Willkommen 

RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#1 von ET403 , 09.06.2020 16:35

Hallo liebe Forenmitglieder,

mir ist bei der Suche über den Märklin ET403 Donald Duck (3777 folgendes aufgefallen:

Auf Youtube finden sich diverse Videos zu dem Zug von Märklin, aber auch zu den Gleichstrommodellen von z.B. Rivarosi.
Da ich mir in der Bucht den 37778 neuwertig für 390,00€ gekauft habe, habe ich mir die Videos angesehen. Auf sehr vielen, gut
gebauten Anlagen mit schöner Landschaft und Bahnhöfen ist keine Oberleitung verbaut. Die vorgestellten Züge sind alle digital unterwegs.
Hat das einen Sinn? Wenn, fände ich es toll, wenn jemand von Euch mir das erklären könnte.

Ich finde, wenn E-Loks und E-Triebzüge fahren, sollte doch zumindest die Oberleitung mit zur Anlage gehören, auch wenn sie nicht als
Stromführung genutzt wird, ist bei Digitalbetrieb wohl auch nicht erforderlich.

Viele Grüße

Peter


ET403  
ET403
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 02.05.2020


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#2 von supermoee , 09.06.2020 17:14

Hallo Peter,

Muss ein Hobby Sinn machen? Ergibt die Tatsache, dass Erwachsene Leute eine Spielzeugeisenbahn, egal ob mit oder ohne OL, im Kreis drehen lassen, Sinn?

Jeder soll es so machen, wie es ihm gefällt und angenehm ist. Es herrscht kein Zwang, schon gar nicht bei einer Freizeitbeschäftigung. Leben und leben lassen.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#3 von Uegloff , 09.06.2020 17:19

Hallo Peter

Dann mach ich mal den Aufschlag (uups, doch nicht erster):
Eine schöne, modellgerechte (Vorbild-konform ist eh nicht möglich) OL braucht viel Zeit und Geschick, beides nicht immer ausreichend vorhanden. Nebenbei geht das recht schnell ins Geld, selbst bei einer kleinen Anlage bist Du schnell bei mehreren Hundert oder gar Tausend Euronen für die Masten und Fahrdrähte. Darüber hinaus ist es grad bei Spielbahnen, wo Kinder auch mitmachen, nicht optimal, wenn man nicht direkt an die Fahrzeuge rankommt.

Aber Du hast recht, es sieht natürlich um Welten besser aus, wenn E-Loks unter OL fahren! Jeder muss und darf für sich entscheiden, wie weit er mit seinem/ihrem Hobby gehen will.

Viele Grüße
Urban


Uegloff  
Uegloff
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 31.08.2019


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#4 von persus , 09.06.2020 17:30

Hallo Peter,

Stephan und Urban haben hier Recht. Hier in der Kategorie Sinn und Unsinn zu denken ist möglicherweise nicht ganz angebracht. (Fast hätte ich gesagt, macht keinen Sinn. )

Es geht um den Grad, wie vorbildgerecht eine Modellbahn ist. Und das hängt von sehr vielen Faktoren ab, nicht zuletzt von Zeit und Geld. Der eine muss es super präzise und vorbildgerecht haben und scheut keine Kosten, dem anderen ist das Fehlen der Oberleitung völlig egal weil er spielen will und dem Dritten sind ob seines begrenzten Budgets fünf Züge lieber als die Oberleitung.

Auch Platzverhältnisse und handwerkliches Geschick sind sicherlich häufige Gründe für das Fehlen einer Oberleitung. Der Gründe gibt es wohl sehr, sehr viele. Und alle werden irgendwo individuell sein.


Gruß
Pero


 
persus
InterCity (IC)
Beiträge: 755
Registriert am: 04.06.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#5 von Schwanck , 09.06.2020 17:44

Moin zusammen,

das ist ein uraltes Thema nicht nur hier im Stummi-Forum. Da ist bereits so viel drüber geschrieben worden, dass es wohl fast unmöglich ist, noch etwas Neues drüber zu erfahren. Lässt man sich von der Forumssuche alle Beiträge heraussuchen hat man Lesestoff - mindestens für die nächsten zwei Tage.
Denn man los!


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#6 von Analogbahner , 09.06.2020 18:05

Es reicht, wenn man diesen einen Faden durchliest:

viewtopic.php?f=29&t=172936


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#7 von FCrostifan , 09.06.2020 18:43

Hi,
E-Loks ohne Oberleitung finde ich auch nicht schlimmer als einen BB oder das "Traummodell 241.A.65" durch den "Schweineradius" zu quälen, oder auf 20 cm Schienenlänge von 0 auf Vmax zu beschleunigen und/oder abzubremsen.
Doch gut, das Das jeder machen kann wie er will.
meint
Fcrostifan (über den jetzt wieder "hergezogen"werden kann )


FCrostifan  
FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert am: 06.12.2012
Gleise Peco
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#8 von Badaboba , 09.06.2020 19:03

Zitat

Ich finde, wenn E-Loks und E-Triebzüge fahren, sollte doch zumindest die Oberleitung mit zur Anlage gehören, auch wenn sie nicht als
Stromführung genutzt wird, ist bei Digitalbetrieb wohl auch nicht erforderlich.

Viele Grüße

Peter



Hallo Peter,
da bin ich ganz bei Dir.
Mancher zählt jede Niete am Modell und "betreibt" seine E-Loks auf einer Anlage - also kein Freelance auf dem Fußboden - ohne Fahrdraht...
Da hat z.b. "Altmeister" Bernhard Stein schon darauf geachtet, dass bei seinen Anlagen immer vereinfachte Fahrleitungen installiert waren.
Die Oberleitungen von Märklin alt ,Hobbex, Viessmann (neu), Sommerfeldt und Selbstbau bieten für jeden Geldbeutel und für jeden Anspruch passende Produkte.


Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.347
Registriert am: 05.07.2006
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung Intellibox, Iris, Fred
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#9 von moppe , 09.06.2020 21:28

Zitat

Wenn, fände ich es toll, wenn jemand von Euch mir das erklären könnte.




Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer auf der Dach sollte in meiner Augen nur auf ein Anlage mit Oberleitung fahren.
Weil ich kein Freund von Oberleitung ist, hab ich meiner Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer verkauft und hab heute nur Diesel, Dampf und Akku Loks/Triebwagen.

Aber das ist meiner Meinung und andere hab ein andere Meinung



Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.062
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#10 von BernhardB ( gelöscht ) , 09.06.2020 22:50

Hallo Peter,

Zitat
Ich finde, wenn E-Loks und E-Triebzüge fahren, sollte doch zumindest die Oberleitung mit zur Anlage gehören,


finde ich auch. Wobei die Drähte in H0 deutlich zu dick sind. Man kann nur die Masten aufstellen, die Fahrleitung selbst weglassen. Das habe ich schon öfter gesehen und es fällt nicht unangenehm auf, denn beim Vorbild sieht man den Fahrdraht ab einer gewissen Entfernung auch nicht. Es reduziert dazu Kosten und Empfindlichkeit der Sache. Wenn man dann noch die Pantografen halbhoch fixiert, sieht es dennoch echt aus.

Grüße
Bernhard


BernhardB

RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#11 von ssihr , 09.06.2020 22:59

Hallo Peter,

letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was Sinn macht und was nicht. Die Frage bei einem Hobby rational zu beantworten ist ohnehin nicht einfach (und macht eben vielleicht auch keinen Sinn ...?)

Es wurde ja schon einiges geschrieben. Für den Einen ist es ein absolutes Muss E-Tfz'e mit einer Oberleitung zu fahren. Andere verwenden ihr Budget lieber für etwas anderes. Am Ende muss es jeder selbst wissen.

Auf meiner Anlage bin ich zunächst ohne Oberleitung gestartet: Die Gründe waren zum einen die zusätzlichen Kosten und die "Sichtbehinderungen" durch die Oberleitung.
Nach einiger Zeit gefiel mir das dann irgendwie nicht mehr. Ich habe mich dann nach einer Lösung umgesehen, die zum einen preiswert sein sollte und zum anderen zumindest halbwegs realistisch aussehen sollte. Ich bin bei der Hobbex-Oberleitung hängen geblieben, die heute leider nicht mehr lieferbar ist. Diese Oberleitung ist recht preiswert gewesen und mit etwas Geschick und Farbe konnte man da was draus machen. Das Ergebnis ist hier im Forum im Beitrag über meine Anlage zu sehen. Auch das wird nicht jedem gefallen, da die Vorbildtreue sicherlich zu wünschen übrig lässt. Aber: jeder wie er will.


Viele Grüße
Stefan

meine Modellbahn im Forum:
https://stummiforum.de/t165587f64-Modellbahn-Mosel.html


 
ssihr
InterCity (IC)
Beiträge: 581
Registriert am: 14.06.2015
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#12 von Schroedjs , 09.06.2020 23:03

Schließe mich an.
Ich denke, es ist völlig Wurst.
Soll doch jeder machen wie er will.

Ich bin froh und glücklich mit der alten "für manche globigen" Märklin-Oberleitung und fahr immer anliegend.

Da kein Strom auf der Oberleitung ist, habe ich deutlich weniger bis keine Abnutzung im Vergleich zu früher mit Analog am Phanto.


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.501
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#13 von ET403 , 10.06.2020 06:57

Da habe ich wohl was losgetreten. Soweit ich die Antworten sehe, ist der Hauptgrund ohne OL zu fahren, Kosten beim Anlagenbau und beim Verschleiß der Stromabnehmer. Das kann ich gut nachvollziehen.
Bei meiner früheren Anlage hat es auch gedauert, bis ich überall OL hatte, da es teuer war. Ich habe die OL in soweit toll gefunden, da ich dann mit zwei Mittelleiter-Loks und zwei OL-Loks analog dann mit max. vier Zügen gleichzeitig fahren könnte. Außerdem sah es in meinen damaligen Kinder)Jugendlichen Augen "echt" aus wie bei der Bahn.
Das ist bei Digitalbetrieb natürlich überflüssig.

Meine OL ist die alte Märklin für M-Gleise.
Da ich davon relativ viel, auch Quertragwerk, besitze, werde ich
wohl die Variante wählen, im sichtbaren Bereich mit OL und Tunnel/Schattenbahnhof ohne.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Peter


ET403  
ET403
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 02.05.2020


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#14 von Gecco , 10.06.2020 08:58

Moin,

am besten gefällt mir in diesem Thread ja das Wort "Oberleitungslok"

Gruß

Guido

P.S.: ich fahre auch "oben ohne".


Gecco  
Gecco
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#15 von Atlanta , 10.06.2020 09:56

Moin Peter,

bei der Digitaltechnik benötigst du möglichst gute Fahrstromaufnahmen aus möglichst vielen Einspeisepunkten.
Das wird bei der Mittelleiterfraktion unter anderem dadurch erreicht, daß über die gesamte Länge des Schleifers, dieser normalerweise Kontakt zum Mittelleiter hat, sowie über mehr wie nur 2 Räder ebenfalls Fahrstrom aufnimmt.

Bei der Zweileiterfraktion wird die Fahrstromaufnahme, bei mehr wie 2 Rädern links und rechts berwerkstelligt, da diese ja voneinander elektrisch getrennt sind.

Beim Oberleitungsbetrieb sieht die Sache etwas bescheidener aus aber dort wird die eine "Polarität" des Fahrstroms nur punktuell aus 1 bis 2 Berührungspunkten zum Fahrdraht aufgenommen, was bedeutend zu wenig wäre.

Um der einseitigen Abnutzung des Stromabnehmerbügels vorzubeugen, wird die Oberleitung im leichten Zick-Zack Kurs bei gerader Gleisführung verlegt, wie beim Original auch.

Man könnte zwar den Digitalstrom entsprechend auch in die Oberleitung einleiten aber so wirklich Sinn macht es keinen.

Ob sich zu dem auch neuere E-Lok Modelle noch auf Oberleitungsbetrieb umstellen lassen, mag ich eher bezweifeln?

Mit ausgefahrenem Bügel an der Oberleitung zu fahren birgt das Risiko, den Pantographen unterwegs irgendwo abzubrechen, wenn kein Fahrdraht ihn etwas nach unten drückt.

Eleganter verhält es sich mit seitlichen Stromschienen, welche auch nur Atrappen sind aber auch die könnte man mit Fahrstrom belegen wenn man dazu Lust hätte und sich die Mühe macht, sich selber beidseitig an Dreh- oder Triebgestellen Stromabnehmer anzubauen, welche dann die Stromschiene bestreichen.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
InterCity (IC)
Beiträge: 989
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#16 von E-Lok-Muffel , 10.06.2020 10:13

Zitat

Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer auf der Dach sollte in meiner Augen nur auf ein Anlage mit Oberleitung fahren.
Weil ich kein Freund von Oberleitung ist, hab ich meiner Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer verkauft und hab heute nur Diesel, Dampf und Akku Loks/Triebwagen.
Aber das ist meiner Meinung und andere hab ein andere Meinung
Klaus



Ich bin ganz auf der Linie von Klaus (mein Nick sagt alles )!
Deshalb habe ich mich klipp und klar gegen Oberleitungsbau entschieden. Ich mag keinen Drahtverhau auf meiner Anlage!
Jedoch kann ich mich nicht ganz der Faszination der moderneren Epochen verschließen...
Sollten sich irgendwann einmal doch E-Loks in meine Sammlung "verirren", werden sie - wie alle anderen auch - mit Strom aus der Schiene Vorlieb nehmen müssen.
Das ist eine Sache der Prioritäten: Wenn 90% meiner Loks keine OL brauchen, müssen halt die restlichen 10% (die noch gar nicht existieren) darauf verzichten, der Aufwand wäre mir zu hoch.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.421
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#17 von Wilstein , 10.06.2020 10:38

Zitat

Zitat

Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer auf der Dach sollte in meiner Augen nur auf ein Anlage mit Oberleitung fahren.
Weil ich kein Freund von Oberleitung ist, hab ich meiner Loks und Triebwagen mit Stromabnehmer verkauft und hab heute nur Diesel, Dampf und Akku Loks/Triebwagen.
Aber das ist meiner Meinung und andere hab ein andere Meinung
Klaus



Ich bin ganz auf der Linie von Klaus (mein Nick sagt alles )!
Deshalb habe ich mich klipp und klar gegen Oberleitungsbau entschieden. Ich mag keinen Drahtverhau auf meiner Anlage!
Jedoch kann ich mich nicht ganz der Faszination der moderneren Epochen verschließen...
Sollten sich irgendwann einmal doch E-Loks in meine Sammlung "verirren", werden sie - wie alle anderen auch - mit Strom aus der Schiene Vorlieb nehmen müssen.
Das ist eine Sache der Prioritäten: Wenn 90% meiner Loks keine OL brauchen, müssen halt die restlichen 10% (die noch gar nicht existieren) darauf verzichten, der Aufwand wäre mir zu hoch.

Gruß
uLi




Eine sehr gute Begründung die ich genau so sehe. Allerdings wollte ich nicht ganz auf E-Loks verzichten und habe lediglich die Paradestrecke mit Fahrdraht von Sommerfeldt überspannt. Einmal Sommerfeldt, immer Sommerfeldt, und so teuer wie im Kommentar weiter oben ist der Fahrdraht von Sommerfeldt auch wieder nicht. Wird jedoch gerne behauptet um sich zu rechtfertigen.


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.665
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#18 von Wilstein , 10.06.2020 10:44

Zitat

Hallo Peter,

Muss ein Hobby Sinn machen? Ergibt die Tatsache, dass Erwachsene Leute eine Spielzeugeisenbahn, egal ob mit oder ohne OL, im Kreis drehen lassen, Sinn?

Jeder soll es so machen, wie es ihm gefällt und angenehm ist. Es herrscht kein Zwang, schon gar nicht bei einer Freizeitbeschäftigung. Leben und leben lassen.

Gruss

Stephan



Spaß hin oder her, aber E-Loks mit Pantos ohne Fahrdraht machen keinen Sinn, genau so wie das Fahren einer Lokomotive ohne Gleise keinen Sinn macht.


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.665
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#19 von Schwanck , 10.06.2020 11:15

Moin zusammen,

Fahrdraht hin oder her - selbst bei der großen Bahn gibt es bisher nur eien Elokomotivtyp, den man auf Strecken ohne Oberleitung in voller Fahrt beobachten kan - ich meine die BR 159, die Stadler Euro-Dual, die bei der HVLE und der HHPI (F=ma) im Einsatz sind. Schnell zur Erinnerung die Leistungsdaten der sechsachsigen, 23,02 m langen CoCo: 6150 kW bei 15 kV 16,7 Hz, 7000 kW bei 25 kV 50 Hz und 2800 kW mit dem Caterpillar-Dieselmotor C175-16.
Wann werden wir wohl ein H0-Modell von der Maschine bekommen?
Bei Märklin wird es wohl noch länger dauern, die sind jetzt erst bei der ollen Class 66!

Gesund bleiben und ...


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#20 von DR POWER , 10.06.2020 11:24

Hallo Schwanck

Das Modell der 159 ist von Sudexpress(die haben einen Exclusivvertrag mit Stadler) angekündigt.


Liebe Grüße, Andre


>Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle<


 
DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 29.07.2018
Ort: Sachsen
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#21 von supermoee , 10.06.2020 11:26

Zitat

Spaß hin oder her, aber E-Loks mit Pantos ohne Fahrdraht machen keinen Sinn, genau so wie das Fahren einer Lokomotive ohne Gleise keinen Sinn macht.



Hallo,

mit dem Unterschied, dass fahren ohne OL möglich ist, während fahren ohne Gleis nicht.

Wieso verspüren einige Zeitgenossen manchmal das Bedürfnis, anderen vorschreiben zu müssen, wie sie ihr leben zu gestalten haben? So lange es nicht gegen Gesetze oder allgemeine Vernunftregeln verstösst, einfach leben und leben lassen. Wenn es euch so dermassen stört, einfach wegschauen. Es zwingt euch niemand, euch die Videos, Bilder oder sonstigen Medien anzuschauen.

Mir gefallen auch nicht all die Anlagen, die trotz Fahrdraht ohne angelegten Pantos fahren. Meine Devise ist, wenn schon OL, dann muss die Dynamik der Stromabnehmer auch sichtbar sein. Ich mache aber nicht deswegen einen Thread auf, um mich darüber zu beklagen. Das ist mein persönliches Empfinden und ich habe nicht die Arroganz, diesen anderen aufzwingen zu wollen.

Jeder darf in seinem Hobbyraum das ausleben, was ihm am besten gefällt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#22 von Wilstein , 10.06.2020 11:29

Zitat

Zitat

Spaß hin oder her, aber E-Loks mit Pantos ohne Fahrdraht machen keinen Sinn, genau so wie das Fahren einer Lokomotive ohne Gleise keinen Sinn macht.



Hallo,

mit dem Unterschied, dass fahren ohne OL möglich ist, während fahren ohne Gleis nicht.

Gruss

Stephan




Diese Logik erschließt sich mir nicht🤔


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.665
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#23 von supermoee , 10.06.2020 11:33

Zitat

Diese Logik erschließt sich mir nicht🤔



Hallo,

muss sie auch nicht.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#24 von Wilstein , 10.06.2020 11:36

Zitat

Zitat

Diese Logik erschließt sich mir nicht🤔



Hallo,

muss sie auch nicht.

Gruss

Stephan




Na ja, mit so einer Einstellung kann man alles relativieren. Wenn alles egal ist frage ich mich, wozu es Foren wie dieses hier gibt.


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.665
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Modellbahnanlagen ohne Oberleitung aber mit Oberleitungsloks

#25 von E-Lok-Muffel , 10.06.2020 11:58

Zitat

Zitat

Zitat

Spaß hin oder her, aber E-Loks mit Pantos ohne Fahrdraht machen keinen Sinn, genau so wie das Fahren einer Lokomotive ohne Gleise keinen Sinn macht.



Hallo,

mit dem Unterschied, dass fahren ohne OL möglich ist, während fahren ohne Gleis nicht.

Gruss

Stephan




Diese Logik erschließt sich mir nicht🤔



Hallo Leute,

Ist doch so:
Modellbahn-E-Loks brauchen die OL genausowenig zum Fahren, wie Modellbahn-Dampfloks eine Bekohlungsanlage brauchen, denn der Strom kommt bei der Modellbahn - vorbildwidrigerweise - aus dem Gleis - und die Dampflok wird elektrisch angetrieben
Das heißt konkret:
Um Modellbahn zu betreiben braucht man

    Ein Triebfahrzeug

    Ein Gleis

    Ein Fahrgerät plus Verbindungskabel zum Gleis

    Strom aus der Steckdose

So machen das übrigens alle Kollegen aus der Bodenbahn-Fraktion und die sind ziemlich glücklich damit!
Alles andere ist fakultativ!


Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.421
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 103
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz