A.Tammen  
A.Tammen
InterCity (IC)
Beiträge: 731
Registriert am: 27.09.2008


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#14 von Bertyk , 28.07.2020 08:00

Tach Matthias!

Habe gerade entdeckt, dass Du auch den britischen Bausätzen von Narrow Planet nicht widerstehen konntest. Und überhaupt gefällt mir Deine Mikroanlage. Wie ist es den weitergegangen in letzter Zeit?


Gruß ins Stummiland!
Bertram
H0e-Mikroanlage: Es war einmal: Eine H0e-Mikroanlage mit Arduino-Steuerung
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen: Eine kleine "Deutz" aus Japan


 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 863
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#15 von MicMatti , 21.08.2020 11:41

Guten Tag,

Entschuldigung, dass ich erst jetzt berichte, aber irgendwie ist alles liegengeblieben...

Mittlerweile wurden Lok und Wagen gealtert. Nur die Beleuchtung wartet noch auf Vollendung.

Letztes Wochenende gab es vor passender Kulisse dann einen ungeplanten Einsatz.





MfG
Matthias


MicMatti  
MicMatti
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 08.04.2020


RE: Micro-Layout "Fabryka" - Resteverwertung mal anders

#16 von Bertyk , 20.10.2020 19:26

Mensch Matthias,

dit haste wirklich jut jemacht! Jefällt mir janz dolle! 🤓


Gruß ins Stummiland!
Bertram
H0e-Mikroanlage: Es war einmal: Eine H0e-Mikroanlage mit Arduino-Steuerung
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen: Eine kleine "Deutz" aus Japan


 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 863
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


   

Smaklig måltid! - Ein Stück Schweden aus der Restekiste - Der Bahnhof steht, der Käpt'n schwankt
Kellerfund 160*60cm, welcher Ort?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 38
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz