RE: Schattenbahnhof Steuerung

#1 von mcorde ( gelöscht ) , 28.11.2007 09:38

hi an alle,

habe hier mal eine frage. wie habt ihr eure schattenbahnhof steurung gemacht?
ich fahre märklin c-gleis mit cs und reedkontakten. mein schattenbahnhof ist nicht gross. sie ist zwei gleisig. das heist einer fährt rein und löst den anderen ab. möchte es gerne aber digital und das die züge langsam bremsen bzw ein bremsmodul ein bauen. sollte man märklin signale hin stellen oder gib es eine billigere sache?
bis denne
matthias


mcorde

RE: Schattenbahnhof Steuerung

#2 von Bodo , 28.11.2007 09:55

Hallo Matthias,

wenn Du Bremsmodule einsetzt, brauchst Du keine Signale mehr. Diese hätten dann nur eine optische Funktion. Am Bremsmodul kann man aber auch leicht noch ein Lichtsignal anschließen.

Zwei Bremsmodule, ein 4-fach-Weichendekoder (Weiche(n) plus die beiden Bremsbausteine), ein S88-Rückmelder und zwei Schaltgleise bzw. die Reedkontakte sollten reichen. In der CS sind dann zwei Fahrstrassen zu programmieren. Bremsbausteine sind im Selbstbau am billigsten.

Bei einem Wechselbetrieb auf zwei Gleisen hätte das für mich aber eher experimentellen Charakter zum Üben mit der Fahrstrassensteuerung. Funktionieren tut die konventionelle Methode genau so gut. Interessant wird es bei mehr Gleisen.

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.426
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz