Willkommen 

RE: Märklin 1020 ÖBB (33221): Dekoder defekt?

#1 von SAH , 27.06.2020 13:45

Moin zusammen,

das Modell der Baureihe ÖBB 1020 von Märklin in orangener Farbgebung und mit Delta-Dekoder, Nenngröße H0, hat nach meinen Beobachtungen eine gefühlt hohe Ausfallrate des Original-Dekoders: mein Testexemplar hatte nach 30 minuten Digitaobetrieb einen zerstörten Dekoder, von Modellbahnkollegen auf MIST-Veranstaltungen hatten sich 3 von 5 mit ähnlichen Erlebnissen berichtet, und auch in Verkausanzeigen ist zu lesen, "Originaldekoder wegen Defekt ersetzt durch....".
Mir geht es in der folgenden Fragestellung nicht um einen Umbau jeglicher Art!
Sind die Berichte nur ein unglücklicher Zufall oder tritt dieses Problem mit dem Modell 33221 häufiger auf?

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.796
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 1020 ÖBB (33221): Dekoder defekt?

#2 von Jochen53 , 27.06.2020 15:46

Hallo Stephan-Alexander,

ich habe auch so eine Lok bei der sich der ursprüngliche Delta-Decoder unter Rauchbildung und Geruch nach Phenolharz und Flammschutzmittel verabschiedet hat. Ich hatte sie gebraucht gekauft und der Verkäufer hat mir dann kostenlos einen Ersatzdecoder desselben Typs eingebaut. Bis heute läuft sie damit, allerdings viel zu schnell.

Viele Grüße, Jochen.


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.045
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 1020 ÖBB (33221): Dekoder defekt?

#3 von SAH , 27.06.2020 19:10

Moin Jochen,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!
Zum Tempo der Lok bleibt anzumerken, dass gegenüber der Originalausführung des Getriebes 3022 die Untersetzung stark geändert wurde. Die von mir getesteten Modelle haben durchschnittlich 130 km/h bei 12V ( Bemessungsspannung, entspricht FS 7/14). Daraus werden durch die Getriebeänderung ca. 182 km/h zzgl. 10% wenn Du mit 6021 fährst.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.796
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 1020 ÖBB (33221): Dekoder defekt?

#4 von 11652 , 28.06.2020 16:26

Hallo zusammen

Meine (bzw. meinem Sohn seine Lok) war vor dem Umbau neuwertig, jedoch bis Mai 2018 nie gefahren (ebay-Kauf) und dementsprechend total verharzt. Beim Testen bzw. aufs Gleis stellen und Fahren wollen roch es glaube ich auch ziemlich unschön (Mechanisch habe ich sie selbstverständlich nicht bewegt...). Dies bringe ich mit Euren Berichten auch mit dem in Verbindung.

Unsere Lok ist oder wäre der Renner schechthin - die Vmax habe ich auf weniger als die Hälfte reduziert. Bin mir sicher, den richtigen Rotor eingebaut zu haben (im Set liegen ja zwei bei).

Auch wenn das nicht das Thema ist: Diese Lok mit einem Delta Decoder zu betreiben hat sie "nicht verdient"

Mit einem Zeitgemässen Decoder an einem HLA läuft unsere wirklich phantastisch! Sie sieht auch gut aus (gute Form, tolle Lackierung) und ist so zusammen mit den Soundmöglichkeiten eine wie ich meine exquisite Spiellok für einen mittlerweile Siebenjährigen...

Bilder hier (erlaube mir jetzt den Hinweis): viewtopic.php?f=27&t=165561

Und ja, ziehen tut sie trotz Motorwechsel (der grosse Originalmotor hat sie ja nicht mehr) immer noch enorm: wir schafften es einmal über 100 Wagen mit ihr zu fahren!


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
InterCity (IC)
Beiträge: 996
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 1020 ÖBB (33221): Dekoder defekt?

#5 von SAH , 28.06.2020 17:24

Guten Abend Christian,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!
Demzufolge war es eine unglückliche Kombination von schlechtem Schmiermittel und dadurch schwergängigem Getriebe, welches den Dekoder überlastete.
Mein Modell diente danach als Versuchsträger für verschiedene Ansteuerungen. Letztlich erhielt das Modell einen LRA+ mit Zimo-Dekoder. Auf einem Mucis-Treffen 2014 haben wir dann über 400g Zugmasse gemessen. Das wären dann über 130 Blechschürzenwagen der 346-Klasse.


Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.796
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 149
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz