RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#1 von Bergstolz , 20.08.2020 18:03

Hallo zusammen,

bei meiner neuen BR 74 aus der Trix-Startpackung 21532 drehen sich die Vorläuferräder nicht richtig. Ich habe die Achse im Bereich der Aufnahme gaaaanz vorsichtig mit Faller-Öl (170489) geölt und lange laufen lassen. Die Räder drehen jetzt etwas besser, aber bei weitem nicht völlig frei. Der Vorläufer hat zur besseren Stromabnahme auch Metallschleifer an den Rädern. Ich habe versucht, diese etwas zurückzubiegen, natürlich auf wieder gaaanz vorsichtig, weil ich Angst habe, sie abzubrechen. Hat zu keiner Veränderung geführt.

Hat jemand von Euch noch eine Idee? Für jede Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 05.02.2018


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#2 von Bergstolz , 20.08.2020 19:18

Ach, ja,

eine Sache, die ich noch versucht habe, vergaß ich zu erwähnen:

Ich habe auch mehrere Wagen an die vordere Kupplung gehangen und dann die Lok rückwärts ziehen lassen, um den Anpressdruck auf die Vorläuferräder zu erhöhen. Das hatte ein klein wenig zusätzlich was gebracht.

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 05.02.2018


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#3 von Tommy4758 , 20.08.2020 20:01

Hatte ich bei meiner auch. Hab Sie zum Händler gebracht, der hat den Vorläufer neu justiert.


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#4 von floete100 , 20.08.2020 21:25

Hallo Christian,

habe die Lok auch - selbst auf Mittelleiter umgebaut. Über dem Vorläufer ist eine Andruckfeder eingebaut - vielleicht ist die etwas zu schlapp. Schraub mal den Vorläufer ab und stell die Feder etwas strammer.

Wie kommt's, dass Du - als AC-Bahner - auch die Trix-Version gewählt hast?

Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.919
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#5 von Bergstolz , 21.08.2020 10:32

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

@Thomas: Hat Dir Dein Händler denn auch gesagt, was er gemacht hat? Würde es ganz gerne erst mal selbst probieren. Wenn nichts hilft, muss sie wohl zum Händler.

@Rainer: guter Tipp. Wollte ich gerade mal versuchen, aber irgendwie finde ich mein kleines Märklin-Werkzeugset im Augenblick nicht.

Ja, Märklin ist mein hauptsächliches Geleissystem und wird es auch bleiben. Ich habe jedoch letztes Jahr, als es bei uns noch Dorf- bzw. Garagenflohmärkte gab, für kleines Geld einen ganzen Schwung sehr gut erhaltener DC-Sachen, überwiegend Fleischmann, bekommen: Rollmaterial, gut 20 Meter Profi-Gleis mit vielen Weichen, einer Handdrehscheibe, zwei Trafos und und und.... Beim Rollmaterial ist insbesondere eine BR 53 und eine BR 56 und diverse Personenwagen in DRG-Ausführung dabei. Ich habe die Idee als Nebenprojekt eine kleine Point-to-Point-Anlage, auf der einen Seite ein Fiddle-Yard, auf der anderen Seite ein Endbahnhof, zu bauen. Das ganze soll so in der Übergangszeit von DRG zu DR spielen (wobei ich es da nicht so genau nehme, mir reicht es, wenn alles so in etwa zusammenpasst). Da bei dem Rollmaterial nichts an Güterwagen aus dieser Zeit dabei war und die BR 56 für die kleine Drehscheibe zu lang ist, passte dieses Startset (ist die DR-Ausführung, gibt es mit anderer Artikelnr noch in DB-Ausführung) wie die Faust aufs Auge. Bedenkt man die sonstigen Preise bei Trix, wurde hier mit einer UVP von 99 € ein wie ich finde sehr attraktives Paket geschnürt. Schon die Lok und die drei Güterwagen sind kaum für diesen Preis zu bekommen. So habe ich auch noch einen weiteren Trafo und mit dem Trix C-Gleis hat man mal schnell ein Testoval aufgebaut.

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 05.02.2018


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#6 von floete100 , 21.08.2020 11:02

OK, Christian. Interessantes Projekt!

Noch ein Tipp zu den Kontaktfedern an Deinem Vorläufer: Die Dinger sind aus einem Federwerkstoff gemacht. Der hat eine sehr hohe Elastizitätsrate. Daraus folgt zweierlei:

  • Zum einen brauchst Du keine Angst zu haben, die Federn abzubrechen - die können einiges vertragen (natürlich keine rohe Gewalt, das ist klar).
  • Zum anderen schreibst Du, Du hast "ganz vorsichtig" gebogen. Ich vermute, dass Du zu vorsichtig warst und gar keinen Effekt erzielt hast ... Wie oben bereits erwähnt, haben Federwerkstoffe eine hohe Elastizitätsrate. Wenn Du ein bisschen biegst und wieder loslässt, biegt sich die Feder wieder zurück. Wenn Du also an der Form etwas ändern möchtest, musst Du die Feder soweit biegen, dass der Werkstoff über die Elastizitätsgrenze hinaus belastet wird. Also nimmst Du am besten die Achse heraus und misst den Abstand der Federspitzen. Dann biegst Du etwas und misst wieder. Ich schätze, bei den ersten zwei, drei Versuchen wirst Du noch keinen Unterschied feststellen - weil Du zu wenig gebogen hast .


Achte aber darauf, dass Du die Federn nicht an dem Knick biegst (die Stelle, wo sie sich vom Plastikträger wegbewegen), sondern nur an der Wölbung zum Rad hin.

Viel Erfolg!

Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.919
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#7 von Bergstolz , 21.08.2020 18:53

Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine weitergehenden Hinweise, insbesondere betreffend meine Befürchtung, etwas abzubrechen.

Nachdem ich mein Werkzeug wiedergefunden habe, habe ich mich mal drangesetzt und jetzt macht der Vorläufer das, was er soll: laufen, egal, ob bei langsamer oder bei schneller Fahrt. Nur bei äußerster Kriechfahrt stocken die Räder manchmal noch kurz, aber das ist zu verschmerzen und jedenfalls um Welten besser als vorher. Allerdings muss ich gestehen, dass ich gar nicht so viel rumgebogen habe. Ich habe mal die Andruckfeder über dem Vorläufer ausgebaut, etwas fragend angeschaut und wieder eingebaut. Aber das ist ja die bewährte Reparaturmethode für technisch weniger Versierte, die aber erstaunlich oft zum Erfolg führt: aufschrauben, auseinandernehmen, wieder zusammensetzen, zuschrauben, klappt .

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 05.02.2018


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#8 von Peter BR44 , 22.08.2020 08:35

Hallo Christian, Hallo Rainer,

ähnliches Problem hatte ich bei meinen alten Märklin BR 78 bzw. T 18er Loks.
Hier war der Grund, dass die "Achslager" viel zu klein waren und die Achsen quasi eingepresst waren.
Die Räder konnten sich kaum drehen. Weder von alleine bei fahrt noch von Hand.

Habe die Lager von Hand vorsichtig "aufgebohrt".
Nun laufen alle Achsen sehr leichtgängig ohne zu eiern.


Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!

Meine neue Anlage


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.655
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP MFX-DCC-MM
Stromart Digital


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#9 von Bergstolz , 23.08.2020 15:48

Hallo Peter,

obwohl es bei mir wohl irgendwie mit der Anpressfeder am Vorläufer zu tun hatte und das Problem damit gelöst war, danke ich Dir trotzdem noch sehr für Deinen Hinweis, denn zu kleine "Achslager" könnten ja zukünftig mal die tatsächliche Ursache für ein vergleichbares Problem bei einer anderen Lok sein. Spaßeshalber habe ich noch mal geschaut wie es sich mit der Achsaufnahme bei meiner Lok verhält; dort hatte die Achse bereits leichtes Spiel (im doppelten Wortsinne).

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 05.02.2018


RE: Vorläufer läuft nicht richtig Trix BR 74

#10 von XelionRail , 28.03.2022 13:59

Hallo,

ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, da ich auch ein Problem mit der Trix 74 habe. Und zwar wollte ich einen Decoder einbauen und dafür muss man das Oberteil abnehmen, welches wiederum mit 4 Schrauben von unten gehalten wird. Die beiden vorderen Schrauben sitzen unter dem Kessel. Man kommt an die aber schlecht ran, da das Fahrwerk bzw. die Achsen im Weg sind. Deswegen habe ich also auch das Fahrwerk gelöst. Als erstes fiel das Andruckblech hinaus, als zweites habe ich gesehen, dass eine der beiden Litzen am Vorläufer nicht mehr angelötet war. Also habe ich nach dem Decoder Einbau zuerst diese Litze wieder angelötet und wollte dann die Andruckfeder einsetzen. Das geht jedoch ziemlich bescheiden, wenn die Lok auf dem Kopf liegt. Irgendwie hab ich es dann doch mit Geduld geschafft. Jetzt hab ich jedoch ab und an ein Kurzschluss Problem da die Andruckfeder die beiden Lötstellen an der Vorlaufachse manchmal kurzschließt
Eigentlich macht das Andruckblech einen großen Bogen über den beiden Lötpunkten, doch trotzdem gibt es den Kurzschluss. Ohne Andruckfeder hat man eine stehende Vorlaufachse, so wie oben beschrieben. Und ohne Stromaufnahme vorn bleibt die 74 gern mal stehen in Weichenstrassen. Hat jemand diese Quadratur des Kreises auch schon mal lösen dürfen? Und hat Tipps für mich?


Grüße aus dem Münchner Outback, André

--

H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: BidiB :: DR5000 :: ESU :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - Stammtisch


 
XelionRail
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert am: 25.06.2012
Ort: bei München
Gleise Peco
Spurweite H0
Steuerung DCC, BidiB, iTrain
Stromart DC, Digital


   

C-Gleis für parallele Gleise
Die Topp-Tipps aus dem Forum?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz