Willkommen 

RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#1 von 118Fan , 08.10.2020 01:48


Hallo zusammen,

ohne viel Umschweife komme ich hiermit nun zu Teil 5.
Los geht’s:



Zwei Farben hatte die 150 054 und zweimal habe ich sie auch nur erwischt.
Hier in grün am 12.04.85 mit unbekanntem Güterzug in Geislingen/Steige. Zu diesem Zeitpunkt war sie gerade noch in Nürnberg zu Hause, ehe sie für fast 17 Jahre nach Hagen wechselte.




Bereits am 14.11.86 wurde sie blaubeige lackiert, da war sie schon in Hagen.
Fotografiert habe ich sie schon zu AG-Zeiten am 12.02.2002 kurz vor dem BÜ Kirnbach zwischen Reichenbach und Ebersbach/Fils. Da war sie noch kurz in Kornwestheim, denn bereits am 25.11.2002 war sie ausgemustert.




Kommen wir nun zu Stuttgarts (bzw. Kornwestheim, damals war es wirklich Stuttgart) ältester und zugleich schönster 150er, der 055. Erstmals - hier - fotografiert am 6.09.84 im Gleis 7 vor dem Süßener Stellwerk. Total original und noch ohne DB-Frontkekse.




Wie die meisten Stuttgarter (ich bleib einfach dabei, Kornwestheim darf man sich denken), besaß sie eine Hauptluftbehälterleitung, was den Zugführer des Nahverkehrszuges, wieder in Süßen, am 19.02.85, sicher gefreut haben dürfte.




Bei so einer schönen, originalen 150er lohnen sich zum einen ein paar Fotos mehr, zum anderen auch mal ein genauer Blick auf die Seite, wie es mir hier, am 31.01.86 trefflich gelungen ist, als sie im Gleis 53 in Plochingen abgestellt, der Frostgefahr wegen aber beidseitig aufgebügelt da steht. Nehmen wir sie doch einfach mal unter die Lupe: Hand- und Fußumläufe ungekürzt vorhanden, keine zusätzlichen Handgriffe und Tritte, DDL-Lüftergitter, geteilte Maschinenraumfenster, graues Dach mit fast komplett umlaufender Regenrinne (die Ecken hat man ausgelassen, damit das Regenwasser vom Dach auch abfließen kann).Das einzige, was halt fehlt, ist Gußbeschriftung. Sie hat alles in Klebeziffern. Beachtenswert dabei ist die unterschiedliche Führerstandsbeschriftung.
Tja, weil sie mir so gut gefiel und gefällt, habe ich das eigentliche Epoche III-Model von Märklin, das auf E 50 043 lautete, in Epoche IV von Beckert Modellbau umbeschriften lassen. Die Stelle der stirnseitigen Epoche III-Nummern wurde dabei hervorragend bearbeitet, man sieht keinen Abdruck der ursprünglichen Nummer mehr (was man bei einigen 150ern, wir kommen noch dazu, noch sehen konnte). Und bei mir hat sie schöne Ätzschilder bekommen. Alles bestens von der o. g. Firma ausgeführt.




Auch mit einem Landschaftsbild der 150 055 kann ich dienen: Am 30.12.88 bei den östlichen Süßener Einfahrsignalen mit dem Gag 57629.




Letztes Bild in grün: Zusammen mit 150 188, 140 841 und 012 sowie 290 333 durchfährt 150 055 als Lz 84088 um 14:25 Uhr am 08.12.92 den Bahnhof Ebersbach/Fils.




Am 13.04.93 wurde 150 055 für nur eine Fristperiode orientrot lackiert und am 13.03.2001 gleichermaßen z-gestellt und ausgemustert.
Da an fast gleicher Stelle in Ebersbach am 17.06.93 vor Dg 61657 fotografiert, ergibt sich ein guter Vergleich mit dem Bild zuvor.




Schon 1979 wurde 150 056 blaubeige lackiert und am 12.08.02 in dieser Farbe ausgemustert.
Wahrscheinlich deshalb habe ich 150 056 nur einmal fotografiert und das auch noch in AG-Zeit, kurz vor ihrer Ausmusterung am 17.05.2002 mit KC 62742 in Göppingen. Früher Scan, daher nicht so gute Qualität.




Ebenfalls nur zwei Farben trug 150 057, ob wie hier auf diesem und dem nachfolgendem Bild, war schon ihre zweite. Noch vor der AG gelang mir diese Aufnahme der 150 057 am 07.04.92 mit Ne 62364 in Ebersbach/Fils.




Schon zur AG Zeit, am 21.02.03, fotografierte ich sie erneut, in Göppingen diesmal, mit KC 65109. Das war schon sehr knapp vor ihrer Ausmusterung, die am 28.07.2003 erfolgte, z-Stellung 2 Tage vorher.



150 058 war wieder eine recht schöne, wenngleich nicht originale Lok, daran wurde sie von den Klatte-Gittern gehindert. Aber sonst passte alles.Und sie war Hagen sehr lange treu. Erste Begegnung gab es in Duisburg Hochfeld Süd am 11.08.87 vor einem Gdg. Heute kann man da auch nicht mehr fotografieren, damals konnte man ungehindert bis ans Gleis heute ist da ein Gitterzaun! Anscheinend hatten auch die Hagener 150er verstärkt Hauptluftbehälterleitungen.




In der tiefstehenden Nachmittagssonne des 16.12.88 wechselte die 150 058 in Stuttgart Hbf die Gleise.




Im Reisezugverkehr habe ich sie dann auch öfter erwischt: hier in Göppingen am 27.06.91 vor N 5267.




Und am 30.07.91 in Ebersbach/Fils mit N 5244, letztes Bild in Grün.




Und die letzte Begegnung überhaupt erfolgte in orientrot, in das sie nur für eine Fristperiode am 06.04.93 umlackiert wurde, im Bw Mannheim am 21.08.93.
150 058 wurde am 06.04.2001 z-gestellt und am 20.07.2001 ausgemustert.




Ganz und gar original war noch die Hagener 150 059, als ich ihr erstmals im Bw Kornwestheim am 1.10.86 begegnete. Damals noch ohne Frontkekse.




Die hatte sie dann bei der nächsten Begegnung in Göppingen am 13.06.88.




Auch 150 059 wurde nur für eine Fristperiode orientrot am 13.12.91 umlackiert. Dabei hat sie regelwidrig ihre DDL-Gitter behalten; so begegnete sie mir letzmals am 01.09.92 mit Dg 53611.




150 060 glich der 150 058 sehr stark.
In einem sehr schönen Foto habe ich sie hier in Oberesslingen am 17.05.88 mit Dg 53103 fotografiert.




150 060 wartet in Göppingen am 22.08.88 auf weitere Taten.




am 18.12.89 ist 150 060 quasi hinter dem E-Lokschuppen in Ulm abgestellt.




Am 23.11.91 wurde 150 060 in orientrot umlackiert, ein Datum, dass mal nicht bei Revisionsdaten.de steht, sondern in meinen Unterlagen.
Am 12.05.92 habe ich sie in Ebersbach/Fils in Überholung mit Sgk52002 erwischt.




Die letzte Begegnung zu AG-Zeiten erfolgte am 17.05.2003 mit RC 45640. Die Maschine wurde 24.12.2003 ausgemustert.





Nun kommen wir zu meinem allerersten 150er Bild: 150 061 fährt am 28.05.82 in Süßen nach Gleis 1 ein, das war, glaube ich, planmäßig, da gab's Überholung. Bitte fragt nicht, wie das Bild unbearbeitet aussah, es war die Hölle, dies zu bearbeiten.
Danach habe ich sie nie wieder fotografiert.
Daher hier so die Daten: Zum Zeipunkt der Aufnahme war sie in Stuttgart beheimatet, ehe ein Wechsel nach Nürnberg und wieder retour nach Kornwestheim erfolgte. Die Lok wurde bereits 1978 ob lackiert und bekam dann noch als drittes am 20.11.98 die verkehrsrote Lackierung, mit der sie am 27.01.2003 gleichermaßen z-gestellt und ausgemustert wurde.




Ebenfalls nur ein einziges Mal fotografiert hab ich die 150 062 am 16.09.92 mit Gag 58616, an dessen Ende die 215 006 baumelte, die den Zug ab Ulm Rbf mal wieder gekuppelt bis auf die Alb nachschob und dann hinten verblieb.
Die Lok machte die selben Wechsel durch wie die 061, allerdings blieb sie von 1976 bis zu ihrer Ausmusterung blaubeige, diese war schon am 30.03.2000, nachdem sie sehr lang, seit dem 21.09.98, z-stand.

150 063 und 064 habe ich nicht erwischt.



150 065 rühmt sich damit, die einzige 150er zu sein, die alle vier Farbgebungen trug.
Nun, die ersten beiden gingen an mir vorüber, weil ich sie in grün nie bekam, war sie in blaubeige uninteressant für mich. Das änderte sich erst mit dem orientrot, in diese Farbe wurde sie am 22.12.89 umlackiert. Ich erwischte sie 06.04.90 in Stuttgart-Bad Cannstatt mit E 3421, wieder mal ohne Hauptluftbehälterleitung. Zu dem Zeitpunkt war sie in Nürnberg beheimatet.




Am Sylvestertag des Jahres 1992 erwischte ich 150 065 wieder mit Dg 53606.




Immerhin erwischte ich sie dann auch in ihrer 4. Lackierung, dies geschah am 8.06.02 am BÜ Kirnbach zwischen Ebersbach und Reichenbach/Fils mit RC 45640. Da war sie dann in Kornwestheim stationiert. In verkehrsrot lackiert wurde sie am 18.05.98, am 03.11.03 wird sie gleichermaßen z-gestellt wir ausgemustert.




150 066 war eine schon stark entfeinerte 150er, als sie mir am 11.08.87 in Duisburg-Hochfeld Süd begegnete: Lediglich über den Lüftern besaß sie noch die durchgehende Regenrinne, immerhin noch geteilte Maschinenraumfenster. Damals noch in Bebra beheimatet.




Als sie mir am 30.06.90 begegnete, war sie in Nürnberg beheimatet, das Foto zeigt sie hinter Süßen mit Sgk 52019.




Zweite und letzte Farbe der 150 066 war orientrot, diese bekam sie am 17.02.92 für nur eine Periode. Am 17.02.2000 wurde sie z-gestellt und am 30.03. des selben Jahres ausgemustert.
Wir sehen sie hier bei meiner letzten Begegnung mit ihr am 07.04.92 mit Gag 77602 in Ebersbach in Überholung. Für ihr letztes halbes Jahr kam sie dann noch nach Hagen.




150 067 verkörperte DEN Bebra-Typus schlechthin. Allerdings kam sie schon Ende September 1988 nach Nürnberg.
Bei dieser historisch besonders wertvollen Aufnahme vom 22.09.85 sollte das Postenhäuschen des Postens 62, auf dessen Eingangsplattform das Foto entstand, nur noch kurze Zeit betrieblich in Gebrauch stehen, als 150 067 mit dem Bau80772 auf Salach zu rollt.




Zugegeben, nachmittags ist diese Stelle zwischen Gingen/Fils und Kuchen nicht gut im Licht. Aber die blühenden Birnbäume Ende April reizen halt zu dieser Position.
150 067 zieht am 30.04.88 den Dg 54805 an dieser schönen Frühlingsstelle vorbei.




Von so einer schönen Lok nimmt man doch gerne mehrere Bilder in seinen Beitrag.
Diesmal steht die 150 067 am 20.09.88 mit Ne 62364 abfahrbereit in Göppingen. Fünf Tage später wurde sie nach Nürnberg umbeheimatet.




Am 27.10.89 wurde die 150 067 ihrer Schönheit beraubt und orientrot lackiert, allerdings nur für eine Periode. Hier durchfährt sie am 22.04.92 mit Dg 53175 den Bahnhof Ebersbach/Fils.




Nach nur einer Periode bekam 150 067 ihre dritte und letzte Farbgebung in verkehrsrot am 12.12.97. mit dieser wird sie von 150 103, ebenfalls einer Bebraer Maschine (oder ex) am 27.03.02 als Lz 67028 durch Göppingen gezogen. Mittlerweile ist sie in Kornwesheim beheimatet, wo sie am 15.12.03 ausgemustert wurde. Ein recht langes "Leben".

150 068 - 070 habe ich nicht bekommen und stellt die größte Lücke in dieser BR dar.


150 071 wurde schon 1977 in ob umlackiert und war daher für mich zunächst nicht interessant.
Erst nach ihrer Umlackierung in verkehrsrot am 07.08.98 für nicht einmal fünf Jahre war sie interessant für mich. Erwischt habe ich sie am 07.05.01 in Göppingen mit KC 48557 zum ersten und letzten Mal. Z-gestellt und ausgemustert gleichzeitig wurde sie am 10.02.2003.

150 072 habe ich nicht erwischt.


150 073 hingegen zweimal und beide Male in ihrer zweiten und letzten Farbe ob.
Das erste Mal führt sie die Wagenlok 139 556 mit dem Dg 51645 am 24.07.90 am östlichen Einfahrsignal der damaligen Altstrecke von Gessertshausen. Zu Hause war sie da in Nürnberg.




Das zweite und letzte Mal bekam ich sie in Ebersbach/Fils am 25.06.91, und wieder hat sie eine Wagenlok mit dabei: 250 002 (was das für eine war? Sieht dem Eurosprinter ähnlich) ist es, die mit dem 53616 überführt wird.
150 073 wir am 18.05.99 z-gestellt und am 30.09.99 ausgemustert.




Man kann es sogar ablesen, wo 150 074, 4.10.86 im Bw Kornwestheim fotografiert war: In Bebra. Hier noch ohne Frontkekse.




Als 150 074 mir am 24.05.89 in Stuttgart Hbf erneut begegnet, hat sie die Frontkekse.
Sehr früh schon wurde 150 074 am 11.10.93 z-gestellt und am 28.12.93 ausgemustert. Dies legt die Vermutung nahe, dass ihr Chassis in schlechtem Zustand war und sie ihre Drehgestelle einer besser erhaltenen Tatz-150er (die dann keine mehr war) gespendet hat.




Die dritte und letzte Begegnung mit 150 074 fand am 28.07.90 hinter Süßen mit Dg 53171 statt.

150 075 habe ich nicht erwischt.


Auch die 150 076 war bis zu ihrer Ausmusterung nur grün! Allerdings wurde sie erst am 30.03.99 ausgemustert.
Daran dachte natürlich noch keiner, als ich sie am 22.11.88 in einer schönen Dämmerungsaufnahme in Göppingen vor Ne 62360 fotografierte.




Die schöne, milde und tiefstehende Sonne jenes 28.10.89 beleuchtete die 150 076 vor Dg 53171 sehr schön, als ich sie hinter Süßen knipste. Bei beiden Bildern war sie schon in Nürnberg beheimatet.

150 077 und 078 habe ich nicht erwischt.

Das war Teil 5, weiter geht es dann hoffentlich bald mit Teil 6.
Hoffe, dass auch dieser Beitrag euren Geschmack gefunden hat.


Ehemals überzeugter Analogfotograf, der diese Art der Fotografie schätzte und nun das digitale ebenso zu schätzen weiß.

Und für alle, die mir schlechte Motive vorwerfen: Für mich ist das Motiv die Lok bzw. der Zug

Grüße

Stefan


Uegloff, Hamsterrad, Jonas7, berndm, power, Dave2 und Olli 66 haben sich bedankt!
 
118Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 782
Registriert am: 13.12.2011
Ort: im wilden Süden.
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#2 von järnvägsfotograf , 09.10.2020 08:38

Stefan Du überfütterst uns

Wieder eine tolle Sammlung. Wenn meine Teppichbahn Oberleitung hätte, dann müsste jetzt die 150 als Modell her.

Viele Grüße
Siegfried


Viele Grüße
Siegfried


 
järnvägsfotograf
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 20.03.2018


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#3 von Olli 66 , 09.10.2020 22:01

Tolle Aufnahmen und Respekt vor so einer Bildersammlung.


Liebe Grüße
Olli


Olli 66  
Olli 66
InterCity (IC)
Beiträge: 536
Registriert am: 30.07.2020
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#4 von Hamsterrad , 11.10.2021 17:57

Wundervoll! Mein Bundesbahnerherz ist wohlig berührt. Ganz ganz vielen Dank.


ENTWICKLUNG 03 154 Umbausatz auf Fleischmannbasis

STUMMITHREAD 03 154 : https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2...230211#p2230211


BR 05, BR 01.10, BR 03.10 SAMMELTHREAD sämtlicher Umbauten
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=192515
[/b]


 
Hamsterrad
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert am: 28.03.2018


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#5 von berndm , 11.10.2021 20:58

Zitat von 118Fan im Beitrag #1
[color=#000040][size=120]
Hallo zusammen,

ohne viel Umschweife komme ich hiermit nun zu Teil 5.
Los geht’s:

...


Ebenfalls nur ein einziges Mal fotografiert hab ich die 150 062 am 16.09.92 mit Gag 58616, an dessen Ende die 215 006 baumelte, die den Zug ab Ulm Rbf mal wieder gekuppelt bis auf die Alb nachschob und dann hinten verblieb.
Die Lok machte die selben Wechsel durch wie die 061, allerdings blieb sie von 1976 bis zu ihrer Ausmusterung blaubeige, diese war schon am 30.03.2000, nachdem sie sehr lang, seit dem 21.09.98, z-stand.



Piko hat das Modell genauso langweilig wie damit aber auch wieder interessant umgesetzt:


150 062-8, Piko 51643
Zitat von 118Fan im Beitrag #1
[color=#000040][size=120]

150 065 rühmt sich damit, die einzige 150er zu sein, die alle vier Farbgebungen trug.
Nun, die ersten beiden gingen an mir vorüber, weil ich sie in grün nie bekam, war sie in blaubeige uninteressant für mich. Das änderte sich erst mit dem orientrot, in diese Farbe wurde sie am 22.12.89 umlackiert. Ich erwischte sie 06.04.90 in Stuttgart-Bad Cannstatt mit E 3421, wieder mal ohne Hauptluftbehälterleitung. Zu dem Zeitpunkt war sie in Nürnberg beheimatet.




Am Sylvestertag des Jahres 1992 erwischte ich 150 065 wieder mit Dg 53606.




Immerhin erwischte ich sie dann auch in ihrer 4. Lackierung, dies geschah am 8.06.02 am BÜ Kirnbach zwischen Ebersbach und Reichenbach/Fils mit RC 45640. Da war sie dann in Kornwestheim stationiert. In verkehrsrot lackiert wurde sie am 18.05.98, am 03.11.03 wird sie gleichermaßen z-gestellt wir ausgemustert.



Kesselwagen, kann das Modell auch in 1/87 ziehen:
RE: Mitmach-Thread H0 Modelle: Fotos, Fotos und noch mehr Fotos! Dampf, Diesel, Elektro und eine Menge Wagen :-)

Leider ist der Kesselwagen nicht so recht auf dem Gleis.

Tolle Originalaufnahmen


118Fan hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.306
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#6 von 118Fan , 12.10.2021 15:40

Mahlzeit,

also einen Kesselwagen-Gag kann ich auch zusammenstellen. So ca. 13-14 Wagen, allerdings sind 2-3 in Größe und Farbe abweichend.
Ich müsste mal schauen, ob ich mal ein Bild vom Kesselwagen-Gag gemacht habe. Meinen Kohlewagen-Gag mit 20 Wagen habe ich zigfach fotografiert.

Es grüßt

118Fan


Ehemals überzeugter Analogfotograf, der diese Art der Fotografie schätzte und nun das digitale ebenso zu schätzen weiß.

Und für alle, die mir schlechte Motive vorwerfen: Für mich ist das Motiv die Lok bzw. der Zug

Grüße

Stefan


 
118Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 782
Registriert am: 13.12.2011
Ort: im wilden Süden.
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC


RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 5

#7 von Starlord , 12.10.2021 16:55

Sehr stimmungsvolles Bild im Schnee und dem Licht.

Vielen Dank für die schönen Bilder.


Anlage
viewtopic.php?f=64&t=164985#p1909549


 
Starlord
InterCity (IC)
Beiträge: 904
Registriert am: 18.11.2018
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 12.10.2021 16:59 | Top

   

Zwei NESA-Dieselloks (218er) in Kornwestheim plus 218 256
Heute war ein guter Tag auf dem Hbf Stuttgart

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz