RE: Liliput-Vorserien E10, Umbau AC-> 2L, Fragen

#1 von Jürgen , 08.06.2020 17:43

Hallo in die Runde,

habe eine Frage. Ich kann eine Liliput E10 001 (Vorserie) in AC günstig bekommen. Ich würde sie mir auf 2L umbauen. Dazu habe ich folgende Fragen an die, die eine solche Lok haben bzw. es wissen:

- Sind die Räder auf den Achsen isoliert ? Haben sie eine Stromabnahme auf beiden Achsen ?
- Ist der Decoder DCC tauglich ?

Leider konnte ich keine Anleitung als pdf finden, so dass ich auf Euch angewiesen bin.

Vielen Dank
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Liliput-Vorserien E10, Umbau AC-> 2L, Fragen

#2 von MSPcm800 , 09.06.2020 11:57

Hallo Jürgen,

ich habe den Umbau selbst vor kurzem gemacht:

- Die Radsätze sind isoliert.
- Der Dekoder kann DCC.

Einfach den Schleifer entfernen und die beiden roten Kabel von den Radschleifern (ich glaube das war Anschluss Links) aus den Buchsen ziehen, verbinden und mit einer Lötfahne unter die Platinenschraube, an der "AC" steht anbinden.

Gruß
Carsten


MSPcm800  
MSPcm800
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 08.05.2016


RE: Liliput-Vorserien E10, Umbau AC-> 2L, Fragen

#3 von Jürgen , 09.06.2020 12:45

Hi Carsten,

so habe ich mir das erhofft ...

Danke
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Liliput-Vorserien E10, Umbau AC-> 2L, Fragen

#4 von Jürgen , 12.06.2020 13:17

Kurze Rückmeldung für die, die es interessiert. Ich habe mir die AC-Version gekauft (ca. 100 € und mir genauer angeschaut. Die Umrüstung ist sehr einfach und ohne Löten möglich, da Decoder DCC tauglich und die Radsätze isoliert sind.

1. den Schleifer abbauen
2. Den Umschalter auf den den Pantographen umschalten
3. das Gehäuse abbauen
4. die Platine nach Gebrauchsanweisung abbauen
5. die Stecker mit den roten Kabel auf der rechten Seite abziehen
6. Auf die Gewichte ein kleines Stück Isolierband auf die Gewichte kleben, so dass der Bereich unter der Platine die mit PAN beschrieben ist, abgedeckt ist
7. von unten die Stecker mit den beiden roten Kabel in die Nieten stecken, die oben mit PAN gekennzeichnet sind stecken. Sie sind etwas zu klein, aber bei mir gibt es keine Probleme. Sollten es doch Probleme geben, kann man die Stecker ablöten und auf die Kupferlaschen löten.
8. die Platine wieder befestigen und testen. Bei mir musste ich die Fahrtrichtung in der Programmierung tauschen.
9. Gehäuse aufstzen
10. genießen.

Der Umbau ist, wenn man nicht lötet, genauso einfach und ohne Schaden zurück zu bauen. Der Decoder erkennt automatisch, welches Digitalsystem verwendet wurde.

Viele Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 248
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz