RE: Liliput Dieseltriebwagen VT 857 (L133026) - Haftreifentausch

#1 von kupferzell , 02.06.2020 18:15

Hallo liebe Kollegen,

hat vielleicht jemand schon einmal an diesem Modell (ich nehme an, die anderen Versionen dieses Dieseltriebwagen-Typs sind in dem Punkt sehr ähnlich konstruiert) einen Haftreifentausch vorgenommen? Für mich sieht das nach einer ziemlich kniffeligen Arbeit aus, weil die Kuppelstangen und Drehgestellblenden (?) im Wege sind. In der BA steht dazu mal wieder nichts, und solche Erschwernisse verleiden mir schon die Freude an dem an sich schönen Stück schon sehr.
1 der beiden Haftreifen hatte sich (von selbst) vom Rad gelöst (ist wohl auch von Haus aus etwas locker) und vagabundierte daraufhin in der Kuppelstange umher. Und die Kuppelstangen sind - was hatte ich anders erwartet - mit zöllischen Schrauben befestigt (mit sehr, sehr flachem Kopf).

Oder anders gefragt: soll ich vielleicht ganz auf die Haftreifen verzichten (die maximale Steigung auf meiner Anlage (C-Gleis) beträgt nicht mehr als 3%).

Ich hoffe, dass einer der Hobby-Kollegen mir vielleicht einen Tipp/Rat geben kann, wie ich am besten mit diesem Problem umgehe.

LG Rüdiger


Mit lieben Grüßen
Rüdiger


kupferzell  
kupferzell
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.03.2015
Ort: Dresden
Gleise mä C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Zentrale seit Okt 2021: CS3; MA-Decoder Viessmann, Bogobit; Rückmelder: S88 / Boll; Programm: WDP (aktuell 2021/0b);
Stromart Digital


RE: Liliput Dieseltriebwagen VT 857 (L133026) - Haftreifentausch

#2 von klein.uhu , 02.06.2020 21:48

Moin "Kupferzell",,

Zitat


1 der beiden Haftreifen hatte sich (von selbst) vom Rad gelöst (ist wohl auch von Haus aus etwas locker) und vagabundierte daraufhin in der Kuppelstange umher. Und die Kuppelstangen sind - was hatte ich anders erwartet - mit zöllischen Schrauben befestigt (mit sehr, sehr flachem Kopf).


Das Wechseln der Haftreifen ist zwar leider nicht näher in der Anleitung beschrieben, aber recht einfach, wie bei allen ähnlichen Modellkonstruktionen dieser Art, auch anderer Hersteller. Man muss nur die geklippste Drehgestellblende / untere Getriebeabdeckung abnehmen. Im Einzelnen:

Die Kuppelstangen sind nicht geschraubt (keine "zöllische Schrauben"!), sondern nur mit gesteckten Bolzen / Paßstiften befestigt. Die löst man, indem man mit einem kleinen Flachschraubendreher zwischen Kuppelstange und Rad geht und re/li des Bolzens abwechselnd vorsichtig durch Verdrehen des flachen Teils der Klinge den Bolzen aushebelt und dann mit einer Pinzette rauszieht. Es reicht, das nur an der Haftreifenachse zu tun. Ähnlich konstruierte Kuppelstangen mit Zapfen hat die Märklin E36. Hier habe ich das schon mal mit Foto beschrieben: viewtopic.php?p=1577218#p1577218

Die Getriebeabdeckung unter dem Drehgestell ist an beiden Schmalseiten mit je einen U-förmigen Bügel über einer Rastnase eingehängt. Man sieht das in der Anleitung auf Seite 2 in Abb.2 deutlich rechts im Bild. Dort mit kleinem Flachschraubendreher am waagerechten Teil des U sanft abhebeln - andere Seite ggf. ebenfalls. Dann sollte die gesammte Getriebeabdeckung mit Drehgestellseiten abgehen. Damit liegen die Radsätze frei.

Haftreifenachse herausnehmen, Haftreifen wechseln, alles wieder genau so montieren - fertig! Wenn man das Prinzip verstanden hat, dauert das keine 5 Minuten. Wenn Du noch Fragen hast: gerne.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.801
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Liliput Dieseltriebwagen VT 857 (L133026) - Haftreifentausch

#3 von kupferzell , 03.06.2020 09:54

Hallo "klein.uhu",

nachdem ich schon etliche hilfreiche Beiträge von Dir im Forum gelesen (und auch einiges abgespeichert) habe, bin ich sehr froh, dass Du Dir die Zeit genommen hast, auf meinen Hilferuf zu antworten, und es scheint ja tatsächlich nicht das von mir befürchtete Hexenwerk zu sein.

Die Drehgestellblende hatte ich zwar inspiziert, aber auch da nicht den richtigen Kniff zur Abnahme gefunden.
Kann sein, dass ich mich nicht stante pede ans Werk machen kann und ein paar Tage brauche, werde Dir aber auf jeden Fall Rückmeldung geben, ob ich zurechtgekommen bin oder nicht!

Vielen lieben Dank
Rüdiger


Mit lieben Grüßen
Rüdiger


kupferzell  
kupferzell
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.03.2015
Ort: Dresden
Gleise mä C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Zentrale seit Okt 2021: CS3; MA-Decoder Viessmann, Bogobit; Rückmelder: S88 / Boll; Programm: WDP (aktuell 2021/0b);
Stromart Digital


RE: Liliput Dieseltriebwagen VT 857 (L133026) - Haftreifentausch

#4 von kupferzell , 03.06.2020 16:37

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

der Tipp von klein.uhu war Gold wert - mit dieser Anleitung habe ich den Haftreifentausch vollziehen und gleich noch so einiges lernen können.

Also meinen Respekt und Dank an klein.uhu und das Stummi-Forum

LG, Rüdiger


Mit lieben Grüßen
Rüdiger


kupferzell  
kupferzell
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.03.2015
Ort: Dresden
Gleise mä C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Zentrale seit Okt 2021: CS3; MA-Decoder Viessmann, Bogobit; Rückmelder: S88 / Boll; Programm: WDP (aktuell 2021/0b);
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz