RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#1 von David22 , 03.11.2020 13:47

Hallo und Guten Tag Eisenbahn-Profis,

ich habe einen "Auftrag" von der Verwandschaft bekommen, die Modelleisenbahn eines Verstorbenen zu verkaufen, um hier noch ein
wenig Geld zu machen für die Rente. Es einem Händler zu verkaufen wäre dann der nächste Anlauf sollte es Privat über Ebay nicht richtig
funktionieren. Vielleicht habt ihr da ja auch schon Erfahrungen machen können und habt da seriöse Händler als Empfehlung. Auch wenn man hier womöglich weniger bekommen wird.

Da wir aber alle keine Ahnung bzw. nur sehr wenig Ahnung davon haben würde ich Euch gerne um Hilfe bitten.

Es handelt sich um ca. 120 Lokomotiven und so 200 Wagen der Marke Roco.


Mein Halbwissen hat sich darauf beschränkt das es Gleichstrom und Wechselstrom gibt.
Gleichstrom haben die Loks keinen Schleifer, bei Wechselstrom haben Sie einen Schleifer.
Bei Gleichstrom-Wagen ist an der Achse so ein Gummi, bei Wechselstrom nicht.

Jetzt kommt aber das was mich sehr verunsichert und ich nicht weiß ob es nun Gleich- oder Wechselstrom ist


Bei vielen Lokomotiven steht auf dem Karton was in folgender Richtung:

- Umgebaut auf 16 V Gleichstrom-Mittelleiter.

- Oberleitungs-Betrieb mit beidseitig verbundenen Radsätzen
Norm-Betrieb: 2 schwarze Drähte von Radschleifer wieder umlöten auf andere Seite der Platine

- Umgebaut auf 16V Gleichstrom für Oberleitung

- für Oberleitung 12V = (Dreileiter)(Radsätze verbunden)


Für mich sieht das nun aus wie höhere Mathematik und ich weiß gar nicht mehr um was es sich genau handelt
Gleichstrom / Wechselstrom etc. ops:

Ich wäre Euch sehr dankbar wenn ihr uns da weiterhelfen könntet.


Freundlichste Grüße
David


David22  
David22
Beiträge: 2
Registriert am: 03.11.2020


RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#2 von histor , 03.11.2020 15:25

Zitat

(...) Gleichstrom haben die Loks keinen Schleifer, bei Wechselstrom haben Sie einen Schleifer.
Bei Gleichstrom-Wagen ist an der Achse so ein Gummi, bei Wechselstrom nicht.

Das muss nicht immer so sein - siehe unten

(...) Bei vielen Lokomotiven steht auf dem Karton was in folgender Richtung:

- Umgebaut auf 16 V Gleichstrom-Mittelleiter.
Offenbar Gleich- statt Wechselstrommotor eingebaut. Vermutlich fehlt der "Märklin"-Fahrtrichtungsschalter

- Oberleitungs-Betrieb mit beidseitig verbundenen Radsätzen
Norm-Betrieb: 2 schwarze Drähte von Radschleifer wieder umlöten auf andere Seite der Platine
Beide Radseiten bilden einen Pol - normal sind beide Radseiten elektrisch getrennt und bilden die beiden Pole für den Fahrstrom. Hier ist offenbar der andere Pol die "Oberleitung"

- Umgebaut auf 16V Gleichstrom für Oberleitung
unklar, ob auch hier Radseiten elektrisch verbunden. Vermutlich auch ohne "Märklin"-Fahrtrichtungsumschalter

- für Oberleitung 12V = (Dreileiter)(Radsätze verbunden)
Beide Radseiten bilden einen Pol - normal sind beide Radseiten elektrisch getrennt und bilden die beiden Pole für den Fahrstrom. Hier ist offenbar der andere Pol die "Oberleitung"

(..)


siehe grüne Bemerkungen

Üblich ist "Märklin" und Artverwandtes mit Mittelschiene und Wechselstrom zu fahren oder "Nicht-Märklin" als Alternative mit Gleichstrom und den beiden Schienen als Leiter. Das muss aber nicht zwangsläufig so sein. Manchen stört der umständliche Fahrtrichtungswechsel bei Märklin und es wird ein Gleichstrommotor eingebaut, der einfach durch Umpolen die Richtung wechselt. Dennoch kann man mit diesem Fahrzeug auf Märklin Schienen fahren. Mancher fährt mit echter Oberleitung und verbindet dann beide Radseiten, um besseren Rad-Schiene Kontakt zu haben und fährt so auf 2-Leiter-Gleisen ohne Mittelleiter.

Die Loks in deinem Bestand sind offenbar auf diverse Weise umgebaut worden. Ob du sie so verkauft bekommst, wäre zu probieren. Entweder du selbst oder ein potentieller Erwerber könnte die Loks wieder zurück bauen oder sie so lassen. Auf jeden Fall wäre es fair, einen potentiellen Käufer vom Umbau der Loks zu informieren.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#3 von Railstefan , 03.11.2020 17:23

Hallo David,

trage bitte einmal in deinem Profil deine Wohngegend ein (Kfz-Kennzeichen o.ä. reicht) - vielleicht findet sich dann ja ein Stummi in deiner Nähe, der persönlich helfen könnte.

Zum Verkauf an einen Händler kann ich nur sagen: dort wirst du wahrscheinlich den geringsten Betrag erhalten, denn er muss auf die Ware, die er wiederverkaufen möchte, eine Garantie geben, was bedeutet, dass er etwas Zeit in den Test jedes Fahzeuges investieren muss und das muss mit der Gewinnspanne ja wieder reinkommen. Aternativ kann er nur "ungeprüft" verkaufen und erhält weniger Geld...

Verkauf an Privat bringt vermutlich das meiste, ist aber auch die meiste Arbeit, speziell wenn man da wenig Ahnung von hat, auch nicht so einfach.

Gibt es in deiner Nähe einen Modelleisenbahnverein oder -stammtisch? Dort findest du auf einen Schlag viele Leute, die potentielle Käufer und hoffentlich auch Helfer sind, wenn du Fragen hast.

Wenn in der Sammlung wirklich viele auf nicht standardmäßige Stromsysteme umgebaute Loks dabei sind, sind diese eher schwieriger zu verkaufen, denn der Käufer wird sie wahrscheinlich ja wieder umbauen müssen.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.894
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#4 von David22 , 04.11.2020 08:53

Guten Morgen und vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.

Leider ist es komplizierter als gedacht und das übersteigt glaub meine fähigkeiten etc. und wir werden es wohl einem Händler verkaufen.
Denn bis ich da durchblicke was was ist und was evtl. normal gelassen wurde - ohje.

Und wie ihr auch schon gesagt habt will man ja fair sein und den Käufer auch aufklären bevor er dann was hat was er nicht zum laufen kriegt bzw. noch anfangen muss umzubauen - das ist auch nicht jedermanns Sache.


Ich werde das mal alles besprechen und dann hier gerne mitteilen wie wir uns entschieden haben um das Thema auch ordentlich zu beenden.
Aber denke mal es kommt zum Verkauf an Händler, auch wenn das weniger einbringt.


Vielen Dank nochmal
David


David22  
David22
Beiträge: 2
Registriert am: 03.11.2020


RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#5 von Railstefan , 04.11.2020 11:09

Hallo David,

letztendlich ist es eure Entscheidung, aber ein Besuch bei einem Verein oder Stammtisch schadet ja nicht - würde ich mal probieren.

Und teile uns doch bitte mal mit aus welcher Ecke du kommst - vielleicht findet sich dann auch ein hilfsbereiter Stummi

Viel Erfolg
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.894
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Verwirrung und Frage zu Umbauten auf Gleichstrom Wechseltrom Oberleitung 12/16V etc.

#6 von 8erberg , 04.11.2020 13:16

Hallo,

bei einem Händler (vor allen Dingen einen mit - sagen wir mal vorsichtig - nicht besonders großem Hintergrundwissen) wirst wahrscheinlich fast garnichts bekommen.

Daher wirklich den Ratschlag einen Verein- oder Stammtisch zu besuchen.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 194
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz