RE: Meine Wagen aus dem 3D-Drucker – Trichterwagen der Reihe Fb 602 2 der ÖBB

#1 von OBB1040 , 26.06.2020 21:41

Die Zeichnung für diesen Wagen fand ich in einer Zeichnungsmappe die von einer wiener Modellbahnhandlung verkauft wurde und die Zeichnungen von Alfred Laula enthält. Es sind offensichtlich auf alten Fahrgestellen mit 9,1m LüP nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaute Fahrzeuge. Alte Trichterwagen und Schwenkdachwagen wurden auch im Jubiläumsjahr 1987 in Österreich gezeigt, ich habe dazu Dias von der Parade in Strasshof. Also habe ich meine Wagen in der Variante der Ep. 4 gebaut, ohne genaue Vorbildfotos von dem Wagen zu haben.

Aufbau
Der Bausatz hat bei mir folgende Teile:
- Rahmen und Aufbau
- Puffer
- Einachs – Fahrgestelle mit Rollenlagern
- Verschiebertritte
- Aufstiegsleitern

Weiters noch zwei Achsen sowie zwei Kurzkupplungs – Kinematiken von Roco bei denen die seitlichen Ohren entfernt wurden.
Ich habe diese Wagen in mehreren Elementen konstruiert die dann zusammengesetzt und gedruckt wurden. Begonnen habe ich mit einem halben Rahmen samt den Bühnen und den Griffen für die Verschieber. Auf der Unterseite erhielten die Rahmen dann die Aufnahmen für die Fahrgestelle und die Kurzkupplungskinematik. Trickreicher war es dann den halben Aufbau mit den Trichtern zu konstruieren da sie viele Verschneidungen haben. Beide Teile wurden dann gecloned und gespiegelt. Dann hatte ich einen ganzen Rahmen und einen ganzen Aufbau. Die wurden dann auch noch zusammen gesetzt, die Zettelhalte aus den letzten Projekten wurden auch in das Modell integriert und all das wurde als ein Teil gedruckt.
Die Verschiebertritte und die Puffer waren aus meinem Standardrepertoire. Die Achslager katte ich nur in der Variante mit Rollenlagern, ich habe daraus eine Variante mit Gleitlagern konstruiert. Jetzt fehlen nur noch die Leitern zum Aufstieg von der Bühne auf den Trichterrand.

Lessons Learned
Während des Druckens eines Aufbaus ist mir der Film am Boden des Resinbehälters gerissen und Resin ist auf das Display ausgetreten – ich habe davon ja in der Einleitung geschrieben. Das Ergebnis am Druck sieht man hier:

Unebenheiten in den Wänden


und unvollständiger Druck


Beim Slicen kann es auch schon einmal Probleme geben, das sieht dann so aus. Abhilfe schafft ein erneutes Slicen. Oder an dieser Stelle eben schleifen wenn man den Druckteil nicht wegwerfen möchte.


In der Weiterbearbeitung war klar dass es besser ist die großen glatten Flächen etwas zu spachteln und zu schleifen.

Die Teile

Der halbe Rahmen


Der Aufbau




Die Zusammenstellung


Das Achslager mit Gleitlagern


Das Ergebnis
Der Aufbau zur Aushärtung unter der UV-Lampe.


Im Bau


Fertig auf der Anlage


Dann war noch das Gewicht. Das Bleiblech habe ich in das V zwischen den beiden Trichtern geklebt so dass der Wagen auch das entsprechende Gewicht hat. Lackierung und Beschriftung erfolgt wie bereits in den vergangenen Beiträgen beschrieben. Die Handräder habe ich im Nachhinein mit dem Pinsel lackiert.

Ich hoffe das Ergebnis gefällt euch genau so gut wie mir.

Udo


Das Gesäuse im Keller


Jakob__ hat sich bedankt!
 
OBB1040
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 07.09.2019


RE: Meine Wagen aus dem 3D-Drucker – Trichterwagen der Reihe Fb 602 2 der ÖBB

#2 von kartusche , 27.06.2020 08:23

Hallo, ich habe da ein paar Fragen zur Achslagerung:
-Sind die Achsen spitzengelagert oder als Zapfen?
-Wie lange halten die gedruckten Lager ehe sie vom Fahrbetrieb ausleiern? Oder machst Du noch z.B. Messingbuchsen rein?
Danke.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 15.04.2009


RE: Meine Wagen aus dem 3D-Drucker – Trichterwagen der Reihe Fb 602 2 der ÖBB

#3 von OBB1040 , 27.06.2020 14:19

Hallo Ralf,

zu Deinen Fragen: Die Achsen sind spitzengelagert. Es sind keine Messingbuchsen drin und ich habe bisher auch wenig Erfahrungen aus dem Fahrbetrieb. Ich verwende aber elastischeres Harz für die Achslager das normalem Kunststoff recht ähnlich ist. Die Achsen laufen darin ganz leicht (das war auch etwas Fummelei und probieren bis das vom Abstand der Wangen und der Lageröffnungen/Achsaufnahmen her gepasst hat).

Udo


Das Gesäuse im Keller


 
OBB1040
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 07.09.2019


RE: Meine Wagen aus dem 3D-Drucker – Trichterwagen der Reihe Fb 602 2 der ÖBB

#4 von UKR , 27.06.2020 20:03

Moin Udo,

Der Trichterwaggon gefällt mir gut, der wäre auch mal ein Modell, das ich in TT aus meinem Werkstoff bauen könnte so als Umladepedant zu den schon existierenden TTm Talbot`s.

Kannst du mir, gerne per PN, ein paar Infos zu der von dir Zeichnungsmappe geben, hab schon versucht was über die üblichen Suchwege rauszubekommen, leider ohne Erfolg.

Jetzt werde ich auch mal die weiteren Waggons vor dir anschauen, scheinen ja schon einige zu sein. Hast du die auch mal irgendwo als Bild im gesamten Zug?

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich


Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:

Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich


UKR  
UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.685
Registriert am: 12.11.2016
Ort: Hbs
Spurweite H0, H0m, TT
Stromart Digital, Analog


   

Meine Wagen aus dem 3D-Drucker – Klmm der ÖBB
Totaler Neueinsteig in den 3D-Druck mit Flashforge Finder

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 239
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz