Willkommen 

RE: Eine Berliner S-Bahn im Untergrund

#1 von Das Maxerl , 26.08.2020 23:36

Hallo,

vor einigen Wochen trieb meinen Vater der Gedanke an den Bau einer Art Spielbahn um. Material war schnell gekauft und in kurzer Zeit stand ein Grundgerüst. Ein Gleisplan war kurzerhand erstellt und nach einigen Tagen lagen die Gleise.

Die Grösse der Anlage war mit 2,4 x 1,5 m allerdings eher gering. Enge Radien, fast unvertretbare Steigungen - irgendwie nicht das Richtige.

Aber es war dann doch auch wieder schade um die bereits investierten Arbeitsstunden. Das Grundgerüst war schliesslich solide und so kam mir ein Gedanke: Wie wäre es mit einem S-Bahnhof im Untergrund? Die engen Radien könnte man "verdecken" und vorrangig wäre der Bahnhofsbereich einsehbar. Oberhalb des Bahnhofs könnte dann eine Stadtszene nachgestellt werden. Also nicht so richtig 100% Modellbahn, aber irgendwie dann doch ein wenig.

Schnell war mein Vater überzeugt und ein Viertelzug der BR 480 der Berliner S-Bahn erstanden. Warum Berlin? Schon oft war ich dort und bin immer gern mit der Berliner S-Bahn unterwegs gewesen.

Bevor es mit ein paar Bildern vom aktuellen Stand losgeht, habe ich mal den Fragebogen aus dem Bereich Anlagenplanung ausgefüllt.

1. Titel
Eine Berliner S-Bahn in den USA

2. Spurweite & Gleissystem
H0 & Roco GeoLine

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Die Anlage steht im Büro meines Vaters.
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Rechteck
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
2,4 x 1,5 m

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
20% Modellbahn / 80% Spielbahn
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
S-Bahn im Kreisverkehr
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Kurven befinden sich nicht im sichtbaren Bereich / R3 sowie R4
4.4 Maximale Steigung
Keine Steigung
4.5 Maximale Zugslänge
Halbzug der Berliner S-Bahn (ca. 85 cm)
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
1,5 m
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Werden nicht benötigt, da die Anlage von allen Seiten zugängig ist.
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Die Anlage steht auf höhenverstellbaren Böcken. Momentan befindet sich die Hauptebene auf 74 cm.
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Gibt es nicht.
4.10 Oberleitung ja / nein
Nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Momentan noch analog. Bis zum Jahresende wird aber auf digital (Roco z21 mit Tablet) umgestellt.
5.2 Steuern analog oder digital
Momentan noch analog. Bis zum Jahresende wird aber auf digital (Roco z21 mit Tablet) umgestellt.
5.3 PC-Steuerung
Im Moment noch nicht. Ist aber eine Option für die Zukunft.

6. Motive
6.1 Epoche
V & VI
6.2 Bahnhofstyp(en)
Unterirdischer S-Bahnhof
6.3 Landschaft
Innenstadt
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Innenstadt mit unterirdischem S-Bahnhof
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Nein

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
S-Bahn BR 480 von Hobbytrain (zur Zeit nur ein motorisierter Viertelzug - später soll noch ein unmotorisierter Viertelzug hinzu kommen und dann einen Halbzug darstellen.
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Der Gleisplan ist ein einfaches, zweigleisiges Oval mit Weichen zum Gleiswechsel sowie einem Abstellgleis. Ein Bild gibt es unter Pkt. 8.
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Eher Einzelspieler; wenn digital könnten aber problemlos auch zwei Züge gleichzeitig fahren.
7.4 Budget
Was die Brieftasche meines Vaters hergibt.
7.5 Zeitplan
Eile mit Weile.

8. Anhänge


In Kürze gibt es dann auch ein paar Bilder vom Baufortschritt.

Gruss aus den USA

Max


Unsere Teppichbahn:

RE: Teppichbahn - Bahnhof Sankt Joseph

Schaut doch mal vorbei!


 
Das Maxerl
Beiträge: 6
Registriert am: 10.08.2020
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: Eine Berliner S-Bahn im Untergrund

#2 von Tf aD , 09.09.2020 07:00

Hallo Max,

Die Berliner S-Bahn gehört zu den ältesten Bahnsystemen der Welt. Ihre Bahnhöfe sind markant. Sie in den Untergrund zu verlegen wäre schade. Mit einem einzigen Zug würde ich einen Hundeknochen machen, auf dem der Zug automatisch an dem einen Bahnhof hält und anfährt. Abwechselnd Richtung Zoo, dann nach der Kehre Richtung Charlottenburg und so endlos weiter. Schau dir doch mal Savignyplatz auf der Stadtbahn an. Die beiden Kehren kannst du gut unter Häuserzeilen verstecken. Wenn du den Bahnhof an die vordere Anlagenkante holst, kannst du es bei den beiden S-Bahngleisen belassen. Du kannst aber auch die zwei Fernbahngleise davor mit darstellen, auf denen ICE und IC wie auf einer Paradestrecke vorbeifahren. Du brauchst nicht mal Weichen im sichtbaren Bereich.

Grüße
Micha


Kleinstanlage im Bau- Probe- Alltags-Betrieb
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144719#p2044613


 
Tf aD
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 07.05.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Eine Berliner S-Bahn im Untergrund

#3 von -Rettungszwerg- ( gelöscht ) , 09.09.2020 09:04

Guten Morgen,

auf Weichen würde ich in deinem Fall auch verzichten da sie bei dir im Modell ja keine Funktion erfüllen müssen. Was für dich auch eine Überlegung sein könnte wäre die Option mit einem Tiefbahnhof im Vordergrund und einem klassischen Hochbahnhof im Hintergrund. Du musst lediglich schauen ob du die Steigungen so hinbekommst das es auch funktioniert. Von der Optik her wäre es ja kein Problem, denn die U und S Bahnen haben ja im Original ähnlich starke Steigungen.....

Viel Erfolg...

Grüße Ronny


-Rettungszwerg-

RE: Eine Berliner S-Bahn im Untergrund

#4 von Lookmotive , 20.09.2020 09:01

Hallo Max,

ich möchte mich meinen Vorschreibern nicht anschließen. Durch die kurzen Züge kannst du auch bei deiner Anlagenfläche mehr Spielspaß realisieren, als nur im Kreis zu fahren. Es spricht auch nichts gegen Untergrundbahnhöfe, die man auf der Nord-Süd-Bahn vorbildgerecht findet. Aber du willst eher eine Spielbahn, da musst du keine realen Bahnhöfe nachbauen.

Ich würde an der Längsseite den Bahnhof parallel zur Kante machen, so dass man ihn gut einsehen kann. An einem Bahnsteigende würde ich zwischen die Streckengleise ein Kehrgleis legen, das beidseitig angebunden ist und auf dem auch Reservezüge stehen können. Das Abstellgleis selber kann durchaus in der Kurve zwischen den Streckengleisen liegen. Diese Anordnung würde ich an der Längsachse spiegeln und schon hast du zwei Bahnhöfe und zwei Kehrgleise (in unterschiedlicher Ausrichtung), die du im Untergrund optisch trennst. Den Innen- und Außenring könntest du in je 4 Blockabschnitte teilen, sodass hier schon einiges an Betrieb möglich wäre.

Allerdings würde ich dann noch den Bogen, der keine Kehrgleise hat, ein Stück als offene Einschnittbahn gestalten, sodass du die Züge auch mal bei Licht richtig und nicht nur im Tunnel siehst. Dieser Abschnitt hilft dann auch beim Aufgleisen. In diesem Bereich würde ich die größtmöglichen Radien oder Flexgleise einsetzen, die anderen Radien im Tunnel eher kleiner wählen, damit die Gleise dort nah an der Kante und besser einsehbar bleiben.

Ich hoffe, du kannst meine Beschreibung nachvollziehen. Zumindest ist das ein Thema, dass sich auch auf kleinem Raum umsetzen lässt. Die Oberfläche kannst du dann mit Stadtansichten gestalten, beim Thema Berlin sogar auch eine Straßenbahn bauen.

Viel Spaß dabei...


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Eine Berliner S-Bahn im Untergrund

#5 von Das Maxerl , 10.01.2021 22:52

Hallo,

nach einer etwas längeren Pause gibt es heute einen Sachstandsbericht.

Zwar findet weiterhin noch kein Verkehr statt und die Fortschritte sind nicht unbedingt weltbewegend, aber es geht durchaus voran. Auch in Sachen technischer Ausstattung. Zum Geburtstag habe ich nämlich eine z21-Zentrale bekommen. Jetzt muss ich also nur noch meinen Vater dazu bringen endlich den Decoder für den Triebwagen herauszurücken.

Darüber lag zu Weihnachten ein unmotorisierter Viertelzug unter dem Baum. Hier dann auch gleich zwei "Impressionen" vom Halbzug:





Ansonsten habe ich im Tunnelbereich den Untergrund schwarz lackiert bzw. im Bahnhofsbereich einen grauen Farbton aufgetragen. Ferner sind an den Ecken nun Winkel angebracht, die der Deckplatte als Unterlage dienen.

Einleitend ein Foto im "unbemalten" Zustand und noch ohne die Winkel. Hier kann man auch noch mal gut den Gleisplan sehen:



Nun zwei Bilder aus dem "Untergrund":

Hinterer Bereich mit Weichen



Kurve rechts vom Bahnhof



Die Öffnungen sollen später mit abnehmbaren Spanplatten geschlossen werden. Beim nächsten Mal werde ich diesen Bereich aus einer anderen Perspektive fotografieren.

Ausserdem liegt nun auch die Platte für den Stadtbereich auf. Und da es sich hier ja um eine Art Recyclingprojekt handelt, habe ich meinem Vater vorhandene Reste von Piko A-Gleisen aus dem Kreuz geleiert (allerdings muss ein wenig Gleis nachgekauft werden). Daraus ist nun, wie von Rüdiger in seinem Beitrag vorgeschlagen, ein Oval für eine Strassenbahn geworden. Das Modell eines Berliner GT6N-ZR ist dabei eine Leihgabe von meinem Vater. Leider auch ohne Motor.

Und damit es „auf der Oberfläche“ nicht so leer ausschaut, habe ich unter anderem eine Kirche bekommen. Diese könnte dann vielleicht auch für die Namensgebung der Haltestelle herhalten.



Es geht also voran, obwohl ich mir mit der Strassenbahn jetzt ja noch eine weitere Baustelle eingehandelt habe. Mal sehen, wo das noch alles hinführt…

Last but not least, auf die netten Kommentare gehe ich dann beim nächsten Mal ein.

Ansonsten wünsche ich allen Lesern noch ein (wenig verspätetes) frohes neues Jahr.

Gruß aus dem USA

Max


Unsere Teppichbahn:

RE: Teppichbahn - Bahnhof Sankt Joseph

Schaut doch mal vorbei!


 
Das Maxerl
Beiträge: 6
Registriert am: 10.08.2020
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


   

C-Gleise einschottern - welcher Leim?
Viele Wiesen, Flüsse, ein moderner Bahnhof, eine Altstadt und ein Wintersportort

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 184
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz