Willkommen 

RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#1 von Fabian B , 12.07.2020 19:27

Hallo Stummigemeinschaft,

ich bin noch recht frisch im Thema digital Umbau von Loks unterwegs, habe mich jetzt aber mal an den Umbau meiner alten Märklin Br 44 mit Delta decoder gewagt. Ich bin vom Henning Sound so begeistert, dass ich mir über seinen Laden ein ESU Loksound 4 Decoder mit dem Geräusch einer 44 bestellt habe. Also Delta decoder raus und den ESU Decoder rein. Leider war ich da sehr blauäugig unterwegs. In der Anleitung habe ich eine Übersicht zu der Verkabelung gefunden. Dann habe ich begonnen (Erster Fehler) die Kabel direkt an den Decoder (wie es die Lautsprecherkabel schon waren) zu löten. Das ich einen Decoder mit einer 21ger Schnittstelle habe ist mir erst später bewusst geworden. Dann habe ich (zweiter Fehler) denn Motor nicht getauscht und wollte den decoder kurz ausprobieren. Es tat sich nichts. Dann habe ich gemerkt, dass ich zunächst einen gleichstrom Motor brauche. Also eine HLA von Märklin eingebaut. Es tat sich immer noch nichts. Dann ist mir bewusst geworden, dass ich die Kabel an eine Adapterplatine löten muss auf die ich dann den Decoder stecke. Also die Kabel vom Decoder abgelötet und an der Platine angelötet und den Decoder draufgesteckt. Leider tut sich immer noch nichts. Vorher hatte ich den Decoder mit doppelseitigem Klebeband fixiert. Ein Kurzschluss kann es eigentlich nicht gegeben haben und abgeraucht ist der decoder auch nicht.

Kabel sind richtig angeschlossen und auch nicht gebrochen (ich habe die Motorkabel mit einer 9 V Batterie geprüft und mitteleiter und Masse mit einer kleinen Birne). Andere Kabel sind noch nicht angeschlossen.

Zur Frage:

Habe ich den Decoder durchs löten zerstört und gibt es eine einfache Möglichkeit den Decoder auf Funktionsfähigkeit zu prüfen? Ich habe nur ein Mobile Station 1 und keine andere Lok mit einer 21 Schnittstelle.

Letzte Frage: ich habe die Drosseln wegen Platzmangel im Tender untergebracht. Ist es schlimm wenn diese den Decoder berühren?

Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich noch probieren kann aber vielleicht gibt es hier ja noch eine Idee! Vielen Dank schon mal!

Gruß
Fabian


Fabian B  
Fabian B
Beiträge: 6
Registriert am: 12.07.2020
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#2 von Wilstein , 12.07.2020 20:18

Da ist ja so ziemlich alles schief gelaufen was schief laufen kann. Warum hast du das Forum nicht vor dem Einbau zu Rate gezogen? Na gut, nu isses so.
Kannst du vielleicht ein Foto vom besagten Decoder einstellen um zu sehen, wie der jetzt nach den Lötarbeiten aussieht?


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.728
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#3 von Michael Knop , 12.07.2020 20:53

Hi Fabian,

Wenn man wüsste, aus welcher Gegend du bist, könnte man Dir ja Hilfe anbieten - aber weder im Profil steht was, noch hast du es im Text erwähnt.


Wenn du aus dem Großraum Ruhrgebiet kommen solltest, dann biete ich mich an, komm mit Lok und Dekoder vorbei, und wir versuchen gemeinsam zu retten, was noch zu retten ist.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.752
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#4 von Fabian B , 13.07.2020 23:02

Hi,

danke schon mal für die Antworten! Ja ich hätte da wirklich vorher mal nachschauen sollen!

Hier sind die Bilder vom Decoder bzw. der Adapterplatine im Tender. Vielleicht erkennen eure geschulten Augen ja was:



Das ist ein super nettes Angebot Michael, danke! Ich bin noch neu hier im Forum, deshalb wusste ich gar nicht, dass man das einstellen kann. Ich komme aus Münster, also vielleicht nicht so weit weg? Nach viel telefonieren habe ich heute einen Moba Händler in Münster gefunden, der den Decoder eventuell auf Funktionsfähigkeit testen kann, da schaue ich am Mittwoch mal vorbei. Falls da nichts bei rumkommt würde ich aber gerne auf dein Angebot zurückkommen. Ich schicke dir dann nochmal eine PN.

Ich hoffe, dass ich zumindest für die Zukunft daraus gelernt habe und mal vorher hier reinschaue, hab heute schon so viele hilfreiche Tipps durchs Stöbern in den einzelnen Themen gefunden.

Vielen Dank nochmal!

Gruß

Fabian


Fabian B  
Fabian B
Beiträge: 6
Registriert am: 12.07.2020
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#5 von Fabian B , 13.07.2020 23:05

P.S.: An den Lötpunkten des Decoders wo zwei größere "Tropfen" Lötzinn zu erkennen sind war der Lautsprecher angelötet (ab Werk). Durch das viele Aus- und Einbauen hat sich eine Verbindung gelöst, weshalb ich die andere auch abgelötet habe, um den Lautsprecher erstmal in Sicherheit zu bringen.


Fabian B  
Fabian B
Beiträge: 6
Registriert am: 12.07.2020
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#6 von zofman , 14.07.2020 15:11

An den blaue kabel ist ein widerstand gelötet. Das soll ein entstörungsdrossel sein
Jan


Chef der SaA-Bahn...
https://www.youtube.com/channel/UC7-t1dWsfnRNfJBdde_hbCA


zofman  
zofman
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 21.11.2010
Ort: Diemen
Gleise Marklin C
Spurweite H0
Steuerung Ecos 2
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#7 von Regionalexpress , 14.07.2020 17:37

Hallo,
ich vermisse hier Angaben zum verwendetem Digitalsystem? Auf welche Adresse ist der Decoder programmiert? Wenn der Sound beim Händler aufgespielt wurde, ist der Decoder beim Händler mit Sound vorgeführt worden? Wenn ein Programmierfehler vorliegt z.B. die Adresse nicht stimmt kann sich auch nichts tun.


Mit freundlichen Grüßen
Franz-Friedrich

Märklin K-Gleis,
Digitalsystem ECoS 50210, 3 ESU-Booster 50010,
Datenformat: DCC mit ABC-Bremsstrecken
Decoder: ESU Lokpilot und, Loksound 4 und 5, Zimo MX6xx
ESUProgrammer


Regionalexpress  
Regionalexpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert am: 16.11.2008
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#8 von Volldampf , 14.07.2020 17:39

Moin,

hat die MS 1 auch die richtige Adresse der Lok und das richtige Datenformat.?
Esu Dekoder haben ab Werk die Adresse 3.

Hast Du Mittelleiter und Masse auf der Platine geprüft oder am Gleis, bekommt der Dekoder ordentlich Masse?


Viel Erfolg.
Gruß Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.198
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#9 von volkerS , 14.07.2020 18:38

Hallo Fabian,
nach den Bildern scheint es am Decoder keine Kurzschlußbrücken durch deine Löterei zu geben.
Allerdings ist diese Elektronik recht empfindlich. Da reicht statische Aufladung aus um sie zu killen.
Die beiden Drosseln, auch wenn die beigefarbene eher nach einem Widerstand aussieht, haben da nichts zu suchen. Sie gehören direkt an die Motorkohlenhalterungen angelötet.
Mit einer MS1 einen ESU Decoder anzusprechen funktioniert nur, wenn du die MM-Adresse kennst da die MS1 kein DCC kann und somit ein Ansprechen auf Adresse 3 im DCC Modus (Default-Einstellung bei Auslieferung) nicht möglich ist.
Kannst du mal Bilder von deinem Motorumbau zeigen?
Vielleicht ist da ja auch noch etwas zu Korrigieren. Bis jetzt konnte der Decoder wegen des Protokolls noch nicht angesprochen werden und somit der Motorausgang nicht angesteuert werden.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.138
Registriert am: 14.10.2014


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#10 von Michael Knop , 14.07.2020 18:48

[quote="Fabian B" post_id=2140872 time=1594674145 user_id=42604]
Hi,

danke schon mal für die Antworten! Ja ich hätte da wirklich vorher mal nachschauen sollen!



Das ist ein super nettes Angebot Michael, danke! Ich bin noch neu hier im Forum, deshalb wusste ich gar nicht, dass man das einstellen kann. Ich komme aus Münster, also vielleicht nicht so weit weg? Nach viel telefonieren habe ich heute einen Moba Händler in Münster gefunden, der den Decoder eventuell auf Funktionsfähigkeit testen kann, da schaue ich am Mittwoch mal vorbei. Falls da nichts bei rumkommt würde ich aber gerne auf dein Angebot zurückkommen. Ich schicke dir dann nochmal eine PN.


Vielen Dank nochmal!

Gruß

Fabian
[/quote]

Hi Fabian,

Ist ja quasi „um die Ecke“ - im Ernst, du kannst gerne vorbeikommen, am liebsten dieses Wochenende.
Ich habe außer entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten zum HLA Umbau mit neuem Dekoder, auch verschiedene Hardware, wie Lokprogrammer, MS2, div. IB in „Zugriff - und könnte auch eine CS2 organisieren (da brauche ich aber etwas Vorlauf), aber sie ist für den infrage kommenden Dekoder nicht erforderlich.


Viele Grüße, Michael

Mehr, wenn du mal, wenn du dich via PN gemeldet hast.


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.752
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#11 von Volldampf , 14.07.2020 21:28

Zitat von volkerS im Beitrag Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok


Die beiden Drosseln, auch wenn die beigefarbene eher nach einem Widerstand aussieht, haben da nichts zu suchen. Sie gehören direkt an die Motorkohlenhalterungen angelötet.
.........
Mit einer MS1 einen ESU Decoder anzusprechen funktioniert nur, wenn du die MM-Adresse kennst da die MS1 kein DCC kann und somit ein Ansprechen auf Adresse 3 im DCC Modus (Default-Einstellung bei Auslieferung) nicht möglich ist.
......



Der Einbauort der Drosseln ist m.E. schon ok. Märklin hat jahrelang bei der alten BR 03 , Art.29845, 3795x oder der BR44 , Art. 3788x Drosseln direkt auf der Dekoderplatine im Tender verbaut.

Die Adresse im Auslieferungszustand ist 3. Dabei ist dem Dekoder egal, wie man ihn anspricht, ob in MM oder DCC.
Man muß nur eine Lok mit der 3 in der MS angelegt haben.


Versuche doch mal ohne die Drosseln, möglicherweise haben die ne Macke...

Gruß Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.198
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#12 von Fabian B , 15.07.2020 09:24

Moin moin!

Danke für die ganzen Antworten und Ideen! Ich bin ein ziemlicher Trottel und weiß spätetstens seit gestern, dass ich noch sehr viel zu lernen habe. Ich habe gedacht alle 4.0 Decoder von ESU sind MFX fähig. Das gilt leider im HO-Bereich nur mit dem Zusatz M4. Über die Adresse 3 hatte ich es auch schon versucht. Das Problem: Herr Henning hat die Adresse netterweise schon auf die 44 gesetzt. Da bin ich gestern durch rumprobieren mit den Adressen zufällig drauf gekommen. Was soll ich sagen, die Lok fährt! Habe schon mit den CV-Werten gespielt (gar nicht so einfach beim ersten Mal, da war der Nachmittag schneller rum als ich gucken konnte) und die Lok fährt immer besser. Die Kabel habe ich nach euren Empfehlungen jetzt auf die Platinen unterseite umgelötet und alle Lampen mit Universalrückleiter angeschlossen.

Wie ihr schon sagt kann meine Mobile Station kein DCC lesen. Das heißt ich nutze gerade das MM-Format. Das limitiert die Funktionsausgänge bekanntlich auf 4 (+ F0?). Deshalb kann ich momentan nur zwei verschiedenen Pfeifgeräusche (F3 und F4) aktivieren. Die klingen (besonders mit dem größeren Lautsprecher, den ich gestern eingebaut habe) echt gut. Auf F1 geht das Licht vorne und hinten gleichzeitig an (den Sinn habe ich noch nicht verstanden) und auf F0 das Licht richtungsabhängig. Mein Problem ist, dass ich das Fahrgeräusch nicht aktiviert bekomme. Ich vermute, dass es auf einer Funktion liegt, die ich gerade aufgrund der Motorola-Formates nicht ansteuern kann. Deshalb wollte ich meine Mobahändler gleich mal Fragen ob er mir die Funktionen umordnen kann.

Eine komische Sache macht der Dekoder: Bei einschalten des Stroms bzw. auch nachdem ich die Stopp-Taste wieder deaktiviere (oder auch wenn ich einen CV-Wert programmiert habe) gehen beide Pfeifgeräusche gleichzeitig an. Hatte jemand sowas schon mal und weiß wie man das in den Griff bekommt?

Die Motordrosseln haben nicht unter das Gehäuse gepasst bzw. den Knickrahmen blockiert, deshalb habe ich die auslagern müssen.

Ich bin aber gerade echt glücklich, dass die Lok überhaupt wieder fährt und hoffe, dass ich den Rest auch noch in den Griff bekomme!

Wirklich nochmal DANKE für die ganzen Ideen, Anregungen und Angebote, dass hat mir sehr weiter geholfen und mich vor allem immer wieder motiviert weiter zu machen!

Gruß
Fabian


Fabian B  
Fabian B
Beiträge: 6
Registriert am: 12.07.2020
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Problem mit ESU Loksound 4.0 Decoder bei Umbau einer Märklin Lok

#13 von Michael Knop , 15.07.2020 09:50

Hi Fabian,

zuerst,

das beiderseitige Licht mit F1 nennt sich Rangierlicht.


Und wenn dein Händler keine Geduld zum ummappen der Funktionen hat (was ich bei einem Händler verstehen würde) kommt zu mir - oder am Freitag zum Stammtisch "Mist47" nach Kamp-Lintfort (www.mist47.de bzw. viewtopic.php?f=13&t=182124)

Wenn Du nach K-L kommst, sag nur vorher bescheid, dann habe ich Laptop und Lokprogrammer dabei.
Außerdem kannst Du dort weitere (nette) Modellbahner kennen lernen, und deiner(n) Loks Auslauf gönnen, siehe die Bilder auf mist47.de


Weiterhin, du solltest die MS1 in Rente schicken, und dir eine MS2 (samt zugehöriger Gleisbox, die von der MS1 kann nicht genutzt werden) gönnen.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.752
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 186
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz