Willkommen 

RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#1 von Verlusti , 12.10.2020 16:02

Hallo Stummis,

zu den 3 Konzepten viewtopic.php?p=2194129#p2194129

ich lese hier schon eine Weile mit und muss sagen, hier gibt es einige sehr schöne Anlagen, Planungen, Bauthreads nebst Baum- und Hausbaukünstlern… Chapeau!

Das ist mein erster Post hier und gleich vorweg, eilig habe ich es nicht. Derzeit bin ich noch am Ausbau meines Hauses dran, aber in einem Jahr habe ich einen netten voll isolierten „Wohnkeller“ zur Verfügung.

Meine letzte Moba ist auch schon deutlich länger her. Mit 4 haben mir meine Eltern das erste Oval geschenkt. Mit einem 01690 TT Start Güterzugset hat mal alles angefangen. Das war natürlich schnell langweilig, weshalb mir meine Eltern schon ein Jahr später eine neue Platte bauten mit Überholgleis und einem Güterschuppenanschluss. Technisch kannten sich meine Eltern nicht so aus, so konnte trotzdem nur ein Zug fahren. Mit dem Gleisplanheft und der Lesefibel kam mir dann die Erleuchtung, Trennstellen…

Nach einer gewissen Zeit kam dann der Wunsch nach selbst gebauten Moba. Das gekaufte Gleisplanheft hatte genau einen Plan für meine kleine Nische – 1,5x1m. Also alles für den Plan „Hohe Tanne“ auf die Wunschliste und so kam Stück für Stück alles zusammen.

Der Plan/die Bahn aus Kindertagen


Leider kamen auch immer wieder Geschenke, welche absolut nicht passten. Ich hatte keinen Meter Oberleitung bekam aber eine 254… oder eine Diesellok der DSB welche auf meiner kleinen Anlage völlig deplatziert wirkte. Egal meine Verwandten meinten es ja nur gut. Gerade letztgenannte Loks sind vielleicht 10m gefahren und wieder in die Schachtel gewandert. Mit der Wende kamen dann die Computer und die Moba musste einem Schreibtisch weichen. Über die Jahre sind wir öfter umgezogen und die Kartons standen mal in Kellern, Garagen, Dachböden. Mal abgesehen, dass das Material sehr alt ist, dürfte es die ganze Zeit nicht allzu gut überstanden haben. Ergo bin ich an keine Spur gebunden.

Erste Überlegungen…

Boah ist der Keller groß, war mein erster Gedanke. Dann denkt man wieder an seine Kindheit, an die 1,5m^2 mit 2 Bahnhöfen und sieht diesen Raum. Eigentlich müsste man ja das halbe Bahnnetz nachbauen können mit zig Bahnhöfen.

Hohe Tanne XXL, nur ein Scherz...


So entsteht ein Plan der ersten Wüste, die zweite usw. bis man merkt, naja so toll ist das alles nicht. Dann erstmal Foren Lesen, Gleisplanhefte, Thorstens Mobaplan Videos, Überlegungen zu Spurweiten, und und und …

Daher bitte ich um Nachsicht. Das was nun folgt sind nur die ersten Ideen seit 30 Jahren. Bei der Spur habe ich noch keinen Entschluss gefasst. Die ersten Pläne von TT wirken irgendwie gefälliger als H0, bei H0 hingegen ist die Auswahl an Zubehör deutlich besser. Fahrmaterial gibt es in beiden Spuren ausreichend für die gewünschte Epoche V.


So hier erstmal der Fragebogen AKTUELLE VERSION viewtopic.php?p=2191596#p2191596
1. Titel
wird mit dem Plan entstehen
___

2. Spurweite & Gleissystem

H0 oder TT
___

3. Raum & Anlage
3.1 Raum

siehe Anhang
unten ist ein Fenster, kann unterbaut werden sind 1,4m Platz unterm Fenster
___
3.2 Anlageform

darf den Raum gut nutzen

4. Technisches

4.1 Spielbahn

eher Spielbahn mit dem Versuch weiter Radien. Doppelstock 4-5tlg ist Pflicht und die sehen in engen Kurven furchtbar aus.

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

Ich bin da offen. Kann auch nur Hauptbahn oder Nebenbahn sein. Für mich wichtig Doppelstock mit eckigem Henningsdorfer Zugpferd und Ferkeltaxe in weiß/türkis
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

Meine jetzigen Ideen haben sichtbar 700mm Minimum bei H0 und 600mm bei TT in der Nebenbahn

4.4 Maximale Steigung

so wie notwendig

4.5 Maximale Zuglänge

da geht schon was, mehr als bei „Hohe Tanne“

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)


___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang


___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene

so 90-100cm
___
4.9 Schattenbahnhof / Fidel Yard

soll es geben, das fällt mir vom Plan aber schwer. Erstmal oben eine Idee entwickeln, dann vielleicht proffesionell fertig planen lassen
___
4.10 Oberleitung ja / nein

ja auf jeden Fall

5. Steuerung

Nach dem Schauen vieler Videos, digikeys würde mir gefallen. PC Steuerung, aber auch WLAN Lokmaus, sind genau mein Ding. Ich liebe solche Spielereien.

6. Motive
6.1 Epoche

am ehesten V

6.2 Bahnhofstyp(en)

Durchgangsbahnhof
___
6.3 Landschaft
___
6.4 Szenerie
Ich bin da nicht festgelegt, carsystem, Rummel, Feuerwehr brauch ich nicht. Es soll halt stimmig werden. Heißt ein Bahnhof soll nicht zu einer Paradestrecke zeigen, sondern da soll zumindest virtuell Platz sein für Stadt etc…. Ich finde es merkwürdig, wenn hinter dem Bahnhof eine angedeutete Stadt aus 3 Häusern steht und dann die erhöhte Paradestrecke kommt. Wenn dann soll dann eher die Fototapete kommen und versuchen Tiefe zu vermitteln.
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

ist nicht so meins, mir reicht eine kleine Tanke + Sand für Standort-Rangierlok. BW in Epoche V ist auch schwierig, wäre dann meist ein riesiges Werk…
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Erste Entwürfe anbei
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt

Schwerpunkt als Einzelspieler, teils sogar nur Zuschauer wenn der Computer spielt…
___
7.4 Budget

Jo, aktuell gebe ich sehr viel Geld für Hausbaumaterial aus. Der größte Teil kann ab 2022 für Moba ausgegeben werden. Für mich wichtig ist erstmal eine Entscheidung zu treffen, bezüglich Spurweite, dann kann man schon mal Schnäppchen jagen.
___
7.5 Zeitplan

Der Keller ist groß, wird wohl dauern. Vielleicht baut meine Frau mit, z.B. Bäume, mal sehen...
Die Idee ist nicht Abschnittweise zu bauen, sondern quasi nach Gewerk, so dass erstmal eine Anlage entsteht und Ausschmückungen, Details, Alterungen erst am Schluss erfolgen.

___

8. Anhänge

Raum



Erste Ideen, ist eigentlich immer derselbe Bahnhof in verschiedenen Variationen und auch nur der sichtbare Teil...

in H0

HO_1


H0_2



und in TT

TT_1


TT_2


und dann noch eine Idee in TT, die vielleicht ausbaufähig ist (auch durch Kürzung oder Wegfall)

TT_3


Meine bis dato favorisierte Idee wäre der TT_2, dort habe ich alle zudem alle EW2 in den Fahrgleisen durch EW3 ersetzt.


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#2 von Analogbahner , 12.10.2020 16:38

Um die Bilder zu sehen, soll ich mich bei "OneDrive" registrieren lassen? Bitte eine andere Plattform wählen.


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#3 von Verlusti , 12.10.2020 23:45

Hallo Jochen,

schade, dass Dich Onedrive zu einer Anmeldung zwingen möchte. Ich hab momentan auch keine Idee warum das bei Dir so ist. Normal sollten die Dateien geteilt sein und ohne Anmeldung einfach im Browser angezeigt werden.

hmm, ich schau mal wo ich die Bilder sonst so unterbringen kann.

Grüße
Dirk


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#4 von Fisch65 , 13.10.2020 00:15

Hallo Jochen,

herzlich willkommen. "Ablaod" ist eine wirklich gute Alternative für Bilder.

MfG

Manfred


😊 Meine 45qm Anlage: 😊
Kohle, Koks, fahren mit Paternoster (54 Züge), der "fliegende Teppich auf 15 qm" ......... na endlich habe ich Platz.

Link:
viewtopic.php?f=64&t=118520


Fisch65  
Fisch65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 02.06.2013
Ort: Süddeutschland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung WDP mit 2x Uhlenbrock IB II (1 x Fahren und 1 x Magnetartikel), 6x Booster, LTD RM Dekodern
Stromart AC, Digital


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#5 von Verlusti , 13.10.2020 00:50

hab den ersten Thread überarbeitet und die Bilder als Link eingebettet... Sollten nun im Thread zu sehen sein.

PS - es geht erstmal nur um Ideen sammeln. Ich könnte mir auch eine eingleisige Hauptstrecke vorstellen mit Trennungsbahnof. Thorsten(wenn ich Ihn beim Vornamen nennen darf) hat in einem seiner Videos einen schönen Bahnof mit einem kleinen Ablaufberg vorgestellt. Den hatte ich auch mal gezeichnet, wird in H0 aber auch ein ganz schöner Trümmer... und das BW passt nicht so ganz in meine gewünschte Epoche.

Für mich haben Modellbahnen so was wie einen Aquariumeffekt. Ich kann dem Treiben ewig lange zusehen. Daher soll sich was bewegen und auf der Nebenbahn spielt man dann auch mal selber. Vielleicht kommt daher auch dieses allgemeine Lieblingsmotiv 2gleisig HB + NB, was ja auch teils irgendwie in meinen ersten Ideen steckt.


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#6 von histor , 13.10.2020 01:08

HO_1 wäre mein Favorit - hiervon könnte man ausgehen. Und wenn TT die Wahl der Spur wäre - auch HO-1 läßt sich natürlich in TT umsetzen. Die Paradestrecke quetscht sich nicht hinter den Bahnhof, sondern verläuft nebenan. Gut einsehbarer und erreichbarer Nebenbahnhof.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.641
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#7 von Analogbahner , 13.10.2020 02:29

Danke. Alle Bilder da.

Puh, eine Lebensaufgabe du vorhast, junger Padawan...


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#8 von automotrice , 14.10.2020 09:20

Hi Dirk,
ein herzliches im Planungswahnsinn.

Zitat

Puh, eine Lebensaufgabe du vorhast, junger Padawan...



... genau mein erster Gedanke.
Der zweite: Dafür, dass du im Fragebogen außer der Anlagenhöhe eigentlich nichts beantwortet hast, sind die Gleispläne ja schon ziemlich durchdacht.
Der dritte: Vielleicht sind sie doch nicht so durchdacht, oder ich steig einfach nicht dahinter? Mir ist irgendwie bei allen Plänen unklar, von wo nach wo die Züge da fahren.
- Der von Horst (Histor) favorisierte H01 am ehesten: Das scheint eine 2-gleisige Parade zu sein, die nicht an die restliche Anlage angebunden ist; dazu eine eingleisige Strecke, die in einen großen Trennungsbahnhof führt, aus dem zwei eingleisige Strecken herausführen, wobei die Züge auf der einen Strecke verschwinden, im Tunnel kehrt machen und von der anderen Strecke zurückkommen?
- TT02, den du bevorzugst... da werd ich nicht schlau draus. Von wo nach wo geht's da?

Wenn ich dir zwei Tipps geben darf: 1. Mach einen schematischen Plan, wie die Betriebsstellen (Bahnhöfe, Logistikzentrum etc.) miteinander verbunden sind, und versuche erst dann, das in einen Gleisplan zu gießen (vielleicht hast Du das auch schon geamcht und ich bin nur zu doof, es zu analysieren); und 2. plane dir selber auch Platz in deinem Moba-Raum ein, wo du dich aufhalten und bewegen und von wo aus du steuern kannst. Ich persönlich würde mich auf die Dauer unwohl fühlen in einem so engen Gang.

Viel Spaß weiterhin
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#9 von JoachimW , 14.10.2020 11:30

Hallo Dirk,

die Entwürfe sind alle nicht schlecht.
Was Du bei Deinen Entwürfen bedenken solltest, wäre Dein Standpunkt.
Ich versuche es mal anhand Deines Aquariumvergleichs zu verdeutlichen.
Du hast mehrere Aquarien (Bahnhöfe, Paradestrecken) Wenn Du vor einem Aquarium stehst, kannst Du alles im Detail betrachten.
...nur kannst Du nicht vor allen gleichzeitig stehen. Wenn Du alle Aquarien im Blick haben möchtest, müssen diese entsprechend angeordnet werden.
Hintereinander macht nicht viel Sinn. Selbst wenn Du durch die Aquarien sehen kannst, verschwimmen die Details.
Nebeneinander wäre gut, aber Platzverschwendung bzw. dafür reicht der Keller nicht aus.
Übereinander wäre auch gut, aber ebenso Platzverschwendung bzw. reicht hier wohl die Deckenhöhe nicht aus.
An der Wand entlang wäre sicherlich gut, aber Du müsstest Dich immer drehen, wenn Du ein Aquarium betrachten möchtest und bekommst vom Rest nichts mit.

Du musst also so planen, dass Du von einem Standort alles (wichtige) gut im Blick hast. Man kann den Kopf leicht nach rechts und links drehen, aber hinten hat man keine Augen.
Du musst also ein Kombination von hinter- neben- und übereinander finden, die eine Gesamtbetrachtung der Anlage zulassen.

Wenn Du eine Anlage planst, die z.B. auch einen 2. Bahnhof hinter Deinem Standort hat, aber Du immer nach vorne auf den Hauptbahnhof schaust, kannst du den 2. Bahnhof im Prinzip auch weglassen.

Die Gänge und Bahnhöfe in Deinen Plänen sind eher nach dem Walkaround-Prinzip geplant. Die Strecken und Anlagenformen wiederum eher nach dem Standort-Prinzip.

Beim Walkaround-Prinzip kannst Du auch hinter Dir bzw. an der Wand entlang planen. Das ist aber eigentlich nicht das, was Du willst bzw. was Du uns bisher in Deinen Beiträgen offenbart hast. (Walkaround ist eher wie ein Zoo. Du gehst von Aquarium zu Aquarium. Das Prinzip der absoluten Nähe - PAN)

Aber das wird schon.
Das Konzept, welches Dir vorschwebt, ist Standard. Da wird sich sicherlich ein Plan finden lassen.


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#10 von Verlusti , 14.10.2020 15:34

Hallo und vielen Dank für die ersten Kommentare.

@Jochen, ja ist groß, aber die Macht ist mit mir.

Ich bin mittlerweile dran Haus Nummer 4 zu sanieren. 2mal für meine Eltern und leider auf ein 2tes mal für mich. Das erste für mich war fertig mit einer riesigen Garage, wo man hätte eine Modellbahnausstellung bauen. Nunja, die Wohngegend hat sich leider sehr negativ verändert und wir haben mit großen Verlusten das Haus verkauft, weil da ne Partymeile draus wurde. Alle Familien mit Kinder sind da weg, die einen Weg gefunden haben irgendwo neu anzufangen. Mit Leuten die jedes Wochenende einen Kombi voll Bier kaufen, braucht man nicht versuchen zu reden. Ich bin froh meine Zähne noch zu haben...

Aber Objekt Nummer 4 steht sehr gut da und die Kernsanierung ist in einem Jahr fertig. Der Ausbau des Dachgeschosses hat auch irgendwie was von Holzwüste. Daher bin ich eher zuversichtlich für ein größeres Filigranprojekt gewappnet zu sein und ich versuche zudem meine wirren Gedanken und Pläne mit eurer Hilfe zu vereinfachen.

@Markus,
sorry, aber die Ideen hinter den Schattenbahnhöfen neigen noch mehr zum Größenwahn als die Ideen für die Oberfläche. Z.B. bei TT_3 habe ich am Ende der großen beiden Bahnhöfe jeweils einen mit einer Kehrschleife/Knochen gezeichnet. Dann noch einen dazwischen. Die 2gleissigen Strecken sollten oben mit leichtem Höhenunterschied zusammen in die Tunnel. Das könnte entweder viel zu viel sein, oder cool aussehen, weil da gut abgestimmt sehr viel los sein kann. Im "4- Gleis-Tunnel" sollte es runter gehen und ein Schattenbahnhof dazwischen. Es war am Ende ein einziges viel zu komplexes Durcheinander. Die Idee dahinter war, die Schattenbahnhöfe wie einen normalen Bahnhof mitzuzählen und diese in einen virtuellen Fahrplan zu integrieren. So wäre ein Strang aus 5 Bahnhöfen entstanden auf der einen Seite als Knochen und die andere Seite mit Kehrschleife + Nebenstrang der NB mit 2 nicht sichtbaren und einer sichtbaren Station.

Ich versuch da mal mit Skizzen und Erklärungen zu zeigen, was ich mir da gedacht habe.

@Joachim
ja das mit dem Standpunkt und verfolgen der Züge, ... irgendwie ist der Keller zu kl.., nein er ist groß genug! Der Vorsatz ist ja auch irgendwie da, eine Anlage zu bauen mit diesem Prinzip, aber dann... Die Idee sollte ursprünglich wie folgt sein: die Parade sollte die Anlage einrahmen und automatisch unterhalten und die eingleisige Strecke dann die Möglichkeit bieten den Zug zu begleiten. Naja wenn ich den Bahnhof und die Parade gezeichnet habe, dann ist von der Idee nix mehr übrig. Liegt vor allem daran, dass der Bahnhof immer größer wurde wegen einer Tabelle mit Zuglängen und einiger schöner Fahrvideos hier (z.B. Traventall), nach einigen Videos dann die Radien, dann bei TT noch schlanke Weichen...


Meine schönsten Erinnerungen sind vor allem Sputnik ergo Doppelstock auf einer 2gleissigen Trasse, daher entsteht am Ende doch immer wieder eine dominante 2gleissige Trasse. Zudem habe ich schon als Kind gerne Bahnhöfe gezeichnet, desto größer desto besser. Besonders schlimm war eine Fahrt nach Dresden. Ich habe wochenlang Kopfbahnhöfe gezeichnet, die man eh nie bauen kann... Bahn-Größenwahn hatte ich schon mit 6! Ich fange halt immer mit dem Bahnhof an. Ich sehe aktuell einen schönen Plan und dann geht's los. So habe ich auch Nidderau aus dem Video von Thorsten als TT Bahnhof interpretiert, weil der mir sehr sehr sehr gut gefiel. Aber dann fangen die Probleme halt an. Da ist der Bahnhof mit einer 2gleissigen und einer 1gleissigen Trasse in jeder Richtung. Man könnte bestimmt eine tolle Fahranlage draus machen, aber auf der einen Seite will ich aktuell noch zu viel und auf der anderen Seite fehlt dann die Idee für ein wenig Raffinesse. Auch wenn ich nun an der Saar wohne, wäre der ehemalige Hauptbahnhof meiner Heimatstadt auch ein schöner Bahnhof für eine Fahranlage. Der müsste dann am Ende für glaubwürdige Tunnel ins Mittelgebirge wandern und dann halt Potsberg heißen, aber das Problem ist eher der Platz. Das Biest ist ein Turmbahnhof und nicht so ganz einfach unterzubringen und leider heute ziemlich runtergekommen.

Zusammenfassend soll es eher eine Fahranlage werden. Ich bin jetzt Mitte 40, mit 60 kann ich ja dann eine Neue bauen, dann mit viel mehr Erfahrung.


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#11 von Analogbahner , 14.10.2020 15:44

Mir fiel auf, dass auf einigen Skizzen der Bahnhof einerseits an einer Hauptstrecke liegt, andererseits in zwei eingleisige Strecken ausläuft / übergeht. Ist ungewöhnlich - in der Regel gilt doch: "Zwei gehen rein, zwei kommen raus" Ist es so, dass die Hauptlinie dort endet, oder sind die eingleisigen Strecke z.B. dem Trassenrückbau in Epoche V geschuldet?


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#12 von automotrice , 14.10.2020 17:25

Zitat

Mir fiel auf, dass auf einigen Skizzen der Bahnhof einerseits an einer Hauptstrecke liegt, andererseits in zwei eingleisige Strecken ausläuft / übergeht.



Ja, das gehört auch zu den Dingen, die mich irritiert hatten. Und eingleisige Strecken scheinen sich manchmal unterirdisch zu treffen und zu einer zweigleisigen zu werden. Insofern bin ich gespannt darauf:

Zitat

Ich versuch da mal mit Skizzen und Erklärungen zu zeigen, was ich mir da gedacht habe.


Viele Grüße
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#13 von Harzroller ( gelöscht ) , 14.10.2020 20:48

off topic

Zitat

Mir fiel auf, dass auf einigen Skizzen der Bahnhof einerseits an einer Hauptstrecke liegt, andererseits in zwei eingleisige Strecken ausläuft / übergeht. Ist ungewöhnlich - in der Regel gilt doch: "Zwei gehen rein, zwei kommen raus" Ist es so, dass die Hauptlinie dort endet, oder sind die eingleisigen Strecke z.B. dem Trassenrückbau in Epoche V geschuldet?


Einen Rückbau von Streckenabschnitten gab es auch nach 1945 in der sowjetischen Besatzungszone, wo diese als Reparationsleistungen nach Russland verbracht worden sind.
Da der TE jedoch Doppelstockzüge (z.B. Sputnik - Berlin) einsetzen möchte, kann man dies jedoch ausschließen.
https://www.bahnbilder.de/bilder/doppels...f-dem-30483.jpg


Harzroller

RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#14 von Verlusti , 14.10.2020 22:58

Hallo,

sorry, ja die Pläne sorgen ohne Kommentare und Schattenbereich für Irritationen. Ich fange daher mal mit einem ersten an (TT_2). Auch hier geht beim Bahnhof die Strecke nur eingleisig weiter, aber das kann man ja ändern. Müsste dann nur schauen, wie man den Hosenträger dann elegant einbindet. Ich bin ja schon froh, dass ich aus dem von mir "etwas" aufgeblassenen Vorbild (kleiner Nebenbahnbahnhof von Otto Kurbjuweit) die DKW´s im Hauptweg alle weg hab.

Das Gekritzel im Plan soll nur so ein grobes Schema vorgeben.



Zur Erklärung, die hellen Gleise sind die im Tunnel verschwinden, aber das ist wohl klar. Meine Idee wäre hier in dem Fall wie folgt gewesen. Die Hauptbahn und die Parade sollen an allen Gleisen welche in die Oberwelt führen ein Wartegleis erhalten. Dann würde ich alles zusammenführen, damit es in einem einzigen 2gleisigen Wedel runter geht. Ja ist dann Spielbahn extrem, weil man theoretisch von jedem Tunnel zu jedem fahren könnte, würde aber die Sache weniger komplex machen. Der "virtuelle Betriebsplan" muss dann halt durch eine Programmierung erzwungen werden. Der Schattenbahnhof wäre aber durch die Wartegleise vor den Tunnelausfahrten trotzdem in der Lage alles mit Zügen zu versorgen.

Die Nebenbahn würde ich an dieses Konstrukt aber nicht anschließen. Da würde ich mit Hinblick auf einen möglichen manuellen Betrieb von Knippstett ganz gradlinig die einzelnen Punkten in Reihe miteinander verbinden. So könnte man da Fahrdienstleiter spielen mit ein paar mehr Stationen einen Fahrplan erstellen. Problem ist nur und das zeigen ja die Kommentare, ich kann dem Zug eigentlich nicht wirklich zu Fuss folgen.



A,B,C sind physisch ein und derselbe Schattenbahnhof

Und so stell ich mir das Ganze dann mal vor ...
Der Bahnhof Knippstett hat 2 lange Wartegleise für Güterzüge und 2 Gütergleise mit Bypass um ein paar Wagen von einem Zug zu trennen für die Spedition rechts, wenn man denn will. So könnte man in Kombination mit einem Tag-Nachtwechsel halt dort lange Züge parken, bis der Tag-Pendler Verkehr abnimmt, dann einen Nebenbahn-Personenzug im oberen Bereich für den nächsten Tag abstellen. Im Abend-Nachtverkehr könnten sich Ganzgüterzug-Durchfahrten mit wenigen Personenzügen quasi abwechseln. Dann wenn der Pendlerverkehr wieder losgeht, parkt wieder ein Güterzug im Bahnhof oder 2 und die Personenzüge nehmen wieder zu. Interregio (Dosto) kommt und die Leute steigen um in einen 628 nach Knaupershausen, die Spedition bekommt ein paar geschlossene Wagen zugestellt(hat man auch kein Problem mit dem optischen Voll-Leer-Umlauf). Nebenbei kann auf der Parade noch zusätzlich der eine oder andere Güter oder Schnellzug kreisen und einfach nur gut aussehen. So war die Idee...

Nach dem Schema sind die Pläne eigentlich alle. Die Strecke vom Bahnhof soll links wie rechts zum Schattenbahnhof führen, welchen Sie sich mit der Parade teilt. Im ersten Versuch habe ich nach dem Point2Point Prinzip alles mit zig Schattenbahhöfen in Reihe gebracht, das war totales Chaos. Es waren zig Ebenen nötig um alles zu verstauen. Nur auf der Nebenbahn solls von einem Punkt zum nächsten in Reihe mit Schattenbahnhof am Ende.

Ich mache immer wieder den gleichen Fehler beim Planen und konzentriere mich zu sehr auf die Hauptbahn und ich zeichne einen Trennungsbahnhof oder einen Bahnhof mit Nebenbahnanschluss, aber die Nebenbahn kommt gar nicht zur Geltung. Daher ist die Nebenbahnstrecke am Ende auch eher ein Stückwerk...


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#15 von Fisch65 , 17.10.2020 16:47

Hallo Dirk,

Willkommen bei den Stummies 😄.

Zu deiner Planung:
Ich persönlich find TT 02 sehr gut, würde den aber kombinieren mit dem rechten unteren Eck (ja, nochmal Bahnhof) von T 03.

Da kommt Spielspaß auf, auf den 7,4 Metern geht das auch bestimmt mit unteren rechten Ecke.

Mit freundlichen Grüßen Manfred


😊 Meine 45qm Anlage: 😊
Kohle, Koks, fahren mit Paternoster (54 Züge), der "fliegende Teppich auf 15 qm" ......... na endlich habe ich Platz.

Link:
viewtopic.php?f=64&t=118520


Fisch65  
Fisch65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 02.06.2013
Ort: Süddeutschland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung WDP mit 2x Uhlenbrock IB II (1 x Fahren und 1 x Magnetartikel), 6x Booster, LTD RM Dekodern
Stromart AC, Digital


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#16 von Dreispur , 17.10.2020 18:33

Hallo !


Könnte mir im Rangierbereich eine lockere Plannung vorstellen ohne viel Einschränkungen . Könnte soger für Kurze Züge Bahnsteig eingepflegt werden . Oder Schienenbus Triebwagen .....

Von Plan # 14



Die rechte Ausfahrt , denke ich , ist dann auch glaubwürdiger .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.855
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#17 von Verlusti , 27.10.2020 19:54

Hallo und vielen Dank für den Input auch per PM...

Ich muss das erstmal alles einordnen.

@ JoachimW
Das mit dem Standpunkt habe ich vielleicht verstanden. Bei dem PAN Prinzip ist die Idee ja, soweit ich auch Herrn Kurbjuweit verstanden habe, den Zug zu begleiten. Das geht bei meinen bisherigen Plänen eher schlecht, weil dann immer was im Weg ist... Man kann weder der Nebenbahn oder der Paradestrecke wirklich zu Fuss folgen, weil dann ne Zunge kommt, die wieder was anderes darstellt... Aber stimmt, hast mich durchschaut, ein bisschen zusätzliches Gewussel sollte nebenbei schon sein. Deswegen bisher auch immer eine Parade, die separat befahren werden kann.

@Analogbahner und @automotrice
Das mit der Weiterführung 2gleisig auf 1gleisig ist eher durch Zufall enstanden. Aber auch in der Realität gibt es genügend Strecken, sei es wegen geograpischen Gründen, oder der 2gleisige Ausbau wurde aus Kostengründen nicht ausgeführt, etc... Das zu Begründen wäre daher nicht so schwer.
Der Bahnhof Knippstett in TT02 ist eigentlich ein kleiner Nebenbahnbahnhof aus einem Heft von Herrn Kurbjuweit gewesen, der in echt auch existierte. Das was mir gefiel war, dass ein Gleis für Güterzüge neben den Personengleisen auch am Vorfeld vorbei lief. Somit könnten dort längere Güterzüge als Personenzüge halten und auf Weiterfahrt warten. Der Bahnhof war ein Trennungsbahnhof an einer eingleisigen Strecke, ich habe den dann halt aufgeblasen, mehr Gleise eingefügt und eine Seite irgendwann mal mit einer 2gleisigen Einfahrt versehen. Das Original hat eben diesen Hosenträger, welchen ich bisher nicht elegant ausflösen konnte 2gleisig + NB. Immerhin habe ich fast alle DKW weg. Vielleicht sollte man die NB canceln.

@Fisch65
Vielen Dank für das Lob, aber ich stehe ja erst am Anfang meiner Ideensammlung. Der Plan mit 2 Bahnhöfen an der Hauptstrecke hat in meinem Augen auch Potential, hat aber bei mir auch wieder Probleme mit dem Standpunkt und dem Mitlaufen mit den Zügen. Da muss ich nochmal ran. Vielleicht sollte ich den Bahnhof aus dem Plan 03 von der rechten unteren Raumecke eher mit was Schlankerem kombinieren und das nach oben links in den Raum verschieben. Das ganze so anordnen, dass ich einem Zug zu Fuss von einem Bahnhof zum anderen folgen kann. Dafür die eingleisige Strecke ganz weg. Triebwagen können auch auf 2gleisigen Strecken rollen. Einen Bahnhof hat man halt immer im Rücken...

@Dreispur
Die eigentliche Ausfahrt ist wie oben schon beschrieben von einem echten Bahnhof. Da einer der häufigsten Punkte hier war, warum die Strecke dann nur noch 1 gleisig ist, habe ich versucht das zu ändern. Ich habe aber noch keine elegante Lösung gefunden. Ich tendiere bei dieser Idee eher dazu die Nebenbahn wegzulassen und aus dem Güterbereich nur ein Anschließer rauszuführen zur Spedition rechts. Dieser muss auch erst durch einen Tunnel, aber dass sollte verschmerzbar sein.

Per PM kam zusätzlich der Einwand mit den Radien, diese sollten auf der Strecke nicht unter den Weichenradien liegen. PUH.. bei H0 wären das knapp 900mm bei RocoLine 15Grad Weichen und bei TT und schlanken Weichen 984mm... oje.

Ich werde dann mal in den nächsten Tage ein paar Änderungen präsentieren, hab ja Zeit. Zusätzlich noch 1-2 Konzepte, also ohne vollständige Bahnhöfe, nur erstmal grob Strecke, Platte und Gänge. Vielleicht lässt sich ein wenig Aussenrum-Gewusel, ein guter Standpunkt und Mitlaufen(PAN) ja irgendwie vereinen. Gibt ja hier im Forum zudem genug Inspiriation


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#18 von Verlusti , 27.10.2020 23:37

Wichtig, alle Pläne hier sind nicht fertig ausgearbeitet, auch dieser nicht.

@JoachimW

von den Wegen hier sollte dieser Plan besser sein.



Link zum Bild http://www.verlusti.de/Pictures/kelleridee_tt_18gr.jpg

Erklärung:
Alle offenen hellen Gleise sollen in den Schattenbahnhof mit Kehrschleifenenden, so dass NB und HB im Knochen befahren werden können mit Kreisschluss für Leer-Vollumlauf Güterzüge. Die Nebenbahn könnte im Wedel auf der Zunge eine Weiche zu einem Fiddleyard erhalten, der aus den möglichen Schubladen befüttert werden kann. Die Anlage würde ich eher höher planen, die Nullebene des Bahnhofs Mehrau so auf 110, dann könnte der Fiddleyard so auf 75+80 sein (Gleise abgestuft für besseren Eingriff). Der SB hätte dann auf 60-70cm Höhe unter Mehrau seinen Platz. Vom roten Punkt aus könnte man alles ganz gut verfolgen, daher dort kann ein Barhocker hin für Auto/Fahrdienstleiterbetrieb. Wenn man dann möchte kann man diesen aber auch verschwinden lassen und der Nebenbahn oder aber auch der Hauptbahn zu Fuss folgen. Die möglichen Zuglängen sind zudem auch nicht so schlecht, daher sollte das Beobachten auch Spass bringen.

sichtbarer Bereich - Kleinster Radius wäre nun der EW3 Weichenradius 984. Alle Weichen im Hauptverkehrsstrang sind schlanke EW3, nur im "Werksgelände" und im inneren Güterbereich von Mehrau sind es EW2. Kürzester Bahnsteig wäre der Haltepunkt(~160cm) mit umgerechnet 190m (entspricht aktuellen DB-AG Ausmaß, wenn ich nicht irre) und reicht somit auch für 5teilig Dosto (130cm).

Final ist ja noch lange nix. Ich werd erstmal so einige Ideen entwickeln und dann mit Eurer Hilfe 2-3 rauspicken, welche eben das größte Potential haben. Diese dann verfeinern und wenn der Keller leer ist versuche ich mir das im Raum vorzustellen mich zu entscheiden. Ich kann mir am Ende beides vorstellen vom Quasi Captain Kirk Barhocker meine Anlage nur als Fahrdienstleiter zu steuern oder auch mit Lokmaus mitlaufen.

Aktuell fällt es mir ja schon schwer mich zu entschließen H0 oder TT. Letzteres sieht im Keller vom Plan immer besser aus, aber H0 hat schon Charm, schon alleine wegen der viel größeren Zubehörauswahl. Ich bin nur irgendwie zu doof, in H0 schön zu planen, sieht immer so gedrückt aus.


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#19 von BernhardB ( gelöscht ) , 28.10.2020 00:31

Zitat
Mir fiel auf, dass auf einigen Skizzen der Bahnhof einerseits an einer Hauptstrecke liegt, andererseits in zwei eingleisige Strecken ausläuft / übergeht. Ist ungewöhnlich - in der Regel gilt doch: "Zwei gehen rein, zwei kommen raus" Ist es so, dass die Hauptlinie dort endet, oder sind die eingleisigen Strecke z.B. dem Trassenrückbau in Epoche V geschuldet?


Das gibt es beim Vorbild ganz regulär, ohne Rückbau, zum Beispiel Bf Goldshöfe: Eine doppelgleisige Hauptbahn trennt sich in zwei eingleisige Strecken (ebenfalls Hauptbahnen, eingleisig bedeutet nicht automatisch Nebenbahn). Wird selten im Modell nachgebildet, ist aber ein interessantes Thema für eine "Fahrdienstleiteranlage".

Grüße,
Bernhard


BernhardB

RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#20 von JoachimW , 29.10.2020 16:44

Hallo Dirk,

der letzte Plan geht zwar eher in Richtung PAN, aber zum einen sind die verdeckten Strecken (noch) in der Überzahl, so dass PAN hier nicht wirklich Sinn ergibt und zweitens nutzt Du den vorhandenen Platz nicht wirklich aus (viel Strecke, wenig Betrieb(sstellen)).

In einem anderen Forum habe ich jemanden eine ketzerische Frage gestellt:
Mit wie vielen Personen wird (durchschnittlich/in der Regel) gespielt?

Also ich persönlich bin eher speziell und nicht normal!
Ich kann genau einen Zug fahren und kontrollieren! (Andere - Normalos - können wohl mehr als einen Zug kontrollieren. Ich weiß nicht wie sie es machen, ich jedenfalls bekomme es nicht hin!)

Wenn ich also mehrere Züge fahren lassen möchte, brauche ich mehrere Mitspieler.
Diese müssen nicht menschlich sein, aber ein virtueller Mitspieler ist sehr sehr anspruchsvoll!
Er möchte zunächst einmal einen kompletten Überblick über die Strecke haben und alles (Gleise, Weichen, Signale) kontrollieren können. Das bedeutet, alles muss mit entsprechender Hardware ausgestattet werden, die dies ermöglicht. Hinzu kommt eine Software, die den Überblick behält. Wenn das alles gegeben ist, muss man dem Mitspieler/den Mitspielern erst einmal das Spiel erklären (programmieren) und zwar haarklein!
Wenn der virtuelle Mitspieler mit sich selber spielt (Automatikbetrieb) und man nur noch zuschaut, sind die Regeln einem virtuellen Mitspieler leichter zu erklären, als wenn man da mitmischen will. Das grenzt an Regeländerungen und diese wollen dem Mitspieler/den Mitspielern ebenfalls erklärt werden, ansonsten kann der Mitspieler ganz leicht zum Spielverderber werden.

Der Aufwand eine Anlage wie die BAE zu bauen ist deutlich geringer und kostengünstiger als das Miniatur-Wunderland in klein oder gar das Miniatur-Wunderland in klein wo man auch noch selbst mitspielen darf.

Wenn Du PAN umsetzen möchtest, plane die Anlage auch so und überlege dabei auch mit wie vielen realen (nicht virtuellen) Mitspielern Du spielen kannst. Bist Du (hauptsächlich) alleine, können die Gleisanlagen deutlich schlanker ausfallen.

Wenn Du keine (realen) Mitspieler hast und PAN kein "must have" ist, dann solltest Du nicht auf PAN schielen. Das macht wenig Sinn, da eine halbautomatische Anlage deutlich komplexer ist als eine vollautomatische. Geh dann lieber den ganzen Weg. Dann kannst Du auch nach dem Motto "Think Big" planen.

Was den Maßstab angeht, sollte man vielleicht das eigene Alter und die (vielleicht schon vorhandenen) Gebrechen berücksichtigen.
Macht es Sinn die Tür zuzubauen und sich jedes Mal zu bücken um in den Anlagenraum zu kommen oder eine hochkomplexe Klapp/Schub/Fahrstuhl-Einrichtung zu planen und zu bauen, die sich im Laufe der Zeit nicht verzieht?
Ist es sinnvoll 5 Schattenbahnhöfe übereinander zu planen, wo nicht einmal die Hand zwischen die Ebenen passt?
Sind meine Augen auch noch in 10 Jahren so gut wie jetzt, so dass ich nach Fertigstellung der Anlage auch noch sehen kann, was ich gebaut habe?
Gleiches gilt für die Hände. Kann ich mit meinen Wurstfingern die filigranen Teile anfassen ohne sie kaputt zu machen?

Das Altern spricht - in der Regel - für einen größeren Maßstab.


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#21 von Verlusti , 30.10.2020 22:45

Hallo JoachimW,

ich muss erstmal in die Materie wieder richtig reinkommen merke ich, kenne ja nur analog in Klein. Vor dem Handwerklichen habe ich weniger Angst, als vor dem Thema Steuerung. Ich hätte nicht gedacht, dass ein halbautomatischer Betrieb deutlich komplizierter ist. Mein Wunsch war eigentlich, dass ein wenig Abwechslung möglich ist. Die Möglichkeiten der PC-Steuerung hoffe ich, bringt die gewünschte Flexibilität. Ich muss wir wohl beim Thema Steuerung mal ein wenig Fachliteratur kaufen. Zusammenfassend muss die Anlage nicht das Potential haben, dass mehr als maximal 2 Personen ein wenig Spass haben können. Meistens wohl ich alleine und Frau schaut vielleicht zu.

Zum Thema Schattenbahnhof, der soll einfach werden, ich denke nur eine tiefe Ebene. Ich muss aber zugeben, meine ersten gezeichneten Schattenbahnhöfe waren logistische Monster. Bei der Raumlänge passt auf einer Ebene aber genug rein und das ganze Material muss man ja auch erstmal haben. Zudem habe ich nicht vor ein Wechselbetrieb mit meheren Epochen zu gestalten.

Zum letzten Plan, ich weiß, ich habe nicht viel dargestellt. Gerade oben links ist ja Platz, aber den Bahnhof hätte ich beim Automatikbetrieb ja im Rücken. hmm ist alles nicht so ganz easy....

Auf jeden Fall, vielen Dank für deine Hinweise. Wenns gut läuft habe ich am Ende des Jahres eine guten Steckbrief, was ich genau will.


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#22 von histor , 31.10.2020 01:59

Du hast ja relativ viel Raum für die Anlage und einige entwicklungsfähige Entwürfe sind in diesem Thread ja schon aufgetaucht. Wenn das handwerkliche dir liegt und deine Ehefrau wohlwollende Begleiterin dieser Aktivität ist, sind das doch schon mal gute Voraussetzungen.

In den ersten Beiträgen hast du zwischen HO und TT geschwankt. Wenn es denn nicht unbedingt eine zweigleisige Hauptstrecke sein muss, kann der Platz auch für Spur 0 geeignet sein. Dann hast du logischerweise weniger Gleise, weniger Weichen aber auch weniger Steuerungs-Problematik. Aber eben auch Sachen zum Anfassen. Für Spur 0 hat sich in letzter Zeit viel getan. Wenn du ganz langfristig planst wäre das die Spur, die ich bedaure, nicht rechtzeitig gewählt zu haben. Das soll einfach nur ein gedanklicher Anstoss sein, diese Möglichkeit nicht von vornherein auszuschließen. Ein Einzelobjekt in O mag zwar teurer sein als HO - aber du benötigst ja auch weniger davon.

Da du einen gewissen Platz hast, würde ich statt einengender Wendel überlegen, ob du deinen Schattenbahnhof (wenn es Spur HO bleibt) nicht eher durch lange verdeckte Rampen besser erreichst.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.641
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#23 von E-Lok-Muffel , 31.10.2020 17:06

Hallo Dirk,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Planungsforum!

mit Deinen Plänen hast Du mich erstmal überrumpelt
Die sahen super professionell und gut durchdacht aus, mit toll geschwungener Streckenführung und raffinierten unterirdischen Verbindungen, so dass man auf den ersten Blick nicht erkennt, aus welchem Mauseloch der Zug wieder zum Vorschein kommt. Ich dachte, der braucht meine Amateur-Hilfe nicht

Allerdings hab ich nach dem ersten Post von Joachim (#9) noch mal einen genaueren Blick auf die Pläne geworfen und mir ist eins klar geworden, ich würde Deine Pläne so nicht bauen!

Ich habe ein Bißchen Erfahrung mit der Beplanung von großen Räumen, habe selber an einem im Ferienhaus (DEO = 8x4 ) geplant. Ich kann also mit den Raummaßen arbeiten und weiß daher ziemlich genau, was bei 760 x 440 cm geht und was nicht - zumindest für mich persönlich und in H0.
Der Raum ist toll! Keine Frage, Aber Du füllst ihn meiner Meinung nach mit zuviel Anlage.
Du hast zwar darauf geachtet, breite Wartungsgänge zu lassen und die Griffweite wird höchstens oben in der Innenecke überschritten, aber Platz für mehr als Wartungsgänge hast Du nicht gelassen, kein Platz für ein Bedienpult/Zentrale/Computer, kein Platz für eine Sitzgelegenheit, die bequemer und damit größer ist als ein Hocker und auch der stünde im Weg, wenn Du mal daran vorbei müsstest. Ich persönlich halte HO_1 für realisierbar, wenn der NB-Bahnhof oben als Endbahnhof gebaut würde und damit die 700-er-Kurve und der gesamte Unterbau gegenüber dem gr. Bahnhof wegfällt, damit hätte ich dort mehr Bewegungsfreiheit...
Du musst mir hierbei nicht zustimmen, wenn Du Deine Anlage per walk-around-control steuern und mit Deinen Zügen mitlaufen willst, dafür wäre jedoch eine eingleisige Strecke mit vielen Bedienstellen idealer, Deine Pläne sind für so ein Konzept zu komplex….

Insofern finde ich den neuen Titel absolut zielführend!

Was willst Du?

    großer Bahnhof

    Zweigleisige (Haupt-)Strecke

    große Radien und schlanke Weichen

    Dostos plus Ferkeltaxe Ep. V


Was willst Du nicht?
    BW

    Paradestrecke ober- oder unterhalb des Bahnhofs

    Endbahnhöfe - zumindest hast Du auch bei Deinen NB-Haltestellen nie einen Endbahnhof gezeichnet, es folgt immer ein Tunnelportal und ein Gleiskringel...


…hab ich irgendwas vergessen?? So wirkt die Liste doch richtig übersichtlich!
Wichtig wäre jetzt, die Frage zu beantworten, welche Strecke den Bahnhof bedienen soll, Deine Lieblingszüge können, obwohl Nahverkehr, ja sowohl auf Haupt- als auch auf Nebenstrecken verkehren (wenn irgendwann von der Hauptbahn eine NB abzweigt…).
Einfacher ist natürlich ein NBahnhof an einer eingleisigen Strecke mit einer unabhängigen zweigleisigen Paradestrecke.
Richtig ist natürlich auch, dass ein Bhf einer Haupthahn größer ist als ein einfacher NB-Bahnhof (s. H0_1 oben), Du hast aber gleich einen Kreuzungs-/Berührungs-/Trennungsbahnhof gezeichnet.
Einfacher ist natürlich ein NebenBahnhof an einer eingleisigen Strecke mit einer unabhängigen zweigleisigen Paradestrecke.
Die Zuglängen der NB sind reduziert, der Bahnhof braucht keine richtig langen Gleise, wirkt dadurch nicht so prominent auf der Anlage, währen auf der Paradestrecke alles fahren kann, was Räder hat und von der Länge nur durch die SBF-Gleise und ggfs. durch vorhandene Kehrschleifen begrenzt wird.
Außerdem kann dann auch auf der Parade mal "gerast" werden, d.h. mit Reisegeschwindigkeit gefahren werden - bei zweigleisigen Strecken, die in einen Bahnhof münden, müssten Züge ja immer heruntergebremst fahren, IC oder ICE mit 160km/h an der Bahnsteigkante kommt gar nicht gut…
Hauptbahnhof mit abzweigender NB läßt sich wahrscheinlich nur in TT realisieren, aber keine zwei wie in TT_3!


Hier ist noch etwas Brainstorming angesagt, aber Du bist auf dem richtigen Weg!
Versuch doch mal, Deine H0-Pläne in TT nachzuplanen, ohne zusätzlich was hinzuzufügen...

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.561
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#24 von Verlusti , 01.11.2020 02:54

Hi Uli,

danke dür deine Beteiligung hier.

Ich werd mir deinen Thread zu deiner Planung mal komplett durchlesen. Ich hatte den auch schon mal beim Wickel, weil ich Bilder suchte über Radien und Personenwagen. Ich hab jetzt nur mal den Anfang angeschaut. Ich sehe ich hatte sogar eine ähnliche Idee auch schon. Einen Bahnhof mit Trennung von Güter und Personenverkehr im Richtungsbetrieb. Nur habe ich versucht zwei zweigleisige Strecken zusammenzubringen. Das sieht am Ende bestimmt cool aus, weil man jede Menge Verwerfungsbauwerke und Brücken brauch. Leider auch sehr viel Platz. Der Bahnhof war am Ende 12,5m lang.... inTT!


Ich sag hier nur meine Meinung. Für engstirniges Schubladendenken und abwertende Kategorisierung sind andere zuständig.


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0


RE: Planungshilfe: Suche Fahrvideos mit Angabe Radien/Weichen

#25 von JoachimW , 01.11.2020 11:45

Hallo Dirk,

unter viewtopic.php?f=7&t=181217 gibt es einen Thread, der sich aktuell mit verschiedenen Programmen zur Steuerung einer Anlage auseinandersetzt.
Wenn etwas genauer liest, kann man herauslesen, dass das Testen der unterschiedlichen Programme einige Zeit kostet, der Aufwand für die Programmierung selbst nicht zu verachten ist und dieser sich logischer Weise noch deutlich vergrößert, wenn man es wagt während des Ablaufs einen Zug manuell zu zerlegen bzw. in den Ablauf unkontrolliert eingreift.


Gruß
Joachim


Meine Blogs:
https://schmiedeberg32.blog/
https://ruegen0e.blog/


JoachimW  
JoachimW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert am: 19.10.2017
Spurweite 0, 00
Stromart Digital


   

Kleine Module nach MiniMax Art
2. Versuch, neues Konzept und Plan: Alte und neue Hauptbahn im Mittelgebirge, Ep. IV/V

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 141
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz