Willkommen 

RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#26 von CIWL , 26.06.2020 02:25

Hallo "Epochianer" ,

ich habe leider weder Platz auf dem Speicher noch im Keller ( gibt es nicht im Haus ! ) .

Daher bin ich ein reiner "Vitrinen-Sammler" und das vorallem in Spur 1.

Meine Sammlung besteht aus Schnellzug-Dampflokomotiven der Epoche 1 ,Länderbahnen : S 2/6 ; S10.1 , 18.0 .

und der Epoche 2 /3 der PO ( 231.H ) und EST /SNCF ( 241.A ) . Also bin ich quasi in 2 Epochen unterwegs .. :

Achja und Waggons gibt es auch noch , da haben es mir die eleganten Salon / Speise / Pullman-Wagen der CIWL angetan !

Grüsse

Pierre


CIWL  
CIWL
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 15.07.2019
Spurweite 0, 1
Stromart DC, Analog


RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#27 von chrilu , 25.09.2020 15:08

Bei mir ist das Interesse an eine bestimmte Epoche ein bisschen mit den Umständen der entsprechenden Zeit verknüpft. Ich muss mich mit der Epoche bzw. der Zeit identifizieren können. Die Epochen 1 und 2 waren einfach Zeiten, zu denen ich nicht gerne gelebt hätte: (Welt)Kriege, Diktaturen, Weltwirtschaftskrisen etc.
Die Epoche 3 dann schon eher, auch wenn da der kalte Krieg vorgeherrscht hat. Die Gesellschaft der 50/60er war mir aber zu bieder und zu wenig progressiv. Für mich (Baujahr 76) wird es eigentlich erst ab der späten Epoche 4 interessant: Die Twins standen noch und der Kalte Krieg war zu Ende, eine relativ ruhige Zeit und die Menschen begannen, sich gesellschaftlich und politisch weiterzuentwickeln (Gleichberechtigung, Umweltschutz etc.)
Die ganz aktuelle Zeit ist dann auch wieder unruhig, nicht zuletzt durch Corona, globaler Erwärmung und ihren Folgen, Massenflucht, Trump und sonstigen Autokraten.
Ich selbst habe meine Epoche im Zeitraum von den 90ern bis etwa 2010 gefunden. Da kann ich noch Fahrzeuge in den Produktfarben einsetzen, aber auch schon im neuen verkehrsroten Farbkonzept. Ebenso sind noch die letzten blau bzw. rot/beige-farbenen Fahrzeuge nebst Silberwagen einsetzbar und die ersten Fahrzeuge mit den neuen UIC-Ziffern sowie der privaten Eisenbahnunternehmen.
Dampfloks als technisches Produkt finde ich durchaus spannend, passen aber nicht in meine Zeit, weshalb ich Dampfloks nur im Rahmen von Museumsfahrten einsetze.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.001
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#28 von vikr , 26.09.2020 00:17

Hallo Ingo,

mein Interesse wechselt da schon mal!

Meistens ist es Epoche III, aber in letzter Zeit immer öfter auch Epoche I.

Würde z.B. gern mal eine kleine Ludwigsbahn passend zum Adler bauen, finde aber partout kein Gleisbild vom Bahnhof am Plärrer ca. 1935.
Für die Fürther Seite gibt es ja was:
http://www.laenderbahn-forum.de/journal/...of-fuerth.html

Schleppweichen gibt es ja wohl nirgendwo fertig zu kaufen?
Kennt jemand eine Anleitung, wie man zuverlässige Schleppweichen im Modell nachbaut?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.595
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#29 von bornrail , 19.06.2021 08:42

Eigentlich primär Epoche I Bayern Sekundärbahnen, zunehmend aber auch Epoche I Preußen. Zumindest meine kleinen Preußen sind etwas unproblematischer im Betrieb und das ist für mich besonders wichtig.

Grüße
Bornrail


bornrail  
bornrail
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert am: 01.11.2010
Ort: Hessen
Gleise Märklin K Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS II ESU
Stromart AC, Digital


RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#30 von Atlanta , 04.07.2021 23:25

Moin Vik,

Zitat von vikr im Beitrag #28

Schleppweichen gibt es ja wohl nirgendwo fertig zu kaufen?

Kennt jemand eine Anleitung, wie man zuverlässige Schleppweichen im Modell nachbaut?



Ja, gibt es, sogar mehrere Möglichkeiten diesbezüglich.

Wenn es dich nicht stört, daß die Schienenprofile in Code 100 = 2,5 mm sind und die Schwellen in der Baugröße 0 dann kannst du dir Schleppweichen bei Wenz Modellbau in 0e (0n30) beschaffen.
Dort gibt es brauchbare 1:9 oder 1:7 Schleppweichen bzw. symetrische 3 Wege Schleppweichen, die Preise liegen m. E. so bei ca. ab 25 € aufwärts. DU KANNST DIE profile direkt auf Schwellen nageln oder Schienenstühle verwenden, das wurde früher auch so in Bayern gemacht.
Die Schienenstöße wurden früher in Bayern auf einer etwas breiteren Querschwelle genagelt, Doppelschwellen waren damals unüblich.

Da aber auch Bayern, wie auch 15 von 22 Eisenbahnverwaltungen in Preußen die Schwellen komplett mit Schotter bedeckte, kann es dir eigentlich egal sein ob die Sxhwellen oder Schienenstühle eher zur Baugröße 0 passen.
Lediglich die Schienenköpfe guckten aus dem Schotter heraus.

Die damalige Lehrmeinung war, daß Holz- oder Eisen (Stahl) Schwellen länger halten würden, wenn der natürliche Zerfallprozeß durch direkte Sonneneinstrahlung, verlangsamt wird, in dem man die Gleise bis zu den Schienenköpfen einschottert.

In Drainagegräben ein- oder beidseitig entlang der Bahnstrecke wurde das Regenwasser abgeführt.


Von Railway Engineering in den USA kann man Weichen der Größe #6 (entspricht etwa einer 1:6 Weiche) als fertige Schleppweichengerüste kaufen.
Die Schienen sind auf Pertinaxschwellen gelötet und alle erforderlichen Trennstellen sind mit eingearbeitet.

Die Preise liegen etwa bei 30 $ für einfache Schleppweichen oder bei ca 50 $ bis 70 $ bei 3 Wege Weichen.

Die Schienenprofile sind in Code 70 = 1,8 mm ausgeführt. RP25 Radsätze sind erforderlich.

Auf besonderen Wunsch und gegen Zuzahlung eines Zuschlages und viel Geduld bei der Einzelanfertigung können auch Code 83 = 2,1 mm Profile bestellt werden.

Achtung, dieser Kleinserienhersteller fertigt die Weichen in seiner Freizeit, nebenberuflich an.

Handlaid Tracks bzw. Fast Tracks ist eine Kanadische Fa., welche Bauschablonen zum Weichenselbstbau verkauft.

Die haben auch ein Anleitung zum Bau einer Schleppweiche erstellt, in dieser Anleitung wird der Bau einer Schleppweiche recht anschaulich und bebildert dokomentiert, mit einer Bauschablone (Jig) geht es einfacher aber man kann sich davon viel abgucken und improvisieren.

englische Pdf Anleitung einer Schleppweiche (Stub Turnout)

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen...


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


vikr hat sich bedankt!
 
Atlanta
InterCity (IC)
Beiträge: 933
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 04.07.2021 | Top

RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#31 von Elokfahrer160 , 05.07.2021 07:47

Hallo, Ingo

mich hat es nach Frankreich in die Epoche II verschlagen. Ich baue für den Modulbau MoBa Verein ein Bahnhofsmodul in Epoche II , auf dem dann bei unseren Fahrtagen auch Züge der ETAT , der PLM und der PO gezeigt werden sollen.

Besonders gefallen mir die Ep. II Wagen von REE models (ETAT, Alsace-Lorraine) und die Pullmann Wagen des Cote d Àzur Express von LS models. Auch das Erscheinen von PLM Dampfloks - neu im Jahr 2021 - auch für AC Bahner hat mein Interesse an der Epoche II geweckt. Besonders beschäftigen mich die Bahnhöfe /Züge der Epoche II zwischen Frankreich und der Schweiz.

Schade finde ich, dass so manches Zubehör (Bahnhofslampen, Figuren) meist nur selten oder sehr spärlich angeboten werden, oft ist Basteln /Selbstbau angesagt. Neuerdings kaufe ich sehr viel HO Material und Zubehör bei unseren Nachbarn im Elsass (www.alsace-modelisme.fr)

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Atlanta hat sich bedankt!
Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.203
Registriert am: 06.05.2014

zuletzt bearbeitet 05.07.2021 | Top

RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#32 von kpev , 06.07.2021 09:31

Hallo Ingo,

ich habe zwar keine Anlage, da ich hierfür leider keinen Platz und keine Zeit habe, habe aber viele Modelle der Epoche I, hauptsächlich preußische und bayerische. Ich interessiere mich aber hauptsächlich für den Oberbau und dort für die diversen preußischen Gleissysteme. In diesem Zusammenhang versorge ich Frank1969 mit preußischen Stahlschwellenweichen und diversen Kleinteilen für das mechanische Stellwerk Bauart Jüdel für seinen Bahnhof Grimmenthal, damit die Sachen nicht nur in meinem Computer existieren sondern auch in "freier Wildbahn".

Viele Grüße

Wolfgang


Atlanta hat sich bedankt!
 
kpev
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert am: 26.09.2020
Ort: Litomerice


RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#33 von Atlanta , 22.07.2021 07:39

Moin Wolfgang, Moin Rainer,

zum mechnanischen Stellwerk der Bauart Jüdel hätte ich noch ein paar Fragen, die wir an anderer Stelle diskutieren sollten.

Bezüglich des preußischen Oberbaus habe ich allerdings auch ein paar sehr brennende Fragen, die du als "Experte" bestimmt beantworten kannst.

Stahlschwellenweichen sind einfach nur "traumhaft," sofern ich diese überhaupt einsetzen kann. In meiner bevorzugten Region schotterte man die Gleise soweit ein, daß nur die Schienenköpfe sichtbar waren, alte Fotos belegen das ganz deutlich.

Bezüglich der Figuren und Straßenfahrzeugen sieht es in der Epoche I noch viel bescheidener aus.

Rainer, gucke doch mal nach Fahrzeugen von Woodland Scenics, die haben Oldtimer aus den ersten beiden Bahnepochen.

Jordan Highway Miniatures bietet Kutschen und Oldtimer Autos und LKWs an die bis etwa 1940 gut einsetzbar sind.

Für mein auf "Eis" gelegtes US Bahnprojekt im Jahr 1928 setzte ich viele dieser Jordan Modelle als Ergänzung zu den Fahrzeugen von Busch, Woytonik und Preiser ein.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
InterCity (IC)
Beiträge: 933
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 22.07.2021 07:47 | Top

RE: Wer interessiert sich und/oder baut die frühen Eisenbahnepochen?

#34 von Elokfahrer160 , Gestern 07:46

Hallo, Ingo

bin bei Woodland S. nun fündig geworden und habe für das Ep. II Modul einige Autos gekauft. Auch bei meinem Stammhändler hier in LU (www.werst.de) fand ich einige PKW Oldtimer von Ricko (Mercedes, Horch etc.) die sogar im Abverkauf günstig erworben werden konnten. Alte Kutschen von Preiser hatte ich noch im Bastelvorrat.

Nur mit den Preiserleins aus Ep. II sieht es mau aus, diese älteren Auflagen bekommt man äusserst selten, man müsste mal wieder auf eine MoBa Börse gehen dürfen.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.203
Registriert am: 06.05.2014

zuletzt bearbeitet Gestern | Top

   

Von welchen Herstellern kauft ihr euer Rollmaterial am liebsten? H0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz