Willkommen 

RE: Frage ölgefeuerte Dampfloks

#1 von Fischer-RO ( gelöscht ) , 06.11.2005 18:42

Hallo zusammen,

mußten ölgefeuerte Dampfloks im BW eigentlich auch entschlackt werden?
Die verbrannten ja keine festen Kohlen, also blieb doch auch wenig bis keine Asche über - oder sehe ich das falsch.
Ist es also wenig vorbildgerecht solche Maschinen (bei mir 2 x 043) über die Schlackengrube zu fahren?



Fischer-RO

RE: Frage ölgefeuerte Dampfloks

#2 von Möller_Wuppertal ( gelöscht ) , 07.11.2005 10:07

Hallo Horst,
nein, die Öler mussten nicht entschlackt werden. Wenn Du Dir mal ein Bild eines Ölers genau ansiehst, wirst Du merken, dass unter dem Stehkessel der für rostgefeuerte Lokomotiven typische Aschkasten fehlt.

Schöne Grüße aus dem Tal der Wupper
Dirk Möller



Möller_Wuppertal

RE: Frage ölgefeuerte Dampfloks

#3 von ThKaS , 07.11.2005 10:57

Hallo Horst,

ich denke, das hängt vom Platz im BW ab.

Fahren über die Schlackengrube und halten vorm Wartesignal zur Drehscheibe vielleicht schon, aber halt nicht "punktgenau" anhalten zum entschlacken.



 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.860
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Frage ölgefeuerte Dampfloks

#4 von HUED220 ( gelöscht ) , 08.11.2005 08:46

Zitat von Fischer-RO
Hallo zusammen,

mußten ölgefeuerte Dampfloks im BW eigentlich auch entschlackt werden?
Die verbrannten ja keine festen Kohlen, also blieb doch auch wenig bis keine Asche über - oder sehe ich das falsch.
Ist es also wenig vorbildgerecht solche Maschinen (bei mir 2 x 043) über die Schlackengrube zu fahren?


Hallo Öl-Dampfer,
die Heizer machten das auf freier Strecke. Auf der Seite von Ulrich Budde ist das deutlich zu sehen bei den Bildern 21-23
http://www.bundesbahnzeit.de/Galerien/Mi...and/galerie.htm
Viel Spass beim betrachten der Bilder wünscht
HUD



HUED220

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 219
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz