RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#1 von Buh , 16.09.2020 14:54

Moin!

Ich war mal wieder fleissig...







Es ist schon recht eindeutig, was hier gebaut wird. Leider habe ich meinen Roco-Tender zum vergleichen vor einigen Wochen verkauft. Aber schon aus der Erinnerung heraus finde ich, das er hier nicht mithalten kann. Aber auch nicht muss.





Es wird also mal etwas für die "DBler" unter uns. Aber mir gefällt die Lok auch. Ich habe sie mir selbst gekauft und wollte sie mir bauen. Doch dann kam ein Freund vorbei und meinte: Oh, DIE?! Die wollte ich soooo gerne haben.... Ich habe sie Ihm versprochen (fertig). Für den Preis einer DR 44 ÖL Maschine (als Bausatz).

Liebe Grüße
Buh

EDITH: Baureihe und Art-Nr. nachgetragen.


Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Mein "Bahnbetriebswerk" Bauberichte meiner Weinertmodelle...

Das Ziel: "Rostock-Westhafen RBf"


Buh  
Buh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 31.12.2017
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#2 von Der Krümel , 16.09.2020 15:34

Zitat

Doch dann kam ein Freund vorbei und meinte: Oh, DIE?! Die wollte ich soooo gerne haben....
Ich habe sie Ihm versprochen (fertig). Für den Preis einer DR 44 ÖL Maschine (als Bausatz).


Buh!
Wollen wir Freunde sein?


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#3 von Buh , 16.09.2020 15:44

[quote="Der Krümel" post_id=2163753 time=1600263294 user_id=23]

Zitat

Doch dann kam ein Freund vorbei und meinte: Oh, DIE?! Die wollte ich soooo gerne haben....
Ich habe sie Ihm versprochen (fertig). Für den Preis einer DR 44 ÖL Maschine (als Bausatz).


Buh!
Wollen wir Freunde sein?
[/quote]

Hallo Krümel,

ich bin gerne ein Freund und würde auch sofort nochmal eine solche Lok bauen. Der Haken ist der, das es keine DR 44 ÖL Bausätze mehr gibt.

Solltest Du doch noch einen Bausatz (4212/4213) abgeben wollen: Welche Lok möchtest Du gebaut haben?

Grüße
Buh


Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Mein "Bahnbetriebswerk" Bauberichte meiner Weinertmodelle...

Das Ziel: "Rostock-Westhafen RBf"


Buh  
Buh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 31.12.2017
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#4 von Der Krümel , 16.09.2020 19:29

Nein, Buh, ich habe keine solchen Bausätze.
Ich musste nur Deine Steilvorlage nutzen.
Danke aber für das großzügige Angebot, mein Freund!


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.728
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#5 von Buh , 21.09.2020 13:39

Moin!

Wenn ich jetzt den Rahmen zeige, dann weiß jeder welche Lok dabei herauskommt.

Also los, Kiellegung:



Wie immer wird der Rahmen stabil verlötet.



Dann wird mit dem Rahmenabschluss geprüft, ob auch alles grade ist. Hier ist nur noch eine leichte Ungleichheit zwischen den Führerhausstützen.



Währenddessen habe ich noch das Tendergehäuse lackiert. In schwarz kommen die Details leider nicht mehr so gut zur Geltung.





Dann geht es mit dem Steuerungsträger und den Zylindern weiter. Leider hat der Vorbesitzer dieses (gebraucht gekauften) Bausatzes einige Teile entnommen und durch "gleichwertige" ersetzt, was jedoch auf die Kolbenstangenschutzrohre nicht zutrifft. Die Beigelegten sind zu kurz. Ersatz ist bestellt und wird nachträglich montiert.



Leider habe ich vom fertiggestellten Rahmen mit Rädern und Steuerung keine Bilder mehr gemacht. (warum eigentlich nicht?) ops:

Auf jeden Fall wird das eine 44 DB Öl, genauer die 043 574-3 des Bw Osnabrück. Gebaut aus einem Bausatz 4221 mit RP25 Rädern.

Da ich noch Zugriff auf einen weiteren dieser Bausätze habe, hat jemand noch interesse an einem solchen Modell?

Grüße
Buh


Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Mein "Bahnbetriebswerk" Bauberichte meiner Weinertmodelle...

Das Ziel: "Rostock-Westhafen RBf"


Buh  
Buh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 31.12.2017
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#6 von Buh , 28.09.2020 14:41

Moin!

Es geht weiter!

Nun kommt das Gehäuse dran. Also wieder alle Weißmetallteile entgraten und versäubern sowie die nötigen Löcher bohren.



Ich habe das Gehäuse von innen mit 2-K-Kleber vergossen um mehr Stabilität zu erreichen. Die Lok soll hinterher auch auf Fremotreffen eingesetzt werden können!



Auch wurde wieder im Kessel der 13x18mm große Zuckerwürfel von Zimo verbaut. Nach der Montage der Rauchkammertür und des Schlotes kommt man da nicht mehr heran.
Nachdem der Kleber durchgehärtet ist erfolgt eine erste Stellprobe.



Dem Anpassen des Umlaufs sollte man größere Aufmerksamkeit schenken, sieht so ein welliger und unsauberer Umlauf doch echt doof aus.



Natürlich auch auf der anderen Seite. Da die DB 44er keine Umlaufschürze haben wie die DR Loks entfällt hier das Anpassen der Umlaufkante.


Ich bitte das Chaos auf dem Tisch zu entschuldigen.

Und schon kann mit der Montage aller Messinganbauteile begonnen werden. Die DB Öl Maschinen haben einige Leitungen mehr, speziell im Bereich vor dem Führerhaus, welche hier noch fehlen.



Hier fehlen nur noch die Windleitbleche.



Bei dieser Stellprobe sieht man, das ich die Bremsen und Kessel auf dem Rahmen noch nicht montiert habe. Aus der Erfahrung heraus, das bei den Stellproben gerne Teile abbrechen und im Nirvana verschwinden, bringe ich die Bremsen erst nach dem wiederausbau der Räder an. Die Kessel aus Weißmetall können ebenfalls wieder abbrechen, wenn man beim Testen mit dem Gehäuse dagegen stößt. Darum bringe ich diese Bauteile erst kurz vor dem Lackieren an.

Ausserdem fehlt noch die Lokführerseite!



Hier habe ich auch die Windleitbleche schon verlötet. Die DB-Version ist einfacher zu bauen als die DR Bleche, letztere haben schmalere Stege und brechen beim Biegen schnell mal ab.



So schaut sie aus.
Wer sich jetzt wundert, warum kein Tenderfahrwerk montiert ist, dem kann ich sagen, das zwei meiner Tenderfahrwerke noch bei Weinert liegen, da ich sie wegen abnormer Geräusche eingeschickt habe. Zur Zeit warte ich noch auf deren Rückkehr.

Weiter geht es mit der Lackierung.

Grüße
Buh


Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Mein "Bahnbetriebswerk" Bauberichte meiner Weinertmodelle...

Das Ziel: "Rostock-Westhafen RBf"


Buh  
Buh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 31.12.2017
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Mein neues Projekt: Weinert DB BR 043 aus 4221 RP25

#7 von Buh , 12.03.2021 21:38

Moin!

Ui, mein letzter Beitrag ist ja schon eine richtige Weile her.

Zur Auflösung: So sieht die Lok inzwischen aus und sie ist auch ihrem Besitzer übergeben worden.





Grüße
Buh


Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Mein "Bahnbetriebswerk" Bauberichte meiner Weinertmodelle...

Das Ziel: "Rostock-Westhafen RBf"


mss hat sich bedankt!
Buh  
Buh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 31.12.2017
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


   

Lack ausbessern, Pinsel oder was?
Märklin/Trix BR 184 003-2 in blau/beige als Bundesbahn Lok

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 48
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz