RE: Anschluß Trix Express Bahn mit Bakelit 3-Leiter Gleis und EMS - 6 Zug Betrieb mit externem Trafo für EMS

#1 von Tom20v , 03.11.2020 23:53

Hallo ich hab eine Elektrikfrage zum EMS von Trix.

Erst mal zur Vorgeschichte wie ich von Märklin zu Trix komme.
Mein Patenkind (13) hat von seinem kranken Opa eine Eisenbahn (2 große Holzkisten laut Zeitungsdatum des Einwickelpapiers wohl 1965 zugenagelt) vom Boden bekommen.
Nach dem aufbrechen kam eine Trix Express Bahn zum Vorschein.
Schienenmaterial aus Bakelit mit elektrischen Weichen und ca. 40 Anhänger, Blechbahnhöfe usw. von vor 1940 (zumindest sind alle Hänger aus den alten 39er Katalogen die es gab vorhanden).
Die AC Loks waren in den Katalogen auch alle abgehakt (wie die vorhandenen Hänger) waren aber nicht mehr da und wurden anscheinend nach dem Krieg von 1955 bis 1961 (letzter Katalog in den Kisten ist von 60/61) durch die Gleichstromloks BR80(200), BR01(204), E94(760), V200(260), VT75(280) ersetzt. Auch weitere Anhänger, Trixgebäude und Pappschwellengleise wurden in dem Zeitraum wohl ergänzt.
Jetzt hab ich meinem Patenkind versprochen, dass ich mit Ihm zusammen eine Bahn mit coolen Fahrmöglichkeiten zusammenbaue – weil ich mich erinnere mit 13 musste man eine coole Fahranlage haben mit Schaltgleisen usw.- je mehr Loks fahren desto cooler.

Die Planung hab ich mal angehängt.
[attachment=0]Trix Express Bakelit.pdf[/attachment]

Ich hab jetzt Aufgrund von Coronazeiten und eines Fußbruchs schon mal die Fleißarbeiten wie Schienenreinigung, Weichenüberholung und Loküberprüfung/Erweckung aus dem ca. 55 jährigem Schlaf alleine durchgeführt und die zum Teil 80 jährigen Stellpulte funktionstüchtig gemacht. Aus Andenkengründen hab ich bei dem rustikalem Fahrpultbrett nur die alten Stoffumwickelten Kabel und die Stellpulte bei denen das Gehäuse einfach zwischen den Fingern zerbröselt ist ersetzt.
Nachdem einer der alten Gleichstromtrafos nach ca. 10 min Testlauf seinen alten Entstörkondensator gezündet hat (ich hatte diese schon vorher bei der Inspektion der Innenteile des Trafos gesehen und hatte von den Knallbüchsen hier gelesen aber wollte es natürlich austesten ) und ich muss sagen Knallentwicklung mittlerer Sylvesterknaller, Qualmentwicklung durchaus ansehnlich - sogar die Automatensicherung meiner Steckdose hat ausgelöst. Uncoole Mütter könnten in Panik geraten .
Also wie immer auch meine Meinung -Finger weg von den alten Trafos ist nichts für das Kinderzimmer – Kabel ab und als Deko (auch wenn Sie - mit neuen Leitungen - noch top funktionieren).

Ich habe wen gefunden der eine ganze Kiste alter Trix Trafos (15 Stück für unter 5€/Stück) mit Plastikgehäuse verkauft hat - die hab ich gekauft (Ok, Grauzone aber rundrum Plastik).
Darunter waren auch 7 EMS Trafos und ein Titan 108.

Hatte ich noch nie gehört Trix 3-Leiter und EMS = 6 Züge unabhängig steuerbar (Märklin M-Gleis Fahrer halt).

Sehr interessant hätte ich früher cool gefunden (und heute auch noch) also schnell noch eine Trix E10 Gusslok mit Oberleitung geholt und mit Grinsen EMS Dekoder und Umsteckplatine (cool für normalen Analogbetrieb einfach umstecken ohne löten -passt auch in Loks ohne EMS-Vorbereitung) mit Umschalter auf Oberleitung umgelötet. Ebenso die V200(260) Lok auf EMS umgerüstet.

Bei einigen EMS Trafos liefen die Loks erst spät los also schnell noch die Kondensatoren und Dioden im EMS-Trafo (wie von Grinsen) empfohlen ausgetauscht mit deutlicher Verbesserung der Laufeigenschaften.
Und mit 16 V Wechselstrom aus dem Titan oder Märklin Trafo laufen sie noch besser.

Nun zu meiner Elektrikfrage zur Verkabelung mit EMS und zum Stromverbrauch.

1.) In den Darstellungen von Trix/Grinsen sind die Massen immer getrennt dargestellt und nur die 2 Drähte aus dem EMS Trafo gehen an das Gleis. Hat das irgend eine Bewandnis oder kann ich für alle Trafos für DC, AC und EMS eine Hauptmasse nehmen ?
Ich hab mal gemessen der EMS Trafo verbindet anscheinend sowieso alle eingehenden Massen AC und DC der Regeltrafos mit der Ausgangsmasse.

Ich hab mal ein Kabelplan
[attachment=1]Bild 1 bis 3 Trix Trafo.pdf[/attachment]
skizziert in Bild 1 (Verbindung im Bereich des Kreises möglich?) und Bild 2 (gemeinsame Hauptmasse) funktioniert das nict auch so?

2.) Kann ich mit dem 16 V AC Titan 108 Anschluß (soll 4A bringen) alle 3 EMS Trafos versorgen?

3.) Funktioniert das Ganze auch wenn ich einen EMS Trafo weglasse und die Oberleitung direkt an den Trafo anschließe (Bild 3)



Wenn die Verkabelung so funktioniert würde ich nach Bild 2 schon mal das Steuerpult verkabeln.
Danach ist die Platte dran mit Kunstrasen.

Dann würde ich den Rest Schienen, Oberleitung (hab noch eine große Kiste mit alten Märklin Masten und Blechfahrleitungen rumliegen – perfekt für 13 jährige Anfänger) , Beleuchtung, Weichen, Häuser und Verkabelung mit meinem Patenkind zusammen machen.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß
Thomas

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Tom20v  
Tom20v
Beiträge: 3
Registriert am: 15.03.2019


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 147
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz