Willkommen 

RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#1 von MGB , 20.04.2020 10:37

Guten Tag,

als Schachtelbahner vergnüge ich mich normalerweise nur mit dem Sammeln und Bestaunen meiner Züge. Hin und wieder landen sie auf einem geraden Gleisabschnitt und bekommen etwas Auslauf.

Als Anfänger zähle ich bei den Sammlern und AC-lern nicht ganz, eventuell fortgeschritten oder wie auch immer man das nennen möchte.

Aus aktuellem, wohl jedem bekannten Anlass hat man mehr Zeit als sonst und somit habe ich angefangen ein paar Züge und Loks auf digital um-, Beleuchtungen nachzurüsten, Züge zu vervollständigen und eben einen TRIX RAm 22131 von DC auf AC umzurüsten. Dazu habe ich hier in diesem Forum eine Umbauanleitung gefunden:

viewtopic.php?t=28304,-umbau-und-testbericht-trix-ram.html

Leider funktionieren die Bilder und auch mein Zug nicht.

Den RAm hab ich als defekt erstanden. Da ich keine DC Ausstattung habe, konnte ich ihn vor der Umrüstung auch nicht testen. Bisher habe ich einen Schleifer installiert, die beiden Radseiten zusammen gefasst und an die Platine gelötet. Da der originale Decoder gefehlt hat, habe ich diesen durch einen ursprünglich von Märklin stammenden 21 Pol ersetzt. Diesen habe ich gebraucht erstanden und bereits in einer anderen Lok getestet.

Allerdings: der Triebkopf bewegt sich keinen Millimeter.

Wenn ich nun ein Multimeter nehme, liegt an PIN 22 und 21 am Decoder keine Spannung an. Nur an dem Relais, welche wohl zur Fahrtrichtungsumschaltung dient? Der Motor selber läuft, Sound konnte ich noch nicht testen.

Kann/möchte mir jemand weiterhelfen? Dafür wäre ich sehr dankbar.

Somit Allen einen schönen Tag,

Manuel


MGB  
MGB
Beiträge: 5
Registriert am: 06.04.2020


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#2 von Michael Knop , 20.04.2020 11:03

HI Manuel,

der Zug könnte eine Schleiferumschaltung haben. musst Du ggf. mal in der Anleitung schauen - ggf. bei Trix runterladen.

Wenn das der Fall ist, musst du an beiden Zugenden einen Schleifer installieren, und deshalb auch im Steuerkopf die Verkabelung anpassen, nicht nur in Triebkopf.
Oder Du überbrückst die Umschaltung, so das der Zug, unabhängig von der Fahrtrichtung den Strom am Triebkopf aufnimmt. Ggf. muß auch der Decoder für die Schleiferumschaltung konfiguriert werden.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.398
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#3 von MGB , 20.04.2020 11:54

Hallo Michael,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die Schleiferumschaltung hab ich übersehen. Der Steuerwagen hat bereits einen Schleifer für die Beleuchtung bekommen. Ich hatte Triebkopf und Steuerwagen nur nie zusammen getestet

Jetzt funktioniert und fährt er. Vielen Dank und einen schönen Tag,

Manuel


MGB  
MGB
Beiträge: 5
Registriert am: 06.04.2020


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#4 von Michael Knop , 20.04.2020 12:09

Hi Manuel,

OK - das freut mich!

Danke für's Feedback!



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.398
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#5 von MGB , 20.04.2020 13:27

Leider etwas früh gefreut. Der Zug fährt, daran hat sich zum Glück nichts geändert allerdings wird der Decoder, das Relais und der Motor sehr warm.

Kann das etwas mit der von dir erwähnten Einstellung zur Schleiferumschaltung zutun haben?


MGB  
MGB
Beiträge: 5
Registriert am: 06.04.2020


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#6 von Michael Knop , 20.04.2020 15:28

Zitat

Leider etwas früh gefreut. Der Zug fährt, daran hat sich zum Glück nichts geändert allerdings wird der Decoder, das Relais und der Motor sehr warm.

Kann das etwas mit der von dir erwähnten Einstellung zur Schleiferumschaltung zutun haben?



Hi Manuel,

definiere etwas genauer "sehr warm"!

Grundsätzlich ist es normal, das sich die genannten Komponenten erwärmen, und solange man sie ohne Schmerzen anfassen kann, ist die Temperatur OK.

Dann solltest Du uns mitteilen, um welchen Dekoder es sich handelt, und mit welcher Steuerung, incl. Spannungsversorgung (Spannung, AC/DC?) du arbeitest.

Hat das Modell Glühlampen zur Beleuchtung, oder LED?




Viele Grüße, Michael

PS: kannst Du den Strom messen, welches das Modell beim Fahren, einmal mit und einmal ohne Beleuchtung verbraucht?


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.398
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#7 von volkerS , 20.04.2020 17:07

Hallo Manuel,
das Relais darf sich nicht Erwärmen, wenn doch, dann stimmt die Decoderprogrammierung nicht. Das Relais der Märklin Schnittstellenplatine hat 2 Spulen, benötigt also nur Impulse zum Umschalten.
Hier habe ich meine Decoderprogrammierung für ein RamTEE-Umbau beschrieben: viewtopic.php?f=5&t=177855&p=2081772#p2081772
Sofern der Motor ok ist darf sich der Decoder maximal auf 40°C erwärmen, alles was darüber ist deutet auf einen Fehler (Motor, Verdrahtung ect.) hin.
Motor am Besten mal von der Schnittstellenplatine trennen und mit Gleichspannung seine Stromaufnahme messen.Sofern du nicht stundenlang im Kreis fährst und das Getriebe sauber ist sollte sich auch der Motor nicht über 40°C erwärmen.
Digitalmultimeter mit Strommessfunktion DC setze ich vorraus. Fehlenden DC-Trafo kannst du für den Test durch 1 - 2 9V-Batterien ersetzen.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.875
Registriert am: 14.10.2014


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#8 von MGB , 20.04.2020 18:24

Guten Abend,

ich versuche mal kurz auf das zu Antworten was gerade möglich ist, zum Messen komm ich wohl erst Morgen.

Aber zuerst mal noch eine entscheidende aber vergessene Info: Die Bauteile werden auch im Stand warm. Sprich ich hab auf meinem provisorischen Gleisabschnitt AC anliegen ohne das der Zug sich bewegt. Dies würde ja schonmal zu Volkers Theorie passen.

Bei der Beleuchtung handelt es sich um LEDs. Für den Versuch hab ich diese ausgesteckt. Bei dem Relais handelt es sich um ein TQ2-LE-12V. Wie Volker ja schon sagte, benötigt es nur eine Impuls zum umschalten.

Den Motor hatte ich davor an einem Labornetzteil getestet, ohne Erwärmung.

Zu dem Decoder kann ich nichts Genaues sagen. Wie gesagt habe ich diesen gebraucht gekauft. Hab dazu mal ein Bild angehängt, vielleicht sagt euch dieser ja mehr? Zu der Programmierung des Decoders kann ich auch nicht viel sagen, da ich nur eine Control Unit besitze. Mehr habe ich bisher auch nicht gebraucht.

JA wie definiere ich "sehr warm"? Meines Erachtens nach zu warm, werde ich Morgen eventuell mal messen. 40°C sind ja schonmal ein Anhaltswert.

Somit erneut vielen Dank und einen schönen Abend,
Manuel


MGB  
MGB
Beiträge: 5
Registriert am: 06.04.2020


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#9 von volkerS , 22.04.2020 00:02

Hallo Manuel,
sehe kein Bild.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.875
Registriert am: 14.10.2014


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#10 von MGB , 22.04.2020 09:03

Entschuldige, hier ist es:



MGB  
MGB
Beiträge: 5
Registriert am: 06.04.2020


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#11 von volkerS , 22.04.2020 10:14

Hallo Manuel,
mit dem TQ2-L-12V hat Trix die Schleiferumschaltung mit einem Aux realisiert. ( Ein TQ2-L2-12V Relais benötigt 2 Aux. ) Es handelt sich bei dem Relais zwar um eine Type die bi-stabil ist, allerdings erfolgt das Umschalten mit Impuls durch Umpolen der Spannung an der einen Spule. Funktioniert mit 2 zusätzlichen Transistoren, 1x Kondensator und einem Widerstand. Gab, glaube ich, hier im Forum sogar mal eine Schaltzeichnung.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.875
Registriert am: 14.10.2014


RE: Trix 22131 RAm DC auf AC

#12 von Hightower77 , 31.10.2020 15:28

Hallo,

hat zwar nichts mit dem Beitrag direkt zu tun, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen. Ich habe mir vor kurzem den Trix 22131 gekauft und wollte nun mal in die Lok rein schauen. Also Anleitung geschnappt um zu sehen wie sich das Gehäuse öffnen lässt. Dabei muss man unten etwas abnehmen und anschließend die Seitenwände nach außen drücken und den Lokkasten nach oben abziehen. Nur, bei mir ruckt und zuckt da nix. Gibt es hier einen Trick? Ich will die Lok ja nicht beschädigen.

MFG

Ralf


 
Hightower77
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 25.08.2020


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz