RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#1 von Alex248 , 08.11.2020 21:55

Hallo Gemeinde.

ich habe mir an meiner M Gleis Anlage Analog eine Schattenbahnhofsteuerung SBHGR 5 geleistet, alles so angeschlossen wie es sein sollte, allerdings tritt komischerweise folgendes Problem auf.

Anschlussplan:

https://mbw-modellbahnen.de/epages/2ab77...22SBH%20GR-5%22

Die Weichenlaternen bleiben beim einschalten der Trafos dunkel, erst wenn man eine Lok auf die Gleise stellt werden diese komischerweise Beleuchtet woran kann das liegen.
Der Fahrtrafo steht nach wie vor auf 0.

Trafos liegen alle in der gleichen Phase
Anschluss wurde gemacht so wie laut Plan oben
Benutzt werden Märklin 6647 Trafos und 6611 Lichttrafo

oder kann es wirklich daran liegen, da ich Weichen ohne Endabschaltung habe und

https://mbw-modellbahnen.de/epages/2ab77...1/Products/WP-2

verwenden musste um sie nicht durchzubraten mit dem Dauerstrom, das jetzt dieser Baustein ja nur einen Impuls abgibt meine Weichenlaternen nicht mehr ohne Lok auf den Schienen leuchten.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#2 von vikr , 08.11.2020 22:48

Hallo Alex,

Zitat

Die Weichenlaternen bleiben beim einschalten der Trafos dunkel, erst wenn man eine Lok auf die Gleise stellt werden diese komischerweise Beleuchtet woran kann das liegen.
Der Fahrtrafo steht nach wie vor auf 0.

oder kann es wirklich daran liegen, da ich Weichen ohne Endabschaltung habe und

....
musste um sie nicht durchzubraten mit dem Dauerstrom, das jetzt dieser Baustein ja nur einen Impuls abgibt meine Weichenlaternen nicht mehr ohne Lok auf den Schienen leuchten.


Hhm? Haben die Weichenlaternen noch die normalen Glühbirnchen drin und leuchten dann gewohnt hell?
Du fährst analog mit 6-16 V Wechselstrom?

Die Weichenlaternen der M-Weichen hängen mit der Fassung direkt an der Schienenmasse. Das gemeinsame gelbe Kabel geht an jeweils eine Ende beider Spulen und den Mittelkontakt des Birnchens in der Weichenlaterne. Wo ist das gelbe Kabel angeschlossen?


Am einfachsten ist wohl es das Kabel zur Weichenlaterne extra zu versorgen.

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.228
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#3 von Alex248 , 08.11.2020 23:27

danke für die schnelle Antwort,

die Weichen sind wie vom Werk ausgeliefert ohne Umbau und mit den Originalen Lämpchen versehen, der gelbe Draht wird ja über die SBHGR 5 geführt.

Bedeutet von der Weiche kommend über das Zusatz Modul was Dauerstrom in Impulsstrom umwandelt und dann direkt an die SBHGR 5 dran.
Laut Hersteller soll keine extra Versorgung des gelben Drahtes erfolgen, da dieses alles die Steuerung übernimmt.

Nur für mich bleibt es Ebenhalt ein Rätsel das wenn ich einen Wagon auf die Gleise stelle nach wie vor alle Weichenlaternen aus bleiben, allerdings wenn ich eine Analog Lok drauf stelle alle Weichenlaternen leuchten obwohl der Fahrtregler auf 0 steht.

Möchte da garnicht versuchen was passiert wenn ich den Fahrtregler auf drehe .....
ohne zu Wissen wieso das Problem besteht


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#4 von alexus , 09.11.2020 09:33

Hallo Namensvetter

Hab mir jetzt mal die Anleitung zum SBH GR-5 angesehen.

Das was mir auffällt ist daß hier von „Gelb“ Klemme 22 Weichenmasse gesprochen wird. Meines Verständnis nach schaltet die SBH also anderst herum wie üblicherweise Märklin, gelb = gemeinsame Zuleitung, blau(rot) und blau(grün) Spulen werden durch die Schaltpulte auf gemeinsame Gleismasse braun geschaltet.
Vielleicht könntest du mal (ohne Trafoanschluß durchmessen welcher Anschluß von der SBH an Klemme 22 anliegt, Trafo gelb oder braun.
Das löst jetzt nicht dein Problem mit den Weichenlaternen, ist aber vielleicht ein Tip.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#5 von Alex248 , 09.11.2020 18:31

wenn ich 22 messe gegen Gelb ist Durchgang, was allerdings verwundert, das braun/braun keinen Durchgang hat beim messen allerdings rot/braun Durchgang und Gelb gegen Braun gemessen die Spulen wohl misst mit 1,5k Ohm.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#6 von Alex248 , 10.11.2020 12:42

Thema kann geschlossen werden, leider ist der Traum Schattenbahnhofsteuerung gestern Abend abgeraucht.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#7 von alexus , 11.11.2020 09:58

Hallo Alex

Tut mir leid


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#8 von KGBRUS , 11.11.2020 12:50

Das ist blöd zu hören,

vielleicht ist noch etwas rettbar? Ober Du baust was eigenes?


Gruß

Kay


Gruss

Kay

Meine Anlage in Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=185605
Meine Anlage im Bau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=188707


 
KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 28.10.2020


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#9 von Alex248 , 11.11.2020 14:03

Danke euch für das mitfühlen des Verlustes, leider ist eine Reparatur selber nicht mehr möglich oder gar etwas selber zu bauen.

Da ich leider vor ca. 4 Jahren Opfer eines Überfalles auf der offenen Straße wurde und somit mein Körper und Geistiges Verhalten dadurch sehr eingeschränkt wurde, sind mir viele Aufgaben nicht mehr möglich die früher möglich waren.

Das einzige was noch immer mal wieder vom grauen Alltag ablenken kann, da ich seid diesem Tag auch das Haus nicht mehr verlassen kann, ist die Modellbahn.

Hier versuche ich mir mit den letzten Reserven des Körpers die mir geblieben sind, den Kindheitstraum den ich seid 30 J habe noch zu verwirklichen.

Auch wenn es sehr schleppend voran geht und ich euch leider immer wieder mit den leichtesten Anfängerfragen betrauen muss, so habt bitte Nachsicht mit mir.

Danke

LG
Alex


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#10 von mobaz , 11.11.2020 14:59

Hallo Alex, kannst du uns mitteilen, was genau passiert ist? Eventuell kann es einem Mitleser helfen, den gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen. Und die zweite Sache, nehme doch mal mit dem Hersteller Kontakt auf und schildere ihm den Vorfall. Eventuell kann dir ja auf dem Kulanzweg geholfen werden.
Schönen Gruß
Maik


mobaz  
mobaz
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 21.10.2007


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#11 von Alex248 , 11.11.2020 17:40

Hallo Maik,

habe das gute Stück bei einem Händler hier über das Inet gekauft, der Ablauf war schon leider etwas länger mit der Zusendung wie es eigentlich sein sollte Versprochen waren 3-5 Tage, gewesen sind es dann ca. 3 Wochen nach mehrmaligem Anschreiben.
Kann ja mal passieren.

Steuerung wurde dann geliefert allerdings leider ohne einen Anschlussplan oder dem dazugehörigen Trafo der seid 2018 dabei sein soll.
Rückfrage per Email seid über einer Woche leider unbeantwortet vom Händler was mit dem Anschlussplan und dem dazugehörigen Trafo ist.

Anhand dem Anschlussplan vpn der Händlerseite dann alles verkabelt und angeschlossen

linke Seite von oben:

Bahnstrom braun Trafo 6647
Bahnstrom rot Trafo 6647
extra alleiniger Trafo gelb Lichtausgang Trafo 6611
extra alleiniger Trafo braun Trafo 6611

von oben die roten Stromzuführungen der Gleise aufgelegt wie es sein soll und Verbindungen zwischen den Gleisen unterbrochen wie im Plan
die blauen Kabel über WP2 Platinen vom Händler angeschlossen außen jeweils blau, mitte Gelb um den Dauerstrom in Impulsstrom zu wandeln bei M Gleis leider nötig da keine Endabschaltung der Weiche
blaue Kabel an den dafür vorgesehenen Steuerungen jeweils 2 mal angeschlossen pro Einheit
Alle Gelben von den WP2 zusammengeführt und auf die 22er Klemme gelegt
Weichen Lämpchen entfernt laut der Seite des Verkäufer Forums


Strom auf die Anlage gegeben und alles gut, mit dem Zug losgefahren wie es sein soll und Zug Fahrtrichtung gewechselt dabei ist dann die Steuerung abgeraucht komischerweise.

Die Steuerung blinkte wie der Umschaltimpuls bei den Analog Loks beim umschalten, so als ob er sich die Umschaltspannungen gezogen hätte auf die Steuerung.

Ich denke das da bei dem Händler leider mit Kulanz nichts sein wird, da er sich nicht einmal auf meine Emails zwecks Plan und Trafo gemeldet hat.

Kannst ja gerne mal oben schauen im Plan bei dem Händler ob ich an der linken Seite was falsch aufgelegt habe, aber bin mir da 100§ sicher das es so sein sollte vom Plan her wie ich es angeschlossen habe.

https://www.yumpu.com/de/document/read/9...llbahnwerkstatt


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#12 von KGBRUS , 11.11.2020 18:39

Hallo Alex,

Wenn der Händler sich nicht meldet, schreibe den Hersteller an und schildere den Vorfall. Ev machen die was aus Kulanz. Das Ding ist ja richtig teuer.

Gruss kay


Gruss

Kay

Meine Anlage in Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=185605
Meine Anlage im Bau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=188707


 
KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 28.10.2020


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#13 von Alex248 , 12.11.2020 17:33

hatte jetzt gerade Kontakt mit dem Verkäufer , sehr netter Mensch am Telefon Garantie oder Kulanz keine Chance.

Allerdings was sich bei dem Gespräch und beim Durchmessen meiner Trafos selber dann festgestellt hat, ist leider wohl das aus vom Traum und auch damit der Abschied für mich hier vom Forum.

Bei der Kurzschlussaktion hat es mir alle 4 Trafos 6647 der Bahnversorgung zerschossen im Lichtstromkreis Durchgang
und meine 3 Lichttrafos 6611 auch alle das gleiche mit Durchgang da alle an der gemeinsamen Masse hingen.

Leider gibt es diese Trafos nicht mehr zu kaufen, gerade schon gesucht oder in einem schlechten Zustand und auf Digital umrüsten würde meine finanziellen Mittel bei weitem Übersteigen.

Finde ich auch keine Alternativ Trafos für meine Wechselstrombahn da die neuen nur noch die Digitalanschlüsse haben.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#14 von KGBRUS , 12.11.2020 18:52

Hallo Alex,

Na so schnell geben wir nicht auf !
Ich kann kaum glauben das alle 7 Trafos gehimmelt sein sollen. Möglich aber unwahrscheinlich.
Was hast du gemessen und womit? Trafos gibt es wie Sand am Meer. Es müssen ja auch nicht die weißen sein, Die Blauen oder die orangene vom Primex funktionieren genau so gut.

Gruss
Kay


Gruss

Kay

Meine Anlage in Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=185605
Meine Anlage im Bau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=188707


 
KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 28.10.2020


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#15 von Alex248 , 12.11.2020 19:38

Hi Kay.

ich habe direkt an jedem Ausgang des jeweiligen Trafos gemessen

rot gegen braun kein Durchgang so wie es sein sollte
gelb gegen braun Lichtausgang voller Durchgang auf allen Trafos mit 2 Ohm Widerstand

ich denke das 2 Ohm Kurzschluss sind normalerweise habe ich da Werte im Kopf von früher die

6647 er graue Trafos mit kein Durchgang
6611 er blaue Trafos mit ca. 50 Ohm


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#16 von KGBRUS , 13.11.2020 07:05

Hallo Alex,

Trafos mit Gleichstrom Durchzumessen (Multimeter) macht wenig Sinn. Je nach Qualität des Multimeters ist das genauso aussagekräftig wie eine angeschlossene Currywurst.. Hast Du mal die Spannung gemessen?

Klemm doch mal eine Weiche an. Und guck ob die Beleuchtung geht. Oder schließe eine Birne direkt an Gelb und Braun an und schau ob die leuchtet.

Wie gesagt, ich glaube erstmal nicht das alle Trofos gehimmelt sind.
Die Aussage das die alle kaputt gegangen sind, weil die auf einer Masse lagen ist erstmal mit Vorsicht zu genießen.

Gruß

Kay


Gruss

Kay

Meine Anlage in Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=185605
Meine Anlage im Bau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=188707


 
KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 28.10.2020


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#17 von Alex248 , 13.11.2020 11:56

Zitat

Hallo Alex,

Trafos mit Gleichstrom Durchzumessen (Multimeter) macht wenig Sinn. Je nach Qualität des Multimeters ist das genauso aussagekräftig wie eine angeschlossene Currywurst.. Hast Du mal die Spannung gemessen?

Klemm doch mal eine Weiche an. Und guck ob die Beleuchtung geht. Oder schließe eine Birne direkt an Gelb und Braun an und schau ob die leuchtet.

Wie gesagt, ich glaube erstmal nicht das alle Trofos gehimmelt sind.
Die Aussage das die alle kaputt gegangen sind, weil die auf einer Masse lagen ist erstmal mit Vorsicht zu genießen.

Gruß

Kay



Hi Kay,

weiß nicht wie du auf die Idee kommst das es sich um Gleichstrom handelt?
es geht hier um die Trafos Märklin 6647 und 6611 die sind Wechselstrom, wüsste auch nicht das jemals von Märklin in H0 eine Gleichstrombahn gebaut worden wäre mit M Gleis....
und wenn die Trafos vor dem Einbau im Lichtstrom einen Durchgang hatten von 1 also unendlich und jetzt einen Durchgang von 2 Ohm aufweißen was der Leitungsdämpfung des Messgerätes entspricht denke ich schon mal das sie durch sind, zumal sie auf der Anlage einen Dauerkurzschluss verursachen.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#18 von Te22 , 13.11.2020 12:11

Zitat

(...)
auf die Anlage gegeben und alles gut, mit dem Zug losgefahren wie es sein soll und Zug Fahrtrichtung gewechselt dabei ist dann die Steuerung abgeraucht komischerweise.

Die Steuerung blinkte wie der Umschaltimpuls bei den Analog Loks beim umschalten, so als ob er sich die Umschaltspannungen gezogen hätte auf die Steuerung.(...)


Das war komisch für die Preise des Geräts. Völlig unerwartet. Nicht gut.

Denn wenn Klemme A Masse (braun) und Klemme B Mittelleiter (Rot) ist, soll es gut gehen.
Das Gerät schaltet die Weichen mit gleichgerichtete Strom der Lichttrafo 6611.
Klemme A und B (Fahrspannung) werden geschaltet, viavia zum Gleise (das Gerät ist dafür nur ist eine Durchreiche).
Also, beim umschalten kann die Logic des Geräts nicht abbrennen. Das kann nur wenn Klemme C und D angeschlossen wäre auf Rot und Braun der 6647. Jedenfalls, wenn das Gerät abgeraucht ist (meistens weist Rauch auf überhitzte Elko oder Dioden), sind die beide Trafo noch normal. Märklin Qualität geht über alles ...

.

Zitat

(...)ein Rätsel das wenn ich einen Wagon auf die Gleise stelle nach wie vor alle Weichenlaternen aus bleiben,
allerdings wenn ich eine Analog Lok drauf stelle alle Weichenlaternen leuchten obwohl der Fahrtregler auf 0 steht.
(...)
Die Weichenlaternen bleiben beim einschalten der Trafos dunkel,
erst wenn man eine Lok auf die Gleise stellt werden diese komischerweise Beleuchtet.
Der Fahrtrafo steht nach wie vor auf 0.



Diese Quotes sind die Schlüssel zu was passiert ist, zusammen mit der Grillierung des Geräts.
Was Fehlt in der Anleitung und Tams Elektronic immer hätte, ist Störungen und Störungsmeldungen, und eine Checkliste zur Fehlersuche. Das ist die schwache Punkt MBW-modellbahnen. Man ist so überzeugt das die Modul immer wirkt, das man auf Fehlersuche verzichtet. und das ist juridisiert Nachlässigkeit (schuldig). Das macht Kulanz in deine Fall eher wahrscheinlicher.



Grüße,
Jan Willem


 
Te22
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 67
Registriert am: 15.01.2013
Ort: regio Nord
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#19 von KGBRUS , 13.11.2020 14:12

Zitat

Zitat

Hallo Alex,

Trafos mit Gleichstrom Durchzumessen (Multimeter) macht wenig Sinn. Je nach Qualität des Multimeters ist das genauso aussagekräftig wie eine angeschlossene Currywurst.. Hast Du mal die Spannung gemessen?

Klemm doch mal eine Weiche an. Und guck ob die Beleuchtung geht. Oder schließe eine Birne direkt an Gelb und Braun an und schau ob die leuchtet.

Wie gesagt, ich glaube erstmal nicht das alle Trofos gehimmelt sind.
Die Aussage das die alle kaputt gegangen sind, weil die auf einer Masse lagen ist erstmal mit Vorsicht zu genießen.

Gruß

Kay



Hi Kay,

weiß nicht wie du auf die Idee kommst das es sich um Gleichstrom handelt?
es geht hier um die Trafos Märklin 6647 und 6611 die sind Wechselstrom, wüsste auch nicht das jemals von Märklin in H0 eine Gleichstrombahn gebaut worden wäre mit M Gleis....
und wenn die Trafos vor dem Einbau im Lichtstrom einen Durchgang hatten von 1 also unendlich und jetzt einen Durchgang von 2 Ohm aufweißen was der Leitungsdämpfung des Messgerätes entspricht denke ich schon mal das sie durch sind, zumal sie auf der Anlage einen Dauerkurzschluss verursachen.




Du redest von Durchgang gemessen, ich denke doch mit einem Multimeter. Ein Multimeter misst Ohm mittels Gleichstrom.
Und wenn man einen Trafo am Ausgang mit einem Multimeter Misst zeigt das Gerät höchstwahrscheinlich nur ein paar Ohm an. Da kann man nicht feststellen, ob der Trafo einen Kurzschluss hat oder nicht.

Wenn Du ein Multimeter (Messgerät) hast mache bitte folgendes:
Stelle den Regler des Messgerätes aus einen Wert größer 30V AC ~. Dann klemme die rote Strippe vom Messgerät an den Gelben Anschluß vom Trafo und die schwarze Strippe an den braunen Anschluss. Dann sollte das Messgerät 28 oder sowas anzeigen.

Hast Du kein Messgerät probiere das mit einer Weiche wie oben beschrieben.

Gruß

Kay


Gruss

Kay

Meine Anlage in Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=185605
Meine Anlage im Bau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=188707


 
KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 28.10.2020


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#20 von Bugwelle , 16.11.2020 00:51

Hallo Alex,

Zitat

...Bei der Kurzschlussaktion hat es mir alle 4 Trafos 6647 der Bahnversorgung zerschossen im Lichtstromkreis Durchgang
und meine 3 Lichttrafos 6611 auch alle das gleiche mit Durchgang da alle an der gemeinsamen Masse hingen.......


...habe an meinem 6647 eben mal gemessen: Stecker raus und alle Kabel ab, sonst misst man in die falsche Richtung (einen 6611 habe ich nicht).
Also, der Lichtausgang hat 1,1 bis 1,2 Ohm, der Bahnstrom hat bei "Vollgas" 1,2 bis 1,3 Ohm und er funktioniert einwandfrei.
Diese Trafos verkraften einen Kurzschluss locker, da sie einen Überlatungsschutz haben, der nur wieder abkühlen muss.

Der Schaltplan ist in erster Linie für Zweileiter-Gleichstrom (für Märklin irreführend) ausgelegt:
https://mbw-modellbahnen.de/WebRoot/Stor..._Harfe-2019.png
https://mbw-modellbahnen.de/epages/2ab77...22SBH%20GR-5%22

Erst wenn man den Text weiter studiert, erfährt man die abweichende Anschlussweise für Märklin-Wechselstrom:
Zitat: "An Klemme A bitte die in Fahrtrichtung liegende linke Schienenversorgung anschließen. An Klemme B die der rechten Schienenversorgung. Im Mittelleiterbetrieb an Klemme A eine Leitung von den Aussenschiene. An Klemme B die des Mittelleiters.
An Klemme C und D bitte einen separaten Wechselstrom / AC Trafo mit ca. 12 Volt anschließen.
Am Trafo dürfen keine weiteren Verbraucher angeschlossen werden. Nur die Steuerung.
Klemme A
Bitte den Anschluss mit der Zuleitung versorgen, die auch die in Fahrtrichtung linke Schiene versorgt. Beim Dreileitersystem die der Außenschienen.

Klemme B
Bitte den Anschluss mit der Zuleitung versorgen, die auch die in Fahrtrichtung rechte Schiene versorgt. Beim Dreileitersystem die des Mittelleiters.

Buchse C und D einen Wechselstrom / AC Trafo mindestens 12 Volt anklemmen."

Später: "Klemme 22
Hier werden ALLE MASSEANSCHLÜSSE DER WEICHE aufgelegt und beim Märklin-System tatsächlich und bitte ohne Nachfrage alle gelben Kabel. Es hat seine Richtigkeit." Zitat Ende.

Das kann zu Missverständnissen führen. Führen doch die blauen Schaltlitzen mit dem grünen oder roten Stecker die Masse.

Man hätte das besser formulieren sollen. Kann man aber so bezeichnen, führt aber zu Missverständnissen:
Während meines Fernmeldepraktikums in den 70ern gab es noch das sog. "Wählsysten 50"
Hier war die Masse grundsätzlich Plus. Zum Sprechen hatte man den gesiebten Gleichstrom "Minus S" und den ungesiebten als Arbeitsstrom für Relais usw, (Minus B).

Auch Oldtimer haben oft die Masse als Plus: https://oldtimer-foren.de/viewtopic.php?t=5776

Masse bedeutet in der Technik nicht immer automatisch Minus.
Halte aber die Formulierung "alle Masseanschlüsse der Weiche" in diesem Zusammenhang für unglücklich gewählt.

Ich hoffe, du konntest inzwischen die Trafos positiv testen.


Viele Grüße
Jürgen


 
Bugwelle
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 04.05.2020
Spurweite H0
Steuerung Control Unit 6021
Stromart AC, Digital


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#21 von Alex248 , 16.11.2020 22:13

vielen Dank Jürgen für deine Ausführliche Beschreibung des Aufbaus und wie und wo was angeschlossen werden soll.
Leider habe ich als Märklin AC den Fehler gemacht alle Verbindungen der Schiene auf Mittelleiter zu legen, da ich das so verstanden hatte laut der Beschreibung und natürlich gemeinsame Masse beim Fahrstrom geschaltet mit der Steuerung.
Einen Separaten Trafo für Gelb Braun habe ich genutzt den 6611 dachte die 40 W sind voll ausreichend nud den 2. Fehler gemacht eine 2. Schattenbahnhofsteuerrung auch noch mit anzuschliessen an den Kreis.

Damit habe ich wohl den so gefürchteten Weg frei gemacht zwischen den Klemmen Gelb und Rot eine Verbindung herzustellen.

Effekt war das meine Schattenbahnhofsteuerung komplett abrauchte und natürlich die Trafos den Geist wohl aufgegeben haben.

Sind jetzt neue bestellt für ca 450 Euro und warte täglich auf das eintreffen dieser.

Natürlich geht jetzt die Angst mit um das ich wieder was falsch anschliessen könnte und damit alles durchhaue.

Laut deiner Beschreibung gehört dann was hier als Aussenschiene beschrieben wird auf das braune Kabel also Masse am Gleis und nicht wie von mir auf Mitteleiter Bahnstrom rot.


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#22 von Bugwelle , 16.11.2020 23:19

Hallo Alex

Zitat

......Leider habe ich als Märklin AC den Fehler gemacht alle Verbindungen der Schiene auf Mittelleiter zu legen, da ich das so verstanden hatte laut der Beschreibung und natürlich gemeinsame Masse beim Fahrstrom geschaltet mit der Steuerung.....



Das wird die Ursache gewesen sein. Der Schaltplan ist ein Graus:
https://mbw-modellbahnen.de/WebRoot/Stor..._Harfe-2019.png

Zitat

Zitat:
Klemme A
Bitte den Anschluss mit der Zuleitung versorgen, die auch die in Fahrtrichtung linke Schiene versorgt. Beim Dreileitersystem die der Außenschienen.
Klemme B
Bitte den Anschluss mit der Zuleitung versorgen, die auch die in Fahrtrichtung rechte Schiene versorgt. Beim Dreileitersystem die des Mittelleiters. Zitat Ende


Klemme A rot, gehört also bei einer Märklin-Anlage an die Gleismasse!!!
Klemme B schwarz, an den Mittelleiter!!!
Da soll mann nicht durcheinander kommen.

Natürlich dürfen "gelb" und "rot" keine Verbindung haben (laut Märklin ist "rot" ja der Bahnstrom, laut Schaltplan die Gleismasse ).
Wie sich allerdings zwei Schattenbahnhofsteuerungen vertragen kann ich nicht sagen.

Trafos noch mal in Ruhe testen. Kabel abklemmen und jeden einzeln mit ner einfachen Glühbirne (Häuserbeleuchtung) testen.

Bei Klemme 1 geht an K1, wohl ein Schalt- oder Kontaktgleis (aber mit welcher Polung bei Märklin?) :
Zitat: Klemme 1
Hier wird der Anschluss K1 angeschlossen. Dazu die in Fahrtrichtung rechts liegende Schiene in der Länge einer Standartgeraden isolieren. Beim Dreileiterbetrieb den Mittelleiter. Am besten mit den vom Hersteller ihres Gleismaterials vorgesehen Isolierschuhen. K1 kann sich direkt vor der Einfahrt des Schattenbahnhofs befinden aber auch nach belieben so nah oder so weit wie möglich weg vor der ersten Einfahrtsweiche.
Bei Betätigung der Taster A müssen die Weichen vom Abstellgleis wegschalten und bei Betätigung der Taster B - F immer ins Gleis hinein.
Bei Falschschaltung die Kabel tauschen. Es gibt nur eine Lösung. Zitat Ende

Bei Klemme 2 und 3 kommen die blauen Kabel der Weichen (mit rotem und blauem Stecker) ran.
Zitat: 1. Weiche an Klemme 2 und 3
Hier die Plusleitungen (Schaltkabel) der ersten Weiche anschließen.
Wichtig !
Beim Dreileitersystem Märklin werden an 2 und 3 usw. der Weichenanschlüße die blauen Kabel angeschlossen.
Gelb immer an Anschlussklemme 22.
Es können alle gelben Kabel aller Weichen zusammengeführt und auf 22 gelegt werden.
Bitte nicht grübeln. Es ist richtig so. Nur so funktioniert es.
Vielen Dank* Zitat Ende


Unter Anderem besteht hier eine Gefahr mit Klemme 4 und 5,
Kein Hinweis, wie diese bei Märklin angeschlossen werden sollen:
Zitat: TIP!
Die Trennstellen und alle Anschlüsse im Abstellgleis befinden sich immer an der gleichen rechten Schiene.
Niemals auf der linken Schiene.
Die linke Schiene wird nie in Anspruch genommen.
Bitte befolgen Sie diese Regel*

Klemme 4
Schließen Sie hier den Abschnitt wie im Plan an.
Immer rechts immer da wo auch B an der Schiene aufgelegt wird.

Klemme 5
Schließen Sie hier den Abschnitt wie im Plan an.
Immer rechts immer da wo auch B an der Schiene aufgelegt wird. Zitat Ende


Viele Grüße
Jürgen


 
Bugwelle
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 04.05.2020
Spurweite H0
Steuerung Control Unit 6021
Stromart AC, Digital


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#23 von Alex248 , 17.11.2020 00:25

Versuche jetzt mal Zusammenzufassen was zusammen getragen wurde und hoffe ihr korrigiert mich falls ich was falsch verstanden habe.

Anschlussgleis in die Schattenbahnhofseinfahrt

Klemme A Braun von der Gemeinsamen Verteilerplatte, da ja die Massen sowieso beim M Gleis zusammen hängen und nicht Trennbar sind durch die Gleise
Klemme B rot von der Gemeinsamen Verteilerleiste für den Bahnhof der die untere Ebene versorgt und somit auch den Schattenbahnhofsbereich

Klemme C gelb direkt von einem eigenen Trafo 2

Klemme D braun direkt von einem eigenen Trafo 2

Klemme 1 an K 1 an Mittelleiter rot

Klemme 2 und 3 W1 die blauen über die WP2 Platine beide äußeren

Klemme 4 und 5 Mittleiter rot

und dann so fortführend für alle Weichen

von der WP 2 Platine alle gelben zusammen fassen auf einen Verteiler und von dort dann an Klemme 22

natürlich dort wo überall Trennstellen eingezeichnet sind diese mit Trennen (Pappe, Isolierband....)


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#24 von Bugwelle , 17.11.2020 00:27

Lies noch einmal, was ich oben gschrieben habe, oft ist die Polung nicht klar.
Ich hatte den Text oben noch nachträglich ergänzt.
Nur weil laut Plan ein Kabel an die rechte "Böschung" geht kannst du es nicht automatisch an die Märklin-Gleismasse anschliessen.

Zitat


Klemme 1 an K 1 an Mittelleiter rot




Klingt merkwürdig: K1 soll ein Schalt- oder Kontaktgleis sein. Das muss ein isoliertes Stück Mittelleiter sein.

Das heisst, da die Technik auf Zweileiter-Gleichstrom-Basis (Zweileiter haben keine Kontaktgleise) basiert, kann es sein dass in der Box ein sog. Stromfühler (wird bei Zweileiter wie ein Kontaktgleis benuzt) drinn ist, dann könnte Mittelleiter stimmen. Der Stromfühler spührt, dass hier eine Lok drüberfährt. Finde aber nichts in der Anleitung.

Klemme 2 und 3 sollen wohl die blauen Litzen der Weiche mit grünem und rotem Stecker sein. Wenn ich das richtig sehe, sind das im Schaltplan ein grünes und ein gelbes Kabel. Was für ein Chaos.

Klemme 4 und 5 war mir nicht ganz klar. Hab ich oben schon geschrieben.

Vieles ist mir in dieser Anleitung immer noch schleierhaft.
Ideal wäre, wenn dir einer helfen könnte, der so eine Steuerung schon einmal mit Märklin gebaut hat.

Einfacher wäre eine Schattenbahnhofsteuerung die wirklich für Märklin ist.


Viele Grüße
Jürgen


 
Bugwelle
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 04.05.2020
Spurweite H0
Steuerung Control Unit 6021
Stromart AC, Digital


RE: M Gleis Weichen und SBHGR 5

#25 von MoBaBramstedt , 18.11.2020 13:49

Hallo Alex,
ich habe zwei alte SBH -ZV3 (ähnlicher Anschluss) in Betrieb. Die Belegung der Klemmen A-D sollte soweit stimmen. Bitte denke daran, dass der Kontakt K1 vom Schattenbahnhof beim ausfahrenden Zug mindestens eine Zuglänge entfernt sein muss, zumindestens muss der letzte Schleifer eines Zuges außerhalb des Schattenbahnhofs sein. Sonst funktioniert die Schaltung nicht. Ich habe auch lange gebraucht, um die Steuerung zu verstehen. Ansonsten schreibe mich an, vielleicht können wir manches telephonisch klären. Wenn die Schaltung erst mal läuft, ist sie praktisch störungsfrei.
Gruß Robert


 
MoBaBramstedt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 313
Registriert am: 30.10.2010
Ort: Bei Bremen
Gleise C & K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz